Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Thail. Reisepass für unsere Tochter

Erstellt von Judschien, 23.10.2003, 21:43 Uhr · 39 Antworten · 3.054 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Kleines Mißverständniss,
    ich meinte: was bringt dem Kleinkind die Doppelte Staatsbürgerschaft.
    Gut, wenn es bei Reisen ins Ausland/ Thailand einfacher wird, ist das ja ein Argument, das schon so frühzeitig anzuleiern.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Zitat Zitat von MichaelNoi",p="92859
    Kleines Mißverständniss,
    ich meinte: was bringt dem Kleinkind die Doppelte Staatsbürgerschaft.
    Gut, wenn es bei Reisen ins Ausland/ Thailand einfacher wird, ist das ja ein Argument, das schon so frühzeitig anzuleiern.
    Hallo MichaelNoi,

    auf die schnelle fällt mir dazu ein:

    Kind kann in TH Erben, kann Land besitzen oder kaufen.
    Keine Visaprobleme. Hinzu kommt - was ist wenn uns mal was passiert und Frau und Kind(er) zurück nach TH gehen.

    Gruss
    C N X

  4. #13
    Avatar von Silvus

    Registriert seit
    06.03.2002
    Beiträge
    171

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Zitat Zitat von MichaelNoi",p="92859
    Kleines Mißverständniss,
    ich meinte: was bringt dem Kleinkind die Doppelte Staatsbürgerschaft.
    Gut, wenn es bei Reisen ins Ausland/ Thailand einfacher wird, ist das ja ein Argument, das schon so frühzeitig anzuleiern.
    @MichaelNoi,
    und da die Gebühren jetzt 50 Euro für das 90-Tage-Visum kosten, ist das zumindest für uns das Hauptargument.

    @all,
    leider haben wir es noch nicht auf die Reihe bekommen. Und eigentlich nur, weil wir eine ziemlich unfreundliche Thai vom Konsulat in Frankfurt am Telefon hatten, die leider nicht so gut Deutsch konnte, um zu verstehen, was wir wollten. Auch Tel.übergabe an meine Frau half nichts. Dabei wollte ich doch nur wissen, ob wir die Heiratsurkunde, die dem Konsulat bereits letztes Jahr schon überbeglaubigt und übersetzt vorlag, für diesen Fall nochmals überbeglaubigen lassen müssen. Denn für was muss man jedesmal zig Kopien machen. Also mindestens eine müsste ja in Frankfurt hinterlegt sein. Aber wie ich die Sache auch ausdrückte, sie verstand nichts. Und meine Frau wollte sie dann gar nicht mehr richtig anhören. Zudem haben wir die Original-Heiratsurkunde ja nicht mehr, die liegt jetzt im Standesamt in Phimai, wo ihre neue ID-Card ausgestellt wurde.
    Aber nächstes Jahr gehen wir die Sache mit dem Thaipass nochmal an, um nicht wieder 50 Euro für Visagebühr zahlen zu müssen.

  5. #14
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Zitat Zitat von Silvus",p="92911
    @all,
    leider haben wir es noch nicht auf die Reihe bekommen. Und eigentlich nur, weil wir eine ziemlich unfreundliche Thai vom Konsulat in Frankfurt am Telefon hatten, die leider nicht so gut Deutsch konnte, um zu verstehen, was wir wollten. Auch Tel.übergabe an meine Frau half nichts. Dabei wollte ich doch nur wissen, ob wir die Heiratsurkunde, die dem Konsulat bereits letztes Jahr schon überbeglaubigt und übersetzt vorlag, für diesen Fall nochmals überbeglaubigen lassen müssen. Denn für was muss man jedesmal zig Kopien machen. Also mindestens eine müsste ja in Frankfurt hinterlegt sein. Aber wie ich die Sache auch ausdrückte, sie verstand nichts. Und meine Frau wollte sie dann gar nicht mehr richtig anhören. Zudem haben wir die Original-Heiratsurkunde ja nicht mehr, die liegt jetzt im Standesamt in Phimai, wo ihre neue ID-Card ausgestellt wurde.
    Eine Original-Heiratsurkunde in Phimai ? Das Original aus der Hand zu geben ist eigentlich nicht üblich (leichtsinnig).

    Wenn Du noch eine Fotokopie der Heiratsurkunde mit "allen Stempeln" hast, reicht das aus.

    Das man bei jedem Vorgang nochmals die gleichen Papiere benötigt (auch wenn man vor einem Jahr ähnliches schon mal hatte) ist nichts ungewöhnliches.

    Darüber habe ich mich bei unseren Behörden auch immer geärgert.

    Also immer

    Gruss
    C N X

  6. #15
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    @all!

    Das Thema doppelte Staatsangehörigkeit und zwei Pässe für das Kind kommt immer wieder hoch. Michael Noi fragt aber berechtigt, welchen Sinn das für ein Kleinkind haben soll.

    Die Befürworter sprechen vom Landkauf und Erbrecht. Wenn nicht alles falsch ist, was ich davon gelesen habe, ist das ein Irrtum.

    Die Sparsamen sprechen von der Ersparnis beim Visum. Da haben sie wohl recht. Aber man kann auch am falschen Ende sparen.

    Im Thairing hat ein Namensvetter von mir mal die Frage gestellt, was wohl passiert, wenn es in der Ehe mal knallt udn die Mutter sich das Kind schnappt und mit ihrem und dem Thaipass des Kindes nach Th. verschwindet. Ich konnte ihm nicht mehr antworten, da der Thairing geschlossen wurde. Glaubt Ihr, daß Ihr Euer Kind noch einmal wiederseht?

    Oder Ihr seit in mit Eurer Familie in Thailand. Das Kind ist aus Einfachheits/Kostengründen mit seinem thailändischen Pass eingereist. Es knallt in der Ehe und Ihr entschließt Euch, mit dem Kind sofort aus Thailand auszureisen. Glaubt Ihr, daß ein Farang mit einem Thaikind (steht ja so im Thaipasss) so ohne weiteres ausreisen kann? Den deutschen Pass, sofern man ihn mitgenommen hat und auch wegen der Einreise in Deutschland auch mitnehmen sollte, des Kindes kann man bei der Ausreise ja nicht benutzen, da kein Einreisevermerk darin ist. Was nun???????

    Das Thema ist so heiß, daß ich Euch wirklich bitte, es ersteinmal in ruhe zu durchdenken, wovor oberflächliche Schnellschüsse dazu abgegeben werden.

    Christian,
    der froh ist, daß der Thaipaß seines Kindes jetzt abgelaufen ist und der aus seinen Erfahrungen heraus keinen neuen Thaipass für sein Kind mehr beantragen wird, bis es 16 oder 17 Jahre alt ist.

  7. #16
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Hallo Christian,

    musst ja leider schon jede Menge schlechte Erfahrungen gemacht haben.

    Natürlich kann ich mir aus einem Korb Äpfel erstmal die schlechtesten raussuchen. Normalerweise überwiegt anschliessend aber die Anzahl der Guten. Meine Überlegungen zielen auf das Wohl des Kindes und da überwiegen nun mal die positiven Seiten.

    Wenn ich von vornherein jede Eventualität und deren Folgen bei einer Partnerschaft/Ehe analysieren wollte, wäre es aus meiner Sicht besser alleine zu bleiben.

    Es gibt auch ein schönes Wort in einer Partnerschaft: VERTRAUEN

    Wenn ich das nicht habe, fange ich erst gar nicht an.

    Gruss
    C N X

  8. #17
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Hallo C N X!

    Sehr schön und sehr weise gesprochen. War nur leider keine Antwort auf meine Frage.

    Christian

  9. #18
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Hallo Christian,

    nun, ein paar Antworten gibt es ja ein Stück weiter vorne.
    Du möchtest aber wahrscheinlich auf Anhieb eine Antwort zu einer Situation, die bisher hier so noch keiner erlebt hat.
    Die anderen verdrängen es oder haben das nötige Vertrauen zu ihrer Partnerin.
    Eine solche Situation wird aus meiner Sicht auch nicht von jetzt auf gleich eintreten, sondern sich frühzeitig ankündigen.
    Auch wird für das Handeln des einzelnen seine Bindung zum Kind mit entscheidend sein. Der eine ist froh wenn der Schreihals weg ist, der andere geht durch die Hölle und wird alles versuchen.

    Habe mir erlaubt, es machts einfacher, in Deinen Beitrag Einfügungen zu machen:

    [quote="christian",p="93011"]
    Die Befürworter sprechen vom Landkauf und Erbrecht. Wenn nicht alles falsch ist, was ich davon gelesen habe, ist das ein Irrtum.

    Was ist hieran falsch, bzw. hast Du gelesen. Hat sich etwas an den Gesetzen geändert ? Lass es uns bitte wissen.

    Im Thairing hat ein Namensvetter von mir mal die Frage gestellt, was wohl passiert, wenn es in der Ehe mal knallt udn die Mutter sich das Kind schnappt und mit ihrem und dem Thaipass des Kindes nach Th. verschwindet. Ich konnte ihm nicht mehr antworten, da der Thairing geschlossen wurde. Glaubt Ihr, daß Ihr Euer Kind noch einmal wiederseht?

    Was wolltest Du ihm denn antworten. Das er sein Kind nie wieder sieht und den Pass schnell verbrennen soll ? Im Ernst, wenn das der Fall ist sieht es wohl schlecht aus. Offiziell kann sie als Mutter natürlich jederzeit Urlaub mit dem Kind machen (umgekehrt wäre dies natürlich auch denkbar). Denke da geht der Weg nur über die Scheidung und das anschließende Sorgerecht. Es soll aber auch Leute mit sehr guten Kontakten geben und dann wären wir wieder beim nächsten Punkt.

    Oder Ihr seit in mit Eurer Familie in Thailand. Das Kind ist aus Einfachheits/Kostengründen mit seinem thailändischen Pass eingereist. Es knallt in der Ehe und Ihr entschließt Euch, mit dem Kind sofort aus Thailand auszureisen. Glaubt Ihr, daß ein Farang mit einem Thaikind (steht ja so im Thaipasss) so ohne weiteres ausreisen kann? Den deutschen Pass, sofern man ihn mitgenommen hat und auch wegen der Einreise in Deutschland auch mitnehmen sollte, des Kindes kann man bei der Ausreise ja nicht benutzen, da kein Einreisevermerk darin ist. Was nun???????

    Hierzu habe ich mich mal erkundigt. Sowohl bei einer deutschen Behörde und auch bei einer thailändischen.

    Es gibt auf die schnelle folgende, erkennbare Möglichkeiten:

    Wenn das Kind einen deutschen und einen thail. Reisepass hat und er beide Pässe vorlegen kann, gibt es keine Probleme.
    Der Name in beiden Pässen ist gleich und es ist somit kein Problem nachzuweisen, dass er der Vater ist. Und als solches kann er ja auch mit dem Kind alleine geflogen sein oder die Mutter will halt noch länger in TH bleiben.

    Der thail. Pass alleine nutzt ja sowieso nichts, da bei der Ausreise das Visa für D kontrolliert wird. Es wird also in jedem Fall auch der deutsche Pass - auf Anfrage - gezeigt.

    Ausreise nur mit thail. Pass:
    Gibt Problem, da kein Visa für D vorhanden. Ansonsten auch kein Problem, da hier ersichtlich ist, das er der Vater ist (Name, Geburtsort).

    Nur mit deutschem Pass:
    Hier könnte es (muss aber nicht) zu Fragen wegen des Einreisestempels geben. Wenn man es ein wenig vorbereitet, kann man folgendes machen:

    Ein par Stunden vor Abflug eine Anzeige wegen Verlust des thail. Passes machen. Mit der entsprechenden Bescheinigung(Verlustanzeige) und deutschen Pass gibts kein Problem.

    Oder dem Beamten bei der Kontrolle einfach sagen, dass der thail. Pass verloren wurde und man keine Zeit mehr für Nachforschungen/Verlustanzeige hatte. Dies würde dann sofort nach Ankunft bei der Botschaft in D erfolgen.


    Wie das ganze u.U. strafrechtlich (ist es eine Kindesentführung ?)aussieht, oder sich das ganze vorm Familienrecht darstellt, kann ich auch nicht sagen. Aber das war ja auch nicht Deine Frage

    Hilft uns das weiter ?

    Gruss
    C N X

  10. #19
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Zitat Zitat von christian",p="93011
    ... daß der Thaipaß seines Kindes jetzt abgelaufen ist und der aus seinen Erfahrungen heraus keinen neuen Thaipass für sein Kind mehr beantragen wird, bis es 16 oder 17 Jahre alt ist.
    hallo christian,

    mein sohn hat bislang auch nur den d passport. hab das schon im meinem ersten posting hier geschrieben,
    hast du aber dann überlesen. nicht nur die antworter sollten überlegen bevor sie posten, auch die fragesteller
    bevor sie auf gestellte fragen eingehen.

    die gebühr mehr oder weniger ist nicht entscheidend. es ist die option, die für die thai-deutschen kinder erhalten bleiben
    kann, wollen sie eines tages in thailand leben, ohne dass mich eine aussländische firma dahin entsendet.

    auf das hick-hack bei einer eventuellen scheidung gehe ich nicht ein, da überflüssig. ein eventuelles sorgerecht wird ohnehin i.d.r auf die frau übertragen. wenn leute meinen sie müssen darüber streiten dann sollen sie, für solche sachen investiere ich nothing.

    gruss

  11. #20
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Thail. Reisepass für unsere Tochter

    Hallo Christian,

    es wäre schön dieses Thema weiter zu diskutieren. Melde Dich doch mal

    Gruss
    C N X

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutscher u. thail. Reisepass für Nachwuchs
    Von Jürgen24 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.02.10, 07:28
  2. Neuer thail. Reisepass (E-Passport)
    Von Silvus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 04.02.07, 13:57
  3. Kleine Party für unsere Tochter
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.06, 01:03
  4. Neuer thail.Reisepass / Österreich
    Von Khun_MAC im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.06, 21:26
  5. Der neue elektronische thail. Reisepass
    Von Schulkind im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.11.05, 10:06