Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 71

Thaifrauen und Philippinas haben unterschiedliche Schönheitsideale bei Männern

Erstellt von socky7, 22.07.2010, 15:30 Uhr · 70 Antworten · 31.817 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078

    Thaifrauen und Philippinas haben unterschiedliche Schönheitsideale bei Männern

    Dieses Thema ist nur für deutsche Junggesellen gedacht, die in Südostasien auf Brautschau gehen wollen !
    Bei meinen häufigen und längeren Besuchen sowohl in Thailand als auch auf den Philippinen ist bei mir nach zahlreichen Gesprächen der Eindruck entstanden, dass unverheiratete Thaifrauen in zugereisten Farangs aus Europa oder Australien meist nicht das Schönheitsideal sehen. Thaifrauen sehen eher eine Erscheinung wie den thailändischen König in seinen Jugendjahren als attraktiv an, was bei Europäern meist ungläubiges Staunen hervorruft.
    Wenn Thaifrauen trotzdem einen Farang mit europäischem Äußeren ehelichen, beruht das nicht selten auf eine Anziehung aus anderen Gründen nach der Volksweisheit:
    "Geld macht sinnlich !"
    Natürlich spielen auch Charakter und Verhaltensformen des Farang bei Thaifrauen eine Rolle für den Entschluß eine Ehe einzugehen.
    Die materielle Einstellung der meisten Thaifrauen scheint bei vielen unverheirateten Philippinas nicht in diesem Maße vorhanden zu sein. Die Philippinas werden von mehr oder weniger gut aussehenden deutschen oder europäischen Männern magisch angezogen. Die wirtschaftlichen Verhältnisse des Mannes spielen vermutlich auch eine Rolle, jedoch nicht wie in Thailand, wo häufig Geld an erster Stelle steht.
    Mir hat das mal ein erfahrener Insider damit erklärt, dass die Spanier fast 400 Jahre die Kolonialherren auf den Philippinen waren und sich dadurch bei den Philippinas ein anderes Schönheitsideal entwickelte.
    Fazit :
    Nur dann eine Thaifrau heiraten, wenn es die wirtschaftlichen Verhältnisse zulassen, dass sich die Ehefrau - möglichst auch deren Familie - nach der Heirat einen relativ hohen Lebensstandard leisten kann.
    Wenn Vermögen und Einkommen des deutschen Junggesellen auf Brautschau nicht im oberen Segment angesiedelt sind, sollte er vielleicht besser eine Philippina seiner Wahl heiraten. Die Scheidungsstatistik belegt, dass Ehen von deutschen Männern mit Thaifrauen erheblich öfter geschieden werden als Ehen mit Philippinas.

    "Drum prüfe, wer sich ewig bindet,
    ob sich das Herz zum Herzen findet.
    Der (Liebes)Wahn ist kurz, die Reu´ist lang !"
    aus "Die Glocke" von Schiller

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    ... Wenn Vermögen und Einkommen des deutschen Junggesellen auf Brautschau nicht im oberen Segment angesiedelt sind, sollte er vielleicht besser eine Philippina seiner Wahl heiraten.
    Hi socky!
    Schoen von Dir zu hoeren.

    Deine Empfehlung in Ehren: aber das Heiraten einer Philippina ist nach meiner Erinnerung ein noch groesserer Kraftakt (Vertrauensanwalt?) als das Heiraten einer Thailaenderin.
    Also fuer die ganz Ungeduldigen eher nicht zu empfehlen
    Oder hat sich da etwas geaendert?

    Gruss,
    Strike

  4. #3
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.582
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    [B]Fazit :
    Wenn Vermögen und Einkommen des deutschen Junggesellen auf Brautschau nicht im oberen Segment angesiedelt sind, sollte er vielleicht besser eine Philippina seiner Wahl heiraten. Die Scheidungsstatistik belegt, dass Ehen von deutschen Männern mit Thaifrauen erheblich öfter geschieden werden als Ehen mit Philippinas.

    Jetzt hast du mich aber ein wenig stutzig gemacht. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich mit einer Philippina besser gefahren wäre.
    Wo machst du monetär den point of no return?

  5. #4
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    sorry socky

    das mit dem thailändischen Schönheitsideal kann ich persönlich nicht nachvollziehen, erstens: meine Recherche , zweitens: schau dir mal die thailändische Werbung an oder Soaps, die süßen Jungs und Mädels sind meistens Luuk Krueng mit westlichen Gesichtszügen, drittens: die Schönheitsoperationen mit dem Wunschziel westliche Nasen, westliche Augen, insgesamt westlicheres Aussehen oder Lebensstil.

    Abgesehen von diesen Äußerlichkeiten, denke ich mal, das sowohl in Thailand als auch auf den Philippinen bzw wahrscheinlich sogar weltweit das Aussehen eines Mannes wenns um ne feste Beziehung geht sowieso nicht an erster Stelle steht, sondern eher Verlässlichkeit und Versorgung sowie scheinbare oder auch echte Treue.

    Das Leben ist kein Wunschkonzert ansonsten hätten ja wohl auch die meisten Männer solche Frauen wie Pamela Anderson, Megan Fox, Jessica Alba usw, Frauen würden sich wohl gerne George Clooney oder Bratt Pitt wünschen...........

    Ich denke mal wenn man als Mann einigermaßen passabel aussieht, und auch viel wichtiger sogar symphatisch und freundlich, lustig, zuverlassig ist, dann spielt es keine so große Rolle ob mann dem König von Thailand oder irgend einem spanischen Latinlover ähnelt




    einen von dir nicht erwähnten aber möglicherweise wichtigeren Punkt stellt wohl die leichtere Integration einer Phillipina dar. Englischkenntnisse sind meistens besser, Essen und Kultur ähnlicher, nicht zuletzt wegen der christlichen Erziehung, das könnte es einem x-beliebigen Mann leichter machen eventuell dort eine Partnerin zu finden, beim Aussehen als Auswahlkriterium schätze ich eher gibt es keinerlei wesentliche Unterschide und das bezieht sich sogar auf beide Seiten.

  6. #5
    Avatar von Extranjero

    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    198
    Die Scheidungsstatistik belegt, dass Ehen von deutschen Männern mit Thaifrauen erheblich öfter geschieden werden als Ehen mit Philippinas.
    Socky, Wo hast du denn da eine aussagekraeftige Studie her? Eine Phillipina zu heiraten ist mit noch erheblich mehr Buerokratie verbunden als eine Thai. Deshalb heiraten auch im Verhaeltnis mehr auf den Philippinen als bei Thai/Deutschen Paaren in Thailand.

    Ich kenne keine Statistik die die Auslandsheiraten mit einbezieht. Alle rechnen wie Milchmaedchen Heirat in D im Verhaeltnis zu Scheidung in D.
    Wenn du deine Aussage auch auf so eine beziehst ist das ein seeehr gewagter Rueckschluss.
    Auch in BEzug auf reindeutsche Ehen wird immer dieser FEhler gemacht. Schweizer STatistiken, die die Auslandsheiraten mit einbeziehen kommen zu ganz anderen Ergebnissen.

    Unsere Nachbarin ist auf den Phillis geboren und eine der besten Feundinnen meiner Frau. Ich kenne deshalb auch etliche solcher Paare. Eigentlich sogar wesentlich mehr als Thai/Deutsche. Kann da nix feststellen was besser waere, eher im Gegenteil.

  7. #6
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Das ist ja mal ein interesantes Thema.
    Socky, Du weißt aber schon, dass sich Thai- Frauen und Phillipinas nicht gut leiden können.
    In meiner Zeit in Singapore haben Thai´s und Phillipinas sich die "Kundschaft" teilen müssen. Ok, Vietnamesinnen waren auch da.
    Die Thai- Frauen meinten die Phillipinas wären schmutzig und die Phillipinas meinten die Thai´s wollen nur Geld....
    Was aber das Schönheitsideal angeht, so wollen beide "Weisse Männer", und damit meine ich die Hautfarbe. Was dem Phillipinas noch an Europäern gefällt, ist, wenn sie einen schönen großen Zinken ( Nase ) haben. Aber das gefällt auch den Chinesinnen.
    Recht hast Du mit der Eingewöhnung in Deutschland, die Phillipinos können sich einfacher an die europäische Küche gewöhnen, den Thai´s fällt das schon schwerer.
    Aber wir sind hier Thailand verseucht... Vielleicht kannste im Phillipino chat damit punkten

  8. #7
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Extranjero Beitrag anzeigen
    .........Kann da nix feststellen was besser waere, eher im Gegenteil.
    Spätestens mit 40 gehen die auf wie Hefeknödel.

  9. #8
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Kenne auch verschiedene Mischehen, deshalb finde ich solche (manchmal) klischeehaften Diskussion, besonders im Bezug auf materielle Gründe der Frauen und oder Schönheitsideal nicht gerade für fruchtbar, später kommen noch Vergleiche mit laotischen, vietnamesischen und chinesischen Frauen bis Seite 200 dazu, dazu die ewigen Scheidung-warum-weswegen-Diskussion und schon finden wir kein Ende, weil die ganze (Männer-) Diskussion abgleitet oder abgleiten könnte. Vielleicht bin ich ja ein Weichei oder habe keine Lust mehr, solche Themen großartig mitzugestalten. So, dann schreibt mal schön, ob ich die Feder wieder hebe, weiss ich noch nicht.

  10. #9
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von thai-go-los Beitrag anzeigen
    Kenne auch verschiedene Mischehen, deshalb finde ich solche (manchmal) klischeehaften Diskussion, besonders im Bezug auf materielle Gründe der Frauen und oder Schönheitsideal nicht gerade für fruchtbar, später kommen noch Vergleiche mit laotischen, vietnamesischen und chinesischen Frauen bis Seite 200 dazu, dazu die ewigen Scheidung-warum-weswegen-Diskussion und schon finden wir kein Ende, weil die ganze (Männer-) Diskussion abgleitet oder abgleiten könnte. Vielleicht bin ich ja ein Weichei oder habe keine Lust mehr, solche Themen großartig mitzugestalten. So, dann schreibt mal schön, ob ich die Feder wieder hebe, weiss ich noch nicht.
    Darf über dieses Thema nicht diskutiert werden?
    Die Scheidungsrate von Multi Kultehen liegen bei weitem über den unseren. (Auch ohne Klischee).

    Was ist die Ursache? Wie kann man dagegensteuern?

  11. #10
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Darf über dieses Thema nicht diskutiert werden?
    Natürlich, dafür sind ja Foren da, meine Befürchtung ist nur, wie beschrieben, das wir am Ende auf keinen Nenner kommen, da solche Diskussionen schon seid Jahren geführt werden, und es etliche Erfahrungen dazu gibt. Also, möchte das Thema natürlich nicht gleich vollends schlecht reden, aber auch solche Meinungen wie die gerade von mir, sind ja das Salz in der Suppe.

    Aber wer weiß, vielleicht sind neue Gesichtspunkte dahinter. Lese auf jeden fall mal mit.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.02.07, 22:05
  2. Drei Formen von Männern:
    Von Pong im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 26.08.06, 00:52
  3. Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?
    Von Jaiyen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.01.04, 18:45