Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

Erstellt von Alek, 20.02.2007, 10:21 Uhr · 24 Antworten · 2.969 Aufrufe

  1. #11
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Zitat Zitat von Alek",p="453913
    :knuddel:
    Sie ist 14, wird im Juni 15.
    naja, töchterchen? iss wohl eher schon tochter,
    die mögen das garnicht mehr in dem alter (mit der verniedlichung). sind jugendlich und schon eitel in sowas.

    aber zu deiner frage:
    habt ihr denn auch schon einmal die betroffene selbst gefragt? was sie gern möchte? zuerst sind alle hier begeistert, aber es gibt auch welche die doch gern wieder zurück möchten. deshalb sollte man es sehr sehr lange vorher überlegen. von einem bekannten ehepaar ist der sohn nach einiger zeit auch wieder zurück. da spielten auch viele kriterien eine grosse rolle. er war auch so im selben alter wie deine stieftochter. er kommt jetzt trotzdem alle paar jahre mal wieder zu besuch bei muttern.
    gerade in der pubertät sind jugendliche sehr sensibel. und es gibt in dieser zeit viele kriterien die später im leben sehr ausschlaggebend und wichtig sind.

    empfehlungen und ratschläge kann jeder geben, aber was letztendlich für das mädel wirklich gut ist muss sie selbst wissen und ich glaube auch selber entscheiden.

    achja, und zu eurer hochzeit noch einen herzlichen glückwunsch und alles gute.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Liggi1

    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    82

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Da ihr ja gerade erst geheiratet habt, muss sich Deine Frau ja erst selbst noch einleben in Deutschland. Daher waere der Zeitpunkt aus dieser Sicht unguenstig um auch schon die Tochter her zu holen. Auch ihr beide muesst Euch doch noch zusammen raufen.

    Die Tochter meiner Frau war 15 als sie nach D kam. Sofort Deutsch gelernt und dann zur Schule in einer Klasse fuer Migranten gewesen. Sowas gibt es in grossen Staedten. Hat sich super eingelebt und arbeitet als Kindergaertnerin jetzt. Sie ist jetzt 26 J.

  4. #13
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    deguenni hat recht. In dem Alter sollte man nicht mehr entscheiden was gut fuer das Kind ist, sondern das Kind selbst entscheiden bzw. ein wichtiges Woertchen mitreden lassen. In dem Alter hat man ja noch eine ganze Menge Moeglichkeiten offen, da sollte man eigentlich nur Anregungen geben. Erst mal die Schule in Thailand fertig machen und dann in Deutschland studieren waere so eine Anregung, ein gewisses Interesse am Studium bzw. am Ausland vorausgesetzt.

  5. #14
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Also wenn ich das lese bin ich immer zwiegespalten.warum?
    weil ich die Probleme bei anderen gesehen und gehoert habe.
    definitiv zu alt mit 14.rechne dochmal.mit 14 deutsche schule-welche klasse?selbst bei zurueckstellung um 1 Jahr waere es keinem geholfen.in der Regel haben diese Kinder es doppelt schwer.anderes lernen-andere Kultur-andere Sprache lernen mit 14.schulnoten in der Regel 4-5.wem ist damit geholfen.welche Schulform?Hauptschule?Oh Mann.andere Seite moechte man dem Kind zeigen ich mag dich und helfe dir fuer eine andere (bessere)Zukunft.das ist eine verdammt schwere Entscheidung.ich will dir keinen Ratschlag geben.sage nur meine Meinung.zu alt.

  6. #15
    Avatar von Liggi1

    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    82

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    @EO

    zumindest in Hamburg gibt es eine Klasse fuer Migranten. Dort hat unsere Tochter z. B. vom 17. bis 19. Lebensjahr 2 Jahre die Schule besucht und mit dem Realschulabschluss verlassen.

  7. #16
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    @deguenni,

    naja, Töchterchen sag´ ich halt so, sie ist wirklich schon halb erwachsen, zumal doch ziemlich auf sich selbst gestellt :-)

    Klar, dass die Entscheidung letzlich auch bei ihr liegt, was sie überhaupt will. Sie macht unheimlich gern Sport, aber damit ist schwer später Geld zu verdienen, weder hier noch dort.

    Ich möchte halt, dass sie nicht nach ein paar Jahren Schule ohne vernünftige Schulbildung dasteht, dafür ist sie wirklich zu helle.

    Habe gestern mit einem Freund geredet, der meinte, hole sie doch für z.B. 1 Jahr hier nach Deutschland solange das noch einigermassen einfach möglich ist. Später kann sie ja wieder in Thailand weitermachen. Hmmm, das währe auch eine Option...

  8. #17
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    @EO,
    neeeee, is klar.

    Ich erwarte auch wirklich keine Ratschläge á la mach´s so oder so. Was wir machen müssen wir drei letztendlich alleine entscheiden. Tochter hat da auch klar ein Wort mitzureden.

    Aber es hilft, wenn man weis wie es in anderen Fällen gelaufen ist bzw. was es sonst noch für Optionen giebt...

    Liebe Grüsse
    Alex

  9. #18
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Ich stand auch mal vor dieser Entscheidung, die Tochter meiner Frau war aber erst 12. Trotzdem hielten wir es fuer besswer sie in ihrem th. Umfeld zu lassen. Das Maedchen ist heute 18 und entwickelt sich sehr gut.

    Rechne fuer eine gute Schule in BKK ab 8000 Baht aufwaerts.
    In anderen Landesteilen zwar bedeutend billiger aber auch schlechter. Die Pisastudie hast du ja eingestellt.
    In kaum einem Land sind auch nach deren Ergebnissen die Leistungsunterschiede so hoch wie in Thailand. Die Wahl der Schule ist da sehr entscheidend.

    Und in keinem Land auser Korea ist der Unterricht so lang wie im LOS. Also fuer Betreuung in der Schule ist da schon gesorgt. Oft auch durch Veranstaltungen am Wochenende.

    Ich wuerde es heute wieder so machen. Zumal Toechterchen kaum Interesse an Europa zeigt. Sie lernt z.B. jetzt japanisch und chinesisch, aber kein deutsch. :-( und will spaeter mal eine Karriere als Hotelmanager machen.

    Sioux

  10. #19
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Zitat Zitat von Liggi1",p="454358
    @EO

    zumindest in Hamburg gibt es eine Klasse fuer Migranten. Dort hat unsere Tochter z. B. vom 17. bis 19. Lebensjahr 2 Jahre die Schule besucht und mit dem Realschulabschluss verlassen.
    Hallo @ Liggi1,

    wie geht das denn?

    Das ist mir in meiner langen Praxis noch nicht passiert.

    Gruss Max

  11. #20
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    @Sioux,

    8.000 THB im Monat? Solane das nicht 8.000 THB am Tag sind no Pompem

    Ja, das währe eigentlich die Option die wir anstreben. Und, wie gesagt, Bangkok währe OK, sie könnte dann solange in userer Wohnung in Bang Phli bleiben und mein Schwager wohnt ja auch nur ein paar Meter weg. Ist halt ne starke Stunde mit dem Bus bis nach Krung Thep Stadtmitte. Vorrausgesetz "nur" der normale Stau

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 17.07.12, 22:44
  2. FZF oder gemeinsammer Umzug nach Deutschland
    Von voicestream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.07.09, 08:51
  3. Visum für die Schweiz - Einreise nach Deutschland oder Schen
    Von manao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.08, 17:37
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.12.05, 20:51
  5. Suthiwa darf nicht nach Deutschland
    Von UAL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 16.06.04, 20:15