Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Unkostenpauschale für Vermittlung

Erstellt von DrCendra, 13.01.2004, 20:27 Uhr · 42 Antworten · 3.868 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DrCendra

    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    16

    Unkostenpauschale für Vermittlung

    Hallo Leute,
    ich brauche euren Rat. Ich habe bei Thaifrau.de eine süße Frau gesehen und ihr eine Mail geschickt. Diese ging an Bekannte in Deutschland und sie haben die Mail übersetzt und ihr nach Thailand geschickt. Ihre Antwort war vielversprechend.

    Doch jetzt kommts: Der gute Herr aus D sagt, dass ich sie von Thailand einlade müsse. Er übernimmt dann die Beschaffung des Visa, der Flugtickets etc. Dafür soll ich eine Pauschale von 1000 Euro zahlen . Wenn sie dann hier ist und bleibt, wird er die restlichen Papiere beschaffen und die Formalitäten für die Eheschließung besorgen, dass soll weitere 2.500 Euro kosten .

    Das Mädchen gefällt mir wirklich und ich will auch gern für Flugticket und Visakosten aufkommen :bravo: . Aber die Laufereien in Thailand bin ich nicht bereit pauschal zu honorieren :???: .

    Was kostet ein Visa oder besser, was kostet es, sein Mädchen nach Deutschland einzuladen.

    Schon jetzt Danke für eure hilfreichen Postings.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    Der gehoert auf die schwarze List.

    Die ersten 1000 schienen mir ja noch OK. Ticket, Visa etc. Aber danach die 2500 sind unverschaemt.
    Denke ich.

    Du kannst versuchen sie vor Ort kennen zu lernen um sie auf eigene Faust rueber zu holen.

  4. #3
    Herbert
    Avatar von Herbert

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    @dawarwas, es ist nicht guenstig, aber auch nicht unverschaemt. Da geben Herren ganz anderee Summen aus um Damen - egal woher zu importieren........

    Was glaubst Du wird es ihn kosten, wenn er sie vor Ort kennenlernt, nur so eine Frage ?

    Herbert

  5. #4
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    Ja, 2500.- sind wirklich unverschämt. Versuch das mal mit Andreas dem Boardbetreiber dort, der hier auch Mitglied ist, zu klären.

    Nebenbei gesagt, das wird sicherlich kein Einzelfall sein. Für eine Einladung wurden schon 40.000 Baht (von der Frau in TH) verlangt und auch gezahlt!

    Vielleicht kann man das auch als Abschreckung betrachten, denn was es sonst noch für Leute gibt, die sich eine Frau möglichst günstig aus TH kommen lassen um sich dann zu vergnügen ist ja hinlänglich bekannt.

    Herbert hat für seinen Teil natürlich auch recht wenn man bedenkt, was prof. Agenturen für Preise nehmen, da sind dann 10.000 Euronen gar nichts.

    Es ist und bleibt ein schwieriges Thema.

    Wünsche Dir noch viel Glück
    AlHash

    Ach ja, was ist denn aus Deiner liebsten aus diesem Thread geworden???

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ghlight=#76126

  6. #5
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.942

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    Leute, wenn ich es richtig verstanden habe, ensteht keine Forderung für die Vermittlung der Frau, sondern für die verschiedenen Beschaffungen und Behördengänge.

    Also bliebe doch die Möglichkeit, die Sache selbst in die Hand zu nehmen, oder ?

  7. #6
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    So wie ich die Regeln bei Thaifrau.de verstehe haben die Betreiber etwas gegen solche Anzeigen. Das klingt mehr nach Geschäft als nach Vermittlung der noch nicht verheirateten Schwester.
    Die EUR 1.000,00 für die Einladung sind o.k., aber selbst das würde ich lieber selber machen.

    Das sicherste ist immer noch, wenn man sich vorher (in Thailand) trifft und sich kennen lernt, eh solche Summen fließen. Was, wenn man nach dem ersten Treffen feststellt, dass es nichts wird? Die EUR 1.000,00 sind dann weg. Ein teures Rendevous

  8. #7
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    Meine Omma sachte imma:"Jung´, wat nix kostet, taucht nix...!" ;-D

    Für mich als Pfennigfuchser erscheint die zweite Pauschale auch etwas hoch.

    Die reine Vermittlungstaxe (ohne Nebenkosten), also nur für´s Vermitteln, für das Zusammenführen der Kontrahenten beträgt in Heinsberg derzeit 80.000 THB.
    Natürlich munkelt man in den Foren hinter der vorgehaltenen Hand, daß da auch ganz andere Summen unter´m Tisch durchfließen.

    Und ein vorher eingeschobener Thailandurlaub zum Kennenlernen, also auch das Beschnuppern der Familie, kann ja auch schon Löcher reißen.

    Mein Tipp: Laß ihn die erste Einladung regeln - den Rest machst selber

  9. #8
    irrlicht
    Avatar von irrlicht

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    Das sicherste ist immer noch, wenn man sich vorher (in Thailand) trifft und sich kennen lernt, eh solche Summen fließen. Was, wenn man nach dem ersten Treffen feststellt, dass es nichts wird? Die EUR 1.000,00 sind dann weg. Ein teures Rendevous
    ist auch meine meinung. und so ein thailandurlaub hat ja nun auch was...

  10. #9
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.964

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    Oh, das is aber billig in Heinsberg, habe schon öfter von um die 150 Tsd gehört.

  11. #10
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Unkostenpauschale für Vermittlung

    SCNR

    Wie wäre es denn mit der Alternative, bis zu 15.000 Eur zu bekommen

    [fade:14930c37a4]Michael[/fade:14930c37a4]

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte