Seite 15 von 53 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 524

Unterhaltszuschuss ???

Erstellt von Leipziger, 07.01.2007, 17:55 Uhr · 523 Antworten · 31.163 Aufrufe

  1. #141
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Zitat Zitat von Thaiman",p="435233
    Zitat Zitat von Chak3",p="435228
    Ich frage mich, warum die Köche nicht reihenweise betteln gehen, denn die die ich kenne verdienen auch nicht viel mehr, jammern aber nicht herum sondern suchen sich Jobs.
    Vielleicht aus Resignation, weil sie sowoeso nichts daran ändern können?????
    Warum sollten gerade diese resignieren? Um's Essen dürften die sich in der Regel weniger sorgen müssen, als andere Arbeitnehmer bei gleichem oder weniger Gehalt. ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Hallo mipooh

    Solche Summen (das doppelte in DM) wurden vor 30 Jahren schon genannt. Damals hiess es, Kind oder Rolls...
    und um solche Gedanken garnicht erst aufkommen zu lassen beinhaltet der "originale Generationsvertrag" auch eine KINDERRENTE in der gleichen Höhe wie die ALTENRENTE

    danach hätten Kinderlose zweimal Rente gezahlt KINDERRENTE (für die Kinder) und ALTENRENTE (für die Alten) , bei nur einen Kind die halbe Kinderente .

    aber Kinder haben keine Wählerstimmen und so wurde die KINDERRENTE von der Adenauer-Regierung damals aus dem Generationenvertrag herausgestrichen...............

    Und das war ein schwerwiegender Fehler vor dem alle Sozialwissenschaftler gewarnt hatte.................

    Wenn man sich im Alter auch von den Kinder der anderen Leute versorgen lassen kann ohne aber diese Kinder mit zu finanzieren dann ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet !!!

    Die Folgen sind allen bekannt !

  4. #143
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Dem Staat wird es kaum gelingen die Bevölkerung zu überzeugen Kinder zu produzieren. Die Doppelverdiener werden nicht auf Wohlstand und Karriere verzichten und die anderen wissen um die grossen Probleme die damit verbunden sind.
    Dazu müsste die Regierung grundlegende Vorraussetzungen schaffen....normale und korrekt bezahlte Arbeitsplätze,
    bezahlbare Kinderunterbringung.
    Die Eltern vor allem Kleinverdiener müssen finanziell entlastet werden.
    Die Schaffung von Einkommensgrenzen schaffen mehr Gerechtigkeit für diejenigen denen das Geld wirklich hilft.

  5. #144
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Na, dann darf ich auch mal off dingens:

    Anfang der 50-er Jahre gab es im Beamtenrecht noch die sogenannte Zölibatsklausel.
    Das bedeutet, dass, wenn z.B. zwei Bedienstete des öffentlichen Dienstes heirateten, die Frau, das ist der weibliche Part, aus dem Dienst ausscheiden musste.

    Ja, ja, es war nicht alles schlecht in den 50-ern

  6. #145
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Auch das Erziehungsgeld wird meiner Ansicht nach ein Schuss in den Ofen, denn wer keine Kinder will der bekommt auch nicht welche nur weil es dafuer Erziehungsgeld gibt. Die meisten Menschen sind doch viel weniger kaeuflich als in diesen Diskussionen immer unterstellt wird.

    Als Mann brauche ich um mich fuer Kinder zu entscheiden vor allem eines: Eine Frau die den gleichen Wunsch hat, auf die ich mich verlassen und der ich vertrauen kann, und die bereit ist ihre Lebensplanung der Familie unterzuordnen. Wenn es in Deutschland mehr solche Frauen gaebe dann gaebe es auch wieder mehr Kinder. Alles andere ist zweitrangig und geht am Kern der Sache vorbei.

  7. #146
    Avatar von Gramol

    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    252

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Da das Thema Kinder zum Threadtitel passt, bleibe ich einmal dabei. Ich finde es traurig und teilweise beschämend, wenn versucht wird, das Aufziehen eines Kleinen Kindes einer sorgfältigen Kosten-Nutzenanalyse zu unterziehen. Mit welchem Wert setzt Ihr das Kind denn an? Ab wieviel staatlicher Unterstützung rechnet sich denn so ein Kind? Gibt es konkrete Renditeerwartungen?
    Natürlich kostet ein Kind Geld. Von mir aus auch 120.000 € in 18 Jahren.
    90.000 € kostet die tägliche Schachtel Zigaretten, wenn man es schafft, lange genug zu rauchen. Auch eine Eigentumswohnung. Und? Erwarten die Raucher, dass hier eine Förderung erfolgt? Immerhin widerfährt dem Staat durch die Tabaksteuer auch etwas gutes...Über manche Argumentationen kann ich nur den Kopf schütteln...Mittlerweile habe ich mich ja mit der Ausgangsfrage angefreundet. Leipziger geht es einfach darum, vorhandene Möglichkeiten auszuloten, was ich für legitim halte. Was ich nicht nachvollziehen kann, ist die darauf folgende Debatte, auf deren Basis man den Eindruck erhalten kann, manche betrachten Kinder als Spekulationsobjekt.....
    Dass ein Kind in allen Bereichen eine gewisse Einschränkung bedeutet, sollte jedem klar sein. Auch finanziell. Nach meiner Erfahrung findet allerdings eine absolute Überkompensation durch das Kind statt...was wohl jeder nachvollziehen kann, der selber eines hat.

  8. #147
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Zitat Zitat von ffm",p="435280
    [...]
    Als Mann brauche ich um mich fuer Kinder zu entscheiden vor allem eines: Eine Frau die den gleichen Wunsch hat, [highlight=yellow:69f39b274e]auf die ich mich verlassen und der ich vertrauen kann,[/highlight:69f39b274e]
    [...]
    Das ist um so nötiger wenn man keine Kinder haben will (war off Topic, ich konnte aber nicht an mich halten)

  9. #148
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Stimmt, meine Aktien werfen auch bessere Gewinne ab als das Kindergeld. Schlechte Anlage, das mit den 3 "Blagen". Wozu habe ich denn Kinder, wenn sich das bezüglich der staatlichen Zuwendungen nicht rentiert? Also solch eine himmelschreiende Ungerechtigkeit in diesem Scheißland hier aber auch !!!

    Ach @Gramol, endlich mal jemand, der noch richtig denken kann.

  10. #149
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Zitat Zitat von Leipziger",p="435250
    ...Wenn man sich im Alter auch von den Kinder der anderen Leute versorgen lassen kann ohne aber diese Kinder mit zu finanzieren dann ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet....
    ne, das iss solidaridät im sozialstaat. iss doch wie immer, die kleinen leute/geringverdiener
    beissen die hunde. die wahrscheinlichkeit dass deren kinder x selbständig werden iss schon
    x geringer, diese gruppe klingt sich ja ungeniert aus dem steuer-/sozialaufkommen aus

    gruss

  11. #150
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Unterhaltszuschuss ???

    Zitat Zitat von tira",p="435288
    Zitat Zitat von Leipziger",p="435250
    ...Wenn man sich im Alter auch von den Kinder der anderen Leute versorgen lassen kann ohne aber diese Kinder mit zu finanzieren dann ist dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet....
    ...
    ne, das iss solidaridät im sozialstaat. ....
    Leipziger,
    Tira das mit der Solidarität is auch jetzt schon so, und Leipziger, das ist mit Verlaub humbug, das ist auch jetzt schon so! Jeder Rentner wird von mehreren Beitragszahlern finanziert, so an die 5-6 wenn ich nicht irre, d.h. im Klaretext doch, dass auch heute schon jeder Rentern von den Kindern anderer Leute mitversorgt wird, ohne dass er diese finanziert hat. Dass ist ds was Tira schreibt, das Solidarprinzip im Generationenvertrag.

Seite 15 von 53 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte