Seite 4 von 36 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 356

Unterstützung der Familie (Eltern+Konsum?) in TH ab wann

Erstellt von wasabi, 29.05.2012, 10:13 Uhr · 355 Antworten · 26.249 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    @wansau: meine Frage ging eher dahin ob Ihr VOR der Heirat und VOR dem Kennenlernen der Familie Beträge überwiesen habt.
    Sollte aus meiner Schilderung herauszulesen sein. Aber um es für Dich nochmal zu manifestieren.... NEIN. Ich habe vorher nichts an die Familie abgedrückt, es gab auch nie eine Forderung. Meine Frau und ich haben uns ohne die Familie kennengelernt. Zufällig eben, welche Dankesdarbietungen sollte ich denn da hegen.
    Was mir aber bei solchen Beiträgen immer sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass Farangs glauben ohne regelmäßige Zuwendungen oder Sinsod, geht die Traumfrau andere Wege. Ist dies mit Altersdemenz oder Torschlußpanik zu begründen? Wer denkt, er kann seine Freundin/ Frau mit Geldspenden an die Familie erobern, ist auf dem falschen Dampfer. Diese Beziehung bleibt dann nur eine wirtschaftliche.... Wie hat ILS richtig geschrieben... ich kaufe doch keinen Wasserbüffel.
    Mir ist es im Grunde völlig egal, meinetwegen, könnt Ihr einen Kredit bei der Bank aufnehmen um die Familie glücklich zumachen.... nochmals mein Ding ist das nicht.

    Gruß wansau

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    wasabi
    Avatar von wasabi
    @sunnyboy: Meine Liebste hat (zum Glück) keine Kinder die in TH oder sonstwo versorgt werden müssen und hat vorher in der EU im Hotel gearbeitet. Da sie dort umsonst essen und wohnen konnte und recht sparsam gelebt hat waren die Beträge an die Familie recht hoch. Weitergehende "Dienstleistungen" wurden von Touristen immer mal wieder angefragt (die Deutschen waren hier top scorer) aber abgelehnt. Sie kommt nicht aus dem Barlady Milieu.

  4. #33
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Wenn sie vorher in der EU gearbeitet hat, hättest du dir den Sprachkurs vielleicht sparen können. Wenn keine Kinder und nur die Eltern da sind, liegt die allgemeine Unterstützungsrate bei ca. 5000 Baht. Das ist das was ich so im direkten Bekanntenkreis mitkriege.

    Ist eigentlich auch einfach verargumentiert, du bist die Familienplanung in Deutschland gestalten und da kann man nicht Unmengen nach Thailand überweisen.
    Meine Frau wurde damals vor der Hochzeit, auch von ein paar falschen Freundinnen heiß gemacht. Sie hat mich einmal gefragt und es gab eine Antwort und danach kam sie nie wieder auf den Gedanken.

    Gruß Sunnyboy

  5. #34
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Und wieder so ein Beitrag , der am Thema völlig vorbei geht .
    Hier geht es doch nicht darum , ob jemand die Fam. unterstützen will ,
    sondern ob er das kann ! ! ! !

    Sombath
    Ich bezog mich auf Kommentare wie folgenden

    "Wenn meine Frau mir sagen würde, dass sie Geld für die MONATLiCHE Unterstützung der Familie braucht - kann sie packen."

    Da geht es also nicht ums Können, sondern ums Wollen.

  6. #35
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Weitergehende "Dienstleistungen" wurden von Touristen immer mal wieder angefragt (die Deutschen waren hier top scorer) aber abgelehnt.
    OT: Und da sich dies herumspricht, sind Jobs in Hotels o.ä. oftmals ein beliebter Weg, "um an Farangs zu gelangen". In Thailand.

  7. #36
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von ILSBangkok Beitrag anzeigen
    Ok, ich will fair sein: Familie will Geld = Die Beziehung ist rein Business. Meist fordern nur arme verlotterte Bauerfamilien Geld vom Farang. Ihr geht diesels Business ein, bekommt die Tochter, aber was ist die Tochter wert? Sie wird, wenn es hochkommt einen Sack Reis erben! Tolles Business seit ihr eingegangen ;)
    Schon mal drueber nachgedacht, dass das Sozialversicherung ist, wie sie in fast ganz Asien seit Jahrhunderten erfolgreich funktioniert? Mit der Familie als Angelpunkt anstelle eines aufgeweichten, ueberteuerten und untauglichen Renten- und Versicherungssystems in z.B. Deutschland? Geht hier nicht um Geld vom Farang, geht darum, dass Kinder die Eltern unterstuetzen nach ihrem Vermoegen. Der Farang wird Teil der Familie und entsprechend Leistungstraeger.

    Sicherlich gibts auch hier schwarze Schafe und Abzockversuche. Soviel Intelligenz muss dann aber jeder selbst aufbringen, sich mit den Gepflogenheiten des Gastlandes vertraut zu machen und diese Kenntnisse in die Tat umzusetzen.

  8. #37
    ILSBangkok
    Avatar von ILSBangkok
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Sollte aus meiner Schilderung herauszulesen sein. Aber um es für Dich nochmal zu manifestieren.... NEIN. Ich habe vorher nichts an die Familie abgedrückt, es gab auch nie eine Forderung. Meine Frau und ich haben uns ohne die Familie kennengelernt. Zufällig eben, welche Dankesdarbietungen sollte ich denn da hegen.
    Was mir aber bei solchen Beiträgen immer sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass Farangs glauben ohne regelmäßige Zuwendungen oder Sinsod, geht die Traumfrau andere Wege. Ist dies mit Altersdemenz oder Torschlußpanik zu begründen? Wer denkt, er kann seine Freundin/ Frau mit Geldspenden an die Familie erobern, ist auf dem falschen Dampfer. Diese Beziehung bleibt dann nur eine wirtschaftliche.... Wie hat ILS richtig geschrieben... ich kaufe doch keinen Wasserbüffel.
    Mir ist es im Grunde völlig egal, meinetwegen, könnt Ihr einen Kredit bei der Bank aufnehmen um die Familie glücklich zumachen.... nochmals mein Ding ist das nicht.

    Gruß wansau

    Truewords

  9. #38
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Leute ihr verfallt immer wieder in gleiche OT-Schema. Noch ein paar Posts in der Art und wir haben wieder die Standarddiskussion die wir immer bei diesen Freds haben und nie auf einen Punkt kommen.

    Der einzige Diskussionspunkt bei diesem Fred ist eigentlich nur wieviel ist angemessen.

    Gruß Sunnyboy

  10. #39
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Der einzige Diskussionspunkt bei diesem Fred ist eigentlich nur wieviel ist angemessen.
    War doch schon beantwortet. ~5000B.

    Ich persoenlich geb nichts, macht alles Frauchen, liegt aber in diesem Range.

  11. #40
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Was mir am Rande der Thematik noch einfällt , es sollte nicht nur das wieviel sondern auch das wenn nicht geklärt werden.

    "Wenn nicht" heißt für mich, es geht wirtschaftlich was schief und es sind keine Überweisungen an die Eltern möglich.

    Gruß Sunnyboy

Seite 4 von 36 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kinder in TH ohne Eltern
    Von andiho im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 20.08.11, 11:10
  2. Besuch bei den Eltern
    Von alpinelawine im Forum Treffpunkt
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 19.02.10, 23:30
  3. Unterstützung der Familie in Thailand
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.12.04, 15:55
  4. Einverständniserklärung Eltern
    Von Krasang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.12.02, 20:49