Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 162

...und wieder das leidige Thema EFZ

Erstellt von xander1977, 25.07.2014, 06:21 Uhr · 161 Antworten · 12.749 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Ausser von Deutschen.
    Stimmt nicht, Österreicher und Schweizer brauchen es mittlerweile auch.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Das Gesetz stammt aus dem Jahre 1938...
    Stimmt auch nicht, musste mich auch eines besseren belehren lassen:

    Das Allgemeine Landrecht für die Preußischen Staaten (ALR) § 144 erforderte bei Heiraten mit Auslaendern ein Zeugnis:

    §. 144. Kann er dies nicht bewerkstelligen: so muß er durch gerichtliche oder beglaubte Notariatszeugnisse nachweisen, daß an dem Orte seiner Heimath kein Ehehinderniß wider ihn bekannt sey.

  4. #93
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Aber wo der Ursprung des Ganzen ist bringt mich nicht weiter, Fakt ist:

    eine Heirat ohne Konsularbescheinigung (vorhergehend das EFZ) ist für DACHler in Thailand nicht mehr möglich!


    Papiere habe ich jetzt zusammen, gehen morgen zur dt. Botschaft für die Legalisierung. Bin ja mal gespannt wie lange die brauchen, dann geht's zum Übersetzten und dann an das dt. Standesamt für das EFZ...

  5. #94
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen

    eine Heirat ohne Konsularbescheinigung (vorhergehend das EFZ) ist für DACHler in Thailand nicht mehr möglich!

    Falsch. Natürlch wird dir jeder Standesbeamtin/e dir sagen das du ein EFZ/Konsularbescheinigung brauchst, wenn du danach fragst.
    Zum Teil wissen diese Leute nicht mal was das ist und wollen ihr Gesicht nicht verlieren indem sie das zugeben. Da sagen sie doch sicherheitshalber mal, dass es gebraucht wird.

    Hätteste du das ganze anders angefangen (es gibt hier und in anderen Foren kompetente Leute, die hätten dir helfen können).

    Hier der Ursprung des EFZ. Vergleiche §§ 4 und 5.

    ÖNB-ALEX - Deutsches Reichsgesetzblatt Teil I 1867-1945

  6. #95
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.553
    Meine jugendliche Gespielin und ich haben das ganze Prozedere schon längst hinter uns und sind seit 2011 glücklich verheiratet. Schon damals war die Diskussion um Heirat ohne EFZ im Nitty in vollem Gange und ich staune darüber, dass man immer noch darüber diskutiert.

    Offensichtlich stören sich immer noch Heiratswillige, das beizubringen, was eigentlich sinnvoll ist. Nicht nur für den Staat sinnvoll, sondern auch für die beiden Partner. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass man als Staat gut daran tut, den deutschen Heiratswilligen die eine oder andere bürokratische Hürde mehr aufzubürden, damit sie bereits im Vorfeld daran erkennen, das auch die folgende Ehe kein Leichtes wird oder damit sie früh scheitern und das Vorhaben aufgeben, bevor es in D zu Unterhaltsverfahren und Folgen oft zu Lasten der Staatskasse (des Steuerzahlers).

    Denn wen man das Beibringen eines EFZ bereits als Zumutung erachtet, kann es mit Liebe, Willenskraft & Liquidität (keine enumerative Aufzählung..da gibt es noch viel mehr Gründe) nicht weit her sein. Wenn man hieran schon verzweifelt und immer nur die halbseidenen Auswege sucht, dann wird eine Ehe gerade mit einer Thai nicht von Dauer sein.

    Wir haben nun im November Abgabetermin für die deutsche Staatsbürgerschaft und haben uns einen Riesenspaß daraus gemacht, jede einzelne unserer Urkunden, Dokumente, Übersetzungen, Beglaubigungen oder Zeugnisse, Sterbeurkunden der Eltern und zwei Dutzend andere Unterlagen mehr zu sortieren, zu kopieren, chronologisch abzuheften, in Klarsichthüllen zu verpacken und werden der Sachbearbeiterin bei der Staatsangehörigkeitbehörde dann mit einem freundliche Lächeln etwa zweihundert Seiten auf den Tisch legen und ihr dann eines ums andere zu präsentieren. Das gibt einen Riesenspaß..den gleichen Spaß hatten wir auch in Bang Rak und in der Deutschen Botschaft - dort allerdings unter Zuhilfenahme von Richards kompetenten Diensten.

  7. #96
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Hätteste du das ganze anders angefangen (es gibt hier und in anderen Foren kompetente Leute, die hätten dir helfen können).
    Da bist Du leider auf dem Holzweg....

    Keiner kann mehr helfen, sämtliche "Servicedienste" geben dieselbe Antwort: Es ist NICHT mehr möglich ohne Konsularbescheinigung als DACHler zu heiraten....

    Aber wenn es Du so gut besser weißt, dann nenn mir doch eine Amphoe wo es noch möglich ist

  8. #97
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    WOW, du hast es wirklich drauf.
    In der Tat, speziell im Vergleich zu Dir. Die einzige wirklich fundierte Aussage von Dir.

    Der Hinweis war aber ansich hier im Forum nicht noetig, ist groessenteils bereits bekannt.

  9. #98
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zur Zeit benötigen Staatsangehörige folgender Länder ein Zeugnis der zuständigen Behörde ihres Heimatstaates, dass der Eheschließung nach dem Recht dieses Staates kein Ehehindernis entgegensteht.

    Bulgarien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Japan, Kenia, Kroatien, Kuba, Liechtenstein, Luxemburg, Montenegro, Mosambik, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Serbien, Spanien, Tansania, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn.

    Quelle: Ehefähigkeitszeugnis


    Deutsches Ehefaehigkeitszeugnis:



    Also keinerlei Bestaetigung, dass jemand von "a.rischem" Blute oder sowas ist, sondern lediglich qualifiziert, nach deutschem Recht mit einer bestimmten Person im Ausland die Ehe zu schliessen.

    Thema Ehefaehigkeitszeugnis nach derzeit gueltigem Gesetz:

    http://dejure.org/gesetze/PStG/39.html

    Ehevoraussetzungen

    http://dejure.org/gesetze/PStG/12.html

    Pruefung der Ehevoraussetzungen

    Aufhebungsgruende

    http://dejure.org/gesetze/BGB/1314.html

    http://dejure.org/gesetze/BGB/1303.html

    http://dejure.org/gesetze/BGB/1304.html

    http://dejure.org/gesetze/BGB/1306.html

    http://dejure.org/gesetze/BGB/1307.html

    http://dejure.org/gesetze/BGB/1311.html

    http://dejure.org/gesetze/BGB/1353.html

    Hat sich doch einiges seit 1938 geaendert, wobei man im Wesentlichen nur dem etwas bizarr anmutenden Begriff "Ehefaehigkeitszeugnis" treu geblieben ist, was schon mal den einen oder anderen auf einen falschen Dampfer bringen kann. So wie auch z. b. "Autobahn".



    http://dejure.org/gesetze/PStG/13.html


  10. #99
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen

    Das Allgemeine Landrecht für die Preußischen Staaten (ALR) § 144 erforderte bei Heiraten mit Auslaendern ein Zeugnis:

    §. 144. .
    Lese mal genau, dieses Gestz bezieht sich auf die Hochzeit eines Ausländers in Preussen
    .

    Hier will ein Deutscher aber in Thailand (nicht in Preusse) heiraten.

    Das erstemal wird das EFZ 1934 erwähnt.

    Hier nochmal der Link:

    ÖNB-ALEX - Deutsches Reichsgesetzblatt Teil I 1867-1945

  11. #100
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.134
    Zitat Zitat von 2sc5200 Beitrag anzeigen
    Bei Scheidungen müssen diese vom OLG anerkannt werden und vorher in TH legalisiert werden, dies erteilt die Ausnahmegenehmigung mit der Befreuung vom EFZ da es in Thailand kein EFZ für deine Frau gibt.

    In Hessen 3 - 6 Wochen OLG

    also rechne mal 3 - 6 Monate wenn Vorehen vorhanden, wie gesagt in Hessen aneder Bundesländer keine Ahnung.

    Deweiteren sagte mir die Dame vom Standesamt, warum tun Sie sich das überhaupt an, gehen Sie nach Dänemark oder HK
    Warum man sich das antut ? Vielleicht, weil eine Heirat in Hongkong oder Daenemark in Deutschland nicht anerkannt wird ????

Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das leidige Thema: Geld an die Familie schicken
    Von wasabi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 03.06.14, 09:42
  2. Mal wieder das alte Thema: Geld nach Siam via Postbank
    Von hello_farang im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.10, 08:47
  3. Und wieder einmal eine negative Geschichte ,oder das verwund
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.09.03, 14:09
  4. Das leidliche Thema :Nationalpark und Auslaenderpreise.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 27.07.03, 16:50