Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

Erstellt von Uwe, 15.12.2003, 11:14 Uhr · 35 Antworten · 4.461 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    @Uwe
    eine Änderungskündigung also, von der Ehefrau zur Angestellten wo ist das Problem?
    So, im Ernst erstmal herzlichen Glückwunsch, daß du und deine Freundin noch in einem Stück und gesund seid. Trotz meiner erst kurzen Thailanderfahrung durfte ich schon erfahren, wie schräg eine eifersüchtige Thaifrau drauf sein kann.
    Wenn ich das richtig kapiere hast du in deiner Ehe was die Familienentscheidungen angeht nicht viel zu melden?! Da scheint das Kind schon recht lange in den Brunnen gefallen zu sein, ohne dass du es gemerkt hast. Das die Kinder nicht euch auf der Tasche liegen, hättest du als Mann klären müssen, die Kindesmutter wird das nicht tun, jetzt scheint mir das eh viel zu spät.
    Beides, Harmonie mit der Freundin und eine nette Exfrau evt. auch noch als Angestellte ist sogar in D. sehr schwer zu realisieren.
    Ich an deiner Stelle würde mich schnell entscheiden zwischen den beiden und das dann sofort durchziehen (Freundin abschreiben oder Ehe beenden und zur Freundin ziehen). Alles andere wäre mir zu gefährlich. Deine Frau hat ja ihr Gesicht schon verloren, wenn du abhaust kann sie das wenigstens auf den "bad Farang" schieben, das dürfte auch für sie leichter sein vor ihren Angehörigen.

    Gruß aus der Kälte Uwe

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    Uwe,

    Tut mir leid von deinen Problemen zu hören. Obwohl ich eigentlich sagen würde das man sich nach 12 Jahren die Sache noch einmal überlegen sollte, hast anscheinend schon eine Entscheidung getroffen, daher gibt es dem wenig hinzuzufügen. Aus der Sicht deiner Frau liegt der "Fehler" bei dir da du die Ehe beendest hast. Das Gesetz wird es ebenso sehen. Kompromisse sind vermutlich schwer zu realisieren, das heisst du wirst gemeinsamem Besitz evt. aufgeben müssen, aber letztendlich hängt das ja von deiner Ex ab. In solchen Fällen ist in der Regel günstiger schnelle Tatsachen zu schaffen und sofort Abstand zu gewinnen. Weniger Herschmerz, Stress, und besser für die Gesundheit. Ein neuer Start. Viel Glück. Falls du es dir doch noch anders überlegen solltest... ebenfalls viel Glück.

    X-Pat

  4. #13
    Tilak1
    Avatar von Tilak1

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    @,Uwe
    was ist los ??? schon unter die Räder gekommen??
    Oder genug tips bekommen?

    Bis dahin Andreas

  5. #14
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    Meine Entscheidung hat auch Gruende die vor unserer Ehe liegen. Ich wollte immer Kinder haben. Meine Frau hat sich aber nach ihren drei Kindern sterilisieren lassen, mir das aber verschwiegen. Das allein haette ich aus ihrer damaligen Situation heraus noch verstanden, nicht aber, dass sie mich dann noch fuenf Jahre aufzog, trotz der ganzen Bum... kaemen keine Kinder. Erst danach kam eher am Rande zur Sprache, dass sie steriliesiert sei.
    Hallo Uwe,
    ziemlich derbe, für mich wäre dies spätestens dann ein absoluter Trennungsgrund gewesen. Das du es dennoch weitere sechs Jahre weitergemacht hast, ist für mein Empfinden aussergewöhnlich. Hut ab !
    Von der Existenz ihrer Kinder wußtest da dagegen schon früher, daß hat man dann auch irgendwie zu respektieren. Und gestatte mir noch eine kleine Kritik, ich bin in der Regel auch für klare Worte, aber gleich die Fotos auf den Tisch zu legen, war auch ziemlich derbe !

    Naja, wünsche Dir die richtige Entscheidung !
    Viel Glück !

  6. #15
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    @Tilak1

    Nein, danke der Nachfrage, nicht unter die Raeder gekommen. Jedenfalls ich nicht. Aber meine recht ausfuehrliche Antwort von vorgestern.

    Also noch einmal in Kurzfassung. Es ist genau anders herum. Die tatsaechlichen Probleme lagen weder vor der Eheschliessung noch in den im Gegenteil sehr schoenen Jahren in Deutschland. Die Probleme kamen hier auf. Sie meinte, ich haette nach ihrer Pfeiffe zu tanzen wie ein Tanzbaer, das zur Not auch mit Druck durchzusetzen versuchte. Irgendwann hast Du dann die Schnauze voll und die innere Kuendigung stellt sich ein. Der Punkt ist bei mir erreicht.

    @UweFFM

    Bei Dir gilt das oben Gesagte ebenfalls: Answer lost in Space. Soll meinetwegen bad Farang Schuld sein, kann er mit leben, obwohl sie mir gegenueber - sagen wir mal - Mitschuld eingeraeumt hat. Alles andere wird sich zeigen muessen. Du hast schon recht, leicht duerfte es fuer sie nicht werden; zumindest am Anfang. Aber irgend wo von muss sie ja auch leben, gelle?

    Noch einmal: Du scheinst ja auch schon ueber gewisse Erfahrungen zu verfuegen, willst Du die nicht mal einbringen? Waere sicherlich interessant und lehrreich.

    @x-pat

    Ja, darauf habe ich mich bereits eingestellt, einiges ans Bein zu binden. Muss ich eben in BKK noch einmal da anfangen, wo ich vor einem Jahr schon einmal war, jedenfalls was Unterkunft und Garten anbelangt. Wegen meiner anderen Klamotten macht sie jedenfalls keine Schwierigkeiten.

    Ja, jetzt werden Fakten geschaffen. Meine Freundin rief mich an und sagte, sie breche ihren Urlaub in Singapore wegen mir ab. Naechste Woche ist sie wieder in Krung Thep. Dann wollen wir uns treffen, in BKK. Und meine Frau hat mir gesagt, sie haette Tong angeboten, mich hier abzuholen und mitzunehmen (wovon Tong allerdings nichts wusste; wem soll ich bloss glauben?). Dann werden die Dinge ihren Lauf nehmen.

    @Dom-Travel

    Was willst Du wegen der existierenden Kinder auch tun? Sie wie ein neuer Rudel-Loewe killen? Und sie hat daraus weder einen Hehl gemacht noch haben sich in all den Jahren daraus Probleme ergeben. Wir hatten vom ersten Tag an die Regelung, dass ich fuer unseren gemeinsamen Unterhalt sorge und sie ihr Geld fuer die Familie verwenden koenne. Klappte gut.

    Ja, die Bilder. Nu sind se futsch (ausser dem, was da in den Tiefen des Internet und meiner Festplatte verborgen ist). Frage anders herum: Was haettest denn Du gemacht? Okay, ich habe ja bereits "gestanden", nicht eben rational, sondern "in kalter Wut" reagiert zu haben. Es hat zumindest klare Verhaeltnisse geschaffen. Ich haette anders, das gebe ich mal ganz offen zu, noch herum gedruckst. Habe streckenweise sogar mit dem Gedanken gespielt, zwei Frauen nebeneinander zu haben. Das waere mit Sicherheit in die Hose gegangen, aber am Anfang sind die Gedanken eben alles andere als rational. Und am Ende stellte sich dann ja auch als richtig heraus, klare Fakten geschaffen zu haben. Sonst haette Tong naemlich mir den Abschuss verpasst, denn sie warf mir in einer SMS in der Tat vor, sie dazu haben zu wollen. Nur: Meine Frau wusste zwischenzeitlich bescheid. Das waere unter den Umstaenden aber nicht der Fall gewesen.

    Und was ist denn auf den Bildern zu sehen? Okay, eine juengere, sehr attraktive Thai. Nur, meine Frau ist alles andere als haesslich. Eine Thai, die sehr verliebt aus der Waesche guckt und das eine oder andere Bild wo wir uns um die Hueften gefasst haben (die intimeren Bilder gab es da noch nicht, und die liegen im www), immerhin waren das unsere ersten zwei Tage. Da aeugte noch jeder, na, meint sie/er es ehrlich, oder wird da etwas versucht?

    Also, in der Nachschau finde ich die Entscheidung richtig. Vielleicht konkretisierst Du einfach warum Du das fuer nicht so diplomatisch haelst. Dann koennten sich eventuell fuer mich andere Gesichtspunkte ergeben. Bin immer zum Lernen bereit. Uebrigens: Wenn Deine Frau Dir staendig, wenn ihr was nicht passt in den Ohren liegt, dann such Dir doch eine neue Freundin (im geheimen aber denkt, der alte Sack kriegt gar keine mehr, also muss er bleiben und nach meiner Pfeiffe tanzen), dann laesst Dich die Diplomatie nach einem Jahr sicher auch im Stich. Sie war ja ein Jahr lang fuer die Katz', kam mir streckenweise schon vor wie ein Schleimer.

    Also?

    Viele Gruesse aus einem Sch...Wetter (ja, in BKK soll es auch das ganze Jahr waermer sein ). Uwe

  7. #16
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    Also, in der Nachschau finde ich die Entscheidung richtig. Vielleicht konkretisierst Du einfach warum Du das fuer nicht so diplomatisch haelst.
    Hallo Uwe !
    Eins gleich mal vorneweg, meinen Satz möchte ich nicht unbedingt als Kritik verstanden wissen. Als Außenstehender steht mir das auch gar nicht zu.
    Wie ich schon sagte, bin auch ich für klare Worte, auch wenn ich eingestehen muß, daß mir dies in meiner Exbeziehung auch nicht immer gelungen ist, um es jetzt mal ganz gelinde auszudrücken !
    Finde also gut, daß du "Klar Schiff" gemacht hattest.
    Nur Uwe,...ihr gleich die Fotos von der "Neuen" auf den Tisch zu knallen, fand ich verdammt heavy !
    Stelle mir vor, wie unsagbar hart dies für den Betreffenden wirklich sein muß. Ich glaube, so etwas hätte ich selbst in Rage nicht fertiggebracht ! Könnte sein, daß dich diese Aktion bei deiner Frau einigen Respekt gekostet hat. Es ging mir also nur um die Art und Weise. Ich denke, ihre ziemlich derbe Nummer bzgl. Sterilisation, hast du jetzt irgendwie, wenn vielleicht auch ungewollt, ausgeglichen.

  8. #17
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    @Klaus,

    "Nur Uwe,...ihr gleich die Fotos von der "Neuen" auf den Tisch zu knallen, fand ich verdammt heavy !"


    Solange sich alles nur verbal abspielt ist doch alles in Ordnung, also, was soll's

    Gruß
    AlHash

  9. #18
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    @Domtravel,

    wo hast du eigentlich deine Fotos versteckt? :???:

    Pass auf, dass sie dir nicht zu "heavy" werden.

  10. #19
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    Zitat Zitat von Iffi",p="101814
    @Domtravel,

    wo hast du eigentlich deine Fotos versteckt? :???:

    Pass auf, dass sie dir nicht zu "heavy" werden.
    @Iffi
    Angeblich sollst du dich ja momentan in Thailand aufhalten.
    Haste das Klima dort nicht ganz vertragen, oder was ?
    Was soll das ?
    Kannste das bitte mal erklären ?

  11. #20
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Trennung von trennungsunwilliger Thailaenderin

    ...........beer chang.......?
    lao schnaps.........?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trennung
    Von nokopie im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.06.12, 06:14
  2. Hartz 4 bei Trennung
    Von joerg im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.01.11, 16:31
  3. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 05.11.10, 11:41
  4. Trennung
    Von Franze im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 07.01.10, 13:15
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.06, 15:44