Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Telefonat

Erstellt von MenM, 04.02.2006, 13:19 Uhr · 41 Antworten · 5.279 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Telefonat

    Es kam (wieder) einer diesen besonderen telefonate die etwas laenger dauerte, alte problematik neue hauptrollspieler....
    Proloog :
    Es geht um eine Thai frau (surprise!) die vor 4 jahren das warme LOS fur das kalte "gelobte" Europe wechselte.
    Warum hat sie "ihm" geheiratet. Sie hat einen hintergrund wie soviele andere maedels. Kind aus fruhere gescheiterte ehe in LOS. Ab in einer der touri-hochburgen um der Baht zu "holen". Sie war erfolgreich hat mehrere sponsoren, sogar einer wo sich sie verliebt haette. Leider schickte er weniger wie der derzeitigen ehemann. Der schickte, und jetzt kommt der hammer !, monatlich 30.000 Baht !. Da hat die mutter ihr gedraengt : wenn du den nicht heiratest brauchst die hier nie wieder einen fuss reins zu stellen. WIe es sich gehoert hat sie "ihm" geheiratet. So far so good. Jetzt 4 jahren spaeter

    am Telefon " ich kann nicht mehr, er behandelt mir wie eine sklavin. Wir wohnen im gleichen haus wie seine mutter (also hat fur ihm nur soviel geandert das er nachts nicht mehr alleine ins bett muss und hat eine 2te frau um ihm sein essen zu kochen. seine mutter hat jetzt eine schwiegertochter UND viel weniger arbeit mit ihren, einzigen, sohn), er macht NIX im haushalt und sehts auch nicht ein, neine obendrauf liefert er noch kommentar wenn mal die spulmasschine noch nicht leergeraumt waere, selber macht ers aber nie. Wieso ruft sie 'uns' an. Meine frau hat ihr einen ganztsgsjob besorgt.
    Bis jetzt hat sie als putzhilfe gerabeitet. Hat monatlich ein paar hundert Euro mit nach hause gebracht. Die aber auf mann's konto uberwiesen werden. Sie muss aber nicht arbeiten gehen, er moechte das sie zuhause bleibt, auf "ihn" wartet. Sprachkurs belegen, das darf sie, aber bloss nicht zuviel stunden in der woche !
    Uberigens hat sie immer wochtenlich 100 Euro bekommen damit sie den haushalt schmeisst. also das geld ist nicht fur sie, nein muss reichen fur lebensmittel zu kaufen (und getraenke) einkaufen mit bus oder zug (auto braucht er ja um zur arbeit zu gelangen). Wenn sie mal was an kleider braucht (z.b. unterwaesche) muss sie immer um ein parr euro betteln, immer kommt der kommentar " was schon wieder".
    Das grundproblem ist das der mann lange zeit mal arbeitslos war, sich furchtet wieder mal arbeitslos zu werden, also "sitzt" er aufs geld.

    Aber ! was sie jetzt von uns brauchte war unsere meinung (!)
    Weil sie jetzt eine vollzeitstelle hat, nicht schlecht verdienen wird,
    (monatlich umgerechnet fast 60.000 Baht) schaut jetzt der teufel um die ecke. Jetzt moechte sie ihr eigenes konto eroeffnen, fur IHR geld, also voll auf kollisionskurs. Wie sie schon sagte SO wie es die letzten 4 jahren waren KANN und WILL sie nicht weiter leben. Dank dieser job koennte sie jetzt was machen, vielleicht was aendern, ihm zur einsicht bringen, wenn nicht.........

    Wir haben ohne meinungskunde uns am telefon verabschiedet, das telefonat hat aber fast eine stunde gedauert, mit viel traenen,
    sie hat ja sonst niemanden mit wem sie reden kann. Sie ist doch eine gute frau, macht alles fur ihr mann, hatte sich das aber anders vorgestellt, mit einen farang verheiratet zu sein, die kummern sich doch sonst so um ihre frau und familie ? warum meiner nicht ?

    Wie der @Kali es sagen wuerde, ein ganz normalen tag im dunstkreis...leider ist es nicht der erster anruf dieser art, aber die andere ist noch bei ihr mann, ER hat alles NOCH im griff, mal schauen wie diese geschichte weiter geht......

    Have a nice week-end y'all

    Warum habe ichs reingestellt ? Vielleicht gibts hier auch ein oder zwei "Pascha's" die die sache auch so "angehen" die koennen vielleicht mal uberlegen obs auch richtig ist, dieser "kurs"....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Telefonat

    Ich habe mal DANKE gedrückt, weil ich inzwischen einige dieser Geschichten (in leicht abgewandelter Form) gesehen habe.

    Es hat alles irgendwie seitens der Männer mit Kompensation von mangelndem Selbstwertgefühl durch das Ausüben von Kontrolle zu tun, und mit dem langsamen auseinanderbrechen von Beziehungen, wenn sie nach einiger Zeit ihn an Selbstwertgefühl und Selbstständigkeit überholt hat. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sind solche Beziehungen schon bei deren Eingehen zum Scheitern verurteilt, dadurch daß die (thailändische) Frau aber in Europa angekommen erst einmal einen Lernprozess durchlebt dauerts halt ein bißchen.

    Eure Freundin hat noch den Vorteil, daß sie sich auch finanziell ohne wieder in Ihren in Thailand ausgeübten Beruf über Wasser halten kann und wird wohl nach mehr oder weniger langer Wartefrist die nur von der persönlichen Leidensfähigkeit abhängt die für sie richtigen Schlüsse ziehen.

  4. #3
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Telefonat

    Der Grund, warum sie nach Europa kam ist (nun) obsolet.
    Was ist geworden, was wird werden?

    Ich wünsche ihm die Einsicht oder ihr die Kraft.

  5. #4
    Moonsky
    Avatar von Moonsky

    Re: Telefonat

    Hier wird mal wieder mit Zahlen geschmissen, das mir schwindlig wird.
    Zitat Zitat von MenM",p="312801
    und jetzt kommt der hammer !, monatlich 30.000 Baht !
    Überschlagen sind das über 7000 Euro im Jahr!
    Kein schlechter Schnitt und kein Wunder wird das Bild ganz schön verzerrt.
    Einen Job für 1200 zu finden, ist für Deutsche schon nicht leicht.

    Das Thais mit mangelnder Schulbildung für doof gehalten werden, ist ein Irrglaube. Gibt dabei wohl genausolche Leuchten, wie hier eben auch. Gibt man Ihnen eine faire Chance, so wird man oft überrascht sein. Alleine eine andere Sprache zu lernen, ist unheimlich schwierig. Das sollte man wohl mal neidlos anerkennen.

    Das Problem kann ich nicht ganz nachvollziehen. So wusste Sie doch, auf was Sie sich einlässt, auch wenn es durch Geldgier war.
    Nun muss Sie da eben durch. Wie man rauslesen kann, kriegt Sie wohl auch alleine was auf die Beine gestellt.

  6. #5
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Telefonat

    Zitat Zitat von Moonsky",p="312807
    Einen Job für 1200 zu finden, ist für Deutsche schon nicht leicht.
    Ist es wirklich schon so schlimm? Du redest aber von Nettoeinkommen oder?

  7. #6
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Telefonat

    Zitat Zitat von Moonsky",p="312807
    Hier wird mal wieder mit Zahlen geschmissen, das mir schwindlig wird.
    monatlich 30.000 Baht ! [...] Überschlagen sind das über 7000 Euro im Jahr!
    Setzen 6
    30.000 THB => 700 EURONENS oder irre ich mir

  8. #7
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Telefonat

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="312809
    Zitat Zitat von Moonsky",p="312807
    Hier wird mal wieder mit Zahlen geschmissen, das mir schwindlig wird.
    monatlich 30.000 Baht ! [...] Überschlagen sind das über 7000 Euro im Jahr!
    Setzen 6
    30.000 THB => 700 EURONENS oder irre ich mir
    700 € * 12 Monate = ...na?

  9. #8
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Telefonat

    Das im Jahr hatte ich überlesen :schaem:

  10. #9
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Telefonat

    Zitat Zitat von Moonsky",p="312807
    So wusste Sie doch, auf was Sie sich einlässt,
    auch wenn es durch Geldgier war.
    Was wußte sie? Auf was hat sie sich eingelassen?

    Und mal wieder ein schönes Beispiel für die Macht der Familie...
    ...oder wie lang die Fäden sein können.

  11. #10
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Telefonat

    Fehler in Lebensentscheidungen gehen manchmal bis hin zum Unerträglichen.(ich kann da mitreden)
    Der Spruch "Die Schuld trifft immer beide Seiten" (zu gleichen Teilen) nervt mich teilweise.
    Doch was bringt mir das letztendlich, wenn ich weiß, daß die größeren Fehler (und die sich über die Zeit als nicht veränderbar erwiesen haben) beim Partner liegen?

    Wenn ich das Zusammenleben irgendwann nicht mehr ertragen kann, bis zur absoluten persönlichen Grenze gegangen bin, bis zum "ich kann nicht mehr", ich die Hoffnung auf Veränderung begraben habe (jeder definiert diesen Zeitpunkt anders), dann muß ich den (vielleicht harten) Weg einer Veränderung beschreiten, wenn ich mich nicht ganz aufgeben will.

    Dabei können die Umstände und Abhängigkeiten, in denen man sich befindet, dermaßen ungünstig und erdrückend sein, daß ich nicht mehr glaube, das Problem lösen zu können.

    Aber es hilft nichts, im Status Quo in Selbstmitleid und Erstarrung zu beharren. Die Entscheidung, sich von dem zu lösen, was einen dazu bringt "nicht mehr zu können", täglich unglücklich zu sein, muß man selber treffen.

    Die "Unannehmlichkeiten" die mit diesem Entschluß einhergehen muß man an- und hinnehmen. Natürlich wird man versucht sein, die entstehenden Konsequenzen zu mildern.
    Vielleicht wird es nie mehr so sein, wie es früher einmal war, und wie man sich sein zukünftiges Leben einmal vorgestellt hatte. Die Entscheidung wird sei, daß dieses Leben aber letztendlich besser sein wird als das, welches man nicht mehr ertragen kann.

    In dem konkreten Fall könnte das heißen:
    Besteht keine Hoffnung mehr auf Veränderung, sollte "sie" sich von ihrem Ehemann trennen (scheiden lassen), der sich als uneinsichtiges A****loch gezeigt hat.

    Nach 4 Jahren Aufenthalt in Deutschland wird wohl die Möglichkeit, auch nach einer Scheidung, bestehen, hier bleiben zu können, zu arbeiten und seinen eigenen Lebensunterhalt zu verdienen.

    Sollte sie (auf Dauer) nicht hier bleiben wollen, oder der eigene Lebensunterhalt nicht zu bestreiten sein, muß man auch an eine Rückkehr nach Thailand denken, mit allen Möglich- und Unmöglichkeiten.

    Und vielleicht tritt irgend wann jemand anderes in ihr Leben, welcher der "Richtige" ist.
    Fehler wie "den liebe ich", aber "der andere gibt mir mehr Geld" sollte man dann aber nicht mehr machen.

    Viel Glück und Kraft zu einer Veränderung.

    Gruß
    Monta

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Telefonat mit der freundlichen Visums-Beraterin
    Von spellbound hound im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.11.06, 19:24
  2. telefonat thailand deutschland
    Von joerg im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.05, 14:57