Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thai Jai

Erstellt von Bukeo, 17.01.2007, 10:31 Uhr · 15 Antworten · 2.491 Aufrufe

  1. #1
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Thai Jai

    Weiß jemand, wo Thai Jais ihren Ursprung haben.
    Wir haben ein Thai Jai Hausmädchen und ihre Eltern schon seit einiger Zeit beschäftigt, ich konnte bisher aber auch bei der Thai-Bevölkerung nicht in Erfahrung bringen, aus welchem Land diese Leute eigentlich stammen.

    Sie sind hier in Thailand staatenlos, haben je nach Aufenthaltsdauer verschieden färbige Ausweise.
    Sie sprechen eine eigene Sprache (nicht burmesisch) und es gibt sie meist in Thailand, Burma, Laos.

    Man findet auch im Internet nichts über diese Leute, im Gegensatz zu den bekannten Bergvölkern, wie Hmongs, Lisu usw.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MaewNam

    Registriert seit
    16.07.2002
    Beiträge
    517

    Re: Thai Jai

    Vielleicht einfach deswegen weil Thai Jai eine deutsche Transcription ist, mit der englischen Thai Yai findet sich eine ganze Menge, insbesondere das sie besser bekannt sind als "Shan". Eines der vielen Tai-Völker, die hauptsächliche im heutigen Shan-Staat Myanmars leben.

  4. #3
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thai Jai

    insbesondere das sie besser bekannt sind als "Shan"
    Danke :-)

    Hab es nun auch im Google gefunden

  5. #4
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Thai Jai

    Für alle: Shan bei Wiki
    Das Volk der Shan (andere Bezeichnungen: Sha, Tai Shan, Sam, Thai Yai (große Thai), Tai Luang, Ngio, Ngiow, Ngiaw, Ngiao, Ngeo, Dai, Sán Chay etc.) ist die größte nationale Minderheit in Myanmar (Birma).
    woma

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Thai Jai

    Ein Staat, den Burma anfang der 60 Jahre überrollt hat

  7. #6
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Thai Jai

    Sagen wir einmal so, Thai Yais bezeichnen sich oft selbst so um nicht als BURAMESEN zu gelten. Vorurteile und so. Mit Thai Yais meint man wohl im Prinzip (nicht grossen Thais) sondern die "Ureinwohner" also im allgemeinen Hilltribes. Und die stammen (kamen irgendwann) aus Burma und teilweise auch aus den nordwestlichen chinesischen Provinzen (wie Yunan). Habe das jetzt nicht recherchiert aber ihr Ursprung ist ethnisch gesehen zweigeteilt: 1. die sino-tibetischen Gruppen und die austro-chinesischen Gruppen.

  8. #7
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thai Jai

    Sagen wir einmal so, Thai Yais bezeichnen sich oft selbst so um nicht als BURAMESEN zu gelten
    aber die können m.E. in der Regel dann keine Thai Yai Sprache - sollte also vom Amphoe recht leicht zu überprüfen sein.

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Thai Jai

    Die Thai Yai trifft man auch hier in den Chiang Mai Vorstädten häufig an. Meistens sind sie als Bauarbeiter oder Gärtner in den Moo Baans beschäftigt. Unsere Hausangestellten sind Karen; mit den Thai Yai habe ich noch keine direkte Bekanntschaft gemacht. Interessanterweise sagt niemand der burmesischen Arbeiter von sich selbst, das sie "Burmesen" seien. Mit dieser Bezeichnung scheinen sich eher die Menschen im Irrawaddy Delta zu identifizieren.

    Übrigens sind nicht alle Shan gleichzeitig Thai Yai, denn zu den Shan gehören auch noch die Thai Lue und ein paar andere obskure Gruppen die auch in den Bergen im Nordosten Burmas leben. Ich kenne den Begriff Shan auch eher im Zusammenhang mit der "Shan Kultur", die für ihr Kunsthandwerk bekannt ist und hier im Norden ihren eigenen Architekturstil entwickelt hat. Die Shan Buddha Figuren des Ava Königsreich haben auch einige Berühmtheit erreicht.

    Meine Frau sagte mir dass man die Thai Yai einigermaßen verstehen kann (kann ich nicht bestätigen), wogegen Karen für Thais vollkommen unverständlich ist (kann ich bestätigen).

    Cheers, X-Pat

  10. #9
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thai Jai

    [/quote]
    Interessanterweise sagt niemand der burmesischen Arbeiter von sich selbst, das sie "Burmesen" seien.
    das kommt vermutlich daher, dass die Thai Yais einen etwas höheren Stellenwert also die Burmesen haben.
    Zumindest ist es hier bei uns im Dorf so.


    Meine Frau sagte mir dass man die Thai Yai einigermaßen verstehen kann
    meine Frau kann das nicht bestätigen, sie versteht eigentlich gar nichs :-(

    Was auch noch sehr interessant ist, das viele Bauunternehmer - mit denen ich gesprochen habe - die Erfahrung gemacht haben, dass Thai Yais wesentlich zuverlässiger arbeiten, als Thai-Arbeiter.

  11. #10
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Thai Jai

    bukeo: Was auch noch sehr interessant ist, das viele Bauunternehmer - mit denen ich gesprochen habe - die Erfahrung gemacht haben, dass Thai Yais wesentlich zuverlässiger arbeiten, als Thai-Arbeiter.

    Das trifft nicht nur auf die Thai Yai zu, sondern auf die anderen burmesischen "Gastarbeiter". Unsere Karen Angestellten sind ebenfalls zuverlässiger und fleißiger als ihre nordthailändischen Vorgänger. Nach diesen Erfahrungen würde heute keine Thais mehr einstellen.

    Es ist vielleicht nicht so verwunderlich, denn die burmesischen Arbeiter haben eine sehr schwache soziale Stellung in Thailand und können es sich nicht leisten "aufzumucken". Sie bekommen in der Regel nur bedingte Aufenthaltsgenehmigungen und werden von allen Seiten ausgenutzt, von der Grenzpolizei, von der Immigration, und natürlich von ihren Arbeitgebern.

    Diese Leute haben es in ihrem Heimatland schon sehr schwer. Ich finde es manchmal verdrießlich, wie sie in Thailand von den Einheimischen "abgezockt" werden.

    Cheers, X-Pat

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.13, 13:51
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.08.12, 10:41
  3. Party-hopping season begins with Bhum Jai Thai-Pheu Thai deal
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.11, 14:15
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.08.10, 12:15