Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Vaterschaftsanerkennung und Familienzusammenführung

Erstellt von Frank, 05.06.2011, 18:15 Uhr · 23 Antworten · 3.719 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von mic008

    Registriert seit
    06.11.2010
    Beiträge
    9
    kam mir auch merkwürdig vor, aber angeblich wäre die entbindung überhaupt kein problem.
    müsste man nochmal nachhaken...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Frank

    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    6
    Erstmal danke an dieses Forum.
    Es ist wirklich sehr interessant hier.

    Meine Zukünftige war noch nicht verheiratet.
    Ich war jetzt bei meinem zuständigen Standesamt und habe mir eine "Anerkennung der Vaterschaft" besorgt. Die werde ich wohl benötigen, da die
    Papiere doch noch nicht ganz vorhanden sind . Ich werde mir jetzt noch beglaubigte Kopien von meinem Reisepass und eine Aufenthaltsbescheinigung besorgen.
    Die Vaterschaftsanerkennung und die beglaubigte Kopie von Reisepass ersetzt (wenn ich das richtig verstanden habe) meine Anwesenheit in der deutschen Botschaft für den Fall,
    dass die Papiere oder auch das Baby nicht rechtzeitig fertig werden.
    Die Aufenthaltsbescheinigung werde ich übersetzen lassen und mal versuchen ob man das nicht als Ersatz für ein EFZ verwenden kann

  4. #23
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    [QUOTE=mic008;889806]wenn ich richtig vom zuständigen berater informiert wurde, werden die kosten einer entbindung in D mit einer reisekrankenversicherung abgedeckt,
    nicht aber evtl anfallende vorsorgeuntersuchungen!
    diese versicherung würde (laut aussage) beim ADAC 350€ für 6 monate kosten.

    Reise-Krankenversicherung des ADAC - für Besucher in Deutschland
    Mic008,
    es gibt KV für Schwangere, aber die musst Du abschließen vor 8 Monaten. D.h. die Versicherung wird erst wirksam, wenn nach Abschlußdatum weitere 8 Monate vergangen sind und die Frau entbindet. Niemand versichert eine schon Schwangere. Ich kenne das Prozetere genau, weil ein Freund von mir genau dieses Problem vor einem halben Jahr hatte.

    Gruß wansau

  5. #24
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Frank,
    dann ist ja alles besten.... zumindest für die Vaterschaftsanerkennung.
    Alles andere wird noch Nerven und Geld kosten.... und nicht zu vergessen, viel Zeit mitbringen nach LOS..... oder Teegeld...wenn´s denn in Beamtenstuben möglich ist.

    Gruß wansau

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.04.12, 08:10
  2. Vaterschaftsanerkennung und FZF
    Von Sybers123 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.04.12, 00:04
  3. Vaterschaftsanerkennung, was tun beim Amphur?
    Von Rambutan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.07.10, 16:28
  4. Vaterschaftsanerkennung
    Von Joggel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.05.07, 13:37