Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Unterhalt für die Exfrau

Erstellt von matthi, 06.01.2004, 08:01 Uhr · 45 Antworten · 3.684 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Unterhalt für die Exfrau

    Irgendwie bin ich beim Suchen zu dämlich, daher hier meine Fragen.

    Nach mehr als 14 Jahren Ehe, bin ich seit Anfang 2003 geschieden.
    Meine Ex stammt von den Philippinen und lebt seit 2 Jahren dort. Nun hat sie den Wunsch geäußert, ich möge ihr doch ein Ticket schicken, sie möchte uns besuchen. Ehrlich gesagt, hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Nach Krise, Trennung und Scheidung, habe ich mein Leben gerade so wieder im Griff und möchte hier nicht wieder Unruhe bekommen, gerade und besonders wegen der Kinder.

    Frage 1
    Im Falle eines Falles könnte sie sich ja wohl auch Unterstützung bei der Deutschen Botschft in Manila besorgen. Wenn die dann die Kosten für ein Ticket nach Deutschland verauslagen, kann dies von mir zurückgefordert werden ?

    Frage 2
    Wenn sie dann in Deutschland ist und unter Umständen Sozialhilfe bezieht, kann das Sozialamt dies von mir zurückfordern ?

    Zusatzinfo
    Wir hatten einen Ehevertrag mit Gütertrennung, Ausschluss der Zugewinngemeinschaft und des Versorgungsausgleiches. Die Ehe wurd in ihrer Abwesenheit geschieden. Ich habe das alleinige Sorgerecht für die beiden Kinden. Das Thema Unterhalt ist bei dem Scheidungstermin nicht angesprochen worden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Unterhalt für die Exfrau

    Hallo Matthi,

    Eherechtnach 14 Jahren Ehe möchte ich nicht in deiner Haut stecken :-(

    Ich denke Hier kann dir geholfen werden.

    Gruß Hans

  4. #3
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Unterhalt für die Exfrau

    Wenn du meinst es wäre nicht gut für die Kinder, warum solltest du ihr dann Geld für ein Flugticket geben?
    Nach dem was ich so mitbekommen habe, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die deutsche Botschaft ihr das Geld vorschießt, oder hat sie deutsche Staatsangehörigkeit? Meine Schwester ist mal gewissermaßen gestrandet gewesen in Kanada und da musste erstmal jemand in Deutschland telefonisch versichern, dass der Vorschuss auch zurück gezahlt wird. Wenn die schon bei deutschen solche Probleme machen, wieso sollten die dann Philipininnen einfach so ein Flugticket vorstrecken, weil sie gerade mal Lust hat nach Deutschland zu fliegen?

    Wenn sie keine deutsche Staatsangehörigkeit hat, ist ja auch ihre Aufenthaltserlaubnis längst erloschen, da sie länger als sechs Monate außerhalb Deutschlands weilt.

  5. #4
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Unterhalt für die Exfrau

    Hallo Matthi, Hans hat natürlich insofern Recht, als daß wohl kaum einer in Deiner Haut stecken wollte.
    Was die Unterhaltsgeschichte betrifft, läßt Du Dich am besten durch einen versierten Anwalt beraten.
    Die Frage der Einreise Deiner Ex-Frau in die BRD ist allerdings noch etwas unklar. Abgesehen davon, ob Du ihr Vorhaben nach hier zu kommen unterstützt: Wie sieht´s mit ihrer Aufenthaltsgenehmigung aus ? Hat sie die deutsche Staatsangehörigkeit ? Wenn ja, hat sich die Sache erledigt. Wenn nein, dann wird - auch die unbefristete - Aufenthaltsgenehmigung ihr nichts nützen, da sie sich länger als 6 Monate außerhalb der Bundesrepublik aufgehalten hat.

    § 44 AuslG Beendigung der Rechtmäßigkeit des Aufenthalts; Fortgeltung von Beschränkungen § 44 Beendigung der Rechtmäßigkeit des Aufenthalts; Fortgeltung von Beschränkungen

    (1) Die Aufenthaltsgenehmigung erlischt außer in den Fällen des Ablaufs ihrer Geltungsdauer, des Widerrufs und des Eintritts einer auflösenden Bedingung, wenn der Ausländer

    1. ...
    2. ...
    3. ausgereist und nicht innerhalb von sechs Monaten oder einer von der Ausländerbehörde bestimmten längeren Frist wieder eingereist ist;
    Sie müßte dann im Grunde ein Visum beantragen müssen

  6. #5
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Unterhalt für die Exfrau

    @Kali,

    hier kann ein Knackpunkt liegen :-(

    :O 2.2.4 Beendigung der Ehe

    Wird eine im Inland nur kurze Zeit geführte eheliche Gemeinschaft aufgelöst, so kann eine Aufenthaltserlaubnis, die nur wegen der Ehe erteilt worden ist, nachträglich zeitlich beschränkt oder nicht mehr verlängert werden.

    Die ausländischen Ehepartner von deutschen Staatsangehörigen erwerben ein eigenes, eheunabhängiges Bleiberecht in Deutschland jedoch dann, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft als Grundlage des rechtmäßigen Aufenthalts

    a) mindestens zwei Jahre im Inland bestanden hat (auch wenn die Aufenthaltserlaubnis nur befristet verlängert worden ist) oder
    b) im Inland (ohne Mindestfrist) bestanden hat und dem ausländischen Ehegatten die Rückkehr in sein Heimatland wegen des Vorliegens einer besonderen Härte nicht zugemutet werden kann- dies ist insbesondere dann der Fall, wenn durch die Rückkehrverpflichtung eine erhebliche Beeinträchtigung schutzwürdiger Belange droht, oder wenn das Festhalten an der ehelichen Lebensgemeinschaft wegen der Beeinträchtigung schutzwürdiger Belange unzumutbar ist (zu den schutzwürdigen Belangen zählt auch das Wohl des mit dem Ehegatten in familiärer Lebensgemeinschaft lebenden Kindes) - oder c) im Inland (ohne Mindestfrist) fortbestanden hat und der deutsche Ehepartner verstorben ist.

    Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, haben die Ehegatten aber ein gemeinsames minderjähriges Kind mit deutscher Staatsangehörigkeit (vgl. 3.3), so wird Ausländern bei einer Scheidung ein Bleiberecht regelmäßig dann gewährt werden, wenn sie das Personensorgerecht wahrnehmen.

    Gruß nach Heinsberg HANS & Darin

  7. #6
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Unterhalt für die Exfrau

    Ja, IsaanFreak, wenn sie heir geblieben wäre, hätte sie ein eigenständiges Bleiberecht, aber wenn sie schon länger weg ist? Dann hatte ich das bisher immer so verstanden, dass die AE in jedem Fall erlischt.

  8. #7
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Unterhalt für die Exfrau

    @ Hans,
    das mit dem Bleiberecht ist bekannt. Das ist allerdings nur dann interessant, wenn sich die Ehefrau noch hier aufhält.
    Da Matthis Ex-Frau aber bereits geraume Zeit wieder in ihrer Heimat ist, erlischt die Aufenthaltsgenehmigung - auch die unbefristete.

    Extram ist es es, wenn sie noch verheiratet wären, dann müßte sie nämlich bei einer Abwesenheit von über 6 Monaten ein Familienzusammenführungsvisum beantragen, um wieder in die BRD einreisen zu dürfen.

  9. #8
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Unterhalt für die Exfrau

    Nebenbei, Kali, man kann auch ein Touristenvisum beantragen, obwohl man noch verheiratet ist. Meint zumindest die Ausländerbehörde hier.

  10. #9
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Unterhalt für die Exfrau

    Hallo Chak, sollen wir mal ´ne Umfrage starten, wer den von den Ehemännern dann eine Verpflichtungserklärung hinschicken würde ;-D

  11. #10
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Unterhalt für die Exfrau


    ...und Matthi macht das auch nicht, wenn er klug ist.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachehelicher Unterhalt
    Von smile im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 19.02.13, 21:43
  2. Unterhalt
    Von Franze im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 20.12.09, 07:46
  3. Unterhalt
    Von Tschaang-Frank im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.05, 09:42
  4. Unterhalt bei Scheidung...
    Von Antonio_Swiss im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 12.11.04, 16:25
  5. Unterhalt
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.04, 10:02