Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thailändische Freundin nach Deutschland holen

Erstellt von Ahriman, 24.09.2012, 03:48 Uhr · 33 Antworten · 11.177 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ahriman

    Registriert seit
    25.05.2011
    Beiträge
    13

    Thailändische Freundin nach Deutschland holen

    Hallo,

    ich möchte meine thailändische Freundin nach Deutschland holen, wir kennen uns nun schon 3 Jahre und ich habe mir diese Entscheidung genau überlegt. Bis vor 3 Monaten hab ich mit ihr zusammen 2 Jahre in Thailand gelebt.

    Aus beruflichen Gründen war ich die letzten 3 Monate in Deutschland und sie blieb aufgrund anderer Bindungen in Thailand. Jetzt wollen wir aber schauen wie es ist zusammen in Deutschland zu leben. Wenn sie in 3 Monaten dann erstmal wieder nach Thailand zurück müsste wäre dieses Visum auch eine Option falls es deutlich einfacher zu bekommen wäre. Ich hab gedacht manche von euch können mir sicherlich mit geringen Zeitaufwand sagen was ich nun alles machen und worauf ich mich vorbereiten muss.

    Danke und Grüße!

    Marcel

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    dies habe ich gerade im Internet gefunden, Traditional Thai wedding, Udon Thani - YouTube, so weisst du was auf dich zukommt
    Ich wuensche dir viel Glueck.
    Ein Heiratsvisum ist einfach zu bekommen, wenn alle Bedingungen erfuellt sind.

  4. #3
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Deinem Text entnehme ich, dass deine Freundin noch nie im Schengenraum war. Somit ist es nicht so leicht ein Schengenvisum mit 3 monatiger Gültigkeit zu bekommen. Der Hauptpunkt, den die Botschaft anzweifelt ist die fehlende Rückkehrbereitschaft. Der Vorteil sie benötigt kein Sprachnachweis A1.

    Für ein nationales Visum - sei es als Verlobtenvisum um ggf. in D heiraten zu wollen oder verheiratet im Rahmen eines Familiennachzugs, benötigt sie einen Sprachnachweis und die Dokumente wie Geburtsurkunde, etc. müssen mit einer Legalisationsersatzbescheinigung versehen werden.

    Probiert ein Schengenvisum und die Freundin soll einfach ehrlich sein und erklären, dass sie einfach mal D anschauen möchte. Ein Argument könnt ihr ja bringen, nämlich, dass ihr in den 2 Jahren ja jederzeit hättet heiraten können und dann mit einem Familiennachzugsvisum nach D hättet ziehen können. Dann erläutern, weshalb sie bisher in Thailand geblieben ist und weshalb sie nach Ablauf des Schengenvisums nach Thailand zurückkehren würde. (Das Zauberwort ist das die *Verwurzelung* )

    Zeitaufwand beim Schengenvisum: Gib ggf. ein Schreiben mit, mach eine Verpflichtungserklärung (VE)als formale Einladung bei der Ausländerbehörde (ALB) und dann muss deine Freundin einen Termin machen, 60 Euro zahlen und auf das Ergebnis warten, das normalerweise innerhalb von 14 Tagen vorliegt. Sei es genehmigt oder abgelehnt.

    Wichtig ist dass es vernünftige Gründe gibt, weshalb die Freundin nach Ablauf des Visums wieder zurückgeht. Das könnte ein Job sein, was bei 3 Monaten Urlaub häufig angezweifelt wird. Die Familie, ...

  5. #4
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Wenn Sie noch nie in Europa war wird sie den Unterschied sicher merken aber die wirklichen Schwierigkeiten mit der Kultur und dem Wetter hier zeigen sich bestimmt erst später im Alltag und nicht in den ersten drei Monaten. Wir haben hier auch andere Kulturen mit denen sie in Berührung kommen wird. z.B. Deutschtürken die sehr aggressiv auftreten können wenn sie eine nette Geliebte neben ihrer Frau daheim suchen. Die Menschen hier sind mehr strickt und direkt und es gibt Situationen da muss sie es auch sein um sich abzugrenzen. Das ist in Thailand anders. Es gibt auch viel mehr Regeln und Vorschriften hier. Mein Eindruck aus dem Bekanntenkreis ist auch dass es mit dem Heiratsvisum länger dauern kann. Statt einer Bearbeitungsdauer von 8-10 Wochen kann es deutlich länger dauern. Selbst bei Verheirateten Paaren dauert es mitunter bis zu 6 Monate bis die Ehefrau aus TH nach D kommen kann _nachdem_ alle Papiere vorgelegen haben. Also ist Geduld gefragt.

  6. #5
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Deinem Text entnehme ich, dass deine Freundin noch nie im Schengenraum war. Somit ist es nicht so leicht ein Schengenvisum mit 3 monatiger Gültigkeit zu bekommen. Der Hauptpunkt, den die Botschaft anzweifelt ist die fehlende Rückkehrbereitschaft. Der Vorteil sie benötigt kein Sprachnachweis A1.

    Probiert ein Schengenvisum und die Freundin soll einfach ehrlich sein und erklären, dass sie einfach mal D anschauen möchte. Ein Argument könnt ihr ja bringen, nämlich, dass ihr in den 2 Jahren ja jederzeit hättet heiraten können und dann mit einem Familiennachzugsvisum nach D hättet ziehen können. Dann erläutern, weshalb sie bisher in Thailand geblieben ist und weshalb sie nach Ablauf des Schengenvisums nach Thailand zurückkehren würde. (Das Zauberwort ist das die *Verwurzelung* )

    Zeitaufwand beim Schengenvisum: Gib ggf. ein Schreiben mit, mach eine Verpflichtungserklärung (VE)als formale Einladung bei der Ausländerbehörde (ALB) und dann muss deine Freundin einen Termin machen, 60 Euro zahlen und auf das Ergebnis warten, das normalerweise innerhalb von 14 Tagen vorliegt. Sei es genehmigt oder abgelehnt.

    Wichtig ist dass es vernünftige Gründe gibt, weshalb die Freundin nach Ablauf des Visums wieder zurückgeht. Das könnte ein Job sein, was bei 3 Monaten Urlaub häufig angezweifelt wird. Die Familie, ...
    Wie sieht es denn bei Männern mit der Visumvergabe aus ? Gibt es da auch soviele Ablehnungen wie bei Frauen ?

    Wir haben gestern die Verpflichtungserklärung für 3 Monate gemacht und auch die Krankenvers. für 3 Monate abgeschlossen.

    Meine Frau möchte ihren Vater für 3 Monate nach Deutschland einladen. Geplant ist, das der Vater gleich mit uns am 11. Dez. mit nach Deutschland mitfliegt.
    Jetzt braucht Er ja einen Termin bei der Botschaft. Kann Er sich diesen Termin schon heute geben lassen für Ende Nov. und wir bringen die Papiere mit nach Thailand oder sollten wir die Papiere per Post schicken damit Er so schnell wie möglich das Visum beantragt ?

    Die Rückkehrwilligkeit ist ja wohl gegeben. Ihm seine Frau und Kinder bleiben ja in Thailand. Kontoauszüge, Hausbuch, Hochzeitsurkunde, sämtliche Geburtsurkunden kann Er vorlegen. Einen festen Job hat Er allerdings nicht. Meine Schwiegereltern sind Reisbauern im Isaan.

    Meine Frau sagte mir, das es nicht ein Grundsätzliches Ja oder Nein zum Visum gibt, sondern die Botschaft kann auch anstatt der beantragten 3 Monate nur 1 Monat genehmigen. Hat davon schon mal gemand gehört ?

  7. #6
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Ein Vater als Familienmitglied sollte es leichter haben.

    Er kann das Visum bis zu 3 Monaten im voraus beantragen.

    Im Grunde kann die Botschaft schon anstelle von 3 Monaten ein einmonatiges Visum genehmigen. Denke aber nicht, dass dies bei einem Elternteil gemacht wird.

    Theoretisch könnt ihr gleich ein mehrjähriges unechtes Jahresvisum beantragen. Wird in BKK halt selten genehmigt. Aber Merkel hat mit ihrer Regierungsmanschaft bestätigt, dass dies geht.

    Steht auch in einer verlinkten kleinen Anfrage der Linken.

    3 Monate beantragen, ein bisschen mit ihm üben, dass er klar macht, dass er ja wieder zu seiner Familie in Thailand zurück will.

  8. #7
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Ein Vater als Familienmitglied sollte es leichter haben.

    Im Grunde kann die Botschaft schon anstelle von 3 Monaten ein einmonatiges Visum genehmigen. Denke aber nicht, dass dies bei einem Elternteil gemacht wird.

    3 Monate beantragen, ein bisschen mit ihm üben, dass er klar macht, dass er ja wieder zu seiner Familie in Thailand zurück will.
    Männer dürften es einfacher haben, im Gegensatz zu den jungen Görren. Denke ich auch mal. Danke

  9. #8
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Männer dürften es einfacher haben, im Gegensatz zu den jungen Görren. Denke ich auch mal. Danke
    sollte gleichfalls für die Mutter von eine in D verheirateten Tochter gelten.

  10. #9
    Willi
    Avatar von Willi
    Am 29.09. vorigen Jahres hatte ich dies hier geschrieben.

    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Wir haben gestern die Verpflichtungserklärung für 3 Monate gemacht und auch die Krankenvers. für 3 Monate abgeschlossen.

    Meine Frau möchte ihren Vater für 3 Monate nach Deutschland einladen. Geplant ist, das der Vater gleich mit uns am 11. Dez. mit nach Deutschland mitfliegt.
    Jetzt braucht Er ja einen Termin bei der Botschaft. Kann Er sich diesen Termin schon heute geben lassen für Ende Nov. und wir bringen die Papiere mit nach Thailand oder sollten wir die Papiere per Post schicken damit Er so schnell wie möglich das Visum beantragt ?

    Die Rückkehrwilligkeit ist ja wohl gegeben. Ihm seine Frau und Kinder bleiben ja in Thailand. Kontoauszüge, Hausbuch, Hochzeitsurkunde, sämtliche Geburtsurkunden kann Er vorlegen. Einen festen Job hat Er allerdings nicht. Meine Schwiegereltern sind Reisbauern im Isaan.
    Da meine Frau und ich aus Gründen dies aber nicht realisierte, ist es zum Besuch meines Schwiegervaters nicht gekommen.

    Diese Verpflichtungserklärung muss 6 Monate bis zur Visumvergabe gültig sein. Das heißt genau bis zum 28. März 2013.
    Jetzt drängt natürlich die Zeit. Aber vielleicht haben wir Glück. Diese Woche sind die Dokumente bei ihm zu Hause angekommen und am Dienstag hat Er bereits den Termin auf der Deutschen Botschaft in Bangkok. Die Bearbeitungsdauer soll angeblich nur 5 Arbeitstage betragen ?

    Wie kann Er denn jetzt seine Rückkehrwilligkeit nachweisen ?
    Ihm seine Frau und Kinder bleiben ja in Thailand. Kontoauszüge, Hausbuch, Hochzeitsurkunde, sämtliche Geburtsurkunden kann Er vorlegen. Ist dies ausreichend ?

    Meine Frau meint, wenn ihr Vater am Montag nach Bangkok fährt, soll er im Reisebüro noch eine Flugreservierung für den 05. Mai machen und mit abgeben. Dies würde woll 500 THB kosten, nur damit die Botschaft sieht, wann er fliegen möchte. Angeblich würden das viele Thais heute noch machen.
    Ich hatte aber mal gelesen, das so eine Reservierung garnicht mehr erforderlich ist. Die 500 THB wären dann ja rausgeschmissen.

  11. #10
    Avatar von Ron22

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    249
    ich weiss nicht, ob die Reservierung notwendig ist, aber für den Fall das es so ist, sollte es ein kostenloser Service sein. Gib mir den Namen und Du hast die Reservierung in 5 min.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Freundin nach Deutschland holen
    Von Streifenkarl im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 06.10.10, 15:47
  2. Schwiegermutter nach Deutschland holen
    Von hananga im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.09.07, 02:41
  3. Freundin aus LOS mal nach DL holen ?!
    Von dl2nep im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.04.07, 15:42
  4. Thailänderin nach Schulvisum nochmal nach Deutschland holen
    Von silence34 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.05, 04:48