Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 83

Thai Sohn mit 14 Jahren nach DACH holen - zu alt oder kann das funktionieren?

Erstellt von 2sc5200, 03.10.2016, 23:51 Uhr · 82 Antworten · 3.588 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von ediundbledi

    Registriert seit
    29.01.2013
    Beiträge
    441
    Episode aus meinem nahen Bekanntenkreis:

    Mann hat auch 14jährigen (oder 15?) Sohn seiner TH Frau nach D geholt (man muss auch dazusagen, er hatte m.E. keine Drogen genommen, wie viele andere in dem Alter). Kosten und Aufwand sind nicht unerheblich, Mann hat alles organisiert.

    Der Junge hat sich schnell und gut eingelebt, Schule war er in einer Klasse mit anderen Ausländerkindern (Integrationsklasse oder wie das heißt). Der Junge konnte innerhalb weniger Wochen echt gut deutsch, so dass man sich mit ihm unterhalten konnte! Er war Mitglied im örtlichen Tischtennisverein (auch von Mann vermittelt) und hatte auch nach knapp einem Jahr eine deutsche Freundin. Mit seinem Taschengeld kam er gut aus, hat sich gebrauchte Klamotten vom Flohmarkt gekauft usw. Echt ein netter Kerl.
    Beim ersten Isaan-Urlaub in den Ferien hat er seine alten Kumpels wieder getroffen und das wars dann. Zurück nach D ist er nicht mehr mit. Dort ist mehr Sanuk. Gammelt jetzt wieder im Isaan vor sich hin, keine schule mehr, kein Job usw. und macht eine typische Isaan-Nichtsnutz-Karriere. Ich habe leider schon öfter die Erfahrung gemacht, dass aus den Isaan-Kindern, grade Jungs einfach nix wird.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von ediundbledi Beitrag anzeigen
    er hatte m.E. keine Drogen genommen, (wie viele andere in dem Alter)
    ...
    Beim ersten Isaan-Urlaub in den Ferien hat er seine alten Kumpels wieder getroffen und das wars dann.
    Der erste Kontakt mit Drogen kann teilweise derart massiv werden, dass das gesamte Weltbild auf den Kopf gestellt wird.
    Es soll sogar Eltern geben, die diesen ersten Drogenkontakt ihres Kindes, mit diesem gemeinsam bestreiten,
    damit ihr Kind nicht abhängig von fremden Personen wird,
    wenn sich im Hirn plötzlich vom bisherigen schwarz-weiss TV ein Ultra HD Curve Bildschirm anschaltet.

    Wer in Deutschland auf dem Land lebt und eben keine Thailand Urlaube macht,
    kann den ersten Drogenkontakt sogar sehr sehr lange hinausschieben.

  4. #13
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    10.714
    hast du deine ersten Drogen mit deinen Eltern gemeinsam genommen?
    aber ich denke jetzt läuft es alleine ganz gut.

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    meine erste Droge, im Kreis meiner Eltern war Alkohol,

    irgendwann zum Sonntagsessen bekam ich ein Weinglas hingestellt,
    und durfte mit trinken.

  6. #15
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.570
    Zitat Zitat von 2sc5200 Beitrag anzeigen

    1. Mit 15 Jahren und zwar nächstes Jahr Sommer 2017 ist das Kind nicht mehr Schulpflichtig.


    Ist das jetzt so in Deutschland? Zu meiner Zeit waren es 12 Jahre Schulpflicht. Fuer Grundschueler z. B. 9 Jahre klassische Schule und 3 Jahre Berufsschule.

  7. #16
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    271
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    das Hauptproblem besteht in folgendem;

    mit 18 wird das Kind volljährig, dann muss es in einer Ausbildung sein, sonst bekommt es sein Visum nicht verlängert.

    Den Aufenthalt des volljährigen Kindes behördentechnisch zu sichern, erfordert eine schnelle Adaption in die deutsche Leistungsgesellschaft,
    wenn da nicht aufgepasst wird, und das Kind bei gleichaltrigen thailändischen Kindern, allerdings mit deutschem Pass beginnt,
    einen gemeinsamen Selbstfindungsprozess zu beginnen,
    ist der Zug schnell abgefahren,
    denn dann wird das Bleiberecht in D A CH mit Visaablauf nach der Volljährigkeit enden.

    Das Hauptproblem wird also sein, sicherzustellen, das das volljährge Kind eine eigenständige unbefristete Aufenthaltserlaubnis bekommt,
    denn die 4 Jahre von 14 bis 18, dann 2 Jahre von 18 bis 20, dann Antrag auf eine unbefristete AU und Nachweis, der Übernahme in ein Festanstellungsverhältnis,
    hier muss alles wie ein Uhrwerk funktionieren.

    Sozialisation mit Thai Kindern mit deutschem Pass, ist die Hauptgefahr, denn die Gemeinsamkeit ist eine Lüge, und endet auf dem Ausländeramt nach der Volljährigkeit.

    Wer als Volljähriger nach Thailand zurück geschickt wird, kommt in der Regel unter die Räder,
    die in D ACH erlernten Verhaltensmuster führen nach einer Zwangsrückkehr zu einemTotalkonflikt, den viele nicht überleben.

    Das ist die Realität, das muss man dem Kind klar machen, das Leben entscheidet sich nach der Volljährigkeit auf dem Ausländeramt.
    Ich will mal was dazu sagen,

    die Vorschriften der Ausländerbehörde sind ein Witz, Deutschland unterstützt bis heute mit Milliarden EUR politisch gewollte 1.500.000 + illegale kulturfremde Einwanderung mit unseren Steuergeldern und Sozialbeiträgen.

    Aber der thailändische Stiefbruder eines deutschen Kindes kann nicht einfach einreisen, weil der Lebensunterhalt der thailändischer Mutter + Thai Kind angeblich nicht ausreichend gesichert ist. Der Arbeitsvertrag der Mutter wäre nur auf 1 Jahr befristet, es besteht die Gefahr das danach SGB II Leistungen bezogen werden könnten. Zustimmung der ABH deswegen abgelehnt.

    die ABH will abwarten und bei Verlängerung des Arbeitsvertrages erst dann zustimmen, das ist ein eine Lachnummer.

    aber für 1.500.000 + illegale kulturfremde Muslimische junge Männer ist problemlos Geld da diese mit unseren Steuern und Sozialleistungen auf viele Jahre zu finanzieren. Uns wurde empfohlen von der zuständigen ABH empfohlen, die EU Freizügigkeit in einem EU Land für das Thai Kind in Anspruch zu nehmen, was wir dann auch getan haben.

    Dem Thai Kind wird nach EU Recht eine Aufenthaltskarte ausgestellt mit 5 Jahre Gültigkeit, nach 5 Jahre rechtmäßigen Aufenthalt ist dieser dann unbefristet.

    Ich hatte deswegen bereits ein Gespräch mit der zuständigen Ausländerbehörde in einem EU Land, dort hat man nur gelacht, Deutschland Deutschland..... die Merkel

    Holen sie den Stiefbruder ab, ist kein Problem

  8. #17
    Avatar von 2sc5200

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    271
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    [/LIST]

    Ist das jetzt so in Deutschland? Zu meiner Zeit waren es 12 Jahre Schulpflicht. Fuer Grundschueler z. B. 9 Jahre klassische Schule und 3 Jahre Berufsschule.

    Nein es ist nicht in Deutschland

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    solche Auskünfte immer mit Vorsicht geniessen, und sich nach der Quelle erkundigen,
    unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland ist schon eine Hürde für sich.

    Das, was die Engländer an Brüssel kritisiert hatten,
    war ja die Tatsache,
    das Brüssel ein Bürokratiemonster nach deutschem Vorbild geworden ist.

    Man muss sich vorstellen,
    in England gibt es kein Meldegesetz,
    in Frankreich gibt es keine Meldewesen,
    das sind für die Länder alles Erinnerungen an 3.R.eich Deutschland,
    Dinge, die da nun durch Brüssel zu einem Allgemeinstandard werden sollten,
    wogegen sich viele Länder ehren.
    Andererseits wollen viele dieser Länder keine Flüchtlingsversorgungsrepublik sein, um den Bürgerfrieden im Land nicht zu gefährden.

    In Deutschland haben wir Buchhalter und Bürokraten,
    die der Bürgerfrieden im Land nicht interessiert,
    es wird zuerst ein Gesetz gemacht, dann wird eine Vorschrift erlassen, wie das Gesetz umgesetzt wird,
    und dann läuft alles strikt nach Buchstaben, wie eine Maschine.
    Das ist die Folge des preussischen Beamtenwesens, vom grossen Fritz in die Welt gesetzt,
    es hat uns die Welt der Buchhalter gebracht,
    die Vernunft der kleinen Leute ist dabei keine Ermessensgrösse,
    denn Ermessensvarianten sind ebenfalls von oben festgeschrieben worden, alles treu nach dem Buchstaben.

    Gesetze in diesem System entstehen im Geschacher von unterschiedlichen Lobbyisten, und Interessenvertreter, bestimmt durch :
    - Notwendigkeiten (andere bestehende Gesetze)
    - Auflagen (EU Urteil umsetzen) und
    - Deals, (gebt ihr uns dies, dann machen wir das).

    Der Mensch ist dabei nur eine Lebend-Batterie im Hamsterrad, die vom System verbraucht wird.

  10. #19
    Avatar von Schorsch-Non-Udom

    Registriert seit
    30.09.2014
    Beiträge
    12
    Ich kann nur davon abraten, einen 14-jährigen nach DE zu holen. In dem Bekanntenkreis meiner Thaifrau haben wir mehrfach erlebt, daß gerade junge männliche Thais in DE kläglich scheitern und, bedingt dadurch daß der deutsche Stiefvater arbeiten muß, ins kriminelle Milieu abrutschten, mit der Konsequenz, daß sie wieder nach Thailand zurückgeschickt wurden und dort erst recht kriminell wurden.
    Wir haben die Tochter meiner Thaifrau kurz vor ihrem 10 Geburtstag nach DE geholt. Später wurde sie von mir adoptiert. Bedingt dadurch, daß sie sehr ehrgeizig und intelligent ist, hat sie Abitur gemacht, spricht 5 Sprachen und hat einen Hotelmanagerposten. Bei einer befreundeten deutsch/thai Familie war es genauso. Auch dort wurde die Tochter mit ca. 9 Jahren nach DE geholt, hat Abitur gemacht und studiert nun. Leider ist das nicht überall so. Es kommt immer darauf an, welchen " Beruf " die Mutter in Thailand ausgeübt hat. So ist es auch schon öfters vorgekommen, daß die Töchter dann, nachdem sie nach DE geholt worden waren, den " Beruf " der Mutter, mangels Bildung und schulischem Desinteresse, ausgeübt haben.

  11. #20
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    1.893
    Zitat Zitat von Schorsch-Non-Udom Beitrag anzeigen
    Ich kann nur davon abraten, einen 14-jährigen nach DE zu holen. In dem Bekanntenkreis meiner Thaifrau haben wir mehrfach erlebt, daß gerade junge männliche Thais in DE kläglich scheitern und, bedingt dadurch daß der deutsche Stiefvater arbeiten muß, ins kriminelle Milieu abrutschten, mit der Konsequenz, daß sie wieder nach Thailand zurückgeschickt wurden und dort erst recht kriminell wurden.
    Wir haben die Tochter meiner Thaifrau kurz vor ihrem 10 Geburtstag nach DE geholt. Später wurde sie von mir adoptiert. Bedingt dadurch, daß sie sehr ehrgeizig und intelligent ist, hat sie Abitur gemacht, spricht 5 Sprachen und hat einen Hotelmanagerposten. Bei einer befreundeten deutsch/thai Familie war es genauso. Auch dort wurde die Tochter mit ca. 9 Jahren nach DE geholt, hat Abitur gemacht und studiert nun. Leider ist das nicht überall so. Es kommt immer darauf an, welchen " Beruf " die Mutter in Thailand ausgeübt hat. So ist es auch schon öfters vorgekommen, daß die Töchter dann, nachdem sie nach DE geholt worden waren, den " Beruf " der Mutter, mangels Bildung und schulischem Desinteresse, ausgeübt haben.
    Also Marktfrau, Bäuerin, Büroangestellte, Verkäuferin - das ist doch nichts schlechtes

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 13.05.16, 19:35
  2. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 22.12.12, 14:17
  3. Thai Teenager nach D holen / Erfahrungen
    Von Mexx im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.07.12, 15:26
  4. 16 Jährige Thai Tochter nach De. holen !
    Von Bitis4ever im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.10.05, 00:39
  5. fast 16jährigen Sohn nach D holen
    Von Ric im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.05.04, 06:37