Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Tamboun

Erstellt von kosamet, 23.05.2010, 11:53 Uhr · 20 Antworten · 3.274 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von dsching dschog

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    383

    Re: Tamboun

    Ich hab in Thailand auch den Eindruck gewonnen, dass das Geld meist in den achten sinnlosen Zubau zu einem Tempel fließt.
    Sammelaktionen für Schulbau, Kinder etc. sind eher selten. Wenn ich eine solche Box sehe schmeiß ich mehr rein.
    Bei den Sammelaktionen bei uns ist es meist nicht viel anders. Du musst halt eine Thai fragen, damit sie dir den Aufruf übersetzt, der Grund ist meist angegeben.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Tamboun

    Wie schon geschrieben muessen sich die Tempel in deutschland, wie in Thailand selbst finanzieren.
    Einige Tempel hier auf Samui sind "nur" Anlaufstelle fuer die Bevoelkerung, andere widmen sich zusaetzlich sozialen Aufgaben.

    Der Wat in Na Thon z. B. unterhaelt einen Rettungsdienst und verhilft mittellosen zu einer wuerdevollen Beisetzung.

    Im Sueden, kurz vor Lamai (aus Na Thon kommend) unterrichten die Moenche regelmaessig Schulklassen, bei freier Kost und Logie. Das Projekt wird auch von der Koenigsfamilie unterstuetzt.

    Im Norden von Lamai ist der Wat Dipabhavan. Hier werden kostenlose Meditationskurse in Thai und englisch angeboten. Kursdauer ist 5 Tage.

    Welchem Zweck die diversen Nebengebaeude in einem Wat dienen, weiss ich nicht. Deshalb wuerde ich sie nicht als sinnlos bezeichnen.

  4. #13
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Tamboun

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="861943
    ...Welchem Zweck die diversen Nebengebaeude in einem Wat dienen, weiss ich nicht. Deshalb wuerde ich sie nicht als sinnlos bezeichnen.
    moin,

    denke auch, mönche müssen net zwangsläufig bei wind und wetter, hier starke niederschläge,
    net im freien nächtigen.


  5. #14
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Tamboun

    Zitat Zitat von kosamet",p="861707
    Hallo zusammen,

    habe da mal eine Frage, die man vieleicht nicht fragen darf oder fragen sollte. Wo geht das Geld das bei den Tamboun Festen gesammelt wird eigentlich hin ?
    Hintergrund. Ich war jetzt schon ein paar mal mit unsere Familie und Bekannte auf den sogenannten Tamboun Festen. Diese werden fast iimer wieder von den gleichen Veranstalterinnen oder auch den gleichen privaten Personen organiesiert. Es werden mehrere Mönche eingeladen die meist mit einem Fahrer in einer E oder S Klasse kommen. Von Belgien ,Holland oder auch Deutschland. Bei den Spenden wird immer ein Umschalg abgegeben mit den jeweiligen Namen drauf. Meißt wird er vor Ort noch mal aufgemacht und Geld nachgesteckt.
    Wenn es für einen guten Zweck ist z:B arme Kinder oder so ist das ja i.O. . Aber ich hae jetzt gehört das es emist in die Tempel geht und der Veranstalter der das Oraniesiert auch noch was abbekommt. Eine Thai hinterfragt das ganze ja nicht das sie dann ja ihr Gesicht verliert.
    Aber ich als Farang dar doch mal fragen Oder??

    Gruß an alle

    Gute wie auch berechtigte Frage!

    Ich moechte mal in dem Zusammenhang auch wenn es etwas ausser der Reihe liegen duerfte z.B. auf das "buddhistische Haus", (aeltestes buddhistische Zentrum Europas!) http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Buddhistische_Haus in Berlin-Frohnau hinweisen, das 1923 auf Anlass von Dr.Paul Dahlke, gaenzlich ohne nationalen/Herkunfstbezug fuer eine bestimmte Gemeinde, sondern als ein Ort fuer die innere Laeuterung gedacht war und unter diesen Gesichtspunkten erbaut wurde.

    Diese buddhistische Staette duerfte als ein herausstehendes Beispiel dienen wie "Tambun" funktioniert!

    So "funktionieren" unzaehlige Projekte, dieser und aehnlicher Art, weltweit!


    Derzeit wohl bekannteste und groesste Projekt dieser Art, das von Choegyam Trungpa, einem Exil-Tibeter gegruendete "Naropa Institute" in Boulder/Colorado/USA http://en.wikipedia.org/wiki/Naropa_University


    oder z.B. die Glaubens/Religionsunabhaengige Findhorn-Community...







    P.S.
    Was allerdings im Einzelnen, moeglicherweise isolierten Faellen, tatsaechlich mit den Spenden geschieht, wer da was, wie, usw. diesen Aufteilungsschluessel moechte ich NICHT bezueglich einiger mir bekannter Faelle, weiter durchleuchten und hoffe stark das dies Einzelphaenomene von "Verfuehrten" sind und bleiben!

    Die Familie, des Abtes eines mir sehr gut bekannten Tempels, tut nichts, lebt aber sehr gut, in einem hoechst komfortablen wie auch entsprechend grossen und luxurioesen Haus, samt Karosse....und das scheint hier in T. nicht die Ausnahme zu sein!

    Nichtsdestotrotz bleibt es eine Spende, gespendetes Geld, egal in welcher Hoehe, istgespendet und mann sollte anschliessend nicht hinterfragen - "Wofuer"!

  6. #15
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Manchmal erscheinen mir die Spenden recht grosszügig, wenn Mönche mit modernsten Handys und Kameras ausgestattet werden, muss man wohl akzeptieren.

    Tamboun fand ich hier gut erklärt:
    http://www.thai9.de/thailand-beiträg...igion/thambun/

  7. #16
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von dsching dschog Beitrag anzeigen
    Ich hab in Thailand auch den Eindruck gewonnen, dass das Geld meist in den achten sinnlosen Zubau zu einem Tempel fließt.
    Sammelaktionen für Schulbau, Kinder etc. sind eher selten. Wenn ich eine solche Box sehe schmeiß ich mehr rein.
    Bei den Sammelaktionen bei uns ist es meist nicht viel anders. Du musst halt eine Thai fragen, damit sie dir den Aufruf übersetzt, der Grund ist meist angegeben.
    Zumal ja wohl kaum einer von uns Beddhist ist. Da spendet man doch viel lieber an ein Waisenheim oder ähnliches.

  8. #17
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Bisher spendete ich nur bei ländlichen Wats, deren Zustand oft marode scheint, dann aber auch nur 100 Baht.

    Hatte mal vor einiger Zeit einem Kindergarten für jedes Kind ein Eis (5 Baht) gespendet, da war die Freude riesengross und die Kindergärtnerinnen stolz,
    und die Kinder (30 an der anzahl) natürlich begeistert. Solche kleine Spenden machen Spass.

  9. #18
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Kriege immer die Krätze, wenn eine Thai wieder so einen Bettelumschlag vorbeibringt...Auch in Thailand sollten die Wats mehr in die sozialen Bedürfnisse der Bevölkerung investieren, anstatt einen neuen Kitschig-prächtigen Tempel hochzuziehen...Ausnahmen bestätigen die Regel und bin religiösen eigentlich sehr aufgeschlossen. Aber die Geldbäume oder offene Spendenübergabe an die Wats entsprechen nicht meinem Naturell...Man soll gutes tun und dies auch für sich behalten (eigenes Seelenheil )...

  10. #19
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Sei nicht so streng, finde, Kirchen mache es auch nicht besser, ob Banküberweisung oder Klingelbeutel. Aber, das finde ich bei manchen Verschwendungen gut, kritisieren auch immer mehr Thais, ob hier oder in Thailand, ob jene Anschaffung wirklich nötig war bzw. warum Spendengelder so unzweckmäßig eingesetzt wurden. Manche Streitigkeiten in ansässigen buddhistischen Vereinen werden ja auch öffentlich.

  11. #20
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    bei den hiesigen Kirchen gibt es wenigstens Rechenschaftsberichte....Auf der anderen Seite hast du natürlich Recht, als meine Frau unseren letzten Steuerausgleich unterschreiben musste, ist sie aus allen Wolken gefallen als sie die Position Kirchensteuer sah ...ist aber meine persönliche Entscheidung diesen Verein noch nicht verlassen zu haben...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte