Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 67

"Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

Erstellt von Smint, 13.12.2004, 23:28 Uhr · 66 Antworten · 4.560 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?



    sach jini,

    lernt man(n) ähh frau sowas in bayern.......... :???:


  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    mit Großeltern in Berlin, ja



    bitte mal abschnübbeln, is alles sowas von offtopic

  4. #33
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    Abu schrieb:
    Entscheidend ist die Dauer der ehelichen Lebensgemeinschaft im Bundesgebiet und nicht die Dauer des bisherigen Aufenthalts. Vgl. § 19 Abs. 1 AuslG:
    Zitat:
    Die Aufenthaltserlaubnis des Ehegatten wird im Falle der Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft als eigenständiges, von dem in § 17 Abs. 1 bezeichneten Aufenthaltszweck unabhängiges Aufenthaltsrecht verlängert, wenn
    1. die eheliche Lebensgemeinschaft seit mindestens zwei Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet bestanden hat, ...
    also jetzt kenn ich mich auch aus, jedenfalls ein bischen :bravo:
    Wenn die Ehe also Kalendermäßig 2 Jahre bestanden hat z.B. 1.1.2003 - 1.1.2005 kann verlängert werden :???: oder wird hier wieder davon ausgegangen das vor der Scheidung ein Trennungsjahr lag und somit die eheliche Lebensdemeinschaft nicht 2 sondern nur 1 Jahr betrug

    Abu was sacht die Behörde ;-D

  5. #34
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    Zitat Zitat von Olli",p="196703
    also jetzt kenn ich mich auch aus, jedenfalls ein bischen :bravo:
    Wenn die Ehe also Kalendermäßig 2 Jahre bestanden hat z.B. 1.1.2003 - 1.1.2005 kann verlängert werden :???: oder wird hier wieder davon ausgegangen das vor der Scheidung ein Trennungsjahr lag und somit die eheliche Lebensdemeinschaft nicht 2 sondern nur 1 Jahr betrug
    Eheliche Lebensgemeinschaft != Ehe. Bei einer Trennung liegt keine Lebensgemeinschaft mehr vor (dies betrifft im Übrigen auch Fälle, die zwar verheiratet sind aber nicht in Deutschland zusammenleben), ergo bei dieser Konstellation kein eigenständiges Aufenthaltsrecht.

  6. #35
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    @Tel
    aber du kennst doch wie explosiv unsere Kleinen sein können.
    Angenommen Sie sind zwei Jahre verheiratet und geben nur vor Gericht an das Sie bereits ein Jahr getrennt leben. Tatsächlich haben Sie sich erst letzte Woche getrennt
    Also meine Frage nochmals:
    wird bei der Ehezeit automatisch 1 Jahr für Trennungszeit abgezogen oder nicht :???: das heißt Scheidung erst nach 3 Jahren minus 1 Jahr Trennungszeit somit 2 Jahre eheliche Lebensgemeinschaft

  7. #36
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    Zitat Zitat von Olli",p="196761
    Angenommen Sie sind zwei Jahre verheiratet und geben nur vor Gericht an das Sie bereits ein Jahr getrennt leben. Tatsächlich haben Sie sich erst letzte Woche getrennt
    Also meine Frage nochmals:
    wird bei der Ehezeit automatisch 1 Jahr für Trennungszeit abgezogen oder nicht :???: das heißt Scheidung erst nach 3 Jahren minus 1 Jahr Trennungszeit somit 2 Jahre eheliche Lebensgemeinschaft
    Der AB geht es nicht um die Scheidung an sich, sondern um die Dauer des ehelichen Zusammenlebens in Deutschland. Die folgende Trennungszeit ist unerheblich, die kann dann 1 Jahr, 2 Jahre oder 10 Jahre sein - der Anspruch auf eigenständiges Aufenthaltsrecht ergibt sich aus dem Zeitraum *bis* zum ersten Trennungstag (nicht Rechtskräftigkeit irgendeiner Scheidung).

  8. #37
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    Zitat Zitat von Olli",p="196703
    Abu was sacht die Behörde ;-D
    Abu sacht die Behörde sacht was Tel sacht:
    Zitat Zitat von Tel",p="196763
    Der AB geht es nicht um die Scheidung an sich, sondern um die Dauer des ehelichen Zusammenlebens in Deutschland. Die folgende Trennungszeit ist unerheblich, die kann dann 1 Jahr, 2 Jahre oder 10 Jahre sein - der Anspruch auf eigenständiges Aufenthaltsrecht ergibt sich aus dem Zeitraum *bis* zum ersten Trennungstag (nicht Rechtskräftigkeit irgendeiner Scheidung).
    Zu ergänzen wäre nur noch, daß vorübergehende Trennungen nicht relevant sind. Vgl. Nr. 19.0.2 AuslG-VwV:
    Die eheliche Lebensgemeinschaft ist aufgehoben, wenn die Ehe durch Tod oder Scheidung beendet oder diese Gemeinschaft tatsächlich durch Trennung auf Dauer aufgelöst ist. Ein vorübergehendes Getrenntleben der Ehegatten genügt diesen Anforderungen nicht.
    Abu

    P.S.:
    Zitat Zitat von Ampudjini",p="196533
    PM -> Potsdam Mittelmark ... oder so?

  9. #38
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    PM, ich dachte schon Puse Muckel.

    Gruss.

  10. #39
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    In meinem, unseren Fall ist eigentlich alles klar. Eheliche Gemeinschaft hat 14 Monate bestanden. Punkt. Also ByeBye Jermanie. Was ist aber mit dem Trennungsjahr, wo den Eheleuten Gelegenheit gegeben werden soll, wieder zusammen zufinden. Hier doch ad Absurdum geführt. Ob sie ein Visum erhält, um am Scheidungstermin teil zunehmen ist auch fraglich. Hinweis des Sachbearbeiters im AA auf anwaltliche Vertretung, obwohl das Familiengericht normalerweise beide Parteien vorlädt.

    Im Moment nährt uns die Hoffnung, auf die langsam mahlenden Mühlen. Das es möglichst lange dauern möge, bis das VWG eine Entscheidung trifft. Aber so richtig beruhigt mich das nicht, wenn ich so sehe, was alles bei mir in den letzten 3 Jahren schief gelaufen ist. Ok, nicht alles. Die Kleine ist für mich ein wirklicher Sonnenschein und wächst mir mit jedem Tag mehr ans Herz.

  11. #40
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: "Ungeschieden" nach Thailand zurück ?

    Kann man nicht bei der Ausländerbehörde etwas anderes behaupten als bei Gericht?
    Beim Finanzamt geht das, da es ja allgemeine Lebenserfahrung ist, dass vor dem Familiengericht hinsichtlich des Trennungszeitraumes häufig die Wahrheit etwas verbogen wird.

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wollen alle Frauen zurück nach Thailand?
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 29.08.12, 21:29
  2. Mal eben zurück nach Thailand ?
    Von Garnele im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.11, 09:53
  3. 16- Jähriger zurück nach Thailand
    Von MikeRay im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.01.11, 06:06
  4. Wie bekomme ich Sie zurück nach D?
    Von Schurke im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.01.09, 19:09
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 12:41