Seite 24 von 37 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 370

Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand

Erstellt von Peter, 13.08.2001, 11:31 Uhr · 369 Antworten · 33.538 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Benni,

    ich arbeite gern, ich bumse und esse gern, ich liebe es Musik zu machen, hier und auch mal da zu sein, ich mag eine warme Nacht, aber auch den Spaziergang im Schnee bei -20 Grad, manchmal bin ich maulig, launisch, unzufrieden, doch meist ausgeglichen und ich habe akzeptiert das mein Leben so läuft wie es läuft. Es könnte schlechter sein, vielleicht auch besser..... Aber das Bessere ist nur des Guten sein Feind.

    Mein Leben besteht aus wenigen Highlights und um meine Sattheit und Sorgenlosigkeit würde mich der Großteil der Menscheit beneiden also bin ich zufrieden, ich hab zu essen und zu trinken, eine Familie, ich bin gesund. Mir reicht das als Basis.
    Da sind wenige Nuancen, die mich von deiner Einstellung unterscheiden.
    Das mit dem gerne Arbeiten ist eines. Habe heute Jubiläum, 45 Jahre Sozialversicherung. Ich ersetze mal gerne mit Pflichtbewusstsein.

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Nun, ich arbeite ziemlich lässig, hab keinen Boss der mich nervt. Die Zeiten als ich mich anstrengen musste sind vorbei. Klar gibt's auch mal Ärger und Nerv, aber im Großen und Ganzen bin ich Profi genug um cool zu sein. Ich will weder Ruhestand noch Rente sondern arbeiten solange ich kann. Arbeit und Leben gehört für mich zusammen.

  4. #233
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ... ich arbeite gern ...
    Hm, das ist bei einem Selbständigen vermutlich leichter nachzuvollziehen als bei einem abhängig Beschäftigten.

    Klar, mag auch ein abhängig Beschäftiger gerne arbeiten. Aber immer? Und egal mit was auch immer man konfrontiert wird und ganz gleich wie viel Zeit dabei drauf geht? Vielleicht gilt auch hier: "die Menge machts dass ein Ding Gift ist"

    Gerade im Thailand-Urlaub genieße ich die Zeit und die Möglichkeit alles sein lassen zu können, was ich nicht will.
    Andererseits, dass sich in Thailand so gar niemand findet, dem meine Anwesenheit echtes Geld wert wäre, geht mir auch manchmal durch den Kopf.

  5. #234
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ein Wirtschaftsfaktor in Thailand sind wir definitiv nicht.
    Oke, ist hier nicht mehrheitsfaehig.
    Aus gutem Grund ist das hier nicht mehrheitsfähig. Denn bei dem Geld welches in Form von Unterstützungszahlungen für Eltern, Geschwister und Kinder der im Ausland lebenden und mit Farangs verheirateten Thaifrauen nach Thailand fließt, handelt es sich um Netto-Gewinne für Thailand, welche vollkommen unabhängig von normalerweise in der Exportwirtschaft zu erbringenden Gegenleistungen erzielt werden.

    Bei angeblich allein schon in Deutschland lebenden 50 - 60.000 Thaifrauen und den dazugehörigen Farangs kommt bestimmt schon eine nicht zu unterschätzende Summe Unterstützungsgelder zusammen. Natürlich in keiner speziellen Statistik nachzulesen.

    Um diese Nettogewinne mit der Lieferung von Exportgütern zu erzielen, müsste eine Menge in vielfachem Wert der leistungsunabhängigen Unterstützungs-Geldtransfers ins Ausland geliefert werden, weil ein Umsatzerlös natürlich nicht als Nettogewinn betrachtet werden kann. Davon müssten erst noch die Herstellungs- und Vertriebskosten abgezogen werden. Kein Problem aber bei den eintreffenden Unterstützungszahlungen.. Da kommen stets leistungsunabhängige Netto-Gewinne ins Land.

    Und nicht nur solche, die von Deutschland aus transferiert werden, sondern die kommen auch aus anderen Ländern Europas und z.B. auch aus den USA auf die gleiche, von keiner Güterlieferung abhängigen Art und Weise.

    Alles fliesst sozusagen durch Einbahnstraßen-Pipelines in Richtung Thailand und addiert sich dort in der Summe zu einem durchaus wichtigen Wirtschaftsfaktor.

    Dazu kommen dann noch regelmäßig besondere "Zusatzleistungen" von Farangs , welche z.B. ihre in Deutschland erwirtschafteten und zusammengesparten Gelder ganz optimistisch mittels Kauf von Land auf den Namen von zuvor mittellosen Thais in den Isan- oder sonstigen Thailandsand setzen.

    Für die nach Thailand ohne Aussicht auf Wiederkehr eingeschleppten Devisen gibt es dann einen Pachtvertrag, der bereits den Eigentümernamen des vom Farang beglückten und zum Landeigentümer erhobenen Thai-Bürgers trägt. Im Endeffekt ist das Farang-Geld weg und das Land sowieso. Sehr oft ..vorzeitig.. auch das, was von mitgebrachten Geld darauf zuvor noch gebaut wurde.

    Die Wirtschaftskraft Thailands wurde jedoch dank Geldtranferierer- Farang gestärkt, so dass er sich trotzdem noch ..rückblickend.. als wichtigen Wirtschaftsfaktor Thailands betrachten darf.

  6. #235
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Ich arbeite eigentlich immer, allerdings mit dem Kopf. Selbst in Thailand checke ich geschäftliche Möglichkeiten ab und greife dort zu wo es sich für mich lohnt, der Spaß kommt deswegen nie zu kurz und steht auch mal im Vordergrund. Ich glaub das hält mich geistig rege, ich empfinde es nicht als Hamsterrad wie Benni ja so oft meint. Ich lebe mich dabei aus und hab mein Vergnügen an guten Geschäften die ja meist auch ganz interessant ablaufen mit unterschiedlichsten Menschen als Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern

  7. #236
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Klar, mag auch ein abhängig Beschäftiger gerne arbeiten. Aber immer? ...................................
    Ich hatte Jobs, wo ich richtig gerne und viel, als abhängiger Beschäftigter gearbeitet habe.
    ich hatte mich mit meiner Arbeit identifiziert, ich war Macher, Anstosser und Problemlöser.

    Ich wurde aus Kostengründen gekündigt.

    Heute habe ich einen Job, den ich ohne Eigenmotivation erledige. Meine Firma hat in mir einen loyalen Partner, nicht mehr oder weniger.

  8. #237
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ... ich empfinde es nicht als Hamsterrad wie Benni ja so oft meint.
    Möglicherweise sieht er es aus einer Perspektive, die den meisten Menschen dieses Planeten mangels Masse vorenthalten bleibt und von daher auch nicht unbedingt für jeden nachvollziehbar ist.

  9. #238
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Möglicherweise sieht er es aus einer Perspektive, die den meisten Menschen dieses Planeten mangels Masse vorenthalten bleibt und von daher auch nicht unbedingt für jeden nachvollziehbar ist.
    Um aus der Perspektive eines Hamsters zu urteilen, muss man Hamster sein.

  10. #239
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Andererseits, dass sich in Thailand so gar niemand findet, dem meine Anwesenheit echtes Geld wert wäre, geht mir auch manchmal durch den Kopf.
    Dann bist du aber ein sehr sensibler Geldbringer in Thailand..

    Wenn du ein Land suchst, dem lediglich deine Anwesenheit schon echtes Geld wert ist, wirst du dich wohl oder übel schnellstens als Kulturbringer getarnt auf den Weg nach Deutschland machen müssen.

    Damit nichts schief läuft bei der Ankunft und Registrierung als Geldholer aber möglichst dunkel anmalen und über Lampedusa einreisen. Flüchtende aus Thailand sind unserem Staat kein nachgeworfenes Geld wert, denn die dortige Militärdiktatur gilt als Nachweis dafür, das es sich um ein sicheres Herkunftsland handelt..

  11. #240
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    ..................... denn die dortige Militärdiktatur gilt als Nachweis dafür, das es sich um ein sicheres Herkunftsland handelt..
    Ist das wirklich so?
    Ich kann es nicht glauben, obwohl, wir sind ja in Deutschland.

Seite 24 von 37 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand
    Von Philip im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.12, 20:00
  2. Schwiegermutter in Thailand unterstützen
    Von kosamet im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 06.03.11, 09:54
  3. Unterstützung der Familie in Thailand
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.12.04, 15:55
  4. Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand
    Von bergmensch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 08:24
  5. Schwiegermutter in Thailand gestorben - was nun ?
    Von Manfred im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.03, 21:01