Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

Erstellt von Jaiyen, 16.01.2004, 03:02 Uhr · 33 Antworten · 4.237 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    Zitat Zitat von Kali",p="105692
    Womit wir wieder beim Warencharakter wären
    Ja ich weiß, diese kaufmännischen Begriffe bei Menschen...
    Aber bisher hab ich noch keine andere Formulierung gefunden.

    Ein Professor sagte mal im Hessischen Rundfunk was von wegen "Etliche Männer würden auf dem (deutschen) Heiratsmarkt nicht abgeholt"

    Wie wäre es denn mit dem Begriff "Männerüberfluss" ? Klingt irgendwie nach überflüssig.

    Aber ehrlich gesagt, genauso komme ich mir auch vor, wenn ich von Thailand zurückkomme (wie ein Kropf).

    Wahrscheinlich bin ich der einzige, der diesen krassen Nachfrageunterschied zwischen Deutschland und Thailand so intensiv wahrnimmt.

    Die meisten anderen Männer scheinen von allen Frauen heiß begehrt zu sein, gleich ob sie sich in Thailand oder in Deutschland aufhalten.

    Unterhalte ich mich hingegen mit Thailänderinnen, die schon lange in Deutschland leben und auch ein wenig herumkommen, bekomme ich den extremen Nachfrageunterschied sofort bestätigt.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    Meine Frau lebt nun fast 6 Jahre in Deutschland und ist bereits seit 5 Jahren fest in die deutsche Arbeitswelt integriert :bravo: . Sie hatte in Thailand einen guten Job und hat mittlerweile auch eine gute Stelle in Deutschland :bravo: . Eine direkte Veränderung konnte ich bei Ihr nicht feststellen, wohl aber ihr Durchsetzungsvermögen/Selbstbewusstsein bezüglich ihrem Arbeitgeber und anderen Thais gegenüber :-) !
    Sie sagt in Thailand sind immer nur Beziehungen wichtig um wirklich weiterzukommen ob man nun für diesen Job geeignet ist oder nicht :-( . In Deutschland hingegen hat man zumindest ein Recht auf kämpfen was wiederum in Thailand zum Untergang führt !
    Ihr liebliches Wesen, zumindest mir gegenüber hat Sie bis Heute noch nicht verloren und ich hoffe das es so bleiben wird .
    Ihren Umgang mit anderen Thais sucht Sie sich jedenfalls selbst aus und ist äußerst kritisch was Diesen anbelangt, was selbstverständlich nicht immer auf Begeisterung stößt, denn Sie hat nun mal ihren eigenen Kopf zum denken und beurteilen. !

    Sie verdient zurzeit ca.1000€ Netto in der Steuerklasse 5, hat ein eigenes Konto und kann mit ihrem selbstverdienten Geld machen, was Sie möchte.

  4. #23
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    wie wärs denn damit:

    "Männerüberschuß"= Frauen-Engpass

  5. #24
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    Zitat Zitat von Micha",p="105699
    Ein Professor sagte mal im Hessischen Rundfunk was von wegen "Etliche Männer würden auf dem (deutschen) Heiratsmarkt nicht abgeholt"...
    hallo micha,

    oder wurden wie es herbert ausdrücken würde ´nicht von frauen aus dem issan gepflückt´....... ;-D

    gruss

  6. #25
    Herbert
    Avatar von Herbert

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    Zitat Zitat von Isaanfreak",p="105703
    Sie verdient zurzeit ca.1000€ Netto in der Steuerklasse 5, hat ein eigenes Konto und kann mit ihrem selbstverdienten Geld machen, was Sie möchte.
    seas@isaanfreak, tja das hast Du Dir aber aeussert schlecht eingeteilt. Frau Herbert verdient auch eigenes Geld, und nicht zu knapp - aber bevor irgendwer anderer etwas davon bekommt, haelt Klein-Herbert otdtl. die Hand auf. Mit dem Rest kann sie machen was sie will - ist aber nimmer viel...

    Gruesse

    Herbert

  7. #26
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    Guten Morgen Herbert,

    ich brauche mir keine Gedanken um ihre finanziellen Angelegenheiten machen, da Sie sehr gut mit ihren Euros umzugehen weis (Gewinnsparen, Sparvertrag und noch ein extra Sparbuch) Ich bin jedenfalls sehr zufrieden und kann mich kein bisschen beschweren :-) .

    Einen Gruß nach Wien von Hans und Darin

  8. #27
    Herbert
    Avatar von Herbert

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    Hi Hans ! Nene, die kann sogar besser mit Geld umgehen wie ich, deshalb brauche ich ja staendig von ihr was. Ich nehme ihr nicht die Kohle ab, weil sie nicht wiess was sie damit tut, sondern ich bin immer blank und sie muss mich aushalten, so war das gemeint.

    griasse an euch 2

    Herbert

  9. #28
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    meine Phanraja hat halt zwei Verhaltensweisen, eins für D, eins für LOS. Das habe ich auch bei mir festgestellt, ich habe mich da mit angepasst. Hat wohl was den kulturelle und sozialen Gepflogenheiten zu tun, mit den verschiedenen Ansichten der Menschen. In LOS sind wir sehr zurückhaltend, familienbedacht und tolerant. In D sind wir freier und ungezwungener im Umgang miteinander.
    Das Geld verwaltet meine Thai, sie kann es besser.
    Alles war sie hier in D als gut empfunden hat, hat einen Niederschlag in ihr Herz gefunden. In D überlässt sie die Anfangsentscheidung was zu tun sei - mir, in LOS macht sie es. Was man kennt, dass macht man gemeinsam.
    Hier in D hat sie die Thai Kochkünsten beibehalten, da mir die Thai Küche behagt. Da auch eine meiner alten Freundinnen in unseren Haus mitlebt, gibt mal gemischte (Thai D) Küche.
    Das ist ihr Ding.
    In dem alten Bauernhaus gibt es sehr viel Holz, Gartenflächen, da fühlt sich anscheinend jede Thai aus dem Issaan wohl. Die bewohnten Räume darin sind sehr eigenwillig nach Thai und D Gesichtspunkten eingerichtet. Viele Dinge wurde aus LOS mitgenommen und es waren vorher schon viele asiatische Dinge im Haushalt vorhanden. Jeder hat so seine Ecken – Räume – meine Phanraha baut sich aktiv unseren Lebensbereich aus. Ich lass sie da gewähren. Wenn es jemand nicht gefällt – der kann draussen bleiben. Da wir beide Buddhisten sind, gibt es wenig Reibungspunkte. Vom Haus sollte ich mal ein Bild ins I Net stellen, es ist eine Synergie und Ausdruck unser Zusammenleben. Im Dorf hier wird es heiss debattiert.
    Im Frühjahr stellen wir ein Geisterhaus nach geomantischen Gesichtspunkten auf, die Utensilien stammen aus LOS. Als Mitglied einer Schamannenvereinigung wird es dementsprechend eingeweiht. Bei unsere künftige Bleibe in LOS stellen wir auch ein Geisterhaus auf, ihr (unser) Grund mit Grundbrief ist "Erde" der Family Sippe in Pakchong. War zur Hälfte ein Geschenk nach der Thaihochzeit.
    Als sie nach D kam, war sie eine kleine unscheinbare Maus. Jetzt ist sie eine Tigerin geworden, selbstbewusst und innerlich stark. So kann man was anfangen. Die Stärke, als gemeinsames Bündel, lässt doch jede Widrigkeit als klein erscheinen oder lässt sich elegant umschiffen. Wir wissen was wir wollen, haben eine gemeinsame Perspektive, jeder Tag wird so positiv gestaltet, das es eine Wohltat ist. Langeweile gehört zu den Vorleben, ab wann lebt man? Wie schrieb (frei nach) Goethe, an jeden Tag muss die Liebe neu erarbeitet werden.

  10. #29
    Harry55
    Avatar von Harry55

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    @Micha-Dom, danke, vielen Dank! Es war nicht deine Absicht, aber ich erspare mir den Gang zu meiner Psychotherapeutin nach der Lektüre des Buches "Wer nicht hören will, muss fühlen" von Dennis Hage.
    Deine Worte haben geholfen, wenigstens annähernd wieder an eine glückliche Partnerschaft mit einer Thai zu glauben.
    Gruß, Harry55

  11. #30
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Thaifrauen in D - wie haben sie sich veraendert?

    Zitat Zitat von Isaanfreak",p="105703
    Sie verdient zurzeit ca.1000€ Netto in der Steuerklasse 5, hat ein eigenes Konto und kann mit ihrem selbstverdienten Geld machen, was Sie möchte.
    @Hans
    Alles schön und gut ! Aber mal angenommen...was wäre, wenn du selbst in die Lage geraten und mit deiner Kohle nicht mehr rundkommen würdest ? Würde sie dir in diesem Falle helfend zuschustern ?
    Wie schätzt du das ein? Hast du darauf eine Antwort ?
    Würd' mich echt mal interessieren... haben gerade so einen Fall in unserer Nähe...

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 24.08.10, 12:49
  2. Daemone haben sich nicht gegen die PAD durchgesetzt...
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.09, 10:44
  3. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.07, 22:11
  4. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.02.07, 22:05