Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 157

Typische Probleme nach Umzug nach Deutschland

Erstellt von IceCold, 17.10.2013, 07:26 Uhr · 156 Antworten · 16.977 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.496
    den Tip was ich dir geben kann ,vergiss nie dass sie in einem fremden Land ist und du die einzige Bezugsperson ,gehe auf ihre Wünsche soweit es möglich ist ein ,und schau ,dass sie bald selbständig wird,das heißt ,ordentlich die Sprache lernt.Das heißt ,dass auch du mit ihr außer pempern viel Zeit verbringen mußt ,vorallem viel zusammen reden.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von IceCold

    Registriert seit
    11.09.2013
    Beiträge
    54
    Hi

    Danke für die vielen Tipps.

    Wie sieht es mit der Arbeit aus, was für Jobs wären denn möglich, wie sind eure Erfahrungen auf diesem Gebiet ?

    Meine Holde verfügt über 2 Beachlor Abschlüsse einer Uni in BKK. Sowie über einen Bachlor in Bereich International Business. Berufserfahrung sowie gute Sprachkentnisse in 3 Sprachen sind vorhanden. Alter unter 30.

    Gruß IceCold

  4. #13
    Avatar von Fenixtx85

    Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    183
    Ich denke, die Uniabschlüsse werden in Deutschland niemanden begeistern bzw. werden nicht anerkannt.

  5. #14
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Ob eine Anerkennung möglich ist, hängt von der Uni ab. Zeugnisbewertungen: Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK)

  6. #15
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von Fenixtx85 Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Uniabschlüsse werden in Deutschland niemanden begeistern bzw. werden nicht anerkannt.
    Yeap, mit Uni-Abschlüssen aus Thailand kannste hier in Deutschland Regale bei LIDL/ALDI........ auffüllen, wenn du Glück hast.

  7. #16
    Avatar von Fenixtx85

    Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Yeap, mit Uni-Abschlüssen aus Thailand kannste hier in Deutschland Regale bei LIDL/ALDI........ auffüllen, wenn du Glück hast.
    Aber dafür bekommt man 12 Euro die Stunde. Ich habe selber ein Semester in Thailand studiert.
    Das erlernte reicht nicht aus, um in Deutschland zu arbeiten.

    Ist es vlt besser noch eine Ausbildung zu machen ? Kaufmännische Lehre ? Sozialer Bereich ?

  8. #17
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von Fenixtx85 Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Uniabschlüsse werden in Deutschland niemanden begeistern bzw. werden nicht anerkannt.
    Sie entsprechen in den meisten Faellen im vermittelten Wissen wohl ungefaehr einem qualifizierten Hauptschulabschluss in Deutschland.

  9. #18
    Avatar von Fenixtx85

    Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Sie entsprechen in den meisten Faellen im vermittelten Wissen wohl ungefaehr einem qualifizierten Hauptschulabschluss in Deutschland.
    Meine Erfahrung, leider ja. Obwohl es auch einige gibt, die motiviert sind, mehr zu tuen und zu erreichen! Der Großteil bekommt den Abschluss nachgeschmissen.

  10. #19
    Avatar von IceCold

    Registriert seit
    11.09.2013
    Beiträge
    54
    Oha... das die soooo gering gewertet werden hatte ich nun echt nicht gedacht. Nun ja dann müssen wir mal schaun ob wir über ihre Japanisch Thai und Englisch Kenntnisse vielleicht was finden wenn sie den B1 in der Tasche hat.

    Als was arbeiten eure Damen denn so ?


    Gruß IceCold

  11. #20
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von Fenixtx85 Beitrag anzeigen
    Ist es vlt besser noch eine Ausbildung zu machen ? Kaufmännische Lehre ? Sozialer Bereich ?
    Eine solide Ausbildung ist nie falsch. Aber ohne Deutschkenntnisse auf mindestens B1 Niveau wird das nix. Ich denke mal, der Neuankömmling wird zunächst genug damit zu tun haben, sich einigermaßen mit den Gegebenheiten und Merkwürdigkeiten in Deutschland vertraut zu machen. Als erste Maßnahme steht der Integrationskurs. Damit ist Sie schon mal 645 Stunden (4 -5 Monate) beschäftigt und der Winter wäre überstanden. Als nächster Schritt, dass Lernen ist ja jetzt wieder "gelernt" sollte das Erlangen von Selbständigkeit sein. Dazu gehört -ohne wenn und aber - der Führerschein und ein eigenes Auto.

    Der Deutsche Mann kann sich während dieser Zeit einen Eindruck verschaffen, wie die "Thai Uni Absolventin mit drei Fremdsprachen" denn wirklich "Lerntechnisch" aufgestellt ist. Dananch kann man(n) immer noch entscheiden, ob sprachlich noch was zu verbessern ist, bzw. eine Ausbildung angegangen werden kann.

    Bis dahin kommen so viele und teils heftige Reibungspunkte im täglichen Miteinander auf den deutschen Ehemann zu, dass diesem so manches mal recht schwindlig werden wird.

    Glück auf!!

    noritom

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.04.13, 18:33
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.11, 15:47
  3. Umzug von TH nach CH
    Von tim082 im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.09.09, 11:50
  4. FZF oder gemeinsammer Umzug nach Deutschland
    Von voicestream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.07.09, 08:51
  5. Umzug nach Thailand
    Von Retepom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.10.05, 15:06