Seite 13 von 25 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 248

Unterstützt ihr die thailändische Familie eurer/s Frau/Mannes?

Erstellt von Make, 29.07.2010, 19:27 Uhr · 247 Antworten · 23.722 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    dir ist aber hoffentlich bekannt, dass die thailändischen Alten jetzt auch eine monatl. Unterstützung vom Staat bekommen.

    Wenn ich hier so die Beträge lese, was mache ich denn bei einem ehemaligen thailändischen Staatsangestellten mit einer flotten Pension .

    Man kann die Thematik nicht verallgemeinern, hat ja nicht jeder in eine Armutsfamilie eingeheiratet. Wenn die entsprechende Grundversorgung vorhanden ist, warum sollte man etwas schicken.

    Noch eine Generation weiter, dann ist die Thematik "Kinder haften für ihre Eltern" auch für die Thailänder erledigt.

    Gruß Sunnyboy
    naja Sunny, ich habe ja gesagt die Kinder sind den Alten gegenüber finanziell verpflichtet, das gilt logischerweise nur bei Bedürftigkeit. Wenn es die Familie zu etwas gebracht hat, dann besteht kein Bedarf die Eltern finanziell zu unterstützten, ebenso bei uns ist nur ein Bedarf seitens der Eltern vorhanden wenn außergewöhnlich hohe Belastungen wie Arztrechnungen, Krankenhauskosten anstehen. Das normale Leben ist abgedeckt durch Einnahmen aus Pachtverträgen usw.

    Nochmal auch für Dich, wo Hilfe zum normalen Leben gebraucht wird, stehen die Kinder in der Pflicht den Eltern beizustehen, es besteht keine Verpflichtung irgendwelche Summen für Kartenspielereien, Saufgelage, Blaudachhäuser, Geländewagen, Moppeds usw. zu überweisen. Ich rede hier ganz klar von Bedürftigkeit.

    Ein Teil der Schreiber hier hat scheinbar mit irgendwie asozialem Gesocks zu tun oder hält das für den Normalfall. Ich persönlich kenne solche Geschichten nur aus den Foren nicht aus der Wirklichkeit. Naja und wer von solchen Machenschaften und Betrügereien betroffen ist, der hat ja wohl zum Teil erhebliche eigene Versäumnisse. Der kauft vielleicht auch am Strand Rohdiamanten für 20.000B
    und wundert sich später das er nur Glas in der Hand hält.

    Wie man sich bettet so liegt man

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    JEDER nicht, aber die Mehrzahl derer hier im Forum mit Anschluß im Isaan, dort wiederum definitiv jeder dessen
    sweet heart er sich in einer Bar in Pattaya oder Phuket geangelt hat - keifende, unverschämt fordernde, sich an den Prosti-
    tuierten-Eltern der Nachbarschaft messende Schwiegermütter sind ein soziales, finanzielles Problem für den wehr-
    losen Farang (u. dann wird hier noch von "Würde im Alter der Schwiegereltern" geredet, ich lache mich tot!)
    kann ja sein, das es sowas gibt, manche Leute sind ja auch zu blöd um von allein nach Hause zu finden, soll man sowas bedauern ? Jeden Tag steht irgendwo ein Idiot auf, so what, über solche Leute braucht man sich doch keinen Kopp machen. Lass diese Leute die 180igste versiffte Bar in irgendeiner Soi in Patty kaufen und auf die Schnauze fallen, who cares..................

    gibt halt einfach Leute die zu blöd zum Leben sind, ist aber doch eher die Ausnahme als die Regel.

  4. #123
    antibes
    Avatar von antibes
    Es gibt die Farangs die in eine wohlsituierte Familie einheiraten und nicht dem Zwang unterliegen regelmäßig Geld zu schicken. Aber da handelt es sich eher um die Ausnahmen. Wie ich ich von den mir bekannten Thais erfuhr werden Zahlungen erwartet.

    Auch in der Community werden Frauen zahlungsunwilliger Farangs dahin manipuliert ihre Ehemmänner zu verlassen.

    Vielleicht kann Micha_L ein Statement bzgl. der Vietnamesen einbringen.

  5. #124
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    Vielleicht mal ein Tip von mir aus der Praxis

    schickt mal das Mädel eurer Wahl mit 1000B los um irgendeine Kleinigkeit ( z.B. Zigaretten ) für euch zu besorgen, kommt sie ohne Geld aber mit nem neuen Kleid zurück = Vorsicht !!!
    lasst in einem Ort eurer Wahl (Schrank, Hose, Schubfach, Koffer) 3000 oder 4000B liegen und sagt: "nimm Dir davon wenn du was brauchst, frag nicht vorher " ist das Geld schnell weg= Vorsicht !!!

    kriegst du im ersten Fall das komplette Wechselgeld zurück und wird im zweiten Fall nichts von dem Geld aus dem Koffer angerührt, besteht ne große Chance eine Perle erwischt zu haben.

  6. #125
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Nochmal auch für Dich, wo Hilfe zum normalen Leben gebraucht wird, stehen die Kinder in der Pflicht den Eltern beizustehen, es besteht keine Verpflichtung irgendwelche Summen für Kartenspielereien, Saufgelage, Blaudachhäuser, Geländewagen, Moppeds usw. zu überweisen. Ich rede hier ganz klar von Bedürftigkeit.
    So kenne ich das auch. Und jede Familie ist nunmal anders. Der Familienrat bei uns regelt die fi....ellen Dinge für die Restfamilie (eine Tante, eine Cousine mit Zwilligen von einem Engländer, der nicht zahlen will). Hauptsponsoren sind die Kinder der Tante, darunter ein Mönch, der alles regelt. Ist meine Frau auf Heimaturlaub dort, dann verorgt sie die Familie mit Lebensmittel, richtet ein Tambun aus .. etc. Bei Anschaffungen werden wir gefragt, ob wir uns beteiligen - die Kosten für einen neuen Herd z.B. werden geteilt, so bleibt alles im sehr überschaubaren Rahmen.

  7. #126
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Wäre sehr schön wenn die Söhne sich auch dran beteilligen - warum nur die Tochter auf diese Weise ?
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    "Thema ist allerdings die heutige Altersversorgung der thailändischen Alten durch ihre Kinder "

    Nein - Töchter , nicht Kinder
    Hatte ich schon erfahren dürfen. Meine Ex aus Suphan, Nesthäkchen finanzierte selbst ihren MA somit zahlungsunfähig. Ihre Eltern nicht mehr im arbeitsfähigem Alter wurden durch ihre älteren Brüder finanziell unterstützt. Jetzt kam der Ausländer ins Spiel.


    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Vorher überlegen. Entweder man ist bereit die Familie mitzuerhalten, in welchen Rahmen auch immer, oder eben nicht und beendet die Beziehung bevor sie erst so richtig anfängt.
    Verdächtig finde ich. Angenommen, würde jemand deutsch anheiraten und jene in Geldnöten befindliche Schwiegereltern würden ähnlich behandelt. Vorstellbar, dass die Beziehung romantisch weiterläuft?

  8. #127
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Der Familienrat bei uns regelt die fi....ellen Dinge für die Restfamilie (eine Tante, eine Cousine mit Zwilligen...
    Die noblen Verteidiger von Sinsod und (berechtigter) Unterstützung der Schwiegereltern vergessen leider dass sie gar nicht kontrollieren können ob das Geld seinem Bestimmungszweck zu kommt.

  9. #128
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    ehrlich gesagt, ich weiß wieviel Sinsod ich bezahlt habe, rechnen kann ich auch um die Hochzeitsfeier kostenmäßig zu erfassen.

    Arztrechnungen lasse ich mir nicht extra zeigen, da würde ich dann in meinen eigenen Augen Gesicht verlieren, sowat wär mir peinlich, handelt es sich doch um Peanuts.

    Nebenbei kenne ich mein Schwiegereltern und die Familie seit 20 Jahren. Zeit genug um zu checken mit wem man es zu tun hat.

    Und wenn da jemand monatlich 5000B überweist (ich bins nicht) und dann die Lebensumstände seiner Familie kennt, was glaubst du kann man mit 5000B alles machen ?
    bzw. was sind schon 5000B wenn man sie entbehren kann, im Moment ca 120E, hier wie dort sicherlich kein Vermögen.

    ich höre hier immer nur Vermutungen oder Hörensagen das man abgezogen wird von den bösen Thais, wem ist das denn schon wie passiert, und gehören da nicht immer zwei dazu?

    würde mir doch nicht im Traum einfallen monatlich zehn oder zwanzigtausend Bärter nach Thailand aufs Land zu schicken, wie blöd muss man denn dafür sein?

  10. #129
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    vöölig daneben, es handelt sich um zwei verschiedene Kulturen mit unterschiedlichen Versorgungsmodellen im Alter, Make hätte sich informieren müssen, bzw. das abklären müssen.

    da hätte sich die tochter auch über die deutschen verhältnisse informieren müssen und nein zur hochzeit sagen müssen, alles andere ist dünnpfiff.

    zu einer hochzeit gehören immer zwei! da kann es kaum sein, dass nur einer die verantwortung hat. wenn man natürlich nur ne sklavin braucht, dann sollte mann sich vorher kümmern!

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    chak, so dumm bist du doch nicht

    nehmen wir also an, die arme Bauernfamilie im Isaan kommst so über die Runden solange Papa und Mama und die Kinder auf dem Land helfen, die Kinder wurden unter großer Anstrengung groß gezogen um später unter anderem ein Auskommen zu haben. Nun kommt vergleichsweise reicher Farang und nimmt das Töchterchen weg und damit die Rente.
    dann würde es ja schon die pflicht der tochter sein, nein zu einer hochzeit zu sagen. zumindest bis das geklärt ist.

  11. #130
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    da hätte sich die tochter auch über die deutschen verhältnisse informieren müssen und nein zur hochzeit sagen müssen, alles andere ist dünnpfiff.

    zu einer hochzeit gehören immer zwei! da kann es kaum sein, dass nur einer die verantwortung hat. wenn man natürlich nur ne sklavin braucht, dann sollte mann sich vorher kümmern!



    dann würde es ja schon die pflicht der tochter sein, nein zu einer hochzeit zu sagen. zumindest bis das geklärt ist.
    ich würde mal sagen in aller Regel ist die bessere Schul.- u. Allgemeinbildung auf Seiten des Farang (mhhhhh..... wenn ich so nachdenke, vielleicht irre ich mich da auch?)

    aber gut J-M-F, wenn zwei Volltrottel sich zusammentun wirds wohl Probleme geben, aber dann sicher nicht nur wenns um die Pflichten bei der Ehe geht. Was solls ...... wenn Du daran festhalten willst, das es böse Thais gibt, ja klar die gibt es, genauso wie es hier unter uns auch schwarze Schafe gibt.

    und ja..... manch Farang wird verarscht (wobei das nur bei entsprechend nicht ausgebildeter Intelligenz funktioniert), und ja wahrscheinlich auch von Thais, aber wohl überhaupt sein ganzes Leben.

    gut das wir hier alle ehrlich und anständig sind, gut das wir hier überhaupt nicht aufpassen müssen und jedem vertrauen können.......

    aber nochmal, mir ist kein einziger Fall bekannt wo es so schlecht gelaufen sein soll, möglich ist das aber, will ich nicht abstreiten

    Peace

Seite 13 von 25 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geld für die Familie der Thai Frau
    Von danielontrip im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 18.01.07, 17:47
  2. Das Schlafzimmer des armen Mannes
    Von Micha im Forum Essen & Musik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.02.06, 10:54
  3. Unterhalt der Familie eurer Mias ?
    Von Batak-Bamberg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.11.05, 20:44
  4. Streitpunkt Rasur des Mannes
    Von kraph phom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 09.03.05, 10:00
  5. Thaksin unterstützt neue Thai Restaurants in Europa
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.06.03, 19:21