Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledung ak

Erstellt von houndini, 08.02.2005, 11:03 Uhr · 11 Antworten · 2.041 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von houndini

    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    286

    Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledung ak

    Hi,

    hatte im Vorfeld meines persönlichen "Papierkrieges" irgendwann mal gelesen, das es hilfreich wäre eine Beitrittserklärung von der Thailändischen Verlobten zu haben. Das würde wohl die Einreise erleichtern. Nun das mit dem Visa hat auch ohne geklappt - nächste Woche kommt sie :-)

    Was mich aber stutzig macht ist, das sie die Erklärung in München nicht aktzeptieren wollen. D.h. man besteht darauf, das die Eheanmeldung mit Ihr incl. Dolmetscher zu erfolgen hat. Müßte doch eigentlich auch ohne sie gehen, oder?

    Ach ja, die haben sich das Ding noch nicht mal angeschaut. Also an nem Formfehler kann es eigentlich nicht liegen (Auf Botschaft gemacht incl. Beglaubigung vom Reisepaß)

    Gruß Houndini

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    Well, das kann so passieren.
    Die Standesbeamten haben das Recht, dass ein Dolmetscher hinzugezogen wird. Das war bei uns in der Provinz auch so und letztendlich muss ich auch sagen, dass dies gut war, da doch einige elementare Dinge (z.B. Namensführung etc.) geregelt werden müssen und nachher niemand sagen kann, ich habe es nicht verstanden.
    Dies ist letztendlich auch eine Empfehlung des übergeordneten OLG.
    So, don t worry und investiere die 100 EUR, es sind nicht die letzten Kosten :-)

    Juergen

    P.S. Dolmetscher muss natürlich ein Vereidigter sein, was die Sache nicht billiger macht.

  4. #3
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.491

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    Zitat Zitat von JT29",p="213570
    P.S. Dolmetscher muss natürlich ein Vereidigter sein, was die Sache nicht billiger macht.
    Stimmt im Prinzip! Jedoch kann auch ein zugelassener Dolmetscher von der Standesdbeamtin vereidigt werden. Kostet ein paar Euro ( ich glaube 20 waren es ) Aufpreis und gilt dann aber für Anmeldung und Hochzeit.

    Erleichtert manchmal die Angelegenheit, weil vereidigte Dolmetscher ja nicht wie Sand am Meer vorhanden sind.


    phi mee

  5. #4
    Avatar von houndini

    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    286

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    Die Standesbeamten haben das Recht, dass ein Dolmetscher hinzugezogen wird. Das war bei uns in der Provinz auch so und letztendlich muss ich auch sagen, dass dies gut war, da doch einige elementare Dinge (z.B. Namensführung etc.) geregelt werden müssen und nachher niemand sagen kann, ich habe es nicht verstanden.
    Nun gut, wenn der Standesbeamte ein Recht dazu hat
    Nur, gerade so etwas - wie Namensführung ist ja in der Beitritserklärung enthalten.....

  6. #5
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    @phi mee

    "Kann" = muss aber nicht. Den Vorschlag habe ich auch gemacht (so von Amt zu Amt ) -> machen sie nicht mehr aufgrund einschlägiger Erfahrung :-(


    @houdindi

    Well, und sie weiss auch, was sie da unterschrieben hat und was es für Auswirkungen hat die Namensführung nach deutschem oder thailändischem Namensrecht für sie insbesonder bei einer Scheidung und noch mit evtl. Kindern ?

    Gleiches Argument hatte ich auch angemerkt. Unser Standesamt will dann trotzdem ein Dolmetscher, der diese Erklärung mit ihr durchgeht -> ergo kann man es auch gleich lassen.

    Juergen

  7. #6
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.491

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    Zitat Zitat von JT29",p="213591
    "Kann" = muss aber nicht. Den Vorschlag habe ich auch gemacht (so von Amt zu Amt ) -> machen sie nicht mehr aufgrund einschlägiger Erfahrung :-(
    Dann hätte ich aber ganz schön die A...karte gezogen!
    Ich habe Montags den Termin für Mittwoch bekommen und unsere vereidigte Dolmetscherin aus Essen hatte da schon einen anderen Termin. Die Standesbeamtin war auch nicht flexibel bei der Termingestaltung :-(.

    Ein Freund der Familie ist hier Gott sei Dank nebenbei als Berufsdolmetscher tätig und ist eingesprungen. Manoman, da habe ich ja noch mal Glück gehabt, sonst hätte es letztes Jahr nicht mehr geklappt und ...... hätte sich nicht mit einer Steuerrückzahlung bedanken müssen!


    phi mee

  8. #7
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    Dolmentscher vereidigt, ist so nicht ganz
    richtig. Das ist auslegungssache des Standesbeamten.
    Bei meiner Hochzeit hat eine Bekannte übersetz
    und das war alles. War auch nur proformerhalber,
    weil meine Frau schon gut Deutsch konnte.

    Standesamt Rellingen

  9. #8
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    Zitat Zitat von JT29",p="213570
    P.S. Dolmetscher muss natürlich ein Vereidigter sein, was die Sache nicht billiger macht.
    Aber doch nicht für einfaches Vorsprechen beim Standesamt...

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    Richtig, für eine einfache Vorsprache braucht man das nicht, aber z.B. zur Anmeldung der Ehe (Aufgebot).

    Juergen

  11. #10
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Standesamt will Beitrittserklärung nicht für Eheanmledun

    Sawddee

    zum Thema Standesamt in München kann ich eigentlich nur positives berichten :
    als wir 2000 unser Aufgebot bestellten mußte ein vereidigter Dolmetscher anwesend sein um alle Fragen und Erläuterungen der Standesbeamtin meiner Frau übersetzen zu können.
    Auf dem Ausländeramt waren lediglich die beglaubigten Übersetzungen wichtig und zur Trauung mußte die Dolmetscherin wieder in Aktion treten und außer den AAlern hatten wir eigentlich no problems.
    AAler meinen aber sie seien die Götter und schmeißen wo es nur geht mit Holz um sich damit Du auch noch auf der Zielgeraden strauchelst dabei könnte es so einfach gehen aber leider nicht in München wo man sehr auf die Einhaltung von Leitfäden zur Gesetzesflut achtet und sie nach Möglichkeit nicht persönlich auslegt da das eventuell einen persönlichen Nachteil oder Eintrag in der Personalakte nachsichziehen könnte...
    Aber da Du ja in München wohnst weißt Du sicherlich das hier die Uhren ( und nicht nur die ) etwas anders gehen und somit mußt Du auch auf Alles gefasst sein was in der " Auslegung der zuständigen Beamten " liegt ...
    Doch muß ich zu Deiner Beruhigung sagen das bei mir trotz Versuche der AAler " etwas zu stören " durch ihre eigenen Fehler sich die Sache dann doch beschleunigte und wir damit aus dem Schneider waren
    Auch das gibt es in München...

    tschüssel

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Standesamt bei uns
    Von matthi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 19.08.04, 11:09
  2. Heute auf dem Standesamt...
    Von johnny_BY im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.06.04, 10:05
  3. Beitrittserklärung
    Von Harry55 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.04, 22:35
  4. Dolmetscher für's Standesamt ?
    Von p_atreides im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.11.03, 18:44
  5. Standesamt in BKK
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.03, 12:38