Seite 21 von 37 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 370

Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand

Erstellt von Peter, 13.08.2001, 11:31 Uhr · 369 Antworten · 33.453 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    stelle ich mir auch besser vor als unter den xenophopen Hasspredigern und Rechtsprols
    ja logisch Benni,

    es ist nirgends so schön und idyllisch wie bei Dir, wo immer du auch grade sein magst. Im dschungeligsten Dschungel oder am sandigsten Beach mit dem schönsten Sonnenaufgang und den frischesten Früchten.

    Bei mir scheint die Sonne bei angenehmen 25 Grad, frische Brötchen und ebensolche Butter, herrliche Konfitüre und Hähnchenbrust in Aspik + Salami........

    wenn da nur nicht 25 syrische Flüchtlinge direkt vor mir ihre Gebetsteppiche ausbreiten würden um ihre Maschinenpistolen darauf auseinanderzubauen und zu ölen, der Hassprediger gleich aus der Nachbarschaft peitscht sie mit markigen Sprüchen ein......

    also da schmeckt das perfekte 4,5328 Minuten Ei aus biologischem Anbau..... ähhh von freilaufenden Katzen auch nicht mehr so recht.

  2.  
    Anzeige
  3. #202
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen

    Ich möchte mal behaupten, dass 95% der Damen die sich einen Ausländer zulegen (ich weis, hört sich nicht gut an) finanzielle Hintergründe haben, oder hatten.
    Genau so sehe ich das auch. Ganz normaler und einfach zu verstehender Vorgang, wenn man die Hintergründe betrachtet.
    Zunächst hat jede junge gut aussehende Thaifrau überhaupt keinen Drang, sich ausgerechnet einen Farang zuzulegen. Die wird von Thaimännern umschwärmt wie die Blüte von den Bienen und wählt sich dann als Partner auch einen dieser Landsleute aus. Wenn der Thaimann sich dann aber früher oder später ..oft nach der Geburt von ein oder zwei Kindern.. als untauglich und unwillig zur Ernährung der von ihm geschaffenen Familie erweist, hat er in Thailand die Möglichkeit, sich einfach "aus dem Staube" zu machen, ohne dass ihm wie z.B. in zivilisierteren Ländern die in solchen Fällen zuständigen Behörden und Gerichte die "Hammelbeine" langziehen und ihn z.B. auch zur weiteren Unterstützung der von ihm produzierten Nachwuchses verdonnern.

    In Thailand steht so eine von ihrem einstigen Supercasanova im Regen stehen gelassene Thaifrau aber ganz dumm da und ist gezwungen mitsamt ihren Kindern wieder ins Elternhaus zurückzukehren und dort quasi Asyl zu beantragen, was ihr auch in den meisten Fällen von den Eltern und sonstigen noch vorhandenen Mitgliedern des Familienclans gewährt wird.

    Ihrer Familie kann und will sie ..anständigerweise.. natürlich nicht auf der Tasche liegen und versucht dann , selbst einen Beitrag zum eigenen Unterhalt und dem ihrer Kinder zu leisten. Nur ist dieser Versuch schon dadurch sehr erschwert, weil sie vor ihrer Familiengründung mit dem Thaimann leider keine Berufsausbildung hinter sich hatte.

    Tja, und dann bleibt zum Geldverdienen nur noch die Möglichkeit, sich in Berufen bzw. Tätigkeiten zu engagieren, deren Bezahlung in Thailand so saumäßig gering ist, dass ein solches Arbeitsverhältnis angesichts der auch in Thailand immer mehr steigenden Lebenshaltungskosten geradezu als ausbeuterisch bezeichnet werden muss.

    Die bei Besserverdienenden ..häufig Thaichinesen.. tätigen Haushaltshilfen oder zum Bettenbeziehen und Saubermachen in Touristen-Hotels angestellten Thaifrauen verdienen dann im ganzen Monat gerade mal so viel (bzw. wenig..) Geld als "Festgehalt" , wie ein Farang im gleichen Hotel für schon ein oder zwei Übernachtungen auf den Tisch blättern muss.

    Da ist es doch ganz klar, dass diese anscheinend "von Natur aus" reichen und beim Tip-geben meist auch noch großzügigen Farangs für praktisch jede denkfähige Thaifrau , die zuvor schon bei ihren Partnerschaften mit Thaimännern schweren "Schiffbruch" erlitten hat und demzufolge die Schnauze endgültig voll von ihren männlichen Landsleuten hat, in der Ehe mit einem dieser von Natur aus schon wohlhabenden bzw. reichen Farang die für sie optimale Lösung aller vorhandenen Probleme sieht.

    Dabei können sich Thaifrauen allerdings nicht besonders gut vorstellen, dass es sich bei den in Thailand aufkreuzenden Farangs durchaus nicht nur um wohlhabende Leute handelt, sondern dass sich auch die in Europa in ziemlich weit unten gelegenen Einkommensstufen durchs Leben schlagenden Farangs durchaus mal einen günstig angebotenen Thailand-Trip leisten können. Die Chance, bzw. die Gefahr einen in Europa von seinen Landsleuten eher in Richtung "Hungerleider" eingestuften Farang zu "erwischen" , um den besser informierte europäische Frauen vorsichtshalber bisher einen großen Bogen gemacht haben, ist also ziemlich groß..

    Das heißt jetzt nicht, das keine Liebe oder Zuneigung im Spiel war, oder ist. Nur verlässt Niemand sein Heimatland, seine Familie, seine Freunde/Freundinnen und das persönliche Umfeld ohne wichtige Gründe und schon gar keine Thai! Die wenigen 5% oder eher weniger, bilden die absolute Ausnahme.
    Richtig, so sehe ich das auch. Was Liebe oder Zuneigung angeht, muss die bei der Suche nach einem Farang anfangs aber überhaupt nicht im Vordergrund gestanden haben. Bei den meisten von ihren Thai-Männern, also den "Erstbesteigern" (..salopp ausgedrückt) später schwer enttäuschten Frauen standen Liebe und Zuneigung natürlich zunächst im Vordergrund, doch das war eben nicht von erträumter und erwünschter Dauer.

    Normal also, dass sich so etwas beim zweiten Versuch (..mit dem "rettenden" Farang) nicht wiederholen soll..und deshalb kann sich Liebe und Zuneigung zu ihm nicht blitzschnell, sondern eben erst nach einer gewissen Zeit entwickeln. Kann.. und tut es auch, wenn der Farang sich als passender Partner erweist.

    Was die Thaifrau dann unter einem "passenden" und liebenswertem Farangpartner versteht, wird auch unterschiedlich sein. Bei manchen soll es ja vorzugsweise der lebende Geldautomat sein.. Das hört und liest man jedenfalls häufig..

    Egal, ..auch so einer kann doch wegen dieser ganz besonders attraktiven Eigenschaft schon sehr geliebt und verehrt werden. Wahrscheinlich viel mehr als ein permanent unter Geldmangel leidender Kiniau , der als Ersatz für mangelnde finanzielle Potenz höchstens mal mit einer durch Einwurf blauer Pillen vorübergehend gestärkten anderen Potenz aufwarten kann..

  4. #203
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    richtig Kubo, gut analysiert so wirds häufig ablaufen..... aber....

    nicht alle Menschen denken und handeln so analytisch und verstandesgemäß, bei den meisten Menschen bestimmt nicht der Verstand die Handlungen sondern unerfüllte Bedürfnisse die irgendwo unklar formuliert aus Frustrationen geboren sind.

    Ich denke die meisten schlittern in irgendwas rein und steuern das nicht wirklich, sowohl die Farangs als auch die Mädels. Die Begründung für das eigene Verhalten wird erst später formuliert und nicht selten versteht keiner der Akteure was eigentlich passiert ist und warum.

  5. #204
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ja logisch Benni,

    es ist nirgends so schön und idyllisch wie bei Dir, wo immer du auch grade sein magst. Im dschungeligsten Dschungel oder am sandigsten Beach mit dem schönsten Sonnenaufgang und den frischesten Früchten.

    Bei mir scheint die Sonne bei angenehmen 25 Grad, frische Brötchen und ebensolche Butter, herrliche Konfitüre und Hähnchenbrust in Aspik + Salami........

    wenn da nur nicht 25 syrische Flüchtlinge direkt vor mir ihre Gebetsteppiche ausbreiten würden um ihre Maschinenpistolen darauf auseinanderzubauen und zu ölen, der Hassprediger gleich aus der Nachbarschaft peitscht sie mit markigen Sprüchen ein......

    also da schmeckt das perfekte 4,5328 Minuten Ei aus biologischem Anbau..... ähhh von freilaufenden Katzen auch nicht mehr so recht.
    was ich eigentlich sagen wollte, Rolfi Bua, net jeder muß zwingend in die ärgere Unsympathlerfamilie reinheiraten, wenn man eine Thai ehelicht.

  6. #205
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    ...........95% der Damen die sich einen Ausländer zulegen (ich weis, hört sich nicht gut an) finanzielle Hintergründe haben, oder hatten. Das heißt jetzt nicht, das keine Liebe oder Zuneigung im Spiel war, oder ist. Nur verlässt Niemand sein Heimatland, seine Familie, seine Freunde/Freundinnen und das persönliche Umfeld ohne wichtige Gründe und schon gar keine Thai! Die wenigen 5% oder eher weniger, bilden die absolute Ausnahme.
    Das ist doch weltweit so.
    Auch in D steht nur eine Minderheit auf exotische Beziehungen. Die Mehrheit ist zu bequem zu binationaler "Anstrengung" und liebt vor allem den gleichen, europiden Typ.

  7. #206
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Man muss sich halt von einer Frau ohne Kinder finden lassen, das hilft ungemein.

    Ich haette auch nie gedacht das ich mal eine thailaenderin heirate,
    eigentlich sind die nicht so mein Typ,
    aber es ist nunmal passiert und das ist sehr gut so.

  8. #207
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    was ich eigentlich sagen wollte, Rolfi Bua, net jeder muß zwingend in die ärgere Unsympathlerfamilie reinheiraten, wenn man eine Thai ehelicht.
    du leistest Dir ja sogar den Luxus auf nächtliches Fischen mit Schwiegerpapa zu verzichten, und das trotz der vielen Idioten auf Samui.

    So fristen wir hier auch unser Leben, auch wenns ungleich viel viel schwerer ist kurz hinter dem Polarkreis. Macht hier auch nicht wirklich Spaß des Nachts mit nem Taxi durch menschenleere Dörfer zu fahren.

  9. #208
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    sag Bua, kann man rein theoretisch mit dem Dampfknüppel auch einen schwarzen Afghanen ziehen?

  10. #209
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    sag Bua, kann man rein theoretisch mit dem Dampfknüppel auch einen schwarzen Afghanen ziehen?
    S.h.i.t gibts kaum noch, es gibt eigentlich nur noch Gras. Ich rauch aber schon Jahre nicht mehr, solltest vielleicht auch mal runterkommen.

  11. #210
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    na, ich rauch' seit Jahrzehnten überhaupt nichts. Is' g'sünder und man ist fitter und klarer im Kopf. Aber manche im Kontext unlogische und argumentativ unzusammenhängende Postings deinerseits erinnern mich an gewisse Kreise ganz alter Tage mit den Stimulanzen bei der Hand, welche einzunehmen in der richtigen Dosierung angebracht wäre.

Seite 21 von 37 ErsteErste ... 11192021222331 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schlaganfall der Schwiegermutter in Thailand
    Von Philip im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.12, 20:00
  2. Schwiegermutter in Thailand unterstützen
    Von kosamet im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 06.03.11, 09:54
  3. Unterstützung der Familie in Thailand
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.12.04, 15:55
  4. Einladung für die Schwiegermutter aus Thailand
    Von bergmensch im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 08:24
  5. Schwiegermutter in Thailand gestorben - was nun ?
    Von Manfred im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.12.03, 21:01