Ergebnis 1 bis 7 von 7

Verpflichtungserklärung+Umzug

Erstellt von Harakon, 19.06.2002, 22:27 Uhr · 6 Antworten · 1.633 Aufrufe

  1. #1
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Verpflichtungserklärung+Umzug

    Was passiert, wenn man mit dem jetzigen Mietvertrag ne Verpflichtungserklärung abgibt und dann umzieht? Muß man nochmal verpflichten?

    Könnte ja sein, daß schonmal jemand die Situation hatte

    Gruß, Harakon

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Verpflichtungserklärung+Umzug

    Hallo Harakon, das interessiert doch die Ausländerbehörde dann nicht mehr. Diese steht ja an letzter Stelle der Institutionen die du/ihr bis zum Heiratsvisum durchlaufen müßt. Wenn also die Ausländerbehörde alle Unterlagen vorliegen hat, gibt sie der Botschaft in BKK bescheid und dann erteilt die Botschaft das Heiratsvisum ( genau heist es Visum über 3 Monate zum Zweck der Eheschließung).

  4. #3
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Re: Verpflichtungserklärung+Umzug

    Ich ziehe zum 1.9. in eine neue Wohnung. Und ich möchte die Verpflichtungserklärung für den neuen Wohnsitz haben.

    Jedoch bekomme ich die Verpflichtungserklärung erst ausgestellt, wenn ich in der neuen Wohnung bin (in 8 Wochen). Zusätzlich will das Amt von mir neben dem Mietvertrag auch Gehaltsnachweise der letzten 3 Monate (!) und den Krankenversicherungsnachweis, sowie Passdaten meiner Liebsten haben......es scheint, daß das in Bonn ein wenig komplexer ist.

    Letzte Änderung: Kheldour am 01.07.02, 08:29

  5. #4
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Verpflichtungserklärung+Umzug

    @Kheldour
    Besorge Dir die Verpflichtungserklärung doch in Deinem bisherigen Wohnort.
    Die Vorlage einer Krankenversicherung ist nicht vorgeschrieben kann aber im Einzelfall trotzdem verlangt werden. Bei der Deutschen Botschaft in Bangkok wirst Du sie so oder so benötigen.
    Wohnungs- und Gehaltsnachweis sind jedoch Vorraussetzung. Die Behörde will sehen, ob Du überhaupt in der Lage bist, Deine Freundin hier in Deutschland unterzubringen und zu ernähren.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  6. #5
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Verpflichtungserklärung+Umzug

    Das regelt zwar jede Behörde individuell und sie wird dir in der Regel auch nicht sagen, wieviel sie fordert, aber für ne normale Verpflichtungserklärung (Besuchervisum) sollten über den Daumen gepeilt 300 Euro frei verfügbares Einkommen und 12qm Wohnraum reichen, also eigentlich keine sehr hohen Anforderungen.

    Bei anderen Visa fordern sie allerdings anscheinend deutlich mehr Nettoeinkommen, das darf man also nicht durcheinanderbringen.

  7. #6
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Re: Verpflichtungserklärung+Umzug

    danke für den Hinweis. Im Moment will ich aber auch noch keine Einladung aussprechen. Da ich eigendlich erstmal aus den Kisten vom Umzug raus sein will, bevor ich die Süße herhole.

  8. #7
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Verpflichtungserklärung+Umzug

    über den Daumen gepeilt 300 Euro frei verfügbares Einkommen und 12qm Wohnraum reichen,
    Das gilt pro Nase, das hätte ich dazuschreiben sollen, für drei Bewohner (inkl. Besuch) also zusammen vielleicht 35-40qm und 800-1000 Euro + Miete etc. Nettoeinkommen.

Ähnliche Themen

  1. Verpflichtungserklärung
    Von burt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.05.09, 01:44
  2. Verpflichtungserklärung
    Von olisch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.05.07, 15:55
  3. Verpflichtungserklärung
    Von ChangKhao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.03.05, 12:36
  4. Verpflichtungserklärung
    Von JÖRG im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.08.03, 13:14