Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 66

Termiten

Erstellt von MadMac, 15.11.2015, 12:22 Uhr · 65 Antworten · 4.679 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.743
    Boa, ist das brutal. Die Endlösung der Termitenfrage, so scheint mir. Stehen die nicht unter Naturschutz?


    Jap, vielleicht musst du mit den Tierchen reden, das Gespräch anbahnen, Verständnis für sie und für weitere Artgenossen zeigen, einen verbalen, für beide Seiten annehmbaren Konsens suchen, ein Ausweichquartier finden und es lauschig vorbereiten - der deutsche Gutmensch greift doch nicht gleich zur chemischen Keule.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.588
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    der deutsche Gutmensch greift doch nicht gleich zur chemischen Keule
    ich bin sicher, daß es unter den in Th. lebenden expats gleich welcher Nationalität kaum bis garkeine Gutmenschen im Sinne Eurer Fatimah Roth, Eures geschätzten BP u. des Kanzlers sowie im Sinne aller Grünen u. Roten gibt...

    und das ist gut so

  4. #43
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.642
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Boa, ist das brutal. Die Endlösung der Termitenfrage, so scheint mir. Stehen die nicht unter Naturschutz?


    Jap, vielleicht musst du mit den Tierchen reden, das Gespräch anbahnen, Verständnis für sie und für weitere Artgenossen zeigen, einen verbalen, für beide Seiten annehmbaren Konsens suchen, ein Ausweichquartier finden und es lauschig vorbereiten - der deutsche Gutmensch greift doch nicht gleich zur chemischen Keule.
    Habe früher versucht Moskitos mit der hohlen Faust zu fangen oder mit einem Glas, und die unverletzt aus dem Haus zu bringen und war ganz gut darin. Was ich absolut nicht leiden kann: wenn einer mit mir spricht, es krabbelt gerade eine kleine, harmlose Ameise übern Tisch, und der, der redet, sieht die und zerdrückt die langsam. Solche Menschen sind mir absolut unverständlich.

  5. #44
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    7.391

    Arrow

    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    ich bin sicher, daß es unter den in Th. lebenden expats gleich welcher Nationalität kaum bis garkeine Gutmenschen im Sinne Eurer Fatimah Roth, Eures geschätzten BP u. des Kanzlers sowie im Sinne aller Grünen u. Roten gibt...

    und das ist gut so
    Sicherlich doch.
    Nur wird ihnen da nicht Gehör geschenkt und sie befinden sich da wo sie hingehören in geschlossenen Anstalten.

  6. #45
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.980
    Schnecken fliege ich manchmal aus in ein Asylgebiet mit offenen Grenzen (Nachbargarten). Bei massiven Voelkerwanderungen, meist mit Kindern (gottverdammte Ameisen), gibt es aber keine Ruecksicht. Da muss Borax ran . Da ruecken aber immer welche nach, in Schueben....

  7. #46
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    3.042
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Habe früher versucht Moskitos mit der hohlen Faust zu fangen oder mit einem Glas, und die unverletzt aus dem Haus zu bringen und war ganz gut darin. Was ich absolut nicht leiden kann: wenn einer mit mir spricht, es krabbelt gerade eine kleine, harmlose Ameise übern Tisch, und der, der redet, sieht die und zerdrückt die langsam. Solche Menschen sind mir absolut unverständlich.
    Pass auf, nun kennt man deine Schwachstelle Aber, jetzt wo du es erwähnst, eine ehemalige Arbeitskollegin war Meisterin im Fliegenfangen mit Gefrierbeuteln. Das war echt beeindruckend ihr zuzusehen. Die Fliegen wurden dann nach buddhistischer Tradition unbeschadet an die Luft gesetzt wo sie oft zum nächsten Fenster wieder reingeflogen sind

  8. #47
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.743
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Schnecken fliege ich manchmal aus in ein Asylgebiet mit offenen Grenzen (Nachbargarten). Bei massiven Voelkerwanderungen, meist mit Kindern (gottverdammte Ameisen), gibt es aber keine Ruecksicht. Da muss Borax ran . Da ruecken aber immer welche nach, in Schueben....
    Einen Touch ins Politische höre ich hier raus

    Aber wir reden hier über Schädlinge in Haus und Garten, oder?

    Was ist eigentlich Borax? Hat man das so im Haus rumstehen? Ich kenne bloß Botox.

  9. #48
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.642
    Hornissen im Haus, die oben bei einem unaufmachbaren, kleinen Fensterglas herumsurren, kann man auch am besten mit einem grösseren Glas und einem festeren Papier einfangen und dann einfach freilassen. Vögel allerdings, die dort wie irre vor Panik herumflattern, kann man nur mit Gefühl und irgendwas wie ein Besen bei allen geöffneten Fenster und Türen irgendwo ins Freie scheuchen.

    Bei Waranen im Haus ist es ähnlich am Boden. Schlangen ebenso mit dem Besen, Stange u.ä. Hatte unlängst eine im Wohnzimmer. Frösche, Tukkaes, Schnecken können von mir aus bleiben, im Badezimmer, die Tukkaes im Wohnzimmer, Geckos sowieso, verschwinden dann eh freiwillig in den nahen Dschungel. Katzen am Dach no problem, Fledermaus und Eulen herumschwirrend bei der Terrasse, alles ok und willkommen.
    Hundertfüsser hingegen müssen leider sofort dranglauben, da sie zu gefährlich und zu aggressiv sind

  10. #49
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.413
    @xxeo..............meine Holde benutzt auch das "BORAX" und streut es ums Haus oder deren Wege! Ich darf keine Ameise, egal ob winzig klein oder riesengroße ROTE beissende Ameisen töten, meine Holde wird dann böse, so warte ich immer bis sie mal weg ist, dann husch-husch das grüne Spray von "Bayer" ( kostet THB 75,-) und weg sind die Quälgeister für mindestens 5-6 Wochen im Haus. Das BORAX hilft nur bedingt, ist kein Gift, aber die Viecher mögen das nicht und bleiben fern, bis zum nächsten Regen........... Dieses Borax bekommt man in jedem Shop hier!
    Meine holde meint, töte ich ein Tier ( Ameise ) dann komme ich laut Bhudda, wieder als Ameise zur Welt und die Rache wird sein, jemand zerquetscht mich dann auch so...........

  11. #50
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.980
    @hueher
    Borax ist Gift, das Beste was es gibt. Du verwendest es nur falsch. Man muss das mit viel Zucker mischen und dann mit heissem Wasser einen Sirup draus machen. Ungefaehr 2 Teeloeffel Borax auf eine halbe Tasse Zucker. Das macht man dann am Besten in alte Milchdecken (die Groesseren von den 2l Flaschen), vorher 2...3 Blaetter Klopapier oder ein Papiertaschentuch als Schwamm reindruecken. Diese an strategischen Angriffspositionen, wie Ameisenautobahnen , stationieren.

    Die Viecher schleppen das dann in ihren Bau, wo alle, einschliesslich Koenigin, hops gehen. Wenn man zuviel Borax nimmt, dann sterben sie auf dem Weg, das will man natuerlich nicht, gibt nur Stau auf der Autobahn.

    Bei Termiten funktioniert das aber nicht, da die nicht ans Tageslicht kommen, sondern in ihren Tunneln unterwegs sind. Hier braucht man richtiges, chemisches Gift. Borax ist dagegen ein altes Hausmittel und ungefaerlich.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gummibäume von Termiten befallen
    Von rotbaer im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.14, 16:40
  2. Termiten - Polyurethan
    Von sombath im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.03.13, 21:42
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.08, 21:53