Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77

In TH geheiratet - und jetzt?

Erstellt von kratai_uan, 02.01.2016, 19:47 Uhr · 76 Antworten · 7.201 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von kratai_uan

    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    22

    Question In TH geheiratet - und jetzt?

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    seit kurzem bin ich mit meiner thailändischen Frau verheiratet Wir haben standesamtlich in Bang Rak, BKK geheiratet.
    Die übersetzten und von der Deutschen Bothschaft beglaubigten Papiere befinden sich derzeit bei mir. (bin ich froh, dass der Dokumentenhorror ein Ende hat - und alles geklappt hat! )
    Meine Frau ist derzeit noch weiterhin in TH. Ihr Nachzug nach D. ist geplant.
    Irgendwie bin ich total verwirrt darüber, was jetzt die nächsten Schritte sind/sein sollten. Darum versuche ich es mal hier....

    Muss oder sollte ich die in TH geschlossene Ehe in D irgendwo anmelden? wenn ja, wo und warum?
    Kann oder muss sich meine Steuerklasse ändern, obwohl meine Frau ihren Wohnsitz in TH hat und keine Deutsche ist?

    Meine Frau sucht gerade eine geeignete Schule für die A1 Test Vorbereitung (scheint auch nicht so leicht zu sein! ). Nach Bestehen des A1 Tests, wollen wir eine Ehepartnernachzugs-Visum beantragen.
    Was muss man dann hier behördlich erledigen, nachdem meine Frau mit dem Visum in D. angekommen ist?
    Da das Visum (nehme ich mal an) nicht unbegrenzt gueltig ist, wird man wohl eine Aufenthaltsgenehmigung benoetigen, oder? Muss man diese immer wieder verlängern? Gibt es dazu Auflagen und Pflichten für meine Frau (oder mich)?
    Kann meine Frau dann eigentlich beliebig oft zw. TH und D hin und her reisen?

    Ok, ist schon ganz schön viel geworden. Vielleicht weiss ja der eine oder andere ein paar hilfreiche Antworten.

    Danke schonmal - und Frohes Neues Jahr!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Hast Du mal die Suchfunktion benutzt?

    Ansonsten:

    Auf der deutschen Botschaft Ehe legalisieren lassen. Warum? Weil Du sonst für deutsche Behörden nicht mit ihr verheiratet bist....
    Deutsche Eheurkunde bzw. Eintrag in das Familienregister kann man mit der legalisierten Heiratsurkunde aus BKK in Deutschland auf dem Standesamt machen lassen wenn Deine Frau in Deutschland ist. Würde ich empfehlen, erleichtert später manchen Behördengang.

    Steuerklasse ändern geht nur wenn man in häuslicher Gemeinschaft lebt, also derzeit nein.

    Schule für A1 ist schwierig zu finden? Wie wäre es z.B. mit dem Goethe Institut in BKK? Ist direkt hinter der deutschen Botschaft.

    Nachdem sie hier in Deutschland ist, was noch ein langer Weg sein wird sofern sie noch kein A1 hat, muss sie bei der Ausländerbehörde und bei dem Einwohnermeldeamt angemeldet werden.
    Dort wird dann das Visum zur Familienzusammenführung in einen Aufenthaltstitel welcher erst mal immer ein Jahr gültig ist umgewandelt. Später dann alle drei Jahre und irgendwann später gibt es die sogenannte Niederlassungserlaubnis welche unbefristet gültig ist.
    An Pflichten hat sie z.B. den Integrationskurs welcher mit dem Ziel B1 abschließt.

    Natürlich kann Deine Frau so oft nach Thailand reisen wie sie will. Will sie länger als 6 Monate am Stück in Thailand bleiben, so muss sie das der Ausländerbehörde anzeigen, da sonst ihr Aufenthaltstitel verfallen kann.

  4. #3
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.935
    ich kann leider nichts dazu beitragen, was hilfreich ist, da ich darin noch keine Erfahrung habe.

    Da ich auch meine Thai Freundin, mit der ich nunmehr im 8. Jahr zusammen bin, heiraten möchte, interessiert mich, ob Ihr auf dem Standesamt in Bang Rak für die thailändische Heirat eine Ehefähigkeits-Bescheinigung des deutschen Standesamts, sowohl für SIE als auch für IHN, benötigt habt. Wurde das verlangt?

    auch gerne eine Antwort auf die pm

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    in Bang Rak für die thailändische Heirat eine Ehefähigkeits-Bescheinigung des deutschen Standesamts, sowohl für SIE als auch für IHN, benötigt habt. Wurde das verlangt?
    Mit Sicherheit wurde kein EFZ dort verlangt. I.Ü. gibt es nur ein EFZ, das beide Verlobte beinhaltet - macht anderweitig auch kein Sinn. Was vorgelegt werden muss, ist eine Konsularbescheinigung der Botschaft und die gibt es nur mit EFZ.

    (Ohne EFZ in TH heiraten zu wollen, sollte mittlerweile Geschichte sein, aber es steht einem ja frei dafür nach Hongkong oder Singapore zu gehen).

  6. #5
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.082
    Leopard hats gut erklärt.

    Ich hab meine Frau damals schon vor der Heirat nach Bangkok ins Goethe Institut geschickt. Nach dem Bestehen des A1 geheiratet und danach bei einem Übersetzer alle Dokumente übersetzen lassen. Ab auf die deutsche Botschaft damit und gleich den Familiennachzug mit beantragt.

    Bei euch wird das wahrscheinlich dann in 2 Schritten passieren. In jedem Fall kannst du die Dokumente von Bang Rak übersetzen lassen und damit auf der deutschen Botschaft antanzen. Die informieren dann auch gleich deine Behörde in Deutschland und du bist offiziell verheiratet.

    Zum A1 im Speziellen: Wir haben gerade wieder einen Bekannten der seine Zukünftige schonmal auf den A1 Kurs schicken wollte. Wir haben ihm das Goethe Institut vorgeschlagen. Er hat sie aber lieber zu irgendeiner anderen Schule in der Nähe von Korat geschickt und dafür mehr bezahlt wie beim Goethe Institut. Nunja, es kam wie es kommen musste... Das Mädel ist sang- und klanglos durchgefallen und der Lehrer wies jede Verantwortung von sich. Auf unser Anraten sie doch nach Bangkok aufs Goethe zu schicken hat sie der Lehrer dann wieder belabert doch noch weitere 60 Stunden bei ihm zu Lernen. Ab da sind wir nun raus. Wer nicht hören will muss fühlen oder eben bezahlen... Wenn nötig Doppelt und Dreifach...

  7. #6
    Avatar von kratai_uan

    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Hast Du mal die Suchfunktion benutzt?
    Ähmm, oberflächlich. Aber bei solchen Angelegenheiten ist es besser sich immer aktuelle Infos einzuholen, weil sich sehr oft etwas ändern kann. Z.B. braucht man in Bang Rak seit kurzem "echte" Trauzeugen und einen Dolmetscher, wenn man thailändisch nicht ausreichend beherrscht:
    Neue Voraussetzungen für die Eheschließung, Bangkok, Thailand

    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Auf der deutschen Botschaft Ehe legalisieren lassen. Warum? Weil Du sonst für deutsche Behörden nicht mit ihr verheiratet bist....
    Hab ich...

    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Deutsche Eheurkunde bzw. Eintrag in das Familienregister kann man mit der legalisierten Heiratsurkunde aus BKK in Deutschland auf dem Standesamt machen lassen wenn Deine Frau in Deutschland ist. Würde ich empfehlen, erleichtert später manchen Behördengang.
    Sobald sie hier ist... ? OK, danke!

    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Steuerklasse ändern geht nur wenn man in häuslicher Gemeinschaft lebt, also derzeit nein.
    Ahja, ok, dachte ich mir schon. Thx!

    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Schule für A1 ist schwierig zu finden? Wie wäre es z.B. mit dem Goethe Institut in BKK? Ist direkt hinter der deutschen Botschaft.
    Das Goethe Institut kenne ich natürlich. Habe dort den Übersetzung Sevice in Anspruch genommen.
    Aber das ist in BKK und wird somit recht teuer, da meine Frau nicht aus BKK kommt und während der Schulzeit natürlich auch kein Einkommen hat, aber eine Unterkunft benötigt.

    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Nachdem sie hier in Deutschland ist, was noch ein langer Weg sein wird sofern sie noch kein A1 hat, muss sie bei der Ausländerbehörde und bei dem Einwohnermeldeamt angemeldet werden.
    Ohne A1 Test? Wie soll das denn gehen? Laut unseren Infos von der Deutschen Botschaft, gibt es nur eine Ausnahme: Meine Frau muss schwanger sein....

    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Dort wird dann das Visum zur Familienzusammenführung in einen Aufenthaltstitel welcher erst mal immer ein Jahr gültig ist umgewandelt. Später dann alle drei Jahre und irgendwann später gibt es die sogenannte Niederlassungserlaubnis welche unbefristet gültig ist.
    An Pflichten hat sie z.B. den Integrationskurs welcher mit dem Ziel B1 abschließt.
    Danke dafür. Ist ja fast so schlimm wie in TH... Nur das man dort nicht zum Spracherwerb gezwungen wird....

    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Natürlich kann Deine Frau so oft nach Thailand reisen wie sie will. Will sie länger als 6 Monate am Stück in Thailand bleiben, so muss sie das der Ausländerbehörde anzeigen, da sonst ihr Aufenthaltstitel verfallen kann.
    Vielen Dank, Leopard, für die hilfreichen Antworten!

  8. #7
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Zum Deutschkurs A1:

    Ich empfehle in den sauren Apfel zu beißen und Deine Frau für drei bis vier Monate in BKK beim Goethe Institut anzumelden und dort A1 machen zu lassen. Es gibt in Fussläufiger Entfernung zum Goethe Institut bezahlbare Unterkunfte welche i.O. sind.
    Goethe Institut hilft auch in der Regel beim Vermitteln dieser Unterkünfte.

    Wie Ironman geschrieben hat, wenn man versucht es "billig" zu machen zahlt man am Ende doppelt und dreifach....


    Sie muss für das Familienzusammenführungsvisum den A1 Test haben. Einzige Ausnahme ist tatsächlich eine Schwangerschaft. Sollte sie nicht sowieso schwanger sein, wäre es aber eine Schnapsidee deswegen schwanger zu werden, dann besser den A1 machen. A1 wird ihr auch hier in DEU den Start erleichtern.

  9. #8
    Avatar von kratai_uan

    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    interessiert mich, ob Ihr auf dem Standesamt in Bang Rak für die thailändische Heirat eine Ehefähigkeits-Bescheinigung des deutschen Standesamts, sowohl für SIE als auch für IHN, benötigt habt. Wurde das verlangt?
    So wie JT29 schon gesagt hat, du brauchst das EFZ für die Deutsche Botschaft.
    Das EFZ ist das am aufwendigstem zu bekommenden Dokument (Wenn man es dann sieht, ist man ziemlich enttäuscht ). Du benötigst dafür von der Verlobten einen Haufen Dokumente, im Original sowie übersetzt und legalisiert. Ganz schlimm wird es, wenn deine Verlobte bereits Kinder hat, geschieden ist oder ihren Namen schonmal geändert hat. Das war zum Glück bei uns nicht der Fall.
    Schau mal hier:
    Heiratspapiere für die Eheschließung in Thailand

  10. #9
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.426
    wo soll den deine Frau in die Schule,vielleicht hat jemand eine Empfehlung wenn die Gegend bekannt ist.

  11. #10
    Avatar von kratai_uan

    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    In jedem Fall kannst du die Dokumente von Bang Rak übersetzen lassen und damit auf der deutschen Botschaft antanzen. Die informieren dann auch gleich deine Behörde in Deutschland und du bist offiziell verheiratet.
    Übersetzen und Antanzen (+ baglaubigt/legalisiert) ist passiert. Aber ich meine, die Botschaft hat keinerlei Behörden hier in D darüber informiert.... Ich habe jetzt halt die Heiratsurkunde + das Protokoll im Original + übersetzt und beglaubigt.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In TH heiraten und in DE Sprachkurs machen
    Von tee-rak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 16.10.07, 12:06
  2. Toilettenerfahrungen in th. Restaurants und Clubs
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.07.06, 12:35
  3. Buch online in TH von D aus kaufen und innerhalb TH versende
    Von Jerry_Lee_Lewis im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.03.05, 13:19
  4. PC's und Laptops in TH guenstig
    Von Dieter1 im Forum Computer-Board
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 22.12.04, 11:16
  5. Haus und Grund in TH - Warum ?
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.09.02, 15:05