Ergebnis 1 bis 8 von 8

Unterstützung der Familie in Thailand

Erstellt von wingman, 18.12.2004, 20:08 Uhr · 7 Antworten · 1.866 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Unterstützung der Familie in Thailand

    Liebe Listies,
    nun doch einen neuen Tread.
    Wie habt ihr die Unterstützung der Familie, evtl. noch Kind/er in Thailand geregelt und in welcher Höhe sind diese real erforderlich?
    Wie hoch ist die Gefahr nur den "Sanuk" zu fördern ?

    Liebe Grüsse
    Wingman

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.818

    Re: Unterstützung der Familie in Thailand

    Hängt von den persönlichen Verhältnissen und Verpflichtungen ab.

    Die eine hat eine kranke Mutter, die sie ünterstützen muß,
    die andere kommt aus Verhältnissen, wo sie unabhängig von familiären Verpflichtungen ist.

    Wenn Du als Selbständiger Leasingverträge am Hals hast,
    und z.Z. eine flaue Auftragslage, sind Deine Verpflichtungen auch nicht pauschal für eine reiche Thai abzuklären, die sich einen Deutschen anschaffen will.

  4. #3
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Unterstützung der Familie in Thailand

    Diese Frage kann eigentlich nur zu unendlichen Diskussionen fuehren, die am ende nichts bringen

    Jeder hat seine ganz indiviuelle eigene Familiensituation - wie kann man auf so etwas auch nur ansatzweise pauschal Antworten, das geht nicht!

    Letztendlich muss jeder selber entscheiden was noetig ist und was nicht - wieweit er das mittragen will oder nicht.

    Kenne ich deine Frau, kenne ich deine ( Thai ) Familie - kenne ich die familiaere Situation der anderen Member hier? Nein!

  5. #4
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Unterstützung der Familie in Thailand

    Hallo 'Flügelmann'...

    Schau' mal hier, da haben sich bereits einige zur Frage der Unterstützung geäussert - Geschädigte und weniger Geschädigte ;-D

  6. #5
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Unterstützung der Familie in Thailand

    Auh weia, das sind teils ja Aussichten . Aber so schlimm muss es ja nicht kommen . Ich habe ja positive Hoffnung das alles halbwegs normal und vernünftig bleibt. Aber es scheint sich hartnäckig die Meinung zu halten Farangs müssen unendlich Reich sein . Mein Gehalt in Th. Bath ist ja toll :bravo: , aber hier in Euro .

    Schöne Grüsse
    vom Wohnzimmerdriver

  7. #6
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: Unterstützung der Familie in Thailand

    Zitat Zitat von wingman",p="197891
    Aber es scheint sich hartnäckig die Meinung zu halten Farangs müssen unendlich Reich sein . Mein Gehalt in Th. Bath ist ja toll :bravo: , aber hier in Euro
    Hallo Wingman,

    genau darum musst du abwarten bis dein Zwerg hier ist. Wir verdienen hier nunmal ein vielfaches dessen was eine Frau durch normale Arbeit in LOS verdienen kann. Wenn sie erst mal hier ist, liegt es auch an dir, dass sie schnell erkennt das hier in Deutschland die Ausgaben um ein vielfaches höher sind.

    Meine Kleine hat das sehr schnell begriffen und die ältere Tochter, die ihren Job hingeschmissen hat um wieder zur Schule zu gehen, wurde ganz schnell zusammengestaucht damit sie sich wieder einen Job sucht. Hat sie auch getan und daher werde ich sie auch hinsichtlich einer Samstagsschule unterstützen.


    phi mee

  8. #7
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Unterstützung der Familie in Thailand

    Zitat Zitat von wingman",p="197862
    Liebe Listies,
    nun doch einen neuen Tread.
    Wie habt ihr die Unterstützung der Familie, evtl. noch Kind/er in Thailand geregelt und in welcher Höhe sind diese real erforderlich?
    Wie hoch ist die Gefahr nur den "Sanuk" zu fördern ?
    wieder mal nicht die Finger von den einschlägigen 'Büchern' lassen können? Diese Fragen KANN dir NIEMAND beantworten - außer deine Frau und ihre Familie.
    Also lass die Schubladen in Ruhe und warte doch erstmal ab. Oder hast du schon jetzt so wenig Vertrauen? Dann zieh besser die Bremse bevor es zu spät ist.

  9. #8
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Unterstützung der Familie in Thailand

    Hallo Tel,
    nein ich denke nicht das ich die Bremse ziehen müsste . Bis jetzt habe ich von ihr aus dazu keinerlei Gründe :bravo: . Mich hat nur interessiert wie die anderen diese Sache handhaben. Aber es wird so sein, das nur sie mir alles genau erklären kann. Das meiste weis ich bereits.

    Liebe Grüsse
    Wingman

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Antworten: 355
    Letzter Beitrag: 17.07.12, 16:12
  3. Thailand ´Bei Familie´ etc 2009
    Von Lukchang im Forum Literarisches
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 23.09.09, 15:19
  4. KV für Familie in Thailand.
    Von paulsson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.09, 14:02
  5. Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 15.01.05, 15:25