Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thailaendische Muttersoehnchen ...

Erstellt von strike, 13.04.2012, 06:59 Uhr · 28 Antworten · 2.649 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Thailaendische Muttersoehnchen ...

    .... und Sonnenkoenige

    Mir faellt immer mal wieder in meinem Umfeld auf, wie sehr der Inhalt des Songs "Luk Chai Tewada" seine Berechtigung hat.
    Als Zusammenfassung meiner Beobachtungen ueber Jahre und mehrere Familien habe ich fuer mich mal festgehalten:

    die Eltern ruhig hart schaffen lassen, dennoch immerzu nach Geld schreien, vorm Internet abhaengen, nach einer Woche den Job in Bangkok schmeissen, da ein Kollege 50 Baht mehr am Tag erhielt, einfachste Unterstuetzung im Haushalt praktisch null, geringste Kenntnisse zu irgendeinem Thema machen einen sofort zum Experten, lernunwillig, Eigeninitiative selbst in wichtigen eigenen Angelegenheiten mangelhaft (irgendeiner wird fuer mich schon die Anrufe und Absprachen treffen), ...

    Was mich aber noch mehr erstaunt, dass die Familien dies mehr oder weniger zahm dulden und offensichtlich immer wieder Entschuldigungen fuer ihre Koenige finden.
    Und wenn das Soehnchen mal zu erbost ist, dann gibt es ein groesseres Geschenk - dass man sich eigentlich gar nicht leisten kann.

    Natuerlich halte ich mich da raus und verstehe ja auch mangels ausreichender Sprachkenntnisse nicht jedes Detail.
    Insofern kann ich da also auch voellig danebenliegen.

    Falls nicht: keine Ahnung ob dies den Standard in TH darstellt.
    Wenn er es aber ist, dann erklaert der natuerlich auch bestimmtes Verhalten im Job und im sozialen Umfeld.
    Wie erlebt ihr dies?



    Hier die technisch sauberere Fassung:


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    manche sagen, es ist die pure Angst der Eltern, wenn sie alt werdn,
    wie wird sich der Sohn um sie kümmern, werden sie mit einem Kissen erstickt werden, bekommen sie schlechtes Essen und werden abgeschoben ?

    Den Sohn durch seine wilden Jahre zu bekommen, bis er seine Frau trifft, die entweder ihn abrichtet und damit erzieht,
    oder die von ihm dominiert wird, und die sich dann um die Eltern im Alter kümmern könnte,
    dies alles liegt in der Zukunft,
    der Sohn braucht Unterstützung, um durch die goldenen Jahre zu kommen,
    plötzlich ziehen sich alle seine Freunde in ihre eigenen Familien zurück,
    er wird gelernt haben, dass die finanziellen Mittel seiner Eltern begrenzt sind,
    und so wird das Leben und das Alter die Einsicht bringen.

    Job schmeissen, wegen angeblichen Gesichtsverlust ist ok, damit wahrt er auch das Gesicht seiner Eltern,
    oft sind das sowieso nur Gefälligkeitsjobs von bekannten der Eltern.

  4. #3
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Ich wuerde das nicht nur auf die Soehne begrenzen.
    Die Toechter werden auch meistens als Prinzessinen verwoehnt,sofern sie nicht Cinderella sind.

  5. #4
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Ich wuerde das nicht nur auf die Soehne begrenzen.
    Die Toechter werden auch meistens als Prinzessinen verwoehnt,sofern sie nicht Cinderella sind.
    In den von mir beobachteten Faellen sind die Toechter sehr fleissig und um das Wohl der Eltern bemueht.
    Waehrend zum Beispiel in einem Fall der Sohn - der erfolgreich einen Betrieb in Bangkok fuehrt - Null Komma Nichts fuer die Familie tut, geben beide Toechter selbst von dem wenigen was sie haben.
    Dennoch steht der Sohn bei den Eltern ganz hoch im Ansehen.

    In einem anderen Fall hilft der kleinere Bruder wo er kann.
    Dennoch wird in der gesamten Familie der erstgeborene Faulenzer hofiert.
    Die Chance, dass der mal mit einem angemessenen Gehalt die Familie unterstuetzen kann, schaetze ich mangels Eifer und Willen als sehr gering ein.

    Vielleicht alles Zufall bzw. voellig untypisch.
    Allerdings kann natuerlich auch der von mir nur vermutete Geburtenrueckgang in den Familien den Status der Soehne wachsen lassen .....

  6. #5
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    In den von mir beobachteten Faellen sind die Toechter sehr fleissig und um das Wohl der Eltern bemueht.
    Zitat
    Auf der Farm,in der Fabrik,im Seebad oder haste die mal nur so im Hause mit dem Staubtuch in der Hand gesehen?

    PS.
    Dies trifft wohl sehr zu.

    Vielleicht alles Zufall bzw. voellig untypisch.
    Zitat

  7. #6
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947
    Das Problem ist nicht neu und auch nicht erst seit dem Geburtenrückgang, wie ein alter Song vom großen Aed belegt.

    Luug Gaeow (kann hier nicht Thai schreiben), erzählt von einem jungen Mann der alles von seinen reichen Eltern bekommt. Die Eltern räumen ihm alle Schwierigkeiten aus dem Weg bis er irgend wann zu weit geht und in der Todeszelle landet.

  8. #7
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    er wird gelernt haben, dass die finanziellen Mittel seiner Eltern begrenzt sind,
    und so wird das Leben und das Alter die Einsicht bringen.
    sehe ich nicht so, dass ändert sich in den mir bekannten Fällen auch im Alter nicht. Es betrifft Söhne und Töchter und wie bereits richtig geschrieben, handelt es sich hier um die total verzogene Einkindgeneration der jegliche soziale Kompetenz abhanden gekommen ist.
    Weil soll denn aus einem Kind werden, dass seit es klein ist alles bekommt und wenn es das nicht bekommt fängt man halt an zu plärren und so setzt sich das über die Jahre fort und haben diese Kinder dann selber Familie stehen sie immer noch bei den Eltern auf der Matte bzw. ist die Ehe schiefgegangen nisten sie sich mit Mitte dreißig wieder bei ihren Eltern ein.

    Gruß Sunnyboy

  9. #8
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Wir habe neulich auf dem Theprasit-Markt in einem Cafe gesessen. Am Nebentisch fünf 13-15 jährige Mädchen.

    Alle recht gut gekleidet mit schicken Handtäschchen, offensichtlich Gören aus gut betuchtem Haus.

    Die unterhielten sich in einer Gossensprache, wie ich sie vorher von Thais nicht mal in den hintersten Schweinepuffs gehört habe.

    Ich hab meine Frau gefragt, ob dies ein repräsentativer Querschnitt, der thailändischen Jugend sei.

    Ihre Antwort in Deutsch: "Armes Thailand...."

  10. #9
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    ... oder haste die mal nur so im Hause mit dem Staubtuch in der Hand gesehen? ...
    Du kannst Dir sicher sein, @wasa, dass ich sie allein deswegen noch nicht als "fleissig" klassifiziert haette.
    Dieses Attribut haben sie sich wirklich verdient.
    Und nicht im Seebad.

    Ich mag deutsche Masstaebe.
    Akzeptiere aber, dass die nicht weltweit gelten.

  11. #10
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    .... und Sonnenkoenige
    Mir faellt immer mal wieder in meinem Umfeld auf, wie sehr der Inhalt des Songs "Luk Chai Tewada" seine Berechtigung hat.
    Als Zusammenfassung meiner Beobachtungen ueber Jahre und mehrere Familien habe ich fuer mich mal festgehalten:

    die Eltern ruhig hart schaffen lassen, dennoch immerzu nach Geld schreien, vorm Internet abhaengen....
    Diese Beobachtungen habe ich auch gemacht - jedoch überwiegend in Großfamilien, in denen mind. ein Farang lebt, der dem Anschein nach Geld hat.
    Beispiel:
    Eine thailändische Kollegin meiner Frau ist mit einem deutschen Ehemann verheiratet, der offenbar ziemlich reich ist und seine Frau mit Geld verwöhnt. Das Ergebnis:
    Der 16-jährige Neffe dieser Kollegin fährt einen Pickup zu Schrott, ohne dass sich jemand in der Familie darüber aufregt.
    Ich könnte zahlreiche ähnliche Beispiele aufzählen.

    Nach meiner Einschätzung werden diese "Sonnenkönige" von den gleichaltrigen
    thailändischen Freunden und Freundinnen hofiert nach dem Motto:
    "Du hast das große Los gezogen. Warum arbeitest du noch ?
    Wann bekommst du deinen eigenen PKW ?"

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailaendische KFZ Versicherungen
    Von wasa im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.07.12, 02:24
  2. Thailaendische Gegenwartspolitik
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.02.08, 11:23
  3. Thailaendische Gelassenheit
    Von Sioux im Forum Treffpunkt
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 28.08.07, 20:08
  4. Thailaendische Schreibmaschine
    Von dutlek im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.06, 20:03
  5. thailaendische Kuriositaeten
    Von Samuianer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.05, 19:42