Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Verhör

Erstellt von Pixsos1, 13.10.2003, 01:18 Uhr · 14 Antworten · 1.719 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Verhör

    Hier ist mal ein kubanisches Beispiel einer Remonstration:
    http://people.freenet.de/casa-rogelio/ablehnung.htm
    Da steht dann haupsächlich:
    ------------------------------------------------------
    Begründung: (der Remonstration)
    Eine möglicherweise die Ablehnung begründende fehlende
    Rückkehrwilligkeit liegt nicht vor, da
    1. der Antragssteller zwar noch unverheiratet ist, jedoch kann ihm nicht unterstellt bzw. vermutet werden, dass das Besuchsvisum zu Heiratszwecken entfremdet werden soll, da ........ noch verheiratet ist. [o.ä.]
    2. der Antragsteller über eine Arbeitsstelle verfügt, welche er auf keinen Fall leichtfertig verlieren möchte.
    3. (entfällt !!!)
    4. der Antragsteller einen pflegebedürftigen Familienangehörigen hat, der auf dessen Hilfe angewiesen ist; (nicht in Deutschland, das ist schon wieder ARBEIT!!!)
    5. der Antragsteller Erziehungsberechtigter von (X) Kindern ist und er daher in keinem Fall beabsichtigt in der Bundesrepublik Deutschland langfristig zu verbleiben und seine Kinder in Kuba zurückzulassen; ihm dieses zu unterstellen, entbehrt jeglicher argumentativer Grundlage und müsste von Ihnen im Einzelnen nachgewiesen werden, da Sie sonst die Würde des Antragstellers ehrheblich verletzen würden, was den im GG der Bundesrepublik Deutschland verankerten Menschenrechten nicht entspricht.
    6. ....... [andere Gründe, bspw. eigene Wohnung]
    ------------------------------------------------------

    Bei allem, bitte nicht zu dick auftragen und die Intelligenz hinter dem Schalter beleidigen.

    Auch wenn keine extreme materielle Bindung an TH erkennbar ist, so bleibt doch die Liebe zur Familie, zu Thailand, das Heimweh und und und.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Verhör

    Das einfachste Mittel um Rueckkehrwillen zu signalisieren ist ein Bankkonto. €2500.- reichen da vollkommen aus.

    Bei uns wurde auch einmal die Rueckkehrwilligkeit bezweifelt, das Visum abgelehnt. Beim zweiten Versuch mit dem Guthaben auf dem Konto war Alles geritzt...

  4. #13
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Verhör

    @Dr. Locker
    Das hört sich gut an, und schön einfach!

    Haben die nie was von "PLUS" gehört? Da kann sie auch in Europa richtige ATMs nutzen und kräftig abheben, nicht nur den auf 2 Beinen.

    Wahrscheinlich geht die ganze Sache den Angestellten der Botschaft gehörig auf die Nerven, wer will schon täglich menschliche Tragödien vor dem Schalter erleben? .... So können beide Seiten schön das Gesicht waren, oder?

    Wie habt Ihr das gemacht? Die Einzahlung von Vorgestern im passbook sieht dann ja doch sehr nach fake aus ...

  5. #14
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Verhör

    @AndyLao
    Nun, der Beamte sagte uns, dass ein Guthaben von €2500.- auf ihrem Konto ausreicht und ich bin schwupps auf die Bank, das Geld ueberwiesen und Sie ist mit dem Bankauszug hin und alles war in butter.

    Ich war anfangs auch sehr skeptisch, da man sich das Geld ja leihen Kann und nachdem man den auszug vorgezeigt hat, den Betrag einfach wieder abheben...

    Eine wirkliche Garantie stellt das m. E. wirklich nicht dar, wird aber ohne Probleme akzeptiert...

  6. #15
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Verhör

    Hallo,

    wenn die Thai schon ein Kind hat ist dies nicht unbedingt ein Beleg für die Rückkehrwilligkeit. Sollte das Kind bei der Mutter oder Großeltern leben und die bisherige Arbeitstelle nicht im Wohnort gewesen sein, dann geht die Botschaft von einer "Entfremdung zwischen Mutter und Kind" aus. Alles live erlebt, als ich dort war.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12