Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Taschengeld - wieviel?

Erstellt von lingnoi, 09.05.2009, 21:37 Uhr · 60 Antworten · 7.917 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lingnoi

    Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    39

    Taschengeld - wieviel?

    Hallo,

    ich bin seit fast 4 Jahren mit meiner thail. Frau hier in DE verheiratet. Sie ist Hausfrau und Mutter (ein gemeinsames Baby) und hat kein eigenes Einkommen. Ich bin Angestellter.

    Meine Frau erhält daher von mir ein monatliches Taschengeld (neben dem Haushaltsgeld) für ihre persönlichen Wünsche etc. in Höhe von 300 Euro.

    Vor kurzem kam sie auf mich zu und fragte warum sie das Kindergeld nicht kriegen würde, weil alle anderen Thailfrauen es von ihren Männern angeblich auch kriegen würden. Ich habe ihr gesagt, dass das Kindergeld vom Staat gezahlt wird zur Unterstützung der Familie und nicht damit sie mehr Taschengeld hat.

    Wie handhabt ihr das Taschengeld eurer Frauen?

    Viele Grüße, ln

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Taschengeld - wieviel?

    Zitat Zitat von lingnoi",p="722368
    [...]Wie handhabt ihr das Taschengeld eurer Frauen?[...]
    Zunächst: wir haben lediglich heute erwachsene Kinder - ansonsten genau wie du. Meine Jattin findet jeden Samstagmorgen 70 € in ihrem Portemonnaie - als Taschengeld, im wahrsten Sinne des Wortes.

    Kindergeld ? Nun, das ist in der Tat nicht als Taschengeld für das Ehegesponst gedacht, sondern um die Mehraufwendungen, welche durch Aufzucht und Pflege eines gemeinsamen Kindes entstehen, ab zu federn.

  4. #3
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Taschengeld - wieviel?

    Übrigens könnt ihr qualifizierte Statements zum Thema hier nachlesen:

    http://www.forendeppen.com/viewtopic...4&p=7026#p7026

    Alles klar ?

  5. #4
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Taschengeld - wieviel?

    Zitat lingnoi # 1:

    " Meine Frau erhält daher von mir ein monatliches Taschengeld (neben dem Haushaltsgeld) für ihre persönlichen Wünsche etc. in Höhe von 300 Euro.

    Wie handhabt ihr das Taschengeld eurer Frauen? "
    ____________Zitatende__________

    " Meine," gibt mir im Monat..~ 200 Euro zur Monatsmiete zu, die sich auf ca. 500 Euro beläuft.
    Wir wohnen genaugenommen nicht zusammen.

    Ihre Schwester ( Hausfrau ) wiederum, auch in der BRD lebend, regelt das so, dass sie bei alltäglichen Einkäufen, den Rest für sich selbst " anlegt "...( das Geld kommt vom Ehemann ).

    Erst letztens, hab ich 1300 Euro von Ihr.. nach TH. geschickt, war sicher aus Ihrem Reservoir. :-)

    Die Kohle, ging an ne gute Freundin, als Kredithilfe.

    Meine Ex...hatte damal Zugriff auf meinen Wandsafe, konnte sich bedienen .War noch zu DM Zeiten.Lief alles korrect ab.

    300 Euro = ca. 600 DM.

    Weder meine Ex , noch meine Jetzige...brauchen 300 Euro Taschengeld monatlich.
    Haben allerdings auch chinesische Vorfahren, bzw. sind auf SICH selbst bezogen... recht anspruchslos.

  6. #5
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Taschengeld - wieviel?

    sorry, aber bei einer überschrift wie dieser muß man sich nicht wundern ;-D damit werten einige ihren ehepartner doch selber ab..
    diesen begriff kann man natürlich gerne bei den kindern verwenden, aber dem gleichwertigen ehepartner ein taschengeld auszuzahlen ist einfach...

    ps. wieder einmal ein grund mehr, dass kindergeld durch kostenlose Kindertagesstätte zu ersetzen

  7. #6
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Taschengeld - wieviel?

    Zitat Zitat von marc",p="722405
    sorry, aber bei einer überschrift wie dieser muß man sich nicht wundern ;-D damit werten einige ihren ehepartner doch selber ab.
    Die Überschrift kommt schon eigenartig rüber. Mag wohl daran liegen, daß die Thaifrauen sehr oft die Größe von hiesigen Viertklässlerinnen haben.

  8. #7
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870

    Re: Taschengeld - wieviel?

    Also wir haben ein Konto, jeder ne Karte. Da geht alles druff und wer was braucht runter. Taschengeld find ich doch bisschen albern...

    Heiko

  9. #8
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Taschengeld - wieviel?

    Meine Frau gibt mir 1000 THB im Monat. Reicht völlig aus.

  10. #9
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Taschengeld - wieviel?

    Zitat Zitat von Heiko54",p="722415
    Also wir haben ein Konto, jeder ne Karte. Da geht alles druff und wer was braucht runter. Taschengeld find ich doch bisschen albern...

    Heiko
    Dem schliesse ich mich an.

    Taschengeld....

    Will sie Geld ausgeben, soll sie's erst mal verdienen. Und dann werden erst mal die Kosten gemeinsam bezahlt. Und wenn dann was uebrigbleibt (von ihrem Verdienst), kann sie's gerne fuer sich ausgeben. Alles andere ist keine gleichwertige Beziehung

  11. #10
    Avatar von Talkrabb

    Registriert seit
    21.12.2000
    Beiträge
    339

    Re: Taschengeld - wieviel?

    Meine Frau bekommt ein großzügig bemessenes Haushaltsgeld. Was übrig ist kann sie behalten.
    Hat sich bestens bewährt, seither dreht sie jeden Cent zwei mal um ;-)

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wieviel Taschengeld? für 2 monaten?
    Von nichen im Forum Touristik
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 30.09.11, 05:23
  2. Wieviel Taschengeld
    Von Chak3 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 22.01.07, 00:17
  3. Taschengeld?
    Von antibes im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 29.01.06, 15:45
  4. Wieviel Gebühren?
    Von ph986 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.08.05, 21:44