Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thai-Kinder

Erstellt von Testare, 30.05.2004, 23:35 Uhr · 28 Antworten · 3.604 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.850

    Re: Thai-Kinder

    Zitat Zitat von Testare",p="138155
    Ich möchte nicht, daß sie Thailand und das, lobenswerte, buddhistische Denken, das sie NOCH voll beherrscht, vergessen.

    Ist ein evangelischer Kindergarten, ... Sicher, die wollen auch was mit Gott, aber ich denke auch, daß es nicht verkehrt ist, eine andere Religion kennenzulernen.
    @ Testare,

    schön, daß Du mit Deinem Kindergarten zufrieden bist.

    Mit dem religiösen Bezug im Kindergarten mußt Du Dir keine Gedanken machen, schätze Deine Frau wird da schon die richtigen Weichen stellen.

    Den buddhistischen Bezug wird Dein Kind behalten, wenn Ihr zu Eurem Tempel in Eurer Umgebung den regelmäßigen Kontakt haltet.

    Gruß

    D_M,

    der sich nur fetzt, wenn er schwach angegangen wird

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Testare

    Registriert seit
    02.04.2003
    Beiträge
    205

    Re: Thai-Kinder

    Zitat Zitat von pef",p="138045
    Sicher, die Kinder haben theologischen Unterricht, von dem man sich nicht befreien lassen kann.
    hier im Osten gibt es da "Ethik" als Ersatz für Theologie. Ob das richtig für die Kinder ist, werde ich lernen müssen.


    Zitat Zitat von pef",p="138045
    Wichtig ist es nach meiner Erfahrung, die thailändische Grundhaltung zu ändern, das heisst sich zu melden in der Schule, auch zu fragen, wenn man etwas nicht verstanden hat. Hier muss man den Kindern beibringen, dass sie dabei in keinster Weise das Gesicht vor anderen verlieren.

    Diesen Teil meine ich, DisainaM. Darüber habe ich nämlich bisher noch nie nachgedacht und mir wird einiges klar. Unser Großer scheint sich nur durchzuwursteln, mit Ausländer als Ausrede.

    Wir haben heute, zufällig, das Alphabet bei ihm gecheckt. Er kann noch nicht alle Buchstaben, "malt" aber in der Schule mit und kriegt entsprechende Bienchen. Sowas...

    Zitat Zitat von pef",p="138045
    Hierbei ist jedoch wiederum wichtig, die Kinder zu fragen, was das jeweilige Wort bedeutet. Denn das wissen sie nicht, sie plappern nur nach, dabei ist es unerheblich ob deutsches oder ausländisches Kind.Hier muss man veruschen ihnen die Bedeutung des Wortes klarzumachen.
    Naja Sch..ss. ist schnell mit "ki" erklärt und seit er das weiss, kommt das auch nicht mehr so oft, schwieriger wird es mit f.ck, gerade bei Thai...


    Zitat Zitat von pef",p="138045
    Wenn du bestimmte Fragen hast, dann mache das doch über PM
    bestimmte Fragen habe ich nicht, komme aber ggf. auf Dein Angebot zurück

    Grüßlis Testare

  4. #13
    Avatar von Testare

    Registriert seit
    02.04.2003
    Beiträge
    205

    Re: Thai-Kinder

    Zitat Zitat von DisainaM",p="138156
    Den buddhistischen Bezug wird Dein Kind behalten, wenn Ihr zu Eurem Tempel in Eurer Umgebung den regelmäßigen Kontakt haltet.
    Hier ist buddhistische Pampa, auch in anderen Dingen, nebenbei (und das ist auch gut so). Der nächste Tempel ist gut 200 km entfernt, in FFM oder DO glaube ich. Diesen Bezug wird das Kind wohl sobald nicht bekommen, leider.

    Grüßlis Testare

  5. #14
    Avatar von Tommy

    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    856

    Re: Thai-Kinder

    Die Stieftochter meines Vaters ist mit 11 Jahren (1999) nach Deutschland gekommen und ist jetzt auf dem Gymnasium (nach 8. Klasse).

    Von buddistischen oder thailändischen Verhaltensweisen kann ich bei ihr gar nichts mehr erkennen. Ich würde sagen, dass sie zu 99% "eingedeutscht" ist und sich so verhält. Inklusive der ätzenden Art pubertierender Mädchen, Stress mit der Mutter usw.

    Das sind nur meine Beobachtungen bei EINER Jugendlichen.

    Gruß Tommy

  6. #15
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thai-Kinder

    Hier sollten in der Mehrzahl auch nur Leute posten, die auch ihre Stiefkinder nach D´land geholt und praktische Erfahrungen haben
    wir haben meine Stieftochter mit 12 Jahren nach Deutschland geholt.
    Sie hat sich recht schnell eingelebt, auch die Sprache hat sie ihn ca. 3-4 Monaten recht gut erlernt, so daß nach dieser Zeit eine Kommunikation mit ihr recht gut möglich war.

    Sie ist heute 28 Jahre alt und wir haben ein prima Verhältnis.
    Nur leider blieb die thail. Kultur in ihr in den Jahren auf der Strecke. Sie denkt heute ca. zu 80% westlich, die 20% beschränken sich aufs thail. Essen, was sie nach wie vor liebt. :-)

    Man kann vermutich in der Erziehung nicht selektieren, z.B. diese Eigenschaft behälst du, diese darfst du annehmen.
    Das funktioniert so nicht.

    Mittlerweile denke ich halt mehr thailändisch als sie :-)

  7. #16
    woody
    Avatar von woody

    Re: Thai-Kinder

    Zitat Zitat von Bukeo",p="141693
    ......wir haben meine Stieftochter mit 12 Jahren nach Deutschland geholt....Sie ist heute 28 Jahre alt und wir haben ein prima Verhältnis.....
    Mal eine Frage off topic.
    Bukeo, wo ist sie denn abgeblieben, sie hat doch früher auch hier gepostet, hat sie kein Intresse mehr an Thailand oder ist ihr nur das Forum zu 'blöd' ;-D .
    gruss woody

  8. #17
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Thai-Kinder

    Im Fernsehen,Kindergarten,Schule,evtl Freunde,Fussballverein,Familie ist alles deutsch.Nur unsere Wohnung ist Thai Territorium.Von mir erklärt.Warum?Weil ich nicht möchte das die Thailändische Kultur und Sprache verloren geht.Wir sind auch Mitglieder im Thai Deutschen Kulturverein in Dortmund Wat Dhammabharami.Dort soll unser Sohn auch die Thai Religion mitbekommen.Bis heute hat das alles geklappt.Warum?
    Weil ich immer sage Zuhause"sprech Thai".Damit er in Thailand bei der Familie keine Probleme hat mit der Verständigung.
    Habe bei Stiefkindern die Eindeutschung gesehen.Meiner Meinung nach falsch.Entweder sagen die Eltern oder meist der deutsche Vater Deutsch sei wichtiger und vernachlässigen das andere.oder das Kind geht den einfachen Weg.Alles spricht deutsch ,ich auch ,meine Mutter ist nur 1 Person Thai.Papa hat gesagt.Bei uns im Tempel kommen Kinder
    die bedingt durch Schule jetzt Französich und Englisch lernen.Thai durch die Mutter können.Deutsch durch den Rest sowieso.Kinder lernen einfacher.Nur muss man im pubertären Alter aufpassen,das nicht verlernen.nur weil sie kein "Bock"haben.bis jetzt haben wir das gut gelöst.aber auch manchmal nicht einfach.

  9. #18
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thai-Kinder

    Bukeo, wo ist sie denn abgeblieben, sie hat doch früher auch hier gepostet, hat sie kein Intresse mehr an Thailand oder ist ihr nur das Forum zu 'blöd' ;-D .
    sie bereitet ihre Heirat mit Gernot vor - deshalb ist sie ein wenig im Streß :-)

  10. #19
    woody
    Avatar von woody

    Re: Thai-Kinder

    Zitat Zitat von Bukeo",p="141767
    sie bereitet ihre Heirat mit Gernot vor - deshalb ist sie ein wenig im Streß :-)
    Na dann mal meine besten Grüsse und Wünsche das es gelingen möge

  11. #20
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Thai-Kinder

    Zitat Zitat von roette",p="141759
    Nur muss man im pubertären Alter aufpassen,das nicht verlernen.nur weil sie kein "Bock"haben.bis jetzt haben wir das gut gelöst.aber auch manchmal nicht einfach.
    Ich hatte diese Phase schon mit 7. Habe meine Mutter (deutschsprachiges Elternteil ) gefragt, warum ich immer diese komische Sprache sprechen muss, wo sie doch eh fast keiner versteht. Meine Feunde nicht, und meine Mutter selbst auch nicht.

    Und sie sagte mir: "Schau mal, da hast du doch jetzt so eine tolle Geheimsprache mit deinem Vater, ist doch gut das es nicht so viele verstehen!!!"

    Das hat gewirkt.
    Bis heute (aber heutzutage muss man echt aufpassen, so geheim isses auch wieder nicht - "Man spricht thai" ).

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Pass für thai-deutsche Kinder - Ärger
    Von nase im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 22.01.12, 00:41
  2. Thai/Deutsch - Kinder
    Von strike im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.11.11, 16:12
  3. Wie reden mit den Thai Kinder?
    Von Heinrich Friedrich im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.09.11, 09:38
  4. Thai Kinder in einer Thai/Farang Ehe
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.10.05, 11:41
  5. Kinder Thai Pass
    Von joerg im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.05, 19:27