Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 83

Stundenlanges Schweigen

Erstellt von ThomasH, 26.09.2001, 01:36 Uhr · 82 Antworten · 11.618 Aufrufe

  1. #1
    ThomasH
    Avatar von ThomasH

    Stundenlanges Schweigen

    Mich würde interessieren, ob Ihr folgendes Verhalten von Euren Frauen/Frundinnen her kennt und wie Ihr damit umgeht, bzw. ob Ihr vielleicht sogar ein erfolgreiches Reaktionsmuster entwickelt habt.
    Wenn meine Frau sauer ist, egal ob auf sich selbst, auf mich oder auf jemanden Anderen, dann sitzt sie oft stundenlang mit versteinerter Miene da und sagt kein Wort, läßt sich nicht anfassen und leidet einfach so vor sich hin. Ich kenne dieses Verhalten zwar seit Jahren; weiß, daß es meist gar nichts mit mir zu tun hat, aber ich bin halt der Leidtragende. Ich habe öfters mit ihr darüber geredet, daß mich dieses Verhalten mehr als nervt, mir wirklich weh tut. Sie hat das auch immer wieder scheinbar eingesehen, hielt dann auch eine Weile, und dann wieder von Neuem. Mittlerweile gehe ich zwar weg, wenn sie mit diesem Verhaltensschema anfängt, aber das ist für mich auch nicht die passende Lösung, fühle mich dann trotzdem unwohl.
    Wäre auch für einen Erklärungsversuch dankbar, der mir dieses Verhalten verständlicher macht.
    Euer ThomasH

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Naklarmann
    Avatar von Naklarmann

    Re: Stundenlanges Schweigen

    Beitrag gelöscht durch den Administrator

  4. #3
    Crassus
    Avatar von Crassus

    Re: Stundenlanges Schweigen

    Hallo Thomas,

    dieses "Phänomen" kenne ich von meiner Frau auch und scheint nach meinen Erfahrungen auch eine bei Thaifrauen beliebte Methode zu sein, um Ärger auszusitzen. Ob das vielleicht eine Art Meditation ist, mit der sie versuchen de allen zu entgehen...wer weiß.

    Habe es bisher auch noch nicht geschaftt meiner Frau zu entlocken, worüber sie in solchen Situationen nachdenkt.

    Fest steht, dass jeder Versuch sie zum Reden zu bewegen nur dann zum Erfolg führt, wenn sie es will. Ich hatte dieses Problem glücklicherweise nur hin und wieder am Anfang unserer Ehe. In den letzten Jahren ist es mir die Mauer des Schweigens und Ignorierens nicht mehr so oft widerfahren.

    Es war damals auch schwer für mich darauf NICHT zu reagieren, was meiner Meinung nach auch das Beste ist. Jegliches zum Sprechen zwingen wollen, läßt einen nur das Gesicht verlieren. Also am Besten Augen zu und durch. So unbefriedigend es für Dich klingen mag, halte ich Deinen "Rückzug" auch weiterhin für die patenteste Lösung in solchen Fällen. Das bitterste was ich mal erlebt habe, waren 1,5 Tage Funkstille.

    Am Anfang ist die Sache insofern problematisch, da auf Grund der noch schlechten Verständigungsmöglichkeiten oftmals etwas mißverstanden wird.

    Kopf hoch, Gruß Crassus

  5. #4
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Stundenlanges Schweigen

    Hallo Thomas
    keine Angst, deine Frau ist nicht krank. dies haben die meissten thais, denn sie hatten nie gelernt, mit anderen über ihre Probleme zu sprechen.
    meine kleine hatte das Verhalten vor 16 Jahren auch. Ich habe dann, wenn es nicht der Fall war, viel mit ihr darüber geredet und ihr versucht zu erklären, dass man Probleme mit jemandem aussprechen sollte, dass ein Sprechen frei macht und die Probleme entweder schneller wieder verschwinden oder bei grösseren Problemen ein gemeinsammes lösen besser ist. Na gut, hat etwa 1 Jahr gedauert, bis sie voll dazu fähig war, von ihr aus diese Gespräche zu beginnen, doch hat es geklappt.

    Unterdessen wäre ich froh, sie würde manchmal weniger über solche dinge, die meisst keine wirklichen Probleme sind, sprechen wollen. denn nun können solche Gespräche doch schon Stunden in anspruch nehmen. Aber eben, für etwas haben wir ja auch geheiratet und sind verliebt, denn dies gehört auch dazu, dass man dem Partner zuhören und mit Rat zur Seite steht.

    Bruno

    Forum bei Chainat.ch



  6. #5
    ThomasH
    Avatar von ThomasH

    Re: Stundenlanges Schweigen

    @Nak
    Daß etwas bei uns nicht stimmt, damit hast du auf jeden Fall recht. Psychische Erkrankung sicherlich nicht.
    @Crassus und Bruno
    Vielen Dank, gut zu wissen, daß ich damit nicht alleine dastehe. Ich denke, daß es auch sehr viel mit der genossenen Erziehung zusammenhängt. Und meine Frau ist zwar in Bangkok aufgewachsen, dort allerdings in einer sehr, sehr konservativen Familie überwiegend bei ihren Großeltern, die beide um 1900 geboren wurden und durch ihre gesellschaftliche Stellung als Lieferanten des Königshauses extrem darauf bedacht sein mußten, die damals geltenden gesellschaftlichen Konventionen nicht zu brechen. Das ist in meiner Frau auch tief verwurzelt und viele Sachen, die meines Erachens nach "normal" sind, sind für meine Frau mit großer Überwindung verbunden. Es ist auch bei uns so, daß dieses Verhalten anfangs deutlich stärker zu Tage getreten ist und es dann immer seltener geworden ist. Momentan befinden wir uns aber in einer ziemlichen Krise und dieses Verhalten taucht wieder verstärkt auf. Früher habe ich es mir meist angetan abzuwarten, bis meine Frau reden wollte, bzw. sie sah, daß es mir durch ihr Verhalten so schlecht ging, daß sie über ihren Schatten gesprungen ist. Aber irgendwann war es mir einfach zu viel und ich sagte ihr, daß ich mir das in Zukunft nicht mehr antun werde und ich sie dann alleine lasse. Habe ihr auch gesagt, daß das dann natürlich auch dazu führen kann, daß ich nicht da bin, wenn sie eigentlich mit mir reden möchte und sie dann darauf warten muß, bis ich wieder da bin. Sie hat das sehr wohl verstanden, aber sich niemals darüber geäußert, ob das für sie in Ordnung ist.
    Euer ThomasH

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Stundenlanges Schweigen

    Da jeder Mensch anders ist, sind auch die Reaktionsmuster unterschiedlich.
    Wie auch immer, sollte man den für seinen Partner richtigen Ton
    finden. Für die Eine so, für die Andere anders.
    Entweder als Elefant im Porzellanladen,
    mi array ?
    nah buah, ki waan mai ?
    pai geng pet - go dai.
    oder als fürsorglicher Farang, ...,
    oder anders.

    Deshalb gibts hier keine pauschalen Antworten.

  8. #7
    ThomasH
    Avatar von ThomasH

    Re: Stundenlanges Schweigen

    @DisainaM
    Jetzt bin ich schon ent-täuscht. Hatte eigentlich erwartet, daß durch meine bisheigen Postings sehr deutlich geworden ist, daß ich jeden Menschen als einzigartiges Individuum sehe und anerkenne. Natürlich weiß ich, daß es keine pauschalen Antworten gibt. Meine Frage war, wer ähnliche Erfahrungen gemacht hat und wie damit umgegangen wird. Und die Antworten von Crassus und Bruno zeigen mir, daß es sich um kein individuelles Phänomen bei meiner Frau handelt, sondern daß dieses Verhaltensmuster durchaus öfters vorkommt.

  9. #8
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Stundenlanges Schweigen

    Hallo ThomasH,
    Wer kennt sie nicht, die sich ewig wiederholenden Fragen wie:
    - Hast Du Heimweh?
    - Hast Du Kopfschmerzen?
    - Bist Du beleidigt?
    - Bist Du traurig?
    - Kann ich Dir helfen?
    undsoweiter, undsoweiter ...
    Crassus hat die richtige Einstellung zu diesem Thema. Es ist auch sehr schwer hierzu die richtige und passende Antwort zu geben oder gar eine Ideallösung zu finden, vor allen Dingen als unbeteiligte Person.
    Du kannst mir glauben ich habe diesbezüglich alle Register gezogen
    und bin ebenfalls zu dem Ergebnis gekommen, dass aussitzen zwar keine befriedigende Lösung ist, jedoch permanentes bohren wie man bei uns sagt, bringt Dich auch nicht weiter - im Gegenteil.
    In unserer Familie hat sich das etwas gelegt, bedingt durch den Ganztagsjob meiner Frau und die Anwesenheit eines schulpflichtigen Kindes. Da bleibt wenig Zeit zum traurig sein oder grübeln. Was allerdings Nacht´s mit Ihren Gedanken passiert, weiss ich nicht, da schlafen Thaifrauen normalerweise und zwar tief.
    Wie ist das eigentlich bei Euch?
    Arbeitet Deine Frau, habt Ihr Kinder?

    Auf jeden Fall, bist Du nicht alleine mit Deinem Problem.
    Gruss Jakraphong








  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Stundenlanges Schweigen

    Ja Thomas,
    schon klar, nur müßte ich Dich und Deine Frau persönlich kennen, um das passende für Euch zu sagen.

    - nimm an, die eine Frau denkt an einen Thaimann, und ist traurig, das sie mit ihm nicht zusammen sein kann. Wie willst Du darauf reagieren ?

    Sie wird sich schon wieder beruhigen ?
    Vielleicht hat sie mein Posting "midlife crisis !?" gelesen, und ist deshalb bedient ?

    Glaub nicht, das Du einer Thai groß etwas vormachen kannst, wenn sie halbwegs klever ist, dann weiß sie, was abgeht, und reagiert deshalb.

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Stundenlanges Schweigen



    Letzte Änderung: DisainaM am 26.09.01, 14:13

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Schweigen der Unschuld
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.09.06, 09:20
  2. Das Schweigen der Unschuld
    Von guenny im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.06, 19:48
  3. Stille und Schweigen im inneren Raum
    Von Taoman im Forum Literarisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.05, 12:15
  4. Ausmisten oder schweigen?
    Von Marco im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 01:43
  5. 1. Stundenlanges Schweigen/mai mi array
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 05.10.01, 20:52