Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 162

...und wieder das leidige Thema EFZ

Erstellt von xander1977, 25.07.2014, 06:21 Uhr · 161 Antworten · 12.726 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Bevor Missverstaendnisse aufkommen, die obige Aussage bezog sich auf die Kommunikation zwischen Botschaft und Standesamt...

    Ich meinte nicht das die Botschaft nichts zu sagen hat aber ich kann mir nicht vorstellen das irgendein Mitarbeiter der Botschaft auf dem jeweiligen Standesamt anrufen und irgendwelche Vorschriften machen kann oder darf.

    Das die Botschaft ueber thailaendische Behoerden anfragen kann ob man nicht das eine oder andere aendern kann und diesem Wunsch dann entsprochen wird will ich gar nicht bestreiten.

    Im uebrigen hatte ich Deine Antwort erwartet...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Den Druck wirst Du zuerst spüren, da die Heiratsurkunde legalisiert werden muss. Darauf gibt es eine Protestnote an das Amphoe und Ministerium. Danach wird es dann spannend ob was passiert. Fall nichts, dann kann es schnell philippinische Verhältnisse geben.

    Es ist halt so eine Sache, wenn man neben den vorgegebenen Straßen fährt. Da kommt nicht immer ein Grünstreifen, da wird es auch mal steinig und der tiefe Sand ist jetzt nicht mehr weit .....

    Gab doch mal ein Exmember im hohen Norden, der den alternativen Weg bewarb ...

  4. #33
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Den Druck wirst Du zuerst spüren, da die Heiratsurkunde legalisiert werden muss.
    Das interessiert aber das Ehepaar nicht.

    Fakt ist, die Botschaft legalisiert die Echtheit / Unterschriften der Urkunde. Sie legalisiert nicht ob mit EFZ oder nach deutschen Regeln / Wuenschen geheiratet wurde oder nicht.

    Wenn man in einem Land nach der jeweils gueltigen Ortsform geheiratet hat gilt das und es ist voellig egal was die Botschaft dazu sagt.

    Wenn also ein Land kein EFZ verlangt und man dort alle fuer Heirat notwendigen Nachweise erbringt und getraut wird, dann ist man verheiratet, weltwelt und das schliesst auch Deutschland mit ein, ob es der Botschaft nun passt oder nicht. Nach zulesen unter anderem auf der Webseite vom Auswaertigem Amt.

    Und ganz ehrlich, ob sich ein Botschaftsmitarbeiter persoenlich angepisst fuehlt weil man ohne EFZ geheiratet hat, waere mir persoenlich voellig egal.

    Der Exmember welcher den alternativen Weg bewarb war allerdings so teuer, das man gleich mit EFZ heiraten koennte wenn man noch etwas Geld drauf gelegt hat.

  5. #34
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Fakt ist, die Botschaft legalisiert die Echtheit / Unterschriften der Urkunde
    Das mit Sicherheit. Das war auch nicht meine Intension. Ich hatte da einen anderen Thread im Sinn, wo ein Member sich einen Anschiss abholte.

    Der Exmember welcher den alternativen Weg bewarb war allerdings so teuer, das man gleich mit EFZ heiraten koennte wenn man noch etwas Geld drauf gelegt hat.
    Ah, interessant

  6. #35
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Ich hatte da einen anderen Thread im Sinn, wo ein Member sich einen Anschiss abholte.
    Ja, ich meine das habe ich auch gelesen. Nun, sicherlich kann der Botschaftsmitarbeiter dem Kunden seine Meinung darueber mitteilen was er davon haelt wenn ohne EFZ geheiratet wurde und er kann boesartigerweise den Legalisierungsprozess etwas in die Laenge ziehen, aber er kann die Heirat nicht annulieren. Und ganz ehrlich, lass Ihn doch hinter seiner Glasscheibe toben, ist doch voellig egal. Rumdrehen, stehen lassen, der beruhigt sich auch wieder und er weiss auch das die Heiratsurkunde vor Ihm gueltig ist, egal wie laut er schreit.

  7. #36
    Avatar von bass_d

    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    121
    Ich habe ohne EFZ geheiratet, als ich die Heiratsurkunde zum legalisieren in der Botschaft abgegeben habe hat die Dame hinter der Scheibe erstaunt und provozierend gesagt "Wie, Sie haben ohne Konsularbescheinigung geheiratet!?" worauf ich ziemlich bestimmt und sicherlich auch in leicht aggresivem Ton geantwortet habe "Ja, na und, haben Sie damit ein Problem?". Daraufhin war ruhe, kein weiteres nachfragen mehr.

    Allerdings wurde bei der legalisierung ein "Infoschreiben" von der Botschaft mit ans Amphoe verschickt, das hat den dortigen Beamten so verwirrt das er den Vorgang erst mal auf seinem Schreibtisch hat liegen lassen ohne irgendwas zu tun. Erst als die Schwester meiner Frau persönlich vorbeigegangen ist konnte Sie den Vorgang "anstossen" und dann ging es recht schnell.

    Könnte mir vorstellen das dieses Schreiben bei dem ein oder anderen Anphoe Wirkung zeigt und es dadurch immer weniger Amphoes werden bei denen es möglich ist ohne EFZ zu heiraten.

    Gruß
    bass_D

  8. #37
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Wo ist eigentlich das Problem sich das EFZ zu besorgen,

    verstehe das hier nicht ganz, wenn ich heirate ( bin ja verheiratet ) dann sehe ich doch zu dass alles reibungslos klappt,
    ok vielleicht ist das bei der dritten Hochzeit nicht mehr so wichtig.

    Als meine Frau nach Deutschland kam und ihre Arbeitserlaubniss beantrage sagte die Mitarbeiterin vom Amt,

    " endlich mal jemand wo alle Papiere vorhanden sind "

  9. #38
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Wo ist eigentlich das Problem sich das EFZ zu besorgen,
    In den meisten Faellen duerfte der Hauptgrund eine finanzielle Ersparnis sein. An zweiter Stelle eine eventuelle Zeitersparnis und an dritter Stelle wuerde ich vielleicht noch eine extreme Vorgeschichte der Frau (zig Namenswechsel, 12 Scheidungen etc) nennen.

    Dann gibt es bestimmt noch weitere Gruende, aber die will ich gar nicht so genau wissen.

    Vom Prinzip her spricht aber ueberhaupt nichts dagegen sich ein EFZ zu besorgen.

  10. #39
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Ok, das mit dem finanziellen kann ich jetzt aber nicht nachvollziehen,

    das Standesamt hat vielleicht 30-40 Euro verlangt,
    das ist ja nun nicht die Welt

    und Zeitgrund ?
    Ich dachte die Maedels muessen heutzutage alle Deutschunterricht nehmen, da hat man doch genug Zeit

  11. #40
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Joerg, das EFZ ist ja noch fast das billigste an der ganzen Sache. Die Papiere der Frau muessen uebersetzt werden, eventuell legalisiert, man muss den ganzen Kram nach Deutschland schicken etc, das kostet alles Geld und dauert.

    Und Deutschunterricht ist nur notwendig wenn Mann und Frau in Deutschland wohnen wollen. Wer in Thailand bleibt braucht es nicht und sollte beim Umzug nach Deutschland schon ein deutsches Kind (bis 16 Jahre) vorhanden sein, braucht man es auch nicht.

Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das leidige Thema: Geld an die Familie schicken
    Von wasabi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 03.06.14, 09:42
  2. Mal wieder das alte Thema: Geld nach Siam via Postbank
    Von hello_farang im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.10, 08:47
  3. Und wieder einmal eine negative Geschichte ,oder das verwund
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.09.03, 14:09
  4. Das leidliche Thema :Nationalpark und Auslaenderpreise.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 27.07.03, 16:50