Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 148

Thai Lady Abzocke

Erstellt von ILSe, 24.01.2013, 04:56 Uhr · 147 Antworten · 14.801 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    Ein heisses und beliebtes Thema, welches schon zu tausende male durchgekaut wurde. Was aber immer aus den Diskussionen resultiert ist; "Als Farang hat man die Ar***karte gezogen". Dies möchte ich jetzt mal etwas wiederlegen.

    Ein sehr sehr sehr guter Bekannter von mir - Vollblut Thai! Hat eine Frau und zwei Kinder und seine Mia Noi. Er liebt seine Frau nicht mehr und will die Mia No. Die Mia Noi, ist in seinem Alter, hat 3 Kinder aus Vorehe und ist Maus arm - sie sieht nicht einmal besonders gut aus (Geschmackssache).

    Sie möchte, dass er sie heiratet und THB 200'000.- Sinsod an sie bezahlt - nicht Mutter oder was auch immer. Wenn er dies nicht macht, dann Heiratet sie einen alten Sack (Thai). Natürlich hat die Sinsod-Forderung für grosses Gelächter gesorgt, jedoch ist ihr das total ernst. Er hat natürlich die rosarote Brille auf und macht sich darüber ernsthafte Gedanken. Sie hat bereits mit ihm schlussgemacht, aber terrorisiert ihn per SMS mit der Hoffnung, dass er kleinbein gibt und bezahlt.

    Ebenso kenne ich einen anderen Thai, etwa die gleiche Geschichte.

    Fazit: "Ich denke das wahre Gold diggers, keinen Unterschied zwischen Thai oder Farangs machen." Ich habe das Gefühl, dass man als Farang fast noch besser davon kommt und die lieben Thais untereinander schon extrem krass werden können.

    Anhang 8222
    Ja das geht teilweise zu und her wie auf dem Kuhmarkt, kenne eine die hat den Farang nicht genommen weil er keinen Sinsod bezahlen wollte, nun ist der Typ aber wirklich sehr Reich und ihm ging es nur darum keine Frau zu kaufen aus Prinzip. Nun hat er eine neue und Ihr geht es super gut, die Familie hat ein Haus bekommen usw.
    Ihm ging es nur um den Sinsod, das er sonst bezahlen muss war Ihm klar, wie jeder Mann auch in DACH fuer seine Frau aufkommen muss und alles verliert wenn Er sich scheiden laesst. Eigentlich haben wir in DACH auch ein Sinsod aber halt erst bei der Scheidung.

    Naja es laeuft halt immer darauf aus das irgendeine im Dorf was erzaehlt hat und die anderen glauben es und wollen auch Ihre Millionen haben, aber meistens geht der schuss vor lauter Geldgeilheit nach Hinten los.

    Habe gerade folgende Geschichte gelesen welche die Geldgeilgheit und Nicht Inteligenz vereint
    Fragen Sie Tante Frieda

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Was gibts da gross zu erklären. In Indien erhält die Angetraute viel Schmuck und im LOS gibts das Sinsod. Vorwiegend für die Eltern gedacht, aber es fliesst häufig an die Tochter zurück.
    In Indien gabs bis 1961 offiziell Mitgift von der Brautfamily an den Bräutigam und nachher inoffiziell - bis dato.

  4. #13
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von ILSe Beitrag anzeigen
    Ein sehr sehr sehr guter Bekannter von mir
    Und warum hast du den nicht über deine Abzockversicherung abgesichert?

  5. #14
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Was gibts da gross zu erklären. In Indien erhält die Angetraute viel Schmuck und im LOS gibts das Sinsod. Vorwiegend für die Eltern gedacht, aber es fliesst häufig an die Tochter zurück.
    Einen Brauch dass die Tochter ohne Umwege direkt Sinsod bekommt kenne ich nicht. Das klingt so als würde sie sich "verkaufen".
    Üblicherweise wird das Geld bei der Heiratsfeier für die Nachbarn sichtbar ausgelegt. Nicht selten wird das Geld aber nachher zurückgegeben.

    Die in DACH üblichen Scheidungskriege die auch in meinem Bekanntenkreis stattfanden haben mich davon abgehalten eine hiesige Dame zu ehelichen.

  6. #15
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Zitat Zitat von Panda Beitrag anzeigen
    ...war Ihm klar, wie jeder Mann auch in DACH fuer seine Frau aufkommen muss und alles verliert wenn Er sich scheiden laesst....
    Bei allem Respekt, das ist doch in dieser Verallgemeinerung absoluter Unsinn.

  7. #16
    Avatar von ฉลาม

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    414
    Eigentlich ist es doch egal ob die Family oder die Braut das Sinsod bekommt, per Geldzahlung hat so oder so ein "Verkauf" stattgefunden. Und neben dem Geld gehört ja auch noch die Goldgabe dazu.
    Und was bekommt der Thai-Ehemann oder Farang für sein Sinsod "wie es ja Brauch ist"??

  8. #17
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von ฉลาม Beitrag anzeigen
    Und was bekommt der Thai-Ehemann oder Farang für sein Sinsod "wie es ja Brauch ist"??
    Eine nette Familie.

  9. #18
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Bei allem Respekt, das ist doch in dieser Verallgemeinerung absoluter Unsinn.
    Bei allem Respekt, alle meine Studienfreunde von damals sind mittlerweile geschieden. Die längste Ehe hat 17 Jahre gehalten.
    Ausnahmslos alle DACH Damen haben mit einem Scheidungskrieg versucht das Maximum rauszuholen. Dazu kam noch der Krieg um die Kinder und den Kindesunterhalt den der Mann nur verlieren kann. Kindesentzug bei Umgangsregelungen natürlich ebenso.
    Die meisten sind zu Zahlvätern mutiert und haben DACH Frauen grundlegend satt. Alle die neu geheiratet haben nahmen eine Frau aus dem Ausland: Ukraine, Russland, Polen, Thailand.

  10. #19
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    Zitat Zitat von wasabi Beitrag anzeigen
    Bei allem Respekt, alle meine Studienfreunde von damals sind mittlerweile geschieden. Die längste Ehe hat 17 Jahre gehalten.
    Ausnahmslos alle DACH Damen haben mit einem Scheidungskrieg versucht das Maximum rauszuholen. Dazu kam noch der Krieg um die Kinder und den Kindesunterhalt den der Mann nur verlieren kann. Kindesentzug bei Umgangsregelungen natürlich ebenso.
    Die meisten sind zu Zahlvätern mutiert und haben DACH Frauen grundlegend satt. Alle die neu geheiratet haben nahmen eine Frau aus dem Ausland: Ukraine, Russland, Polen, Thailand.
    Bei allem Respekt, da stimme ich Dir zu

    Wenn ich mich von meiner Frau scheiden lasse dann verliere ich halt alles was ich Thailand gekauft habe, wenn ich mich von einer DACH Frau scheiden lassen dann verliere ich alles gekaufte und muss noch 15 Jahre bezahlen und wenn ich Glueck habe darf ich ab und zu meine Kinder sehen.

  11. #20
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Eine nette Familie.
    die Mann monatlich unterstuetzen darf ansonsten ist fertig mit Nett.

Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abzocke auf Thai!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.04, 13:38
  2. My Girl - my first Thai-Lady
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 26.08.04, 12:00
  3. Thai Lady und alter Farang ,oder wie lange........
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 18.01.04, 09:58
  4. 10 Gebote zum Umgang mit einer Thai-Lady
    Von mehling im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 15.10.03, 01:38
  5. Reisepass für Thai Lady
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.02, 03:29