Seite 9 von 37 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 370

Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand

Erstellt von Peter, 13.08.2001, 11:31 Uhr · 369 Antworten · 33.527 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    P.S. Ich kenne in Thailand und insbesondere im Isaan eine ganze Menge grundehrliche, hart arbeitende Leute.
    Ausgerechnet solche Leute bringen es weder in Deutschland noch in Thailand zu etwas , .. habe ich mal irgendwo gelesen..

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Ausgerechnet solche Leute bringen es weder in Deutschland noch in Thailand zu etwas , .. habe ich mal irgendwo gelesen..
    Ok, der Punkt geht an Dich!!

  4. #83
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Ausgerechnet solche Leute bringen es weder in Deutschland noch in Thailand zu etwas , .. habe ich mal irgendwo gelesen..
    Stimmt, grundehrliche und hart arbeitende Menschen (keine auch mal Neinsager) werden hier wie dort, immer von eiskalten und profitgierigen Subjekten der Gesellschaft ausgenutzt. Zuviel Ehrlichkeit und Anstand bringt in der heutigen Egoisten-Gesellschaft mehr Nachteile, als Vorteile.

  5. #84
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    ein interessanter Artikel in der NATION


    MANY THAI families no longer have time for each other nor do they have warm relationships, due to financial struggle and overly long journey time to and from work.Many suffer from debt and reportedly lack goals to boost family ties and stability.

    Smartphone chat links like "Line" have become a way to connect family members and keep them together.

    These are some of the grim findings of a recently revealed "Thai Urbanised Family 2014" research.

    The study was organised by the Rakluke Learning Group (RLG), the Thai Health Promotion Foundation and the Family Studies Association. It was conducted through face-to-face interviews with 2,040 breadwinners living in 11 cities and the focus group method to cover in-depth study of interesting points raised.

    The goal of the research was to get a clear image of lifestyle, attitude and behaviour of Thai families in city areas and develop a body of knowledge and raise public awareness of the issue.

    The study found economic struggle remained a major factor - affecting Thai families' wellbeing, relationships, financial status and care of elderly members, RLG research centre head Supa.... Korwanichakul said.

    Most people didn't understand family roles or how to be a strong family; a third of respondents |said they were unsure if they had taken proper care of their families, she said.

    This was because many lacked social links to learn from good models and an education system - while city folks' isolated lifestyle meant a lack of community interaction.

    Twenty per cent didn't have a shared family goal, mainly due to a lack of time (30 per cent) because they were busy making a living, Supa.... said.

    Sixty per cent of respondents with shared family goals were focused on financial matters - not other matters such as raising children and providing education, family saving, or preparing for old age, the study said.

    Some 30 per cent of respondents misunderstood that if they didn't have children or the kids had already grown up, the families no longer needed to set goals.

    City dwellers' family ties were shaky, the study said. The problematic situations cited were: a lack of conversation due to lack of trust (40 per cent); coercion (60 per cent); family members not rational when solving a problem (33 per cent); verbal, mental abuse or abandonment (34 per cent); physical abuse (11 per cent).

    Such problematic ties also led to family members' lack of desire to set shared family goals or to share common activities. Five per cent of respondents said their families had absolutely no common activity - half of this group cited the reason as "no time."

    However, the most cited common activity among families was having a meal together (82 per cent), followed by watching a movie together (59 per cent) and spending a special occasion or holiday (52 per cent), the study said. Although family life was overwhelmingly linked to economic struggle, two thirds of the families said they had "moderate" to "low" knowledge about financial management due to lack of time to learn and the notion that money matters were complex.

    Thirty per cent of city families had no savings, and 65 per cent had debts.


    The researchers recommended; the promotion of family education, active ageing, and financial literacy; a cut in journey time by improving quality of near-home schools and improving public transport for accessibility and an appropriate fare; and setting up public spaces and family centres.
    Money, commuting time and poor social skills taking a heavy toll on Thai families - The Nation

  6. #85
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ich bin weder häßlich noch bin ich schön, das ist schonmal ne gute Ausgangslage. Von 20 Frauen mögen mich vielleicht nur 2, und ich nur 1, aber es reicht.
    Heißt du mit richtigem Namen vielleicht zufällig B. Sanders ?




  7. #86
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Ja vielleicht ist es ne Einstellungssache, es ist leichter andere zu überzeugen wenn man von sich selbst überzeugt ist.
    Ich gehe zum Beispiel auch nicht zu einem Kunden um einen Kostenvoranschlag abzugeben, sondern um mir einen unterschriebenen Auftrag mitzunehmen.

    Klappt meistens.

  8. #87
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.485
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Was trinkts Du denn an einem Sonntag Nachmittag oder Freitags ?
    jedenfalls kein Cola Light ,so wie du....

  9. #88
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    ich habe meiner Mutter noch nie Geld gesendet ....
    Du bist ja auch keine Thai-Frau.....

    aber den kleinen Egoisten würde ich sofort unterschreiben, wenn ich gefragt werden sollte.......

  10. #89
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Mann, was für ein gefühlsloses Gesindel schreibt denn hier.

    Wir ünterstützen den mittlerweile über 80 Jahre alten, alleinstehenden Vater meiner Frau mit ca. 100 € im Monat (für Essen; Arzt; Wat, etc). Mir ist scheicegal ob die Geschwister auch Geld geben oder nicht. Mir würde nicht mal im Traum einfallen diese Frage zu stellen und das ggf. gegenrechnen.

    Übrigens habe ich meine Oma, die auch nur eine mickrige Rente bekam, jahrelang unterstützt. Und ja, der Businessplan war, wie vorher gewußt negativ; sie ist arm wie eine Kirchenmaus gestorben.

    Auch da habe ich nicht gefragt, was ihre Töchter denn machen sollen/können.
    Ja, das Geld tut Euch nicht weh und bringt viel Hilfe vor Ort....

    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    man fragt sich immer öfter ,ob nicht manche im "alles Nutt.en ich versauf mein Geld selber" Forum besser aufgehoben wären.
    Diesen solltest Du am Freitag aufmachen, der passt zu Dir.

    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Bei manchen fragt man sich unwillkürlich: Sind die wirklich so borniert und geizig oder sind es die Gröfaz - die "grössten Freier aller Zeiten", wollen aber um Gottes Willen nicht zugeben, was sie schon in der Pampa versenkt haben.
    Ich persönlich hab da so einen Verdacht.

    Was ist denn dabei der alten Muddi mal das Dach zu reparieren, dass es nicht reinregnet und eine gescheite Krankenversicherung zu bezahlen. Mich persönlich kostet der Spass ca. 1000 € im Jahr, also ca. 80€ imm Monat. Da sind dann auch ein paar Tage Urlaub am Meer mit drin. Meine Frau legt nochmal das Doppelte drauf.
    Damit lässt es sich gut schlafen, ich möchte auch nicht vor vollendete Tatsachen gestellt werden, dass jetzt sofort 300k für eine Operation fälllig sind.

    Also hochgerechnet zahlen wir zusammen ca. 250 € im Monat und alles ist in Ordnung.

    Und weiter?
    Die 250€ sind gut angelegt, wenn sie nicht dazu führen, das sich die ganze Bagage auf die faule Haut legt. Dann wäre es nur halbschlau, 120.000,00 THB p.a. zu überweisen.

    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Sehe ich aehnlich Antares,

    wenn zur Versorgung der alten Leute ein Haus mit 3 Schlafzimmern
    und 2 Carports gehoert.......

    dann weiss ich auch nicht mehr
    und von solchen Beispielen hat man ja hier oder in anderen Foren auch schon gelesen,

    mancher Farang betruegt sich wohl lieber selbst
    Sehe ich auch so.

    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    In Deutschland schaut man sich die Familie vorher an, in die man einheiratet. Wer das in Thailand nicht macht und dann böse erwischt wird ist selber schuld.

    Wenn man beim Besuch der Familie feststellt, das diese in einem Drecksloch lebt, den lieben langen Tag in der Hängematte fläzt und die Schnapsflaschen am Boden herum liegen sollte man sich die Einheirat (und damit den späteren Ärger) lieber sparen.
    Liebe macht blind. Und meist sind "sie" ja superfreundlich, so lange Du alle Parties bezahlst.

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ich schicke kein Geld an Schwiegermama, immer nur direkt an Mädels zwecks Weiterbildung, in Thailand kostet die VHS nämlich einiges.

    Eine Freundin von mir legt mein Geld in Thailand gewinnbringend für mich an und kauft Land, da werde ich dann später wahrscheinlich Ganja pflanzen.
    555555
    Das Land möchte ich sehen.

    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Da gebe ich Dir recht Alder,

    was anderes sage ich ja auch nicht,

    aber noch ein Motorrad oder ein Buffalo nach Thailand, waehrend der eigene Mann sich,
    hier einpisst muss ja auch nicht sein.

    Was ist eigentlich wenn die Thaifrau sich hier einpisst,
    sammelt die Sippe in Thailand und geht gemeinsam zur Khasikorn und sendet etwas Geld ?

    Wie ist es bei einer deutschen alten Schwiegermutter ?

    Schliesst sich die Dorfgemeinschaft in Thailand zusammen und unterstuetzt die arme alte Dame in DACH
    ?
    Natürlich würden sie im Notfall eine Spendenaktion machen, an dem sich das ganze Dorf beteiligt. Ist doch "Ehrensache"........

    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Wenn man irgendwann keine Chicks mehr fuer umsonst bekommt. Aber da sind dann die Schwiegermuetter juenger als man selbst
    Umsonst gibt es die doch immer, aber nicht immer kostenlos........

    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich ein kleines Problem MM.
    Ein Mod hat darum gebeten den Sockenschuss aussen vor zu lassen, weil er sich selbst nicht äussert.
    Habe mich sofort gefragt, warum datt dann? Datt Murksel äussert sich hier ja auch nicht.

    Gibt es da von euch eine Richtlinie, an die man sich halten kann?

    (ist mir aber eh egal.)
    Wenn es Dir egal ist, warum postet Du dann? Mir ist es NICHT egal. MM hate schon bessere Zeiten, als er noch in /von Singapur hin und her fliegen durfte. Zu lange Thailand am Stück verändert manche Menschen. Zu viel heisse Luft. Die Mentalität? Visa-Bestimmungen? Nobody knows.

    Ich halte mich einfach an Absprachen. Schon immer in meinem Leben.

    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ich bin da schmerzfrei. Auch nicht negativ. Buriram hat nun mal eine Rennstrecke. Warum? Weiss ich nicht. Die Frage sollte doch vielmehr lauten, wie bekommt man einen Pajero auf 200. Das mit dem Chiptuning hab ich noch nie geglaubt.

    Aber zurueck zur Realitaet. Bin gerade zur Hauseinweihung einer Cousine irgendwo rechts vom Airport. Hier fliesst Bier und Fusel seit um 8 frueh. Alles Isaanfluechtlinge hier. Da lob ich mir den Integrationswillen und Pragmatismus. Glueck auf
    Passt schon....irgendwie.

    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Ob arabische, chinesische oder thailändische Schriftzeichen - ich finde Tatoos generell potthässlich.

    Meine Frau verdient ihr eigenes Geld. Es ist/wäre mir egal, wenn sie davon etwas ihren (ganz sicher nicht bedürftigen) Eltern gibt. Sie meckert ja auch nicht mit mir, wenn ich Geld für Zigaretten ausgebe während sie Nichtraucherin ist.
    Tatoos und Gepiercte sind für mich auch ein no-go.

    Wenn sie ihr selbst verdientes Geld weiter verschenkt, soll sie es doch machen. So lange sie nicht komplett Dein Geld zum eigenen Lebensunterhalt aufbraucht, aber davon gehe ich in Eurem Fall mal nicht aus.

  11. #90
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Aber zurueck zur Realitaet. Hier fliesst Bier und Fusel seit um 8 frueh. Glueck auf
    Na ob das wirklich glücklich macht Nimm dir an anderen ein Beispiel und nutz mal lieber die Nachtstunden für

Seite 9 von 37 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand
    Von Philip im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.12, 20:00
  2. Schwiegermutter in Thailand unterstützen
    Von kosamet im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 06.03.11, 09:54
  3. Unterstützung der Familie in Thailand
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.12.04, 15:55
  4. Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand
    Von bergmensch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 08:24
  5. Schwiegermutter in Thailand gestorben - was nun ?
    Von Manfred im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.03, 21:01