Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

Erstellt von Anonym, 18.08.2002, 16:30 Uhr · 16 Antworten · 3.757 Aufrufe

  1. #1
    Anonym
    Avatar von Anonym

    Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    TextNachdem ich einige vergebliche Versuche gesztartet habe, dieses Thema in Forum zu stellen, mache ich jetzt noch einmla den Versuch. Ich weis noch garnicht, ob dies überhaupt ein Thema für's Forum ist und ob sich ein User dafür interessiert und seine Meinung dazu äußern möchte. Aber Otto, er postet unter "Isaanfreund", der mich seit einiger Zeit mit wertvollen und nützlichen Ratschlägen versorgt, eben dieser Otto meinte, ich solle das nachstehende ruhig mal zur allgemeinen Diskussion ins Forum stellen, auch wenn man mich, wie Otto meinte, zerreissen würde.
    Nun gut, dann zerreisst mich mal.
    Die Geschichte fing an, als ich nach meiner Scheidung in Deutschland, die sehr unerfreulich verlief, unbedingt Urlaub machen wollte. Ein Freund in Deutschland, der ziemlich genau wußte, was ich vorhatte, empfahl mir Phuket. Mit dem festen Vorsatz, dort die Sau raus zu lassen buchte ich dann ein Hotel in Patong Beach. Und dann habe ich die schon geschilderte Sau raus gelassen, und wie. Im Hotel gab es bis 10.30 Uhr Frühstück; das habe ich in zwei Wochen zweimal geschafft. Den Strand habe ich einmal ganz flüchtig aus sicherer Entfernung gesehen und in den Nächetn habe ich alles geb...., was nicht schell genug auf die Bäume kam.Aber, ab und zu muß ich lichte Augenblicke gehabt haben, an einer der vielen Bars, die ich besucht habe, sah ich zum ersten Mal Laiat, war zu diesem Zeitpunkt aber noch voll auf meinem Egotrip und viel zu sehr mit anderen beschäftigt, um mich um sie zu kümmern. Nur, schon damals fiel mir auf, dass sie nicht, wie die anderen Mädchen pausenlos Jagd auf potentielle Gäste machte, sondern still und ruhig ihren O-Saft trank und mich ab und zu (und ich fürchte recht ironisch) musterte. Das muß bei mir unterschwellig einen gewaltigen Eindruck hinterlassen habe. Kurz und gut, nach zwei Monaten habe ich wieder einen Flug nach Phuket gebucht und Laiat (ihren Namen kannte ich zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht) zu meinem Glück auch sofort wieder gefunden. Trotz des doch sehr negativen ersten Eindruckes, den ich (wegen butterfly u.m.) auf sie gemacht haben muß, haben wir drei tolle Wochen auf Phuket miteuinander verbracht. Ich habe sie natürlich sofort aus der Bar heraus geholt und dafür gesorgt, dass sie eine Wohnmöglichkeit bei Ihrer Schwester bekam, die zu diesem Zeitpunkt mit ihrem deutsch/italienischen Freund in Phuket - Town ein Haus bewohnte. Ich habe für Laiat die anteilige Miete gezahlt und ihr auch den englisch - Unterricht finanziert, da wir uns zuvor eigentlich mehr mit Händen und Füssen unterhalten haben. (Mittlerweile können wir uns ganz gut in englisch und deutsch unterhalten)Auch eine ausreichende Sunmme zum Leben habe ich bei ihr gelassen. Zuvor in dieser Zeit ist aber etwas passiert, was mich sehr nachdenklich gemacht hat. Da ich, bedingt durch mein nicht sehr vornehmes Verhalten gegenüber vielen Frauen in der Vergangenheit in Deutschland ein recht schlechtes Gewissen hatte, wollte ich unbedingt auch mal etwas Positives auf die Beine stellen. Ich habe Laiat dann gesagt, dass ich dafür sorgen würde, dass sie nie mehr in einer Bar arbeiten müsse und dass dieses Angebot auch für den Fall gelte, dass unsere Beziehung beenden würde. Das Ergebnis meines, wie ich dachte, großzügigen Angebotes : Laiat hat zwei Tage mit mir kein Wort mehr gesprochen, anfassen oder Zärtlichkeiten waren absolut tabu und als sie dann doch wieder mit mir sprach, hat sie gesagt, dass ich, wenn ich nicht an ihr interessiert sei und sie nicht als Freundin oder Frau wolle, mich zusammen mit meinem Geld zur Hölle begeben könnte. Vielleicht, und ich betone, vielleicht ist das ein Indiz dafür, dass ich nicht, wie schon oft behauptet wurde, ausgenommen werden sollte. Kurz darauf bin ich wieder für drei Wochen herunter geflogen und wir haben zusammen mit ihrer Schwester und Freund in deren Wohnung in Phuket gewohnt. Dann ist Laiat für drei Monate mit dem Schengenvisum zu mir nach München gekommen und diese drei Monate haben ausgereicht, mich restlos in diese junge frau zu verknallen und das mit einer Heftigkeit, zu der ich eigentlich nicht mehr hätte in der Lage sein dürfen. Ich habe mit Laiat vereinbart, dass sie sich in Phuket eine eigene Wohnung anmietet und das hat sie dann auch gemacht; und das so gut, dass ich beim ersten Besichtigen fast auf's Kreuz gefallen wäre. Ich bin dann gleich zwei Monate in Lummerland (nur wer die Sehnsucht kennt, weis ...) geblieben und ich darf im Nachhinein sagen, dass es eine wunderschöne und total erholsame Zeit war. Wir habe Zukunftspläne geschmiedet, denn nach Deutschland wollte Laiat nicht und Phuket war ihr zu teuer. Nach und nach stellte sich heraus, was Laiat wollte : so schnell wie möglich in ihre Heimat, in den Isaan, zu Schwester ( eine weitere von insgesamt dreien) , Freunden und Verwandten, wo sie nicht alleine war und wo sie sich wohl fühlen konnte. Mir war schon vorher klar, dass das ganze auf einen Umzug nach Khon Kaen hinauslaufen würde und als ich nach kurzem Zögern mein ok. gab; Leute, ich habe noch nie einen Menschen so glücklich strahlen sehen. Alleine diese Lachen war jede finanzielle Investition wert. Ich mußte dann, Februar diesen Jahres, wieder nach Deutschland zurück, denn irgendwann mußte ich ja auch das Geld, dass ich in Thailand brauchte, verdienen. Laiat hat dann die Wohnung in Phuket aufgelöst und ist mit dem gesamten mittlerweile vorhandenen Hausrat nach Khon Kae, bzw. dort in der Nähe, gezogen und hat sich dort an das Haus, das Ihre Schwester mit Familie bewohnt, ein Zimmer angebaut, und, wie ich jetzt bei einer Kurzvisite im Juni/Juli feststellen durfte, auch diese Aufgabe wieder hervorragend gelöst. Und im Dezember02/Januar 03 werden wir mit dem Beginn des baues eines eigenen Hauses anfangen und endlich heiraten, schon alleine, damit unser Sohn ( geb. am 17. Juli 2002) ein Elternhaus bekommt. Und wenn alles gur geht, kann ich ab ca, Mai 2003 für immer bei meinen liebsten Menschen sein.
    So, und jetzt bin ich auf Reaktionen gespannt. Und, bitte laßt mich Leben, ja.
    Walter

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    Lieber ANONYM,

    wieso sollte man Dich für eine solche detailierte Darstellung Deiner Lieben außeinandernehmen ??

    Es gibt sicherlich auch glückliche Beziehungen von Thai-Frau und Farang-Mann.

    Du hast natürlich aber auch alle Register für das Wohl der Frau gezogen, Wohnung dann Haus etc.

    Weiterhin alles Gute für Euch Drei.

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    Nun hat Anonym ja die Möglichkeit, das zu machen, was er möchte.

    Die Frau entschied, sie wolle nicht nach Deutschland, und er konnte es in die Wege leiten, seine Übersiedlung nach Thailand ins Auge zu fassen.

    Normal ist für die meisten eher, das sie keine andere Möglichkeit haben, als hier Geld zu verdienen, und das der Partner, wenn man zusammen etwas aufbauen will, nach Deutschland zieht.

    Hier ging alles einen anderen Weg,
    und man kann nur hoffen,
    das er von Dauer ist,

    schon alleine dem Kinde wegen.

  5. #4
    Avatar von

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    [quote]Original erstellt von Yala:
    Lieber ANONYM,

    wieso sollte man Dich für eine solche detailierte Darstellung Deiner Lieben außeinandernehmen ??

    Das lieber Yala habe nicht ich, sondern Otto befürchtet.

  6. #5
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    @Ja, Walter. Zerreißen wird man dich hier im Forum bestimmt nicht!
    Ich kann dir nur wünschen, dass sich euer gemeinsames Leben so entwickelt, wie ihr es euch vorstellt. Deiner Schilderung nach, bist du ja wohl ganz gewaltig in Vorleistung getreten. Ich wünsche dir von Herzen, dass sich dein Einsatz auch lohnt.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  7. #6
    Avatar von

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    Damit kein Mißverständnis aufkommt: Das anonyme posting kam nur dadurch zustande, weil ich mit meinem Usernamen einfach nicht weiter kam und nur unter Anonym posten konnte. Ichbin der Autor dieses Beitrages. Walter

  8. #7
    Avatar von

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    . Deiner Schilderung nach, bist du ja wohl ganz gewaltig in Vorleistung getreten. Ich wünsche dir von Herzen, dass sich dein Einsatz auch lohnt.


    Gruß

    Mang-gon Jai[/quote]
    Alleine durch das glückliche Lachen von Laiat hat sich die Investition gelohnt, egal, was noch dabei entsteht. Walter

  9. #8
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    Hallo Walter,

    wünsche Dir natürlich auch viel Glück!

    Was mich interessieren würde, wo Deine Maus herkommt, weil Du aus der Nähe von KhonKhaen geschrieben hattest. Ich frage nur deshalb, weil meine von ChumPhae, etwa 80 Km westlich von KhonKhaen stammt.

    Gruß
    Daniel

  10. #9
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    @Walter
    zunächst mal hallo, das hat ja noch gefehlt.
    Also Walter, jeder hier kennt zig Geschichten wo es zwischen Thai-Frau und Farang-Mann NICHT geklappt hat es gibt die bekannten Abzocker-Geschichten usw., aber es gibt Gott sei dank auch viele l e b e n d e Beispiele wo solche Beziehungen, egal ob in D oder Th gut klappen.
    Wenn du in Thailand wohnen willst, wirst du dich umstellen bzw. auf die Lebensart der Thais einstellen müssen, ich hoffe das gelingt dir und wünsche dir alles gute.
    Ich kenn übrigens auch Beziehungen zwischen Thai-Mann und Farang(deutsche) Frau, klappt gut, und auch eine Beziehung zwischen Thai-Mann und Farang(deutschen) Mann die klappt seit Jahren auch sehr gut. Die beiden wohnen hier in D und haben beide sehr gute Jobs!
    Kann also alles klappen - muß aber nicht

    Mehling

  11. #10
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Thai-Frau/Farang-Mann..kann das gut gehen?

    Servus Walter
    Und herzlich willkommen im Forum. Ich wünsche dir viel Glück mit deine Freundin, und baldigen Ehefrau.
    Link zu meiner kleinen Homepage http://www.vitel.net.tc

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Frau + Thai Mann
    Von sarah im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 05.08.11, 18:12
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.03.10, 10:55
  3. Schwarz -Gelb das kann nicht gut gehen
    Von zicki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.10.09, 16:41
  4. Kann ich noch in Thai-Restaurants essen gehen?
    Von bangkokspider im Forum Essen & Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.04, 12:51
  5. Heutzutage kann es auch so rum gehen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 20.10.03, 00:00