Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46

Vaterschaftsanerkennung und FZF

Erstellt von Sybers123, 26.01.2012, 17:27 Uhr · 45 Antworten · 4.685 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Sybers123

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    182
    Versteh schon aber bis jetzt haben sogut wie alle eine gemacht. Aber ich will nun mal nicht da ich ja sonst unter anderem eine Kaution ablegen müsste in der Ausländerbehörde, da mein Gehalt net ausreichen würde. Hab kein bock mehrere Tausend Euro wieder bei denen zu lassen. Also sagst du Franky sie dürfen das 100 Prozentig net verlangen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Wenn du einigermassen Deutsch lesen und verstehen kannst, dann sollte dir eigentlich klar sein, dass es fuer die Forderung keine Rechtsgrundlage gibt. Fordern koennen sie es, wenn dem niemand widerspricht stoert dies ja auch niemanden.

    Dann sollen sie die Forderung nach einer VE erstmal schriftlich stellen.

  4. #43
    Avatar von Demagoge

    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    7
    Hallo,

    Vom Grundsatz her brauchst du, ihr dir keine Sorgen machen.
    Wie schon von vielen anderen hier erwaehnt brauch deine Lebenspartnerin den A1 Sprachkurs und Test nicht nachweisen.
    Euer Kind hat wie richtig geschrieben als Geburtsrecht Anspruch auf die deutsche Staatsbuergerschaft.
    Da die Vaterschaftsanerkennung eine von der Mutter des Kindes exklusiver gefuehrter Ablauf ist bist du lediglich derjenige der am Ende die Vaterschaft anerkennt, per Unterschrift.
    Die Vaterschaftsanerkennung ist primaer von der Mutter des Kindes “gefuehrt”. Das heisst Sie ist diejenige die zustimmt das du der Vater des Kindes bist.
    Bei dem ganzen “Prozess” werden eine Anzahl von Dokumenten, Uebersetzungen gefordert.
    Ist die Vaterschaftsanerkennung durchgefuehrt mit gleichzeitiger moeglicher Erklaerung zur Namensfuehrung (das Kind hat dann deinen Nachnamen z.B. auch wenn ihr nicht verheiratet seid) ist der naechste logische Schritt moeglich die Beantragung des Reisepasses (deutsch) fuer euer Kind.
    Hat bei uns 4 Wochen gedauert (Antrag Reisepass bis Eintreffen Reisepass in Thailand).
    Ist dies alles vollzogen dann kann deine Freundin einen Antrag auf Familienzusammenfuehrung FZF) stellen. Wieder eine Menge Uebersetzungen, Legalisationen, Kopien etc..
    Wir haben uns eine Vorabzustimmung von der zustaendigen Auslaenderbehoerde (ABH) geholt und nachdem diese an die Botschaft gesendet (per Email) wurde konnte das VISA in den Pass eingeklebt werden. (Dauer Vorlage Unterlagen bis zur Visaerteilung, 1 Tag).
    Theoretisch darf die ABH keine Nachweise wie z.B. Verpflichtungserklaerung, Nachweis Wohnraum, A1 Sprachtest fordern (gesetzlich geregelt) in eurem Falle des FZF.
    Dennoch beschleunigt, vereinfacht die freiwillige Beibringung dieser Papiere den Prozess erheblich.
    Ist ja in deinem, euren eigenen Interesse.
    Meine Partnerin hat den A1 gemacht obwohl Sie ihn nicht brauchte, Sie will ja nach Deutschland und es schadet ja nun wirklich nicht, auch auf lange Sicht und sollte in ihrem eigen Interesse sein.
    Das VISUM (fuer 3 Monate) wird mit dem Zusatz versehen das die Einreise nur zusammen mit dem Grund (euer Kind) erfolgen darf.
    Ist Sie und das Kind dann in D geht es ab zur ABH und der Aufenthaltstitel wird beantragt. Das ist dann nach Erteilung mittlerweile im Cheque Kartenformat (in unserem Falle 110 EUR und 3 Jahre gueltig, laengstens jedoch solange wie der Thailaendische Pass von ihr).
    Sollte die ABH Sachen fordern die gesetzlich nicht gefordert werden duerfen, so kannst du dies beanstanden, dir juristischen Beistand holen und wirst wohl am Ende Recht erhalten, schneller wird es dadurch nicht.
    Also kannst auch gleich “mit offenen Karten” spielen und das alles umgehen.
    Wenn du mehr Fragen hast, frag, hab den ganzen Prozess gerad frisch hinter mir und heirate in 2 Wochen.
    Gruss
    Demagoge

  5. #44
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Sybers123 Beitrag anzeigen
    Versteh schon aber bis jetzt haben sogut wie alle eine gemacht. Aber ich will nun mal nicht da ich ja sonst unter anderem eine Kaution ablegen müsste in der Ausländerbehörde, da mein Gehalt net ausreichen würde. Hab kein bock mehrere Tausend Euro wieder bei denen zu lassen. Also sagst du Franky sie dürfen das 100 Prozentig net verlangen.
    lies dir mal die Antworten und Fragen eines sybers123 in i4a durch.

  6. #45
    Avatar von Demagoge

    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    7
    Danke fuer den hint!

  7. #46
    Avatar von Sybers123

    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    182
    JA so ist es :-) trotzdem Danke.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Vaterschaftsanerkennung und Familienzusammenführung
    Von Frank im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.06.11, 22:42
  2. Vaterschaftsanerkennung, was tun beim Amphur?
    Von Rambutan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.07.10, 16:28
  3. Vaterschaftsanerkennung
    Von Joggel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.05.07, 13:37