Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

In Thailand eine Thai heiraten [Als Österreicher]

Erstellt von vik, 25.11.2010, 17:40 Uhr · 30 Antworten · 11.042 Aufrufe

  1. #1
    vik
    Avatar von vik

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    258

    In Thailand eine Thai heiraten [Als Österreicher]

    hallo leute

    villeicht kann mir wer von euch helfen.
    ich möchte gerne meine Thaifrau in Thailand heiraten. die ehe muss auch in österreich gültig sein.

    meine fragen:
    1. welche papiere benötige ich? (ich bin österreicher)

    2. wie laüft das ganze ab?

    villeicht kann mir wer helfen. bitte danke

    schöne grüsse , vik

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    Wo willst du heiraten,in Bangkok?

    Ich habe heuer meine Frau in Bangkok geheiratet.

    Das ist so abgelaufen.

    Nachdem ich zirka 30 Tips von allen möglichen Foren bekommen habe ,die alles sehr gut waren aber teilweise so konträr,
    bin ich aufs Standesamt hier in Amstetten gegangen und habe nachgefragt,was ich benötige.

    Und das kann ich dir auch nur empfehlen,denn was nützen die besten Tips ,wenn sie dein Standesamt nicht anerkennt ,und dort mußt du später deine Ehe eintragen lassen.

    Jedenfalls hat mir der Standesbeamte eine Liste ausgedruckt ,welche Papiere ich und welche meine Frau braucht.
    nun habe ich mir die Papiere von meiner Zukünftigen schicken lassen und dann zum Übersetzer nach Wien geschickt ,der einzige der in Österreich anerkannt ist.

    Dann bin ich mit den übersetzten Papieren aufs Standesamt ,habe noch meine dazugereicht ,und bekam ein Ehefähigkeitszeugniss ausgestellt.Dann begann die Vierfachbeglaubigung.

    zuerst Bezirkshauptmannschaft ,dann Landesregierung ,dann Österreichisches Aussenministerium ,dann Gegenbeglaubigung von der Thailändischen Botschaft.

    Dann gibt es ein Merkblatt der Österreichischen Botschaft in Bangkok ,was du alles bringen mußt um in Bangkok eine Konsularbescheinigung zu erhalten.

    Diese ist in englisch abgefasst. die lässt du in Bangkok auf Thai übersetzen und vom Thailändischen Außenministerium beglaubigen.

    Mit dieser übersetzten Konsularbescheiniggung ,deinem Reisepass ,den Papieren deiner Frau gehst du aufs nächste Standesamt und lässt euch trauen .ist nichts romantisches.Bürogratiekram halt.

    Wir haben das in Bangrak in Bangkok gemacht ,dort muß man sich nicht anmelden.

    Dann wird die Heiratsurkunde vom Außenministerium beglaubigt dann noch gegenbeglaubigt von der österreichischen botschaft.

    Mit der Heiratsurkunde gehst du zum Übersetzer in wien ,oder schickst sie ihm .

    mit der übersetzten Heiratsurkunde zu deinem standesamt in Österreish ,wo deine Ehe eingetragen wird.

    Dann gehst du zur Fremdenpolizei und holst dir einen Antrag für ein Visum zur Familienzusammenführung...
    Ich hoffe es hat dich jetzt nicht der mut verlassen.

    hört sich wilder an als es ist.

    Aber Detailfragen sollten wir Schritt für Schritt durchgehen ,jederzeit gerne....

    Stehe dir gerne auch per PN für Fragen zur Verfügung.

    Ich schlage vor du gehst mal zu deinem Standesamt ,um dich zu informieren.

    Ich werde dich gerne Schritt für Schritt begleiten ,wenn du es wünscht ,natürlich nur im www. nicht persönlich..

    Alles Gute FRanky

    PS .du solltest dich darauf einstellen ,dass du minimum eine Woche in los mit den Papieren unterwegs bist.

  4. #3
    vik
    Avatar von vik

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    258
    1000 dank für deine antworten Franky, das hat mir sehr geholfen.

    allerdings bekomme ich schon beim durchlesen einen schweissausbruch

    weisst du rein zufällig ob es villeicht einfacher ist, wenn ich meine frau in österreich heirate?

    wir sind verheiratet nach budhistischem glauben, aber das gilt nicht, logisch.

    eigentlich gibt es nur 2 gründe warum ich sie gesetzlich heiraten will, das wäre wegen der witwenpension irgendwann mal, und weil sie leichter ein touristen visum bekommt.

    ich danke dir nochmals sehr für deine ausführliche erklärung, schöne grüsse Vik

  5. #4
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von vik Beitrag anzeigen
    1000 dank für deine antworten Franky, das hat mir sehr geholfen.

    allerdings bekomme ich schon beim durchlesen einen schweissausbruch

    weisst du rein zufällig ob es villeicht einfacher ist, wenn ich meine frau in österreich heirate?

    wir sind verheiratet nach budhistischem glauben, aber das gilt nicht, logisch.

    eigentlich gibt es nur 2 gründe warum ich sie gesetzlich heiraten will, das wäre wegen der witwenpension irgendwann mal, und weil sie leichter ein touristen visum bekommt.

    ich danke dir nochmals sehr für deine ausführliche erklärung, schöne grüsse Vik

    Du brauchst aber keine Schweißausbrüche zu bekommen bei uns in Deutschland läuft das ähnlich, und wenn du erst einmal drin bist kommt das alles von alleine, Step by Step, ist wirklich so. BangRak ist zu empfehlen da du hier keine Überbeglaubigung in Thailand benötigst,so viel ich weiß (ich habe auch in Thailand geheiratet) ist es das einzige Standesamt in Thailand das es so macht. Good Luck

  6. #5
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Also man kann auch ohne Ehefähigkeitszeugnis heiraten- es kommt darauf an was das Amphoe will. Einfach mit deiner zukünftigen beim zustädigen Beamten nachfragen.
    Meldebescheinigung/Wohnsitzbescheinigung der Meldebehörde auf dem steht welchen Familienstand man hat- in Thai übersetzt und von Botschaft abgestempelt
    Scheidungsurteil - auch übersetzt und abgestempelt
    Geburtsurkunde- übersetzt und abgestempelt- mach Kiesow kostet knapp unter 200 Euro- dort vorgelegt und geheiratet.
    Pass und Personalausweis wollte man noch und eine Heiratsgesuch in Thai ( EinfachesSchreiben Ich..... geboren wohnhaft von Beruf... möchte frau ... heiraten)

    Von allem 5 Kopien- vom Pass alle Seiten mit allen Visa brauchensie um die Sachen zu bearbeiten. Dann Ausweis der Ehefrau gleich neu gemacht. Dank der Kisowübersetzung weiss man das der neue Name vernünftig ins thailänische übertragen wurde.
    In BKK neuen Reisepassgemacht und dann Eheurkunde und Heiratsprotokoll bei Goethe für 3000 Bht übersetzen lassen. Die benötigen dafür eine Tag. Dann zur Botschaft und Visum beantragt. Ob eine Beglaubigung deier Eheurkunde nötig ist musst du selber klären. Bei mir nicht.

    Fragen gerne per PM

  7. #6
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Da wir in Thailand leben haben wir es vorgezogen das meine Frau ihren Mädchennamen behält, vielleicht ein guter Rat in die Zukunft?
    Es ist halt einfacher wenn Frau einen Thainamen hat, für die Behörden und sonstiges, so kommt es mir zumindest vor.

  8. #7
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    michael ,wann war das und wo lebst du mit deiner Frau jetzt.

    Vik hat gefragt wie das mit dem heiraten in Th.ist ,so das die Ehe in Österreich anerkannt wird.

    Das mit dem Visum verstehe ich jetzt nicht . Wenn du in Österreich heiraten willst ,muss du sie auch vorher nach Österreich bringen .

  9. #8
    vik
    Avatar von vik

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    258
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen

    Das mit dem Visum verstehe ich jetzt nicht . Wenn du in Österreich heiraten willst ,muss du sie auch vorher nach Österreich bringen .
    vielen dank für eure antworten, super community hier

    Visum: meine frau und ich halten es seit 4 jahren so das sie im sommer zu mir für 3 monate kommt.
    ich komme 3 monate im winter zu ihr.
    Grund: sie hat 2 kinder (nicht von mir) und ein paar reisfelder. sie haben ihr das 3monatsvisum (urlaubsvisum) 3x gewährt und heuer nicht.
    9 monate ohne meine frau ist einfach zuviel. ich denke mal mit einer gestzlichen heirat darf sie sicher jedes jahr für 3monate zu mir kommen.

    danke jungs

  10. #9
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    Natürlich wäre es einfacher .sie in Österreich zu heiraten ,aber da muß sie zuerst einmal herkommen können.

    Wenn du sie in LOS heiratest und dann ein Visum für Familienzusammenführung beantragst ist es sicher leichter.

    Aber wie gesagt ,gehe auf dein Wohnortsstandesamt und lass dir die Unterlagen geben ,und dann kannst mich gezielter fragen.

  11. #10
    vik
    Avatar von vik

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    258
    jo, werde ich machen. danke sehr.

    ich werde das schon hinbekommen, wunderte mich nur das das so ein aufwand ist.

    schönen abend noch, ich halte euch auf dem laufenden

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai-Freundin heiraten
    Von Cube im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.10.08, 10:02
  2. Thai Cousin muss mit 18 heiraten
    Von Claude im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.07.07, 16:31
  3. spe.an Österreicher,Witwenrente nach Thailand monatlich nach
    Von Leon11 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 14:21
  4. Thai in Deutschland heiraten
    Von irmscher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.08.05, 17:36
  5. Vorschlag für eine KB zum Thema: Heiraten - erste Schritte
    Von waanjai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.04, 18:05