Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 78

Thaifrau.de

Erstellt von Mang-gon-Jai, 10.05.2004, 09:28 Uhr · 77 Antworten · 6.420 Aufrufe

  1. #61
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Thaifrau.de

    @waanjai

    verheiratet oder geschieden sind zwei paar Stiefel.
    Wenn sie verheiratet ist, nicht gearbeitet hat (warum nicht?)und der Mann wird arbeitslos, siehe mein obiges Posting.
    Ist sie geschieden, mit unbefristeter Aufenthaltsgenehmigung, hat bisher nicht gearbeitet, kann sie Sozi beziehen, siehe aber Unterhalt des Mannes.Geschieden, befristete Aufenthaltserlaubnis entweder neuen Farang catchen oder nach LOS.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Thaifrau.de

    Zitat Zitat von Chak",p="133617
    ... wenn sie mit Ende 20 ein Kleinkind hat, kann sie bis zu ihrem Tode dem Beitragszahler auf der Tasche liegen ohne jemals selbst eingezahlt zu haben.
    eh chak,

    woher hat das meine mia gewusst.................

    hast du gepetzt.....................


  4. #63
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Thaifrau.de

    Zitat Zitat von Chak",p="133620
    Die graue Theorie ist ja gut und schön, von wegen Unterhaltsvorschuss und der Staat holt sich das wieder, aber es gibt doch Hunderttausende, bei denen auf absehbare Zeit nichts mehr zu holen ist.
    Wenn der Mann aufgespürt ist,
    und er gibt eine Erklärung ab, dass er unterhalb vom Sozialhilfesatz verdient, muß er erstmal nichts zahlen.
    Seine Angaben werden dann in Intervallen vom Staat überprüft.

    Nur wer oberhalb von Soz.hilfe ist, muß zahlen.
    Die Soz.hilfe Ansprüche findet man im Net übrigens am besten unter :
    http://www.tacheles-sozialhilfe.de/

  5. #64
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Thaifrau.de

    @Chak

    da du anscheinen viel Zeit hast, suche den entsprechenden Thread.
    Wenn ich mich recht erinnere muss die Frau mind. 5 Jahre verheiratet gewesen sein, das 45. Lebensjahr vollendet haben, bevor der Mann stirbt, um die grosse Witwenrente dauerhaft zu erhalten. Dazu gehört auch noch ein zeitlicher Faktor, wann das passiert ist, da sich die Gesetzgebung geändert hat.
    Erfüllt sie den Punkt Lebensalter nicht, kommt nur die zeitlich begrenzte kleine Witwenrente zum Tragen. Also wer es etwas genauer wissen will, sollte die entsprechenden Bfa-Seiten studieren oder googeln.
    Spekulieren und was vor längerer Zeit war bei Bekannten etc. bringt nix ;-D

  6. #65
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Thaifrau.de

    Pef, ich habe nicht spekuliert sondern von einer Website zitiert. da ich diese Website noch geöffnet habe, kann ich ergänzend hinzufügen:
    Der Anspruch auf Witwenrente besteht erst, wenn die Ehe mindestens ein Jahr bestanden hat.
    Sie muss es also sogar nur ein Jahr aushalten!

    Sind wir jetzt nicht eigentlich ganz schön vom Thema abgekommen? Was macht eigentlich thaifrau.de?

  7. #66
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thaifrau.de

    Zitat Zitat von Chak",p="133620
    Die graue Theorie ist ja gut und schön, von wegen Unterhaltsvorschuss und der Staat holt sich das wieder, aber es gibt doch Hunderttausende, bei denen auf absehbare Zeit nichts mehr zu holen ist.
    kommt auf das Alter des Unterhaltspflichtigen drauf an.
    Ist dieser z.B. 35 Jahre alt, so ist er verpflichtet sich erstmal arbeitslos zu melden.
    Beim Arbeitsamt sind aber nun die Zumutbarkeitsregel sehr herabgesetzt worden, d.h. er muß notfalls auch Hilfsarbeiter-Jobs annehmen.
    Weigert er sich, Unterhalt zu zahlen, z.B. fährt ein dickes Auto und
    arbeitet schwarz, dann kann ihm eine Haftstrafe drohen, ähnlich unserem ehem. Nachbarn in Hamburg. Der saß zuerst 3 Monate, dann wurden die Zeiten immer länger :-)

  8. #67
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Thaifrau.de

    Interessante Wege geht dieser Thread. Da steurer ich auch meinen Senf bei. Das Jugendamt hier in D zahlt einen Unterhaltsvorschuss für meine Tochter an mich. Das Jugendamt hat jetzt meine Ex auf den Philippinen angeschrieben wegen Unterhalt. Ich selbst habe sie auch aufgefordert Unterhalt für beide Kinder nach der Düsseldorfer Tabelle zu zahlen, damit eventeuell später nachgefordert werden kann. Mal sehen wie das weitergeht. Abgesehen davon redet sie immer noch, oder schon wieder davon, zurück nach D zu kommen.

  9. #68
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Thaifrau.de

    Zitat Zitat von Bukeo",p="133628
    Beim Arbeitsamt sind aber nun die Zumutbarkeitsregel sehr herabgesetzt worden, d.h. er muß notfalls auch Hilfsarbeiter-Jobs annehmen.
    Weigert er sich, Unterhalt zu zahlen, z.B. fährt ein dickes Auto und
    arbeitet schwarz, dann kann ihm eine Haftstrafe drohen
    Ab dem 01.01.2005 gelten für sog. erwerbsfähige Hilfebedürftige neue Regelungen. Sie erhalten zukünftig das „Arbeitslosengeld II”, welches im Sozialgesetzbuch II (SGB II) geregelt wird. Zum betroffenen Personenkreis zählen nicht nur die jetzigen Arbeitslosenhilfebezieher, sondern auch Menschen, die zur Zeit von Sozialhilfe leben, zwischen 15 und 65 Jahre alt sind und mindestens drei Stunden täglich arbeiten können.

    Zukünftig ist für diesen Personenkreis grundsätzlich jede Arbeit zumutbar, auch wenn der Lohn für die Arbeit unter dem Tarif- oder ortsüblichen Mindestlohn liegt. Nimmt ein erwerbsfähiger Hilfebedürftiger eine „zumutbare” Arbeit nicht an, muss er beweisen, dass er dafür einen wichtigen Grund hatte. Gelingt ihm dies nicht, dann wird in einer ersten Stufe die Regelleistung um 30 % gekürzt und der Zuschlag entfällt. Weitere Kürzungen bis zum Wegfall der Leistung sind bei erneuten „Fehlverhalten” möglich. Der Wegfall oder die Kürzung der Leistung dauert drei Monate. Ein Anspruch auf Sozialhilfe während dieser Zeit ist ausdrücklich ausgeschlossen.
    Quelle :

    Überspitzt gesagt muß demnächst ein Soz.empf. einen Job als Kanalratte annehmen.
    Die Wege, ohne Arbeit und Unterhalt sich vor seinen Pflichten zu drücken, sind vorbei.

  10. #69
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Thaifrau.de

    Vielen Dank für die Infos. Da wir uns ja ziemlich eng an das neue Thema "Sozialhilfe-Anspruch für Thais" oder so gehalten haben, wird es dem Moderator leicht fallen, diese informativen Beiträge abzutrennen :-)

  11. #70
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Thaifrau.de

    Ich habe noch was vergessen. Es gibt auch noch das "Bleiberecht" bei befristeter Aufenthaltsgenehmigung

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thaifrau
    Von Philip Pe im Forum Sonstiges
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 13.05.12, 19:39
  2. Umfrage: Einmal Thaifrau immer Thaifrau?
    Von Omega im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 19.02.12, 01:12
  3. thaifrau-dot-de ...
    Von zaparot im Forum Treffpunkt
    Antworten: 376
    Letzter Beitrag: 20.05.07, 05:53
  4. Thaifrau.de
    Von Micha_36 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.04, 20:34
  5. thaifrau.de
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.01.02, 22:07