Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 104

Überhaupt eine realistische Chance?

Erstellt von Sulin, 07.11.2008, 12:46 Uhr · 103 Antworten · 9.971 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.436

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Den Peter Hochstrasser kenne ich nicht. Aber wende Dich mal an Member Tramaico hier aus dem Forum, der ist auf jeden Fall seriös und ein Profi auf dem Gebiet.

    Viel Erfolg!

    Gruß von Franki.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von MooKai

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    536

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Auch ein "Visa-Service" kann dir keine Garantie für ein Tourivisum geben. Meiner Meinung nach Geldverschwendung.

  4. #83
    Avatar von Yenz

    Registriert seit
    12.11.2008
    Beiträge
    1.415

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Also hatte mich auch schon mal an diesen Visa-Service bzw Hr Hochstrasser gewandt.
    Klang erstmal alles super, doch dann hat er scheinbar die Lust verloren, den er hat sich trotz Zusage nicht mehr gemeldet.
    Hatte bei ihm den Eindruck, dass er die Leute auf die HochzeitsVisa Schiene drängt, auch wenn Sie nur zu besuch kommen wollen. Und da bietet es sich natürlich an, dass Sie den notwenigen Deutschkurs gleich in seiner Schule machen können...alles aus einer Hand
    Naja, Preise hatte er mir gesagt...wenn man hier im Forum schaut, findet man günstigere Sprachkurse...

    Aber vielleicht wars ja auch nur bei mir so und er hat mich wirklich versehentlich vergessen.

  5. #84
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Ich empfehle wärmstens unser Mitglied Tramaico. Der kennt sich aus, hat vorzeigbare Erfolge, und ist vor allem fair. Erfolgsgarantien kann er zwar auch nicht geben, aber wenn er keine Chance sieht, sagt er das auch, und man kann sich das Geld sparen.

  6. #85
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Zitat Zitat von Yenz",p="654608
    ...Naja, Preise hatte er mir gesagt...wenn man hier im Forum schaut, findet man günstigere Sprachkurse...
    Aber vielleicht wars ja auch nur bei mir so und er hat mich wirklich versehentlich vergessen.
    meinste,

    der hat wohl eher lunte gerochen, da iss in dem sekment mit schwaben anscheinend
    schlecht kasse zu machen :P

    denke auch, lass dir x von richard erzählen was sache iss.


  7. #86
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Komme gerade von der Botschaft zwecks Stand der Dinge bezueglich einer Remonstration, die wir am 30.10.2008 eingeleitet hatten.

    Nachfrage erfolgte, weil einmal ein Entscheidungstraeger der Botschaft die Aussage gemacht hatte, dass ein Remonstrationsverfahren ca. 14 Tage in Anspruch nimmt.

    Erhielt heute bei unserem Gespraech die Auskunft, dass die Sache in Arbeit sei, doch wollte man sich nicht festlegen, wann die Revidierung der urspruenglichen Entscheidung in Form eines Visums bzw. die rechtmittelfaehige Aufrechterhaltung der Ablehnung abgeschlossen sei.

    Remonstrationen sind natuerlich immer Sonderangelegenheiten neben dem Tagesgeschaeft und somit ist die tatsaechliche Bearbeitungszeit schwer vorhersehbar. Man will sich natuerlich auch nicht konkret festlegen, weil man ja nicht weiss, was in der naechsten Minute auf den Tisch kommt. Haette man heute gesagt, dass die Sache noch eine Woche in Anspruch nimmt, dann ist man sich natuerlich im klaren, dass wir zu diesem Zeitpunkt mit Sicherheit wieder auf der Matte stehen.

    Also kurzum, gut Ding hat Weile. Wichtigster Aspekt des heutigen Gespraechs somit, dass die Sache in Arbeit sei.

    Da einer Remonstration ja mindestens eine Ablehnung vorausgegangen ist und gegebenenfalls die Ablehnung auch nach einem nachfolgenden klaerenden Gespraech mit den Entscheidugnstraegern selbst aufrechterhalten wurd, sind natuerlich die Erfolgschancen relativ gering. Eine Remonstration macht daher nur dann Sinn, wenn mit einer Argumentation aufgewartet werden kann, die bis dato weder bei der eigentlichen Visumsantragsstellung noch beim moeglicherweise anschliessenden Klaerungsgespraech beruecksichtigt wurde.

    Ein kleiner Joker der formellen Remonstration ist sicherlich, dass ein detailliert begruendeter, rechtsmittelfaehiger Ablehnungsbescheid erheblichen Arbeitsaufwand fuer die Botschaft bedeutet. Somit koennte dies beim Remonstrationsverfahren IN GRENZFAELLEN gegebenenfalls Beruecksichtigung finden. Lieber Revidierung der urspruenglichen Entscheidung und Visumserteilung als tatsaechlich ein mehrseitiges Phamphlet abzufassen.

    Aber die Betonung liegt tatsaechlich auf GRENZFALL. Absolut chancenlosen Antrage, die jeglicher dokumentativen Basis entbehren, werden auch auf dem Remonstrationsweg nicht zum Erfolg kommen, da die Botschaft das Gleichheitsprinzip anwenden muss und eine Visumserteilung genau wie eine Visumsablehnung begruendbar und nachvollziehbar sein muss, damit von uebergeordneter Stelle nicht der Verdacht und Vorwuf der Vetternwirtschaft bzw. Willkuer aufkeimt.

  8. #87
    Avatar von Joshi

    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    2

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Hallo Sulin,

    ich kenne Peter Hochstrasser, ich habe ihn beauftragt. Um es vorwegzunehmen: er ist absolut seriös. Die A1-Prüfung ist eine ernstzunehmende Hürde. Offiziell heißt es, soll sie nur dazu dienen, daß sich die Prüflinge in Deutschland mit einfachsten Mitteln verständigen können. Ich habe aber Tests gesehen und finde, das geht eindeutig darüber hinaus. Den Kurs macht man also nicht mal eben nebenbei. Buch kaufen und zu Hause machen funktioniert nicht, das ist eine Vollzeitbeschäftigung. Nun kommt es auf mehrere Faktoren an: Wille und Intellekt Deiner Freundin sind die wichtigsten. Du mußt damit rechnen, daß, selbst im günstigsten Fall, vom Beginn des Kurses bis zur Einreise Deiner Freundin 6 Monate verstreichen. Und das ist optimistisch. Wenn Du jemand wie Peter mit der Sache beauftragst, hat dies mehrere Vorteile und deshalb habe ich mich dafür entschieden. Zum einen habe ich keine Zeit, mich um den Papierkram und die Übersetzungen zu kümmern. Und ich denke, meine Freundin wäre damit auch überfordert und dann kommt genau das dabei heraus, was Du erlebt hast: die Ablehnung des Heiratsvisums. Zum anderen war mir wichtig, daß sich der Kurs nicht ewig hinzieht. Und da ist Peters Modell sehr gut. Die paar Mädels leben zusammen in einem netten Ferienhaus in Chonburi. Sie können den angeschlossenen Pool nutzen und haben ein Moped, mit dem sie in der Stadt einkaufen fahren können aber ansonsten ist herum nicht viel. Sie können sich also absolut auf das Lernen und ihre Hausaufgaben konzentrieren. Unterricht erfolgt durch einen Privatlehrer in thaikonformen, homöopathischen Dosen. Du kannst sie natürlich auch direkt im Goethe-Institut in Bangkok den Kurs absolvieren lassen. Vorteil: relativ günstig, in unmittelbarer Nähe liegen die Deutsche Botschaft und viele Unterbringungsmöglichkeiten aller Preislagen (Rama IV). Nachteil: große Klassen und Durchfallquote rund 70%. Ich war im Oktober selbst in dem Ferienhaus und habe Peter, den Lehrer, die Anlage und deren Betreiber Helmut kennengelernt. Wie gesagt: alles sehr seriös, aber ich gebe auch einem meiner Vorredner recht: es gibt durchaus billigere. Ich rechne für die ganze Aktion, inkl. Flug nach Deutschland, mit rund 3.500 Euronen, wenn nichts mehr dazwischenkommt. Lebensunterhalt meiner Freundin nicht eingerechnet, denn in der Zeit des Kurses verdient sie ja kein Geld.

    Bei Fragen immer wieder gerne behilflich.

    Gruß, Josh

    "Ich bin der einzige Mensch auf der Welt der aufwachen muß um einen Alptraum zu haben." (Al Bundy)

  9. #88
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Du mußt damit rechnen, daß, selbst im günstigsten Fall, vom Beginn des Kurses bis zur Einreise Deiner Freundin 6 Monate verstreichen. Und das ist optimistisch.
    Nein, das ist nicht optimistisch. 3 Monate für den Kurs und die Bearbeitungszeit des Visum können ausreichen.

  10. #89
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    denke ich auch! du kannst das visum beantragen, bevor der kurs beendet ist, dann geht es schneller!

  11. #90
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Überhaupt eine realistische Chance?

    Bei mir haben sich die Papierangelegenheiten ca. 5 Monate hingezogen. Und da war der A1 Test noch keine Pflicht.

    Ich habe es damals auch von einem Reisebüro machen lassen, und kann es eigentlich jedem raten so zu machen.

Seite 9 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abflug machen oder dem ganzen eine Chance geben ??
    Von Vice im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 29.11.11, 13:56
  2. Ich gebe einer Thai Frau wieder eine Chance.
    Von odysseus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 28.06.11, 09:32
  3. Realistische Mönchsfigur
    Von kalakke im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.09, 13:33
  4. habe ich eine Chance, oder nur ein Traum
    Von Reinhard47 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.07.04, 15:18
  5. Hat Stolz in Th eine Chance?
    Von Armin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.11.03, 23:25