Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

Erstellt von wick, 12.01.2005, 12:15 Uhr · 62 Antworten · 5.727 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Hallo,
    ich kann mir kaum vorstellen das eine 30 Bath Versicherung etwas taugt, schon gar nicht bei der Geburt eines Babys. Das würde ich lieber hier in Deutschland machen, da wäre mir die Kohle egal.

    Schöne Grüsse
    Wingman

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Zitat Zitat von wingman",p="206293
    ...ein sehr interessantes Thema.
    In der Tat.
    Eines sollte beachtet werden: Auch, wenn das mit dem Familiennnachzug für das Kind klappt, wird kein Visum für die Mutter ausgestellt werden, wenn Lebensunterhalt und entspr.Krankenversicherungsschutz nicht sichergestellt sind.

    Letztendlich wird der leibliche Vater sich für beide verpflichten müssen.
    Und das kann kosten

  4. #13
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Also, Threadstarter, nun lass sie doch nicht in Schande leben, sondern heirate sie.

  5. #14
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Hallo Kali,
    gibt es für diese Verpflichtung quasi festgelegte Sätze wie beim Regelunterhalt? Wer kontrolliert ob die Zahlungen auch geleistet werden?
    Nun Chak2 kann ich mich hier nur anschliessen es sei denn der Treadstarter lebt in Scheidung wie ich.
    Übrigends werden die Kinder aus Thai Deutsch immer ganz süsse :bravo: . In unserer Familie gibt es 3 Mädchen, sehr hübsche .

    Liebe Grüsse
    Wingman

  6. #15
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Zitat Zitat von wingman",p="206299
    ...-gibt es für diese Verpflichtung quasi festgelegte Sätze wie beim Regelunterhalt?
    Die Verpflichtungserklärung muss auch beim Familienzusammenführungsvisum bei der Beantragung mit vorgelegt werden. Dafür muss ein Einkommensnachweis erbracht werden, bei dem Mindestanforderungen sind: Miete + die entsprechenden Sozialhilfesätze für jeden Einzelnen, der im Haushalt lebt.
    Soviel im Vorfeld. Darüber hinaus verpflichtet sich der, die eben diese Verpflichtungserklärung unterschrieben hat, für alle Kosten aufzukommen, die durch den Aufenthalt hier entstehen. Also, einfach mit Sozialhilfe usw. öffentliche Leistungen ist von vornherein nichts. Und wenn, dann zahlt der, der die Verpflichtungserklärung unterschrieben hat, wieder zurück.

    Wobei dem eigenen Kind gegenüber eine gesetzliche Unterhaltspflicht besteht - doch das wissen die Alimentegeschädigten besser als ich.

    Nach der Eheschliessung sieht´s natürlich anders aus ;-D

  7. #16
    Avatar von wick

    Registriert seit
    30.07.2002
    Beiträge
    88

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Hallo !

    Zur Frage warum in Thailand : Das hat ueberhaupt nichts mit der 30
    Baht-Versicherung zu tun!! Wir kennen uns seit drei Jahren,und vor
    einem Jahr hatte Ich schon mal bei meinem Standesamt nachgehakt,was
    die denn so alles an Papieren wollen.( Kleine Gemeinde)

    Es gibt nur einen zustaendigen Beamten, der mir mitteilte ,dass eine
    Heirat mit einer Thailaenderin nicht moeglich ist, da Thailand
    auf einer schwarzen Liste stehen wuerde [schild=25,fcolor=,fsize=1,fstyle=,font=Druck,scolo r=,sshadow=,bcolor=,align=:1180551dd2] IDIOT[/schild:1180551dd2]

    Ich habe ganz erhebliche Zweifel, ob Ich alle"noetigen" Papiere innerhalb
    von 5-6 Monaten beibringen kann, da mein Sachbearbeiter aus Unkenntniss mit Sicherheit auch noch das allerletzte moegliche
    Dokument verlangen wird !!

    Auch laesst sich das Oberlandesgericht nicht gerade wenig Zeit .....
    Meine Freundin ist bereits im 2. Monat
    wird Sie noch reisetauglich sein ????
    Was wenn die Heirat nicht vor der Geburt stattfindet, dann steht Sie
    ohne Versicherungsschutz da, Ich im uebrigen auch, da jede Versicherung eine Kostenuebernahme dankend ablehnt....

    2.Mir ist es auch wichtig, dass Sie in einem gewohnten Umfeld ist.
    Fuer die erste Zeit hat Sie eine familiaere Umgebung, und sitzt
    nicht in einem,Ihr fast fremden Land,in einer Wohnung ,die Sie nicht
    kennt und umgeben von Leuten, die Sie nicht versteht!
    Ja !! selbst viele meiner Bekannten sprechen kein oder misserables
    Englisch :-(
    3.
    nun, zugegeben ueber die Frage der Krankenversicherung hatte Ich noch
    nicht nachgedacht,Ich muesste Sie warscheinlich privat versichern,wenn
    Ich nicht mit ihr verheiratet bin

    4. Zur Heirat :
    Drum pruefe,wer sich ewig bindet.....
    Zwischenpruefung bestanden
    Aber Ich moechte nicht den Fehler machen wegen eines Kindes schnell schnell zu Heiraten.

    Nochmals vielen Dank fuer die Antworten
    chris

  8. #17
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.263

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Zitat Zitat von wick",p="206317
    ... Heirat mit einer Thailaenderin nicht moeglich ist, da Thailand
    auf einer schwarzen Liste stehen wuerde ......


    servus chris,

    ist dir noch gar nicht aufgefallen, bist hier fast ausschliesslich von übermembern umzingelt,
    die das unmögliche geschafft haben...................

    anyway, mach dein ding, heirate später der papierkram wird deswegen nicht weniger.......

    gruss

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Hallo Wick,
    ich bin solch ein Leidensgenosse. Werde es nach meiner Scheidung auch durchziehen, die können "Black Lists" haben wie sie wollen, die Heirat können sie nicht verhindern ;-D .
    Schau einmal in einen anderem Tread unseren Phi Mee, er hat seine Kleine gerade vor kurzem geheiratet. Wünschte mir ich wär schon so weit .

    Liebe Grüsse
    Wingman

  10. #19
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Zitat Zitat von wick",p="206317
    Es gibt nur einen zustaendigen Beamten, der mir mitteilte ,dass eine
    Heirat mit einer Thailaenderin nicht moeglich ist, da Thailand
    auf einer schwarzen Liste stehen wuerde [schild=25,fcolor=,fsize=1,fstyle=,font=Druck,scolo r=,sshadow=,bcolor=,align=:fb719ddb74] *****[/schild:fb719ddb74]
    lol... du wohnst aber in Deutschland ja?

    nun, zugegeben ueber die Frage der Krankenversicherung hatte Ich noch
    nicht nachgedacht,Ich muesste Sie warscheinlich privat versichern,wenn
    Ich nicht mit ihr verheiratet bin
    In Deutschland kannst du dich nicht einfach mal so privat versichern... max. Reisekrankenversicherung für begrenzte Zeit - ob die jetzt neuerdings aber auch Schwangere annehmen wage ich zu bezweifeln.

    Drum pruefe,wer sich ewig bindet.....
    Zwischenpruefung bestanden
    Aber Ich moechte nicht den Fehler machen wegen eines Kindes schnell schnell zu Heiraten.
    nun, auch wer Kinder in die Welt setzen will, sollte die Rahmenbedingungen zumindest mal 'geprüft' haben...

  11. #20
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064

    Re: uneheliches Kind -- Aufenthaltsrecht

    Hallo Tel,
    eines beschäftigt mich nun doch. Also ich bastele nun einen fiktiven Fall (ist mir nicht!! passiert). Ich lerne also liebe Thaifrau kennen, sie wird schwanger (....) , ich erkenne die Vaterschaft an , möchte weil ich diese bezaubernde Thaifrau ja liebe unbedingt auch nach D holen. Kann ich normalerweise nicht sofort, da ich ja in Scheidung lebe. So weit alles klar. Nur, das Baby wurde nun gesagt, bekommt die deutsche Staatsbürgerschaft, ich darf immerhin nun brav ;-D blechen, freu.
    Dann müsste ich doch mein Kind auch in meine Krankenkasse bekommen da es meine Tochter oder Sohn ist, oder ?
    Meine liebe Thaifrau sicher nicht, sie müsste ich ja heiraten. Aber wie ist das mit dem Unterhalt für die Thaifrau? Verpflichtungserklärung bedeutet doch > Unterhalts und sonstige Kosten darf ich freudigerweise auch noch blechen ;-D .
    Teure kleine Thaifrau .
    Und was ist, wenn diese Thaifrau neuen Teutschmann findet ? Dann muss ich doch laut der Verpflichtungserklärung auch weiter zahlen , scheinbar das einzige Privileg das man bei dieser Aktion hat, gefällt mir irgendwie nicht so richtig . Irgendwie alles einseitig belastet. Das ist nicht mehr Sanuk .

    Liebe Grüsse
    Wingman

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.10, 14:42
  2. Visum für uneheliches Kind und Mutter
    Von tee-rak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.03.08, 23:05
  3. Aufenthaltsrecht
    Von Otto-Nongkhai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.03, 19:34
  4. Aufenthaltsrecht bei Trennung/Scheidung
    Von NikLiktik im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 07:44
  5. Entwurf Aufenthaltsrecht....
    Von Kali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.01, 16:22