Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Verhör

Erstellt von Pixsos1, 13.10.2003, 01:18 Uhr · 14 Antworten · 1.718 Aufrufe

  1. #1
    Pixsos1
    Avatar von Pixsos1

    Verhör

    Jetzt habe ich fast alle Papiere zusammen und bereite mich jetzt langsam darauf vor die Sachen runter zuschicken.

    Jetzt habe ich aber noch die Frage nach dem Gespräch meiner Freundin in der Deutschen Botschaft.

    Ist es mehr ein Verhör als ein Gespräch?
    Wielange dauert es so in der Regel?
    Welche Chancen hat man im Durchschnitt?

    Über antworten wäre ich dankbar !!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Verhör

    Wenn es sich um ein 3 Monatsvisum handelt und [s:32608deb72]nicht[/s:32608deb72]um ein Ehevisum, muss Sie sich auf diverse Fangfragen einstellen.

    Z.B., haben Sie alle notwendigen Papiere?

    wie Geburtsurkunde, Ehefähigkeitszeugnis, Ledigkeitsbescheinigung usw.

    beantwortet Sie auch nur Eine mit ja, so ist Schluss mit lustig!

  4. #3
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Verhör

    Das wichtigste scheint im Moment die Rückkehrwilligkeit zu sein.
    Wenn die Botschaft daran Zweifel hat, wird sie dem Antrag nicht stattgeben.
    Gur wäre eine ungekündigte Arbeitsstelle, Familie ( Kinder) , größeres Bankkonto das schon länger besteht, ...

  5. #4
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Verhör

    Ich kann nur noch mal sagen, es ist immer besser wenn man selber dabei ist. Meine Frau wurde niemals in irgend einer Weise befragt.

  6. #5
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: Verhör

    Also ...

    ... die letzte Visabeantragung in BKK ist zwar schon etwas her , aber dort wurde kein Verhör geführt, sondern ein Gespräch. Hier wurden gefragt, wer denn der Einlader ist und wo er arbeitet. Also - alles Dinge, die jemand, der eingeladen wird , einfach wissen sollte.

    Ich glaube, es gibt auch keine Standardfragen, sondern es liegt offenbar an der/dem Antagsteller/in und dem/der für die Visabeantragung zuständigen Mitarbeiter/in.

    Hängt vielleicht mit Tagesform, persönlichem Eindruck usw. zusammen.

    Gruß
    Conny

  7. #6
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Verhör

    Obwohl ich dabei war, wurden meiner Freundin auch ein paar Fragen gestellt. Oft sind es nur belanglose Fragen (wer wird besucht, wer ist das, was will man in Deutschland), aus denen sich bei falschen / unbedachten Antworten ein kleines Verhör entwickeln kann.
    Wichtg ist, dass man ehrlich antwortet und glaubhaft macht, dass man zurück nach Thailand will. Meine Freundin konnte dies mit der noch noch nicht stattgefundenen Uni-Abschlussfeier (die mit einem Prinzen / Prinzessin) belegen.
    Zum anderen soll Deine Freundin nichts von dem Müll glauben, den die Schlepper vor der Botschaft erzählen. Auch die zahlreichen Agenturen, die beim Ausfüllen der Formulare helfen geben oft nur falsche Ratschläge.
    Sie soll sagen (wenn sie gefragt wird), dass sie Deutschland kennen lernen will, Du ein Freund bist, sie nicht die Absicht hat zu heiraten und aus was für Gründen auch immer (kranke Mutter, Arbeit / Schule, zu pflegende kleine Geschwister ...) wieder zurück nach Thailand will.

    Dann kann nicht viel passieren.

  8. #7
    Avatar von Joe70

    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    206

    Re: Verhör

    Hi

    Zitat Zitat von seven
    Dann kann nicht viel passieren.
    Da mir die ganze Sache auch im Januar 2004 droht. Wann hattet Ihr das Interview gehabt?? Ein Kind hat meine Freundin, nur mit dem Job sieht es zur Zeit mau aus. Man könnte ja versuchen eine "Albi" Arbeitsbescheinigung zu bekommen inkl. "Albi" Einstellungsversprechen nach Rückkehr. Nur ich halte von der Sache nicht. Mein Spruch: Immer ehrlich bleiben und nichts ausdenken. Das einzigste wo ich noch am überlegen: Mit zur Botschaft ja/nein. Die sagen gut die Anderen tod jeden BesuchsVisa´s
    Es ist zum Haare raufen.

    MfG
    Joe70

  9. #8
    saparot
    Avatar von saparot

    Re: Verhör

    Ganz einfach:

    [move:1b2a839901]Wie man kommt gegangen , so wird man auch empfangen...[/move:1b2a839901]

    Ich hatte nie Plommplemms gehabt.

    Habe auch auch schon kuriose Gestalten dort gesehen, wo ich mich nicht wundere, dass da was nicht klappt bei denen wenn die auf die Botschaft kommen.

    Dickbäuchige Edeltouris im Singha "Muscle Shirt" und dicker Aloholfahne und unrasiert. Sicherlich eine große Stütze für die nach Deutschland ausreisewillige Dame in Ihrer Begleitung.

    Da war der selbst kaum der deutschen (Schrift)-sprache mächtige Hinterwäldler der sich auf seiner eigenen Botschaft nicht mal mit deutschen oder deutschsprachigen Thaiangestellten verständigen konnte.

    Ich möchte nicht wissen mit was für Typen die sich da Tag täglich rumschlagen müssen. Und trotzdem kann ich nur Gutes berichten, immer freundlich , immer hilfsbereit das Personal dort.

    Ich glaube, wenn es mal Plommplemm hat, es hat weniger mit den Frauen zu tun als mit der deutschen Begleitung.

    Sapi

  10. #9
    Avatar von Joe70

    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    206

    Re: Verhör

    Hi
    Zitat Zitat von saparot
    Ganz einfach:
    Ich glaube, wenn es mal Plommplemm hat, es hat weniger mit den Frauen zu tun als mit der deutschen Begleitung.

    Sapi
    Das war mir schon klar, das wenn ich mit meiner Freundin das Visum beantrage, Shorts usw. tabu sind. Gute Schuhe, Hose und Hemd und schon steht Dir die Welt offen. (Bei Ihr natürlich auch. Ich weis Thaischalterbeamte können schnell eingeschnappt sein) Unser Problem ist nur, das zur Zeit sehr viel an der Rückkehrwilligkeit festgemacht wird. Und dazu zählt ja leider ein GUTER Job inkl. Papiere. Und den hat Sie nicht. Vom Alter sieht das eigentlich auch gut aus. (Sie 23 Jahre / ich 32 Jahre )Auch das Englisch ist sehr gut.
    Ich werde jetzt nochmal in mich gehen. Zur Zeit sagen 80% bei mir: Geh mit zur Botschaft. Nur Ihr Boyfriend werde nicht sein. Denn das ist glaube tödlich zur Zeit.

    MfG
    Joe70

  11. #10
    Pixsos1
    Avatar von Pixsos1

    Re: Verhör

    Es ist doch zum Kotzen. Sorry aber irendwie kann ich das nicht anders sagen.

    Wir versuchen es jetzt!! Ich habe heute die Papiere losgeschickt und jetzt ist sie dran. Sie hat Angst aber irgendwie muss es doch klappen. Ich werde in den nächsten Tagen, so glaube ich, viele beruhigende Gespräche nach Thailand führen müssen.
    Bei uns ist ein fehlender Job. Mal schauen, wie es wird.

    Ich kann jetzt nur noch beten und mich auf ihre Fähigkeit verlassen....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte