Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

Erstellt von MungKorn, 02.02.2010, 20:30 Uhr · 36 Antworten · 3.632 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    Zitat Zitat von MungKorn",p="820346
    Ich habe z.b. die Abkürzung AB schon gelesen, aber stehe im Moment auf der Leitung.
    Die Antwort ergibt sich oft aus dem Zusammenhang.
    Hier mal ein paar der Abk.:

    AB(H) = Ausländerbehörde
    AE = Aufenthaltserlaubnis
    NE = Neiderlassungserlaubnis
    EFZ = Ehefähigkeitszeugnis
    S(T)A = Standesamt
    OLG = Oberlandesgericht
    RA = Rechtsanwalt
    FZ(F) = Familienzusammenführung

    Hilft Dir dies?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    Bis zur Hochzeit habe ich alles bei Kiesow übersetzen lassen
    und nach der Hochzeit hier Hamburg von Hübener.
    Ob Frau Hübener das noch macht kann ich sagen, weil brauche
    keine amtl. Übersetzungen mehr, bin durch mit dem Thema.

  4. #23
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    Zitat Zitat von sunnyboy",p="820322
    weisst du, was schief gehen kann?
    gibt immer wieder weinende und entsetzte Gesichter in Kiesows Büro, die können übersetzen, den ein oder anderen Behördengang übernehmen und Tips geben. Aber ein bischen Arbeit bleibt auch an den frisch Verliebten hängen und die gucken dann manchmal ziemlich blöd aus der Wäsche ;-D
    Kiesow hängt mir zu sehr an der deutschen Botschaft.
    Es gibt hier in Chiang Mai einen Tpo-Service - da begleitet dich die Managerin zum Apmphoe deiner Wahl und hat schon vorher - da sie alle dort persönlich kennt, die Papiere gecheckt und dem Ehepaar bleibt eigentlich nicht mehr zu tun, als zu unterschreiben.
    Das wars...!

    (da gibts doch glatt Leute, die glauben ein Ehefähigkeitszeugnis sei identisch mit einer Meldebescheinigung .
    nein, das glaubt keiner.
    Nur gehört Thailand nicht zu den 7 Staaten weltweit, die ein EFZ verlangen.
    Es gibt natürlich einige Amphoes, die mit der deutschen Botschaft zusammenarbeiten.
    Lt. intern. Recht gilt aber die Ortsform, d.h. wenn der Heiratsstaat nur eine kirchliche Hochzeit anbietet, dann gilt auch diese in D.
    Notfalls einfach einen deutschen Rechtsanwalt mit Thailand-Bezug fragen.

  5. #24
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    oder Bukeo

  6. #25
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    Zitat Zitat von JT29",p="820506
    oder Bukeo
    genau, der vorher den Anwalt gefragt hat :-)

  7. #26
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    So schwer war das nun ja alles auch nicht,
    fahr doch nicht extra nach Chiang Mai und brauch einen Begleitservice,
    da hüpft man halt mal bei Kiesow rein und laesst es übersetzten - und macht dann eigenständig weiter

  8. #27
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    [quote="Bukeo",p="820512"]
    Zitat Zitat von JT29",p="820506
    oder Bukeo
    genau, der vorher den Anwalt gefragt hat :-)

    Aber hier gerne nochmals eine Quelle dazu:
    Wenn jemand nicht weiss, was Ortsform bedeutet, kann ich ihn gerne aufklären :-)

    -----------

    Sollten Sie die Absicht haben, außerhalb der Bundesrepublik Deutschland die Ehe zu schließen, ist Folgendes zu beachten:

    [highlight=yellow:12bf95d523]Aus deutscher Sicht ist für die Wirksamkeit der Eheschließung - zumindest wenn einer der Verlobten Deutscher ist - die Ortsform maßgeblich[/highlight:12bf95d523]. Über im Ausland vorzulegende Unterlagen kann keine Aussage getroffen werden, da dies von Staat zu Staat verschieden ist. Oft wird ein Ehefähigkeitszeugnis (s.u.) verlangt.

    Nach Eheschließung ist in einigen Ländern eine staatliche Registrierung erforderlich, häufig wenn die Ehe in religiöser Form geschlossen wurde. Sie sollten sich in dem betreffenden Land (ggf. beim Konsulat) über die Modalitäten informieren. Als Nachweis in Deutschland wird regelmäßig eine staatliche Heiratsurkunde vorzulegen sein. Bei islamrechtlichen Eheschließungen in arabischen Ländern kann ferner die Vorlage des Ehevertrages erforderlich sein (z.B. Libanon).

    Häufig wird auch eine Überbeglaubigung (Legalisation/Apostille) der ausländischen Heiratsurkunde verlangt. Es wird empfohlen, sich vor Eheschließung entsprechend zu erkundigen und ggf. vor Ort eine Überbeglaubigung zu veranlassen, weil spätere Überbeglaubigungen - gerade bei Touristeneheschließungen - oft nur schwer zu erreichen sind. In jedem Fall sollte man sich eine Heiratsurkunde bei Eheschließung aushändigen lassen, auch wenn eventuelle Überbeglaubigungen, die parallel veranlasst werden sollten, längere Zeit in Anspruch nehmen. Gleiches gilt für den ggf. erforderlichen Ehevertrag

    http://www.berlin.de/standesamt1/par...e_ausland.html

  9. #28
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    Für jemanden der null Ahnung von thaideutschen Auflagen und Behördengängen zwecks Eheschließung hat sind die 40K bestimmt nicht zu viel um die Sache einigermaßen angenehm durchzuziehen. Jedoch können diese Unternehmen dem Heiratswilligen nicht alles abnehmen. Micha

  10. #29
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    Zitat Zitat von Lungkau",p="820522
    Für jemanden der null Ahnung von thaideutschen Auflagen und Behördengängen zwecks Eheschließung hat sind die 40K bestimmt nicht zu viel um die Sache einigermaßen angenehm durchzuziehen. Jedoch können diese Unternehmen dem Heiratswilligen nicht alles abnehmen. Micha
    hier kostet es ca. 10.000 Baht.
    Das beinhaltet die Übersetzungen, den Versand der Papiere zu den Überbeglaubigungen (Botschaft und Aussenministerium)
    und die Begleitung und Vorbereitung beim Amphoe.

    ...und nicht vergessen, alles ohne EFZ und von der Botschaft in BKK legalisiert :-)

    Sehr interessant auch folgendes, falls der Bräutigam oder die Braut bei der Trauung nicht anwesend sein können :-)

    Eine Ehe, die ohne persönliche oder gleichzeitige Anwesenheit der Verlobten zustande kam, ist aus deutscher Sicht allerdings wirksam, wenn die Eheschließung im Ausland stattfand und dort der Ortsform entsprach (Art. 11 Abs. 1 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch – EGBGB). Diese auch als Handschuhehe bezeichnete Form der Eheschließung existiert heute beispielsweise noch in Mazedonien, Mexiko, Polen und Portugal sowie in einigen islamischen Staaten. (Wikipedia)

  11. #30
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Übersetzungsservice und Papierkram Hilfe

    10000 sind natürlich noch besser :bravo: für diese Summe würde ich den Service auf jeden Fall als Unerfahrener nutzen.
    Micha

    PS: habe die Sache zum Glück schon lange hinter mir :-)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Papierkram bei Geburt
    Von LJedi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.11, 09:59
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.05.09, 01:25
  3. DTAC bietet Übersetzungsservice per Handy
    Von FunIsAll im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.09, 10:47
  4. Papierkram
    Von dear im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.12.06, 13:47
  5. Papierkram
    Von AndyL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.12.04, 09:56