Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

Erstellt von Alek, 20.02.2007, 10:21 Uhr · 24 Antworten · 2.959 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Zunächst vorweg: vor zwei Wochen haben Schatz und ich es tatsächlich geschafft, wir sind verheiratet

    Nun ist da aber noch Schatz´ Töchterchen. Sie ist 14, wird im Juni 15. Momentan lebt sie bei Opa und Oma in Uttaradit, wo sie auch zur Schule geht. Dort ist sie allerdings schon längers, genauer seit ihr Vater verstorben ist und meine Frau arbeiten musste.

    Nun meine ich, dass das es ein denkbar ungünstiges Alter währe sie per Familiennachzug nach Deutschland kommen zu lassen. Währe sie deutlich jünger sähe ich da kaum ein Problem. Dummerweise geht Familienzusammenführung aber AFAIK nur bis max. 16 Jahre. Ich hatte daher vorgeschlagen ihr nach der Schule eine brauchbare Ausbildung zukommen zu lassen, insbesondere einen anständigen Englisch-Lehrgang. Dazu könnte sie auch nähe Bangkok, Schatz´ Bruder wohnt in Bang Phli, also gerade mal ca. 15 km weg von Krung Thep.

    Was gibt es sonst noch für weiterführende Schulen in LOS? Vielleicht könnte man sie später sogar zwecks Sprachkurs/Studium nach Deutschland kommen lassen? Wir stellun uns aber eh vor, unseren gmeinsamen Lebensmittelpunkt irgendwann einmal in Richtung Thailand zu verlagern. Von daher ist das vielleicht garnicht so dramatisch.

    Oder währe es doch besser, sie rechtzeitig nach Deutschland zu ziehen? Ich stelle mir das aber sehr mühselig vor, erst Sprache lernen, büffeln für einen Schulabschluss und dann?

    Was habt Ihr da für Erfahrungen?

    Liebe Grüsse
    Alex

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    @Alek,

    Erfahrungen von Anderen können zutreffen/hilfreich sein
    oder auch nicht. Die Umstände bei solch einer Entscheidung
    können sehr unterschiedlich sein.
    Als Erstes scheint mir wichtig, herauszufinden ob deine
    Frau schon eine deutliche Meinung in der einen oder
    anderen Richtung hat.
    Ihr müsst euch dazu am Ende einig werden.

    Gruss, René

  4. #3
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.482

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Hallo Alek,

    die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen. Sicher hast du recht das es, je älter das Kind ist, umso schwerer wird es hier noch den enstsprechenden Schulabschluss zu machen nach der Sprachschule.

    In Bangkok gibt es auch sehr gute Universitäten. Mit finanzeller Unterstützung deinerseits, kann sie auch dort eine entsprechende Ausbildung wie z. B. für Englisch erhalten.

    Die finanzielle Untestützung sehe ich darin in der Übernahme von Studiengebühren und einem entsprechenden Taschengeld, sodas sie nicht während des Studiums noch Vollzeit arbeiten muss. Das ist zwar auch möglich, aber verlängert natürlich die Studienzeiten normalerweise erheblich.

    Für einen Intensivkurs Deutsch kannst du sie danach natürlich nach D. holen für ein Jahr, alternativ kann sie einen Qualitativ vergleichbaren Kurs z. B. am Goethe Institut Bangkok belegen.

    Für so vieles "up to you" und natürlich auch "up to your wife and your daugther"


    phi mee

  5. #4
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Hallo René,

    ja, eigentlich wollen wir es so machen und ich habe ihr auch versprochen dafür zu sorgen, dass Töchterchen eine gute Ausbildung in LOS bekommt, soweit das möglich ist. Schatz sieht das auch so, glaube ich.

    Es ist einfach eine Überlegung, was es sonst noch für Optionen gibt...

    Grüsse
    Alex

  6. #5
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    14 Jahre, da hat Sie doch schon Ihre eigende Meinung.

    Wir haben unseren Sohn mit 10 Jahren geholt, und bis heute nicht bereut (1 Jahr). Er findet D auch mittlerweile besser als LOS.

  7. #6
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Zitat Zitat von phi mee",p="453923
    In Bangkok gibt es auch sehr gute Universitäten. Mit finanzeller Unterstützung deinerseits, kann sie auch dort eine entsprechende Ausbildung wie z. B. für Englisch erhalten.
    Eine solche universitäre Ausbildung in Englisch in Thailand ist aber sehr relativ zu sehen wie ich gerade wieder feststellen muss.

  8. #7
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Zitat Zitat von Chak3",p="453953
    ...universitäre Ausbildung in Englisch in Thailand ist aber sehr relativ zu sehen...
    nach 2 Wochen LOS-Aufenthalt war ich mir sicher, dass ich kein Englisch sprechen kann :schuettel: selbst mit einem Computerspezialisten mit 5 Jahre Englisch mit Auszeichnug konnte ich mich nicht vernünftig unterhalten - alles was über "whats ur name?", "how are your", "where come from?" hinausging war zu schwer bzw. unverständlich :schuettel: erst als ich mich mit einem Australier und später mit einem Schweden unterhalten hatte war ich dann überzeugt, dass es vielleicht nicht nur an mir liegt auf den Märkten hatte ich immer wieder Verkäufer getroffen, die sehr gut englisch sprachen, meist waren sie für längere Zeit im Ausland tätig - einer erzählte, dass er ein halbes Jahr nach der Hochzeit für ingesammt 8 Jahre in Australien arbeitete, seine Frau blieb in LOS.

    Viele Kurse, wie auch der Englischkurs kann man bestehen wenn man genügend Punkte gesammelt hat - Punkte gibt es für viele Tätigkeiten z.B. Wochenenddienst an der Schule, engl. Film anschauen, bei Feierlichkeiten helfen, engl. Text abschreiben usw.

    woma


  9. #8
    max
    Avatar von max

    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    326

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Zitat Zitat von Alek",p="453913

    Nun meine ich, dass das es ein denkbar ungünstiges Alter währe sie per Familiennachzug nach Deutschland kommen zu lassen. Währe sie deutlich jünger sähe ich da kaum ein Problem. Dummerweise geht Familienzusammenführung aber
    Ich würde probieren sie mit Familienzusammenführung nach hier zu bringen. Da hast Du erst mal den Fuss in der Tür und das weitere Vorgehen ist leichter.
    Sie kann dann nach dem ersten Titel wieder zurück, mit dem Hinweis einer Schulausbildung in TH. Eine wieder Rückführung nach DE ist dann leichter zu handhaben, da sie ja schon vor dem Stichtag ( 16 Jahre ) hier war.

    Gruss Max

  10. #9
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Zitat Zitat von phi mee",p="453923
    In Bangkok gibt es auch sehr gute Universitäten. Mit finanzeller Unterstützung deinerseits, kann sie auch dort eine entsprechende Ausbildung wie z. B. für Englisch erhalten.
    Zitat Zitat von Chak3",p="453953
    Eine solche universitäre Ausbildung in Englisch in Thailand ist aber sehr relativ zu sehen wie ich gerade wieder feststellen muss.
    Hmmm.... Finanzielle Unterstützung ist ganz klar, daran soll´s nicht liegen. Ich mag die Kurze ja auch. Ich denke da schon an einen brauchbaren Abschluss und habe einen groben Überblick über die Qualität des Thailändischen Bildungssystems. Die Pisa-Studie ist diesbezüglich auch recht interessant Deswegen vielleicht die Überlegung sie später mal zwecks Sprachkurs nach Deutschland zu holen...

    Edit: Für Interessierte hier der Link: http://www.pisa.oecd.org/dataoecd/48/48/34474315.pdf

  11. #10
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.482

    Re: Töchterchen nach Deutschland oder nicht...

    Zitat Zitat von Chak3",p="453953
    Eine solche universitäre Ausbildung in Englisch in Thailand ist aber sehr relativ zu sehen wie ich gerade wieder feststellen muss.
    Da gebe ich dir Recht, ist dasselbe bei den deutschen Sprachschulen hier in D. Ich denke mit der letzlich von mir erwählten Sprachschule für den studienvorbereitenden Sprachkurs habe ich einen guten Griff getan. Zumindest sind die sprachlichen Erfolge unglaublich.

    In LOS halte ich nur das Goethe Institut für qualitativ vergleichbar.

    Alek´s Tochter kann ja mal mit @Baerchen chatten oder mailen (e-mail addy auf Wunsch per PN) welche Uni für was da am besten in Frage kommt.

    Bärchen hat ihren Bachelor dort in English gemacht und nebenbei noch Vollzeit gearbeitet (Ihr Englisch ist besser als meins ). Leider hatte sie aufgrund ihres Fulltimejobs nur sehr wenig Zeit zum Lernen. Sie hat in Englisch zwar erfolgreich abgeschlossen aber "nur" mit 590 Punkten. Lufthansa z. B. fordert bei Bordpersonal mindestens 650 Punkte.

    Sie wird voraussichtlich nach Abschluss Ihres Deutschkurses die Prüfung in LOS nochmals wiederholen um auch diese Hürde zu nehmen, obwohl für Ihre Tätigkeit als Bodenpersonal die Vorgaben nicht so scharf sind.


    phi mee

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 17.07.12, 22:44
  2. FZF oder gemeinsammer Umzug nach Deutschland
    Von voicestream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.07.09, 08:51
  3. Visum für die Schweiz - Einreise nach Deutschland oder Schen
    Von manao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.08, 17:37
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.12.05, 20:51
  5. Suthiwa darf nicht nach Deutschland
    Von UAL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 16.06.04, 20:15