Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

ueberweisung Thailand

Erstellt von wick, 19.01.2007, 11:54 Uhr · 36 Antworten · 6.950 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Re: ueberweisung Thailand

    Hallo Rene,

    bei mir gibts bei jeder Überweisung eine 2 Seite.



    Auf den 2. Foto sieht man die Gebühren etwas besser.



    Sei froh das du die Gebühr für die Referenzbank nicht bezahlen mußt.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von bama100

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    150

    Re: ueberweisung Thailand

    Zitat Zitat von MUC",p="474755
    Hallo!

    Ich habe hier für meine Freundin eine VISA-Prepaid-Karte besorgt und Ihr zugeschickt. Ich überweise zu Inlandsgebühren auf das VISA-Konto, sie hebt mit PIN am ATM ab. Kosten bei 5000,- Bt ca. 2,14 €, außerdem meineserachtens sehr guter Wechselkurs.

    Achim
    Servus Achim,

    geht die Karte bei allen ATM´s in Thailand? Welche Karte hast du? Die Kreditkarte der Landesbank Berlin scheint ziemlich günstig zu sein. Kostet 39 EUR Jahresgebühr.
    Bargeldauszahlungen (am Schalter, am Geldautomaten, Notfall-Bargeld)1 %, maximal 2,50 EUR
    Entgelt für den Auslandseinsatz (gilt nicht für Umsätze, die in Euro getätigt werden) 1 % vom Umsatz

    Danke und Gruß Bernhard

  4. #33
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    711

    Re: ueberweisung Thailand

    Hallo Bernhard!

    Ja, das ist die Karte der LBB. Ich habe sie über den ADAC (...direkt zum Angebot) bestellt. Dort kostet sie dann nur 12,- EUR/Jahr. Sie funktioniert an allen ATM´s mit VISA-Symbol (...und das haben fast alle).

    Die Gebühren betragen bei einer Abhebung in Thailand 2%:
    1% Bargeldabhebung (max. 2,50 €) + 1% Auslandseinsatz

    Gruß

    Achim

  5. #34
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: ueberweisung Thailand

    und warum sind die dann bei mir bisher noch nie aufgetaucht?

    dito

    Habe das auch meinen Bankberater gefragt und der konnte
    die Kosten auf dem Konto meiner Frau nicht feststellen.

    Bei Western Union über Postbank sollte ich 230,- Euro
    für die gleiche Überweisungsumme bezahlen. Kontoführungsgebühren liegen immer so um die 4,- Euro.

    Bei meinen Erfahrungen ist die Beratung bei der Postbank
    mehr als schlecht.

  6. #35
    Avatar von Huanah

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    464

    Re: ueberweisung Thailand

    Der Kurs Lag bei 45,77,was aber keine Rolle spielt,da Ich
    Da bist du ja doppelt gestraft - ist einem Bekannten von mir, der in Thailand lebt kürzlich auch passiert. Wenn du in Baht statt EUR überweist, kommen scheinbar zum schlechteren off-Kurs auch noch exorbitante Gebühren dazu.

    Transferiere auch nur noch per Postsparkarte - 5 EUR pro 20.000 Bärte - da weiß man voran man ist.

    Gruß

    Dieter

  7. #36
    Avatar von Liggi1

    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    82

    Re: ueberweisung Thailand

    Überweisungen immer in Euro machen und Gebühren dem Empfänger zahlen lassen.

    Noch besser: Nichts überweisen !

  8. #37
    BorgDrohn
    Avatar von BorgDrohn

    Re: ueberweisung Thailand

    Dann ist die Postbank SparCard 3000 plus wohl die beste Wahl, wenn es um kleine Beträge geht.

    Da kann man 4mal im Jahr kostenlos Geld abheben.

    Genau das Richtige für die Schwiegereltern in Thailand.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234