Seite 26 von 37 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 370

Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand

Erstellt von Peter, 13.08.2001, 11:31 Uhr · 369 Antworten · 33.516 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat von Kubo ..................... denn die dortige Militärdiktatur gilt als Nachweis dafür, das es sich um ein sicheres Herkunftsland handelt..
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so?
    Ich kann es nicht glauben, obwohl, wir sind ja in Deutschland.
    Ja, es ist aber so. Weil wir in Deutschland sind und mit uns oder den USA befreundete Militärdiktaturen als sichere Herkunfts- und auch Investitionsländer gelten. Da gibt es dann auch nichts mehr vom Weltpolizisten USA zu demokratisieren. In Thailand sowieso nicht, weil sich dort Militär und Königshaus besonders gut verstehen und gemeinsam dafür sorgen, dass das Volk von ihnen richtig regiert wird.

    Ist aber hier nicht das Thema.. also schnell zurück zur Schwiegermutter-Unterstützung.., bevor der thailändische Sozialstaat uns zuvorkommt..

  2.  
    Anzeige
  3. #252
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Warum koennen nicht die soehne ihre Muetter unterstuetzen ?

    Die werden doch in jungen Jahren auch mehr gepaeppelt,
    also sollen sie doch "zurueckzehlen"
    oder sich eine patente Farangfrau suchen,

    das kann doch nicht in der Hauptsache an den Toechtern haengen,

  4. #253
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Selbst der Tourismus bringt gerade einmal 10% des BIP ein und wird damit oft weit überschätzt in seiner Bedeutung,
    respektive den deutschen Hanseln,die glauben Thailand müsste ohne ihre paar Kröten verhungern.

  5. #254
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    respektive den deutschen Hanseln,die glauben Thailand müsste ohne ihre paar Kröten verhungern.
    Genau, darum gibt es auch nix,

    die werden wegen uns Ehemaennern schon nicht verhungern

  6. #255
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.508
    Schau mal Joergi,

    Geldsendungen von Dir würden ja auch nur was
    bringen wenn Du es denn von Herzen gern tätest.
    Von daher machst Du für Dich alles richtig.

  7. #256
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Ich wuerde auch gern mal die Geschichte von der Thaifamilie die von Herzen ihr Haus verkauft
    weil ihre Tochter oder Schwiegersohn in Deutschland arbeitslos sind, denn geben ist doch seeliger denn Nehmen

    wenigstens eine Story, aber nicht von Socci

  8. #257
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.689
    @Chak, sorry, aber a bisserl mehr ist es doch! Inkl. indirekter Effekte liegst Du bei ca. 17 bis 20% des generierten BSP. Außerdem finden die Intererssierten ihre zukünftigen Gspusis wohl eher in den Touri-Gebieten als auf den Reis- oder anderen Feldern.

  9. #258
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Genau, darum gibt es auch nix,
    Warum so extrem, Joerg?
    Wenn jemand unverschuldet in Not geraet, kann man doch durchaus helfen, wenn es nicht die eigene Existenz gefaehrdet.

    Im uebrigen, wer bin ich, dass ich meiner Partnerin vorschreibe, was sie mit ihrem selbst verdienten Geld macht?
    Solange sie ihren Verpflichtungen im eigenen Haushalt nachkommt ist doch alles im gruenen Bereich.

    Ausserdem waere es doch ausgesprochen aergerlich, wenn man dement im Rollstuhl in der Pampa vegetiert und die Familie sagt:" Wir jebben nix".

  10. #259
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Weltweit alle Auslandsthailänder zusammen dürften deutlich weniger als ein % im Vergleich zum BIP beitragen.
    Soweit also deine Schätzung..
    Nichts Genaues weiß man aber leider nicht , denn..

    bei der Berechnung des BIP die Leistungen von In- und Ausländern zusammen erfasst. Wenn ich dann im Fall der glorreichen Auto-Exportnation Thailand daran denke, dass Thailand lediglich die verlängerte Werkbank ausländischer Konzerne ist, und dass die wiederum ihre Erlöse zum wahrscheinlich größten Teil ins Ausland zu ihren Stammsitzen transferieren, dann sieht es mit dem , was den Thais von ihrem statistisch so gewaltig aussehendem BIP netto in der staatlichen Haushalts-Kasse bleibt, schon gar nicht mehr so doll aus.

    Nur das können sie in Thailand aber selbst wieder investieren oder anderweitig verbraten. Zu einer eigenen Auto- oder wenigstens Mopedfabrik hat es dabei bisher ja wohl leider noch nicht gereicht..
    Für die Gelder, welche durch die weltweit "verteilten" , hauptsächlich weiblichen privaten "Außendienstler" im Devisen-Beschaffungsdienst für bedürftige oder auch weniger bedürftige Familienangehörige nach Thailand überwiesen werden, ist es überhaupt nicht erforderlich , das z.B. erst mal in Thailand ein teures Auto in von ausländischen Konzernen errichteten Fertigungsstätten ..BIP-steigernd und die Statistik schönend.. produziert werden muss, von dessen Erlös dann vielleicht noch ein mickrig kleiner Teil des erzielten Nettogewinns tatsächlich in Thailand bleibt.

    Was von den Geldschickern als Unterstützung ins Land kommt, sind jedoch reine Netto-Gewinne für die Thais in ihrem schönen Thailand.

    Ein Vergleichen mit dem gesamten BIP , in welche die Zahlungen sowieso schon statistisch und natürlich BIP-steigernd eingerechnet sind, ist daher nur dazu geeignet, diese Anteile als möglichst gering ..vermuten.. zu lassen.

    Leistungsunabhängige Gewinne für Thailand bringen auch nicht nur die eintreffenden Unterstützungszahlungen für Schwiegermütter , Kinder und Geschwister. Dazu wären auch noch die von vielen Thais und ihren Farang-Männern vorgenommenen Geldüberweisungen zu zählen, die zu dem Zweck erfolgen, früher oder später mal in Thailand Land- und Hausbesitz zu haben und dort dann leben zu können. Auch das sind Geldeingänge, für die von Thailand keinerlei Leistungen im z.B. Exportgeschäft zu erbringen sind..

    Geldbringer zum Wohle ihres Herkunftslandes.. Das sind die Thaifrauen mit ihren Farangs weltweit. Statistisch werden die dadurch für Thailand erzielten Erträge nicht separat erfasst, so dass jeder nur nach seiner eigenen Einstellung dazu die Beträge einschätzt und mit Statistiken vergleicht, die er dazu für relevant hält.

    Bei den über Thailand zu findenden Statistiken sollte man sowieso besonders vorsichtig sein.. Wenn man die meist angegebene Arbeitslosenquote von unter einem Prozent betrachtet, sollte man die ganze Statistik inklusive aller sonstigen Hochrechnungen doch besser ..vorsichtshalber.. in die Tonne treten..

  11. #260
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Die Bezeichnung "verlaengerte Werkbank" ist im Bezug auf Thailand falsch.

    Verlaengerte Werkbank bedeutet die Auslagerung bestimmter Produktionsschritte, wobei das Ergebnis in die urspruengliche Fertigung reintegriert wird.
    Die extremen Importzoelle in Thailand zwingen aber die Automobilindustrie, die Endmontage in Thailand zu machen.
    Somit hat Thailand zwar keine eigenen Fahrzeugmarken, aber Fahrzeugproduktion.


    Thailand hat etwa 70 Millionen Buerger. Gehen wir davon aus, dass traditionell die typische Thaifamilie 2 Kinder hat.
    Unterstellen wir nun, dass jeder 2. Buerger eine auslaendische Einkommensquelle hat, was ich fuer voellig ueberzogen halte, kommen wir auf 17.5 Millionen Empfaenger von Geld aus dem Ausland.

    Weiterhin reduzieren wir das angeblich schoengerechnete BIP auf die Haelfte, also knapp 200 Mrd USD.
    Um auch nur halbwegs relevant fuer die Thailaendische Wirstchaft zu sein setze ich mal frech 5 % vom BIP an.
    Somit muesste jeder der 17.5 Millionen virtuellen Thai mit Auslandsbezug jeden Monat ueber 500 USD nach Thailand tragen.

    Das ist jetzt nur eine wilde Ueberschlagsrechnung, die aber zeigt, dass Chak mit seiner Einschaetzung im Zielgebiet liegt.

Seite 26 von 37 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand
    Von Philip im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.12, 20:00
  2. Schwiegermutter in Thailand unterstützen
    Von kosamet im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 06.03.11, 09:54
  3. Unterstützung der Familie in Thailand
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.12.04, 15:55
  4. Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand
    Von bergmensch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 08:24
  5. Schwiegermutter in Thailand gestorben - was nun ?
    Von Manfred im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.03, 21:01