Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 186

Thaifrau, Freundin, Geld und Herzschmerz...

Erstellt von khid, 20.02.2012, 13:49 Uhr · 185 Antworten · 36.611 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Bisse wech von Fenstaa???

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    Zitat Zitat von gerhardveer Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole mich ungern:

    Die Antworten nach dem "Zuhause in TH" und der Frage, ob die Einschätzung nur nach visuellen Eindrücken oder auch persönlichem Kennenlernen getroffen wurde, stehen noch aus!
    Wird's da eng....?


    @khid: bist du sprachlos vor Entsetzen..?
    1. ca. 50 km Nordöstlich von Nakhon Sawan.

    2. Nein, ich beurteile Menschen nicht nach Äußerlichkeiten (setze mich manchmal auch mit Pennern und Punks auf´n Bier zusammen und gebe einen aus und höre mir gerne deren Lebensgeschichten an... fühle mich in mancher "schlichter Thai-Hütte" wohler als in "geleckten Prunkdomizilen ohne Herz), sondern nach Äußerungen.
    Ein Gespräch sollte da schon stattgefunden haben... und hat es auch, bei jenen, über die ich hier schrieb!

    3. Nein, ich bin weder entsetzt noch sprachlos.

    Und eigentlich bin ich sogar ein sehr netter, umgänglicher Typ... der allerdings seinen Prinzipien treu bleibt.
    Dazu gehört für mich, dass ich mit Männern nicht gut kann, die Frauen (ganz gleich welcher Herkunft) wie Ware sehen und behandeln! Dazu gehören für mich auch eben jene Männer, die bewusst nach Thailand heiraten, weil sie die Frauen dort eben nicht als Partnerinnen auf Augenhöhe sehen, sondern als "nette, billige Betthäschen"!

    Damit dürfte ich, nach dem was ihr hier so schreibt, ja eigentlich "voll auf Linie" sein - nicht wahr?

  4. #83
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213
    1. ca. 50 km Nordöstlich von Nakhon Sawan.
    Oho,
    da sitzt du mir ja direkt aufm Schoss

  5. #84
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.456
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen

    Und eigentlich bin ich sogar ein sehr netter, umgänglicher Typ.. na dann iss ja gut..... der allerdings seinen Prinzipien treu bleibt.
    Dazu gehört für mich, dass ich mit Männern nicht gut kann, die Frauen (ganz gleich welcher Herkunft) wie Ware sehen und behandeln! Dazu gehören für mich auch eben jene Männer, die bewusst nach Thailand heiraten, weil sie die Frauen dort eben nicht als Partnerinnen auf Augenhöhe sehen, sondern als "nette, billige Betthäschen"!

    und welcher Teil dieses Forum ,hat dir diesen Eindruck vermittelt?

    Damit dürfte ich, nach dem was ihr hier so schreibt, ja eigentlich "voll auf Linie" sein - nicht wahr?
    eigentlich schon...du hast was vom rosa F....Forum geschrieben.

  6. #85
    Avatar von gerhardveer

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    2.698
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    Ein Gespräch sollte da schon stattgefunden haben... und hat es auch, bei jenen, über die ich hier schrieb!

    Dazu gehört für mich, dass ich mit Männern nicht gut kann, die Frauen (ganz gleich welcher Herkunft) wie Ware sehen und behandeln! Dazu gehören für mich auch eben jene Männer, die bewusst nach Thailand heiraten, weil sie die Frauen dort eben nicht als Partnerinnen auf Augenhöhe sehen, sondern als "nette, billige Betthäschen"!
    Zum einen: wenn du schreibst
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    In den letzten 10 Jahren ist mir weder auf einem Konsulat, auf einem Flughafen, in einem Hotel oder bei uns zu Hause in TH auch nur ein einziger Deutscher oder sonstiger Ausländer begegnet, der NICHT dem zuvor beschriebenen Klischee vollumpfänglich entsprochen hätte...
    dann steht das im krassem Widerspruch zu obigem Zitat - du wirst ja wohl kaum mit jedem ein Gespräch geführt haben, der dir "begegnet ist"

    Zum anderen: du pauschalisierst schon wieder! Woher willst du wissen, dass Deutsche (oder andere), die eine Thai heiraten, dies bewusst mit den von dir geschilderten Absichten tun?
    1. Ich z.B. habe meine Frau zufällig auf einem Weinfest im Kaiserstuhl kennengelernt - nix mit bewusst nach TH und davor nie was mit TH am Hut!

    2. Ich kenne ungefähr genauso so viele D/TH-Ehen, wo die Frauen zwar im Alltag manches einstecken müssen, aber ganz klar dominieren, wenns ums Eingemachte geht (.z.B. Kohle für die Family, Hausbau in TH...) - die sind durchaus der "Tiger im Häschenpelz" und mit dem Vornamen "Bett-" lässt sich die Funktion vieler Männerhirne reduzieren! Sicher gehen nicht wenige Jungs wegen xxx nach TH, aber du darfst nicht vergessen, dass - und das ist eine Binsenweisheit - das Betthäschenspiel von der weiblichen Seite gestartet wird...
    Abgesehen davon: Ich kenne auch nicht wenige "Augenhöhenehen" und drei davon haben schon seit über 30 Jahren Bestand.

    3. Ich bin auch definitiv kein Freund von Typen, die in dein Klischee passen und die es zugegebenermaßen nicht selten gibt - in unserem Bekanntenkreis (nicht Freundeskreis) würde ich den Anteil mal grob auf maximal 20% schätzen und habe schon manchen Krach mit solchen Zeitgenossen hinter mir.
    Dennoch: es gibt auch andere, die zwar keine Partnerschaft auf Augenhöhe führen, aber trotzdem keine brutalen Frauenunterdrücker sind - genauso wie es Frauen gibt, die gar keinen Wert auf Augenhöhe legen, wenn sie das Gefühl haben, einen fürsorglichen, treuen und verantwortungsvollen Mann zu haben, auf den sie sich verlassen können. So eine Beziehung kann für beide Seiten viel harmonischer als eine "Augenhöhenehe" sein, weil hier nicht dauernd unterschwellige Dominanzprobleme mitköcheln.
    Ich weiß, wovon ich rede: nach zwanzigjähriger D/D-Augenhöhenehe, die zu 50% aus Stunk und Krach bestand (wie habe ich Idiot das nur ausgehalten???) habe ich in den letzten zwölf Jahren kein böses Wort erlebt - natürlich gab es auch Meinungsverschiedenheiten, aber immer mit dem Grundtenor "wir gehören zusammen". Meine Frau ist mir dankbar, dass ich für sie sorge und ihr Vieles abnehme und ich bin ihr dankbar für alles, was sie für mich tut (bis hin zur jahrelangen Versorgung meiner über 80jährigen Mutter bis zu ihrem Tod- einer sehr eigenwilligen alten Dame). Was bei uns dazu kommt, ist die Krebserkrankung meiner Frau - da kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass sie ohne meinen massiven Einsatz vermutlich gar nicht mehr da wäre. Ich habe von mehreren Ärzten und Krankenschwestern gesagt bekommen, dass ich einen vorbildlichen Einsatz für meine Frau leiste...
    So - das war jetzt Big Outing! Ich habe zwar massive Zweifel, aber dennoch auch leichte Hoffnung, Dich etwas von Deiner fürchterlich pauschalen Betrachtung der Spezies "Ehemänner von Thaifrauen" abzubringen - daher die ausführliche Schilderung meiner Beziehung. Und ich bin kein Einzelfall - den Dünkel überlasse ich anderen!
    Ich weiß nicht, woher du dein Feindbild hast - hatte deine Frau solche Typen? Die jüngere Schwester meiner Frau - inzwischen sehr glücklich verheiratet - hatte als ersten deutschen Ehemann einen der größten Sauhunde auf diesem Erdball, aber für mich war das nie ein Grund, in pauschale Klischees zu fallen. Versuch`s mal - du musst in TH ja auch ziemlich einsam sein (konsequent weiter gedacht dürftest du ja keinen einzigen guten Bekannten aus D hier haben?????).
    Es gibt sie, die netten Jungs aus DACH in TH - erst kürzlich habe ich mit einem Forumbekannten aus der Schweiz eine "zweiMännerdreiTageBikeTour" an den Mekong gemacht. Selten so intensive und anregende Gespräche geführt - könnte eine Freundschaft draus werden. Ich könnte noch weitere Beispiele nennen, nur keine Namen - kennen lernen musst du die Leute, die es deiner Meinung nach gar nicht gibt, schon selber.
    Probier's mal, tut auch dir gut - Vorurteile sind zum Abbauen da!! Dazu gehört auch die Einsicht, dass "Augenhöhe" nach meiner Lebenserfahrung nur sehr bedingt als Gütesiegel für eine Ehe taugt - auch wenn 99% aller Euro-Emanzen schäumen, wenn sie sowas lesen (aber extrem eifersüchtig auf solche Nichtemanzen reagieren. Auch meine Erfahrung und warum wohl - die haben den Augenhöhenkühlschränken was voraus ....)

  7. #86
    Avatar von khid

    Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    173
    @Frank und Gerhard ;o)

    O.k., ich habe hier ordentlich pauschalisiert und polarisiert. Da liegt es in der Natur der Sache, dass sich hier viele "auf den Schlips getreten" fühlen, selbst, wenn sie explizit eigentlich nicht gemeint waren...

    Stelle zudem an den letzten Antworten hier fest: Es gibt doch noch Jungs wie mich, die vorher nix mit Thai-Frauen am Hut hatten und wie die Jungfrau zum Kinde kamen. Gänzlich ungeplant und "ungewollt".
    Und die mehr als nur drei Sätze schreiben können - und dabei sogar sachlich und fair bleiben.

    Danke dafür. Das hat mir gut getan.
    Vielleicht seid ihr zwei die Ersten, mit denen ich auch mal gerne nen Bier trinken gehen würde?!

    Wo ich Euch schon beim Vornamen genannt habe (in der Annahme, es ist der eure), dann hier jetzt mein Realname:
    Tobias.

    Schlussendlich möchte ich aber noch klarstellen, dass ich bisher
    a) tatsächlich überwiegend nur den Typ xxx-Tourist und Dünnbrettbohrer getroffen habe - und dies konsequent meine Vorurteile bestätigt hatte. In gut 10 Jahren Thai-Deutscher Beziehung und 9 Jahren Ehe.
    b) diese Beobachtungen fussen auf Begegnungen (auf Konsulaten, Botschaften, Flughäfen, im Flugzeug, im Hotel (steige entweder 4-5 Sterne ab oder Thai-Mittelklasse mit niedriger Ausländerfrequenz)(und zwar nicht in Pattaya)) , Thai-Festen in D, Thai-Wats in D, Feiern und Festen in TH, Nachbarschaft in TH, "Residents" im Ort in TH) und auch auf Erzählungen aus dem Bekanntenkreis meiner TH-Familie.

    "Auf Augenhöhe" ist eh ne Definitionsfrage.
    Und "emanzipiert" sind Thailänderinnen (im Gros) wesentlich mehr als alle deutschen Emanzen zusammen genommen.
    Letztere wissen in meinen Augen eigentlich schon längst nicht mehr, was das eigentlich bedeutet...und genau deshalb gibt´s mit Frauen aus D auch ständig Streß.
    Ich vergleiche meine Frau am liebsten mit meiner Ex-Verlobten aus Frankreich. Dort sind die Damen meiner Generation nämlich ebenfalls emanzipiert - ganz stressfrei...

    So, das war´s erst mal von meiner Seite.
    Freue mich auf weitere anregende Diskussionen zum Thema.

    Gruß

  8. #87
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    ...die bewusst nach Thailand heiraten, weil sie die Frauen dort eben nicht als Partnerinnen auf Augenhöhe sehen, sondern als "nette, billige Betthäschen"!
    Diese Herren sind meist die ersten, die eines bessern belehrt werden.
    Sie unterschätzen Thailänderinnen (und ihre Kenntnisse über die richtigen Schalter) schlicht weg

  9. #88
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von khid Beitrag anzeigen
    Thai Frauen wachsen nicht mit dem Wunsch auf einmal einen reichen Farang zu heiraten, sondern mit der Überzeugung einen netten Thaimann zu finden, mit dem sie Haus und Kinder haben werden! Schließlich gilt nur als Thai, wer 100% Thai-Blut hat!
    Ein "Luk Krüng", ein Mischling gilt zwar als "schöner Mensch" - nicht aber als 100% Thai.
    In der leicht rassistischen Weltsicht dieser nationalistischen Tradition ist eine "Mischehe" also eher ein Makel.
    Dieser Makel wird nur dann akzeptiert, wenn er durch einen Vorzug wieder ausgeglichen werden kann: Geld!
    Früher hätte ich solchen Behauptungen massiv widersprochen, mittlerweile muss ich sogar zustimmen. Da ist schon was dran, allerdings kenne ich einige Thaifrauen, die mit einem Farang Familie gründen wollen und zwar nicht wegen Geld. Am Ende entscheidet immer die Liebe ob die Familie zerfällt oder nicht.

  10. #89
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Also. eigentlich wollte ich mich zu dem thema nicht mehr melden. Aber nun tauchte der Name Frau Dr. Pataya Ruenkaew auf. Eine Frau welche meine Frau und ich vor ca. 15 Jahren kennen-u. schaetzengelernt hatten.Sie hat Ihre Doktorarbeit ueber die...Migrationsbewegungen der thail. Frau ... geschrieben. da meine Frau den Weg nach D ueber Saudi- Arabien genommen hatte, war Sie natuerlich interessiert an Ihrer Geschichte.
    Ich denke ueber die Jahre wird auch Pataya einige Erfahrungen revidiert oder erneuert haben(Eisenbahner etc.)Ausserdem denke ich, dass Sie schon mehr den Weg der Frauen in die Prostitution in D wiss. begleitet. Und hier treffen sich wieder meine Erkenntnisse. Wer als Ehemann nicht in der Lage ist , seiner Ehefrau bei der durchaus erwuenschten Suche nach einer vernuenftigen Arbeit behilflich ist- darf sich nicht wundern, wenndie Frau aus berechtigten Grund(Versorgung Ihrer Familie) nicht in dem Masse nachkommen kann. Letztendlich landet Sie im .....Die Schuldfrsge ist dabei eindeutig.
    Ich vermerke aber, dass sich in diesem Forum Leute tummeln, welche eine durchaus vernuenftige Einstellung zu Ehe etc. speziell mit einer Thai haben.Und da erscheinen dann die "Erfahrungen"von@khid als ziemliche Provokation, die u.U.nicht laenger geduldet werden muessen.

  11. #90
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Da es mich ja gerade betrifft:
    Frauchen wird wohl binnen 4 Wochen hier in D eintreffen.

    Nun muss ich aber dazusagen, dass der Gedanke, sich im .... zu verdingen, um die Family in TH zu unterstützen, weder bei mir, noch bei Ihr vorschanden ist.

    Wer solche Gedanken hegt, hat sich in meinen Augen als Ehepartner schon von vornherein disqualifiziert.

Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umfrage: Einmal Thaifrau immer Thaifrau?
    Von Omega im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 19.02.12, 01:12
  2. (Ex)Freundin behält Pass ein und versucht Geld zu erpressen
    Von tomtom24 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 04.04.09, 13:36
  3. Wer hat seiner Mia/Freundin .............
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 06.02.06, 12:03
  4. Herzschmerz, Sehnsucht!
    Von wopa im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 16:42