Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 153

Unser mo baan, wer muss zahlen?

Erstellt von Yogi, 25.03.2011, 01:16 Uhr · 152 Antworten · 11.969 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569

    Unser mo baan, wer muss zahlen?

    7 Jahre ist es her, dass meine Frau und ich, uns ein Haus in Nong Prue, bei Pattaya kauften.
    Wir waren die Ersten, die dem Erbauer Geld in die Hand gaben.
    Heute ist der Erbauer mit 6 folgenden mo baans dick im Geschäft und wohl auch noch im Stadtparlament von Patty involviert.
    Jahre ging alles gut. Wir haben nette Nachbarn und immer, wenn wir unsere 2 x 3 Wochen Urlaub in unserem Haus verbrachten, gab es nie Probleme.
    In einem Mo Baan hat man aber auch einige Regeln zu befolgen. Eine, ist die monatliche Entschädigung von 850 Bath für Security, Poolservice, Strassenreinigung, Müllabfuhr, Beleuchtung, Reinigung unseres Teichs etc., zu bezahlen. Nach Jahren, in denen nur 60% der Besitzer bezahlten, hat jetzt der Erbauer, der noch immer in Verantwortung ist, die Reißleine gezogen. Warum?
    Einige Familien haben sich einfach aus der Verantwortung entzogen, nehmen aber trotzdem die Vergünstigungen wie Poo, Müllabfuhr Security etc. entgegen.
    Ab Mai 2011 tritt er von allen Ämtern zurück.
    Kann mir jemand der Member ein vertrauendswürdige Company nennen, die die Interessen der zahlenden Bewohner vertreten könnte.
    Diese Firma muss natürlich auch in der Lage sein, die nicht zahlende Gruppe in die Gemeinschaft zu intergrieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.893
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand der Member ein vertrauendswürdige Company nennen, die die Interessen der zahlenden Bewohner vertreten könnte. Diese Firma muss natürlich auch in der Lage sein, die nicht zahlende Gruppe in die Gemeinschaft zu intergrieren.
    Ein solches "Unternehmen" mit entsprechend handlungsbereiten "Angestellten" findet man am ehesten im Grenzgebiet zu Kambodscha; im Übrigen ist es ja der Volkssport aller Thai, sich aus jeglicher Verantwortung mit leicht abgedrehtem Gesicht herauszuschleichen. Und da man gegenseitig so sehr das Gesicht des jeweils anderen wahrt gelingt das auch immer wieder problemlos...

  4. #3
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    7 Jahre ist es her ....
    Na, da haetten wir ja noch ein wenig Zeit (sind erst etwas mehr als 2 Jahre).
    Hier sind es auch nur 200 Baht/Monat.
    Da es sich aber um einen groesseren Bautraeger handelt, der die Thematik kennt und hoffentlich entspechend vorbereitet ist (auch ohne grosse Naehe zu Kambodscha), gehe ich davon aus, dass uns derartige Probleme nicht ereilen.

    Ich drueck Euch die Daumen, dass das Thema in Eurem Interesse geloest wird.

  5. #4
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Na, da haetten wir ja noch ein wenig Zeit (sind erst etwas mehr als 2 Jahre).
    Hier sind es auch nur 200 Baht/Monat.
    Da es sich aber um einen groesseren Bautraeger handelt, der die Thematik kennt und hoffentlich entspechend vorbereitet ist (auch ohne grosse Naehe zu Kambodscha), gehe ich davon aus, dass uns derartige Probleme nicht ereilen.

    Ich drueck Euch die Daumen, dass das Thema in Eurem Interesse geloest wird.
    Ich denke mal, dass unser Dorf mit 108 Wohneinheiten nicht gerade klein ist. Wenn die Gemeinschaft funktionieren würde, kämen jeden Monat fast 92.000 Bath in die Kasse. Damit müsste man schon was anfangen können.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Yogi, Strike meinte wohl eher nicht die Größe deiner Siedlung, sondern dass sein Bauträger schon ein paar mehr gebaut hat. Wenn ich mich recht erinnere ist das auch eine Prueksa-Siedlung, von denen im Norden Bangkok alles zugepflastert wird.

    Im letzten Jahr hat Pruksa Real Estate plc 72 Projekte entwickelt, in diesem Jahr werden es 78 sein. http://www.bangkokpost.com/business/...ects-this-year

  7. #6
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Yogi, Strike meinte wohl eher nicht die Größe deiner Siedlung, sondern dass sein Bauträger schon ein paar mehr gebaut hat. Wenn ich mich recht erinnere ist das auch eine Prueksa-Siedlung, von denen im Norden Bangkok alles zugepflastert wird.

    Im letzten Jahr hat Pruksa Real Estate plc 72 Projekte entwickelt, in diesem Jahr werden es 78 sein. Bangkok Post : Pruksa will develop 78 projects this year
    Jetzt wo du es sagst, habe auch ich das begriffen, danke.
    Was mir auch noch auffiel ist der geringe Betrag von 200 Bath pro Monat. Wie kann man damit sämtliche Kosten decken?
    Macht es hier die Masse, strike?

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Moo Baans sind meist von einem Bautraeger einheitlich errichtete Siedlungen. Was will man dort?

  9. #8
    woody
    Avatar von woody
    @xxxxxxDieter, man wiil dort wohnen.

    Ach Herrje, nicht in jedem Moobaan gibt es nur Standardhaeuser.

    Auch wenn du es nicht fuer moeglich haeltst, wir haben ein individuelles Haus nach unseren Vorstellungen in einem MooBaan errichtet.


    Woody,
    bitte nicht den Dieter mit dem xxxxxxx vergleichen.

  10. #9
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    In einem Mo Baan hat man aber auch einige Regeln zu befolgen. Eine, ist die monatliche Entschädigung von 850 Bath für Security, Poolservice, Strassenreinigung, Müllabfuhr, Beleuchtung, Reinigung unseres Teichs etc., zu bezahlen. Nach Jahren, in denen nur 60% der Besitzer bezahlten, hat jetzt der Erbauer, der noch immer in Verantwortung ist, die Reißleine gezogen. Warum?
    Einige Familien haben sich einfach aus der Verantwortung entzogen, nehmen aber trotzdem die Vergünstigungen wie Poo, Müllabfuhr Security etc. entgegen.
    Ab Mai 2011 tritt er von allen Ämtern zurück......
    Na ganz einfach, er will nicht mehr fuer die Kosten aufkommen und zieht die Reissleine.Die naechste Verwaltung wird evtl. fuer Ordnung sorgen.

  11. #10
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Weis ich woody .

    Will Dir auch nicht Dein Refugium schlechtreden.

    Fuer mich kommt ein Moo Baan aus mehreren Gruenden nicht in Frage.

    Nebenkosten oft schon in der Hoehe von Mietkosten vergleichbarer Objekte ausserhalb des Moo Baans. Ummauert und eingezaeunt, dennoch das erste Einbruchsziel, toter Charakter wie in einer Geisterstadt.

    Trifft sicher nicht ueberall, aber meistens zu.

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muss Mann Schulden für Ehefrau zahlen
    Von baerli444 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.10.11, 09:37
  2. Scheidung in Thailand > wann muss man Unterhalt zahlen
    Von beckham im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.08.11, 15:22
  3. Airline : Wer hungert, muss zahlen!
    Von Nokhu im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.08.08, 21:49
  4. STATISTIK... nur Zahlen
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.12.07, 17:31