Ergebnis 1 bis 5 von 5

Termin Standesamt D

Erstellt von Queensland, 10.04.2018, 09:18 Uhr · 4 Antworten · 458 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Queensland

    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    31

    Termin Standesamt D

    Hallo zusammen,
    ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig.
    Mein guter Freund aus Vietnam heiratet hier in Deutschland.
    Und da ich recht gut English spreche, wurde ich gefragt, ob ich beim Vortermin zur Eheschließung übersetzen kann.
    (das ist der Termin, der zur Aufklärung vor dem eigentlichen Heiratstermin gemacht werden muss)

    Nun bin ich etwas neugierig und auch aufgeregt, was da alles auf mich zukommt.
    Kann mir evtl. jemand sagen was da grob gesprochen wird? Ist das arges Beamtendeutsch und um was geht es da genau?

    Vielen Dank für eure Unterstützung.

    LG

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    10.840
    Zitat Zitat von Queensland Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,ich hoffe ich bin mit meiner Frage hier richtig.
    Mein guter Freund aus Vietnam heiratet hier in Deutschland.
    Und da ich recht gut English spreche, wurde ich gefragt, ob ich beim Vortermin zur Eheschließung übersetzen kann.
    (das ist der Termin, der zur Aufklärung vor dem eigentlichen Heiratstermin gemacht werden muss)

    Nun bin ich etwas neugierig und auch aufgeregt, was da alles auf mich zukommt.
    Kann mir evtl. jemand sagen was da grob gesprochen wird? Ist das arges Beamtendeutsch und um was geht es da genau?

    Vielen Dank für eure Unterstützung.LG
    Dieser "Vortermin" heißt im Beamtendeutsch: Anmeldung zur Eheschließung und ist Voraussetzung der späteren Heirat. Hier geht es um die notwendigen Formularien (Papiere, Urkunden, evtl. Genehmigungen usw.) und um den Heiratstermin. Wenn Du von Deinem Freund als Dolmetscher "nominiert" worden bist, braucht ihr beide auch die Zustimmung des/der Standesbeamten/in dafür! Also zumindest mal Ausweispapiere mitnehmen! Freundlichkeit und Höflichkeit sind empfehlenswert, denn der Beamte kann genauso gut einen "amtlich vereidigten" Vietnamesisch-Dolmetscher (auch für die Heirat selbst) verlangen!
    Ansonsten: schau mal unter dem obigen Begriff auf die Web-Seite des zuständigen Standesamtes, da wirst Du auch geholfen!

  4. #3
    Avatar von Queensland

    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    31
    Hey Helli,

    lieben Dank an dich.
    Nett bin ich eh;), aber ich bin natürlich keine Muttersprachlerin und kann auch kein Beamtenenglisch.
    Ich bin etwas verunsichert, nicht dass da nachher was schiefgeht.
    Weißt du zufällig was da so gesprochen wird?
    Ich nehme an es geht um Namensgebung etc. Aber wird da über irgendwas aufgeklärt?

    Und denkst du, mit normalem, gutem Englisch kriegt man das hin?

  5. #4
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    10.840
    Zitat Zitat von Queensland Beitrag anzeigen
    Hey Helli,lieben Dank an dich.
    Nett bin ich eh;), aber ich bin natürlich keine Muttersprachlerin und kann auch kein Beamtenenglisch.
    Ich bin etwas verunsichert, nicht dass da nachher was schiefgeht.
    Weißt du zufällig was da so gesprochen wird?
    Ich nehme an es geht um Namensgebung etc. Aber wird da über irgendwas aufgeklärt?

    Und denkst du, mit normalem, gutem Englisch kriegt man das hin?
    Hallo, ich kenne kein "Beamtenenglisch" und der/die Standesbeamte/in ist auch nur ein an Vorschriften gebundener und von Vorschriften geplagter Mensch!

    Gehe ich recht in der Annahme, dass die beiden Heiratswilligen aus Vietnam kommen und nach dort zurück gehen werden? Denn, wenn Dein Freund eine Aufenthaltsgenehmigung für DE hätte, müsste er ja zumindest Goethe-A1-Kenntnisse in Deutsch haben (die er auch für ein Heirats-Visum gebraucht hätte)! Vorsicht: Heiraten kann in DE mit den notwenigen Papieren jeder, ohne vorheriges Heirats-Visum bekommt er/sie aber keine Aufenthalts- und/oder Arbeitsgenehmigung! (Gibt genug Threats hier im Nitty, wo man das nachlesen kann).

    Der/die Beamte/in wird eben die notwendigen und beizubringenden Unterlagen aufzählen bzw. abfragen. Das fängt mit einer Geburtsurkunde in amtlicher deutscher Übersetzung an, geht weiter mit der Aufenthaltserlaubnis (wahrscheinlich wird das zuständige Ausländeramt auch mit der Heirat befasst) und dem Ehefähigkeitszeugnis! Da dies wohl aus Vietnam kommt, muss es natürlich auch amtlich übersetzt sein und wenn es (wie in TH) formlos ist, wird der/die Beamte/in beim zuständigen OLG eine "Befreiung von der deutschen Formularvorschrift" beantragen müssen (kein Witz)!
    Hilfreich wäre vielleicht, mal im "dictionary" nach solchen "Fachbegriffen" zu schauen! Ansonsten: Alles easy!

  6. #5
    Avatar von Queensland

    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    31
    Nein nein, mein Freund heiratet jemanden ortsansässigen.
    er bleibt dann hier und hat schon ein Visum.
    Ich gehe mal davon aus dass seine Unterlagen übersetzt sind. Darum habe ich mich nicht gekümmert;)

    Danke für die Infos. Ich werde dann mal das dictionary bemühen. wollte nur wissen was da so durchgekaut wird.

Ähnliche Themen

  1. Termin 23. Dezember
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.07, 15:07
  2. Wie lange dauerts bis man Termin vom Standesamt bekommt?
    Von dear im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.07, 15:52
  3. Visaantraege nur noch mit Termin
    Von Tramaico im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.04.06, 14:42
  4. Termin für Wasserfest?
    Von ph986 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.11.04, 17:25
  5. TV Termin HEUTE !!
    Von PETSCH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.08.03, 21:02