Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Sprachvisum - Begründung

Erstellt von rainers, 04.02.2004, 20:16 Uhr · 19 Antworten · 2.075 Aufrufe

  1. #11
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Sprachvisum - Begründung

    @rainers

    hier sind zwei gute Links Links

    Gruß Hans

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Overkillratz

    Registriert seit
    12.08.2003
    Beiträge
    243

    Re: Sprachvisum - Begründung

    @JT21
    Begründung: Ich denke mal, wie bei mir. Ich bin einfach im Anschreiben bei der Wahrheit geblieben (wie beim Schengenvisum auch) und begründete diesen Visumsantrag als nächster Schritt zu einer mögl. späteren Heirat und dafür ist nun mal Deutsch - allein schon aus Integrationsgründen - unerlässlich.
    Genau damit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht!! "Ein "Kernlernvisum" gibt es nicht" war die Antwort des Sachbearbeiters der AB. Das Problem ist das man dann nicht mehr umschwenken kann wenn man einmal mit der Wahrheit angefangen hat! "Deutsch lernen kann man auch in Thailand" war auch noch eine der Antworten als ich von Integration sprach!

    Es muss berufliche Vorteile für Sie oder geschäftliche Vorteile für den Arbeitgeber bringen wenn es 100%ig klappen soll.

  4. #13
    Avatar von rainers

    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    638

    Re: Sprachvisum - Begründung

    Zitat Zitat von Overkillratz",p="110932
    @JT21

    Genau damit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht!! "Ein "Kernlernvisum" gibt es nicht" war die Antwort des Sachbearbeiters der AB. Das Problem ist das man dann nicht mehr umschwenken kann wenn man einmal mit der Wahrheit angefangen hat! "Deutsch lernen kann man auch in Thailand" war auch noch eine der Antworten als ich von Integration sprach!

    Es muss berufliche Vorteile für Sie oder geschäftliche Vorteile für den Arbeitgeber bringen wenn es 100%ig klappen soll.
    Hm , "berufliche Vorteile" in welchem Land ?
    Wenn das mit diesem Visum so kritisch ist, gibt es alternativ
    Visen mit längerer Laufzeit und akzeptabler Genehmigungschance? Irgendwie hast du es doch auch geschaffft Overkillratz ?!

  5. #14
    Avatar von rainers

    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    638

    Re: Sprachvisum - Begründung

    Zitat Zitat von Isaanfreak",p="110930
    @rainers

    hier sind zwei gute Links Links

    Gruß Hans
    Zu Link2 2 : Diese Seite existiert nicht oder nicht mehr.

  6. #15
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Sprachvisum - Begründung

    Zitat Zitat von Overkillratz",p="110932
    @JT21
    Genau damit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht!! "Ein "Kernlernvisum" gibt es nicht" war die Antwort des Sachbearbeiters der AB. Das Problem ist das man dann nicht mehr umschwenken kann wenn man einmal mit der Wahrheit angefangen hat! "Deutsch lernen kann man auch in Thailand" war auch noch eine der Antworten als ich von Integration sprach!

    Es muss berufliche Vorteile für Sie oder geschäftliche Vorteile für
    den Arbeitgeber bringen wenn es 100%ig klappen soll.
    Tja, dann fange ich mal am besten von vorne an. Schon beim Schengenvisum habe ich einem Visaschergen vertraut, der so ähnliche Aussagen gemacht hat. Das Ende war, dass die Botschaft das Vsium zu Recht abgelehnt hat. Wir hätten letztendlich noch Papiere besorgen müssen, die gar nicht existiert haben -> also gefaktes Material.
    Da platzte mir der Kragen und ich habe selbst mit der Botschaft Kontakt aufgenommen und bin extra nach TH geflogen, die Karten auf den Tisch gelegt und Tae ist letztendlich mit mir zurückgekommen.

    Auf dieser Basis haben wir nun aufgebaut in Form einer Ablaufplanung. Zusammen waren wir auf der AB und haben denen gleich die entsprechenden Antragsakte vorab übergeben. Sobald Tae wieder ausgereist war wurde nach einer Auskunft aus dem AZR die Vorabzustimmung erstellt (ist allerdings Ermessenssache !). Auf der Botschaft gab es keinerlei Probleme.....

    Sicherlich gibt es kein "Kennenlernvisum" und das 2. Argument läßt sich leicht torpedieren: Warum schicken wir wohl unsere Schüler nach England ? Englisch lernen kann man auch in DE. Natürlich hat es einen entscheidenden Vorteil Deutsch in DE zu lernen, um auch mehr von der Kultur, die Umgebung etc. etwas mit zu bekommen, was den Lernerfolg deutlich unterstützt und so etwas bekommt man in TH nicht mit. Und dann kann man mit dem Integrationsgedanken zum Schluss noch kommen .... bei uns hat dies ohne Probleme funktioniert.

    Das mit den beruflichen Vorteilen ist so eine Sache. Mein Arbeitgeber schickt niemand nach Amerika um English zu lernen - oder was ich in Patty schon zu lesen bekomen habe: Sie ist Bedienung in einem Restaurant (streiche Restaurant , setze Bar :-) ) und will mit den erworbenen Deutschkenntnisse ihre berufliche Stellung verbessern (????). Oder wie viele wollen nachher (theoretisch) in der Tourismusbranche tätig sein ..und ..und .. es wird gelogen, dass sich die Balken biegen - sorry, ist leider so und daher sind wir bei der Wahrheit geblieben: Sie hat keinen Job, sie heiratet mich nicht in den nächsten 12 Monaten, sie will Deutsch lernen und mit mir zusammen sein, sie wird nach Ablauf wieder nach TH zurückkehren und dann mit dem "richtigen" Visum und entsprechenden Papieren wieder einreisen (schaun mer mal ...)


    Sollte es die Allgemeinheit hier in diesem Forum interessieren, kann ich gerne unseren Ablauf hier reinstellen mit allen Papieren ..etc. (wurde bereits in einem anderen Forum veröffentlicht)

    Gruss aus Baden


    Juergen

  7. #16
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Sprachvisum - Begründung

    Hallo rainers,

    wollte gestern schon etwas schreiben es verschwand aber in den weiten des Internets.

    Bei uns, Ou und mir, war es aehnlich wie bei Juergen. Ou ist mit einem Schengenvisum Sep/02 hier eingereist und hat direkt einen Intensievkurs bei der VHS gemacht. Ende November sind wir dann zur Auslaenderbehoerde gegangen und haben schon alles Vorbereitet fuer das Nationale Visum, Grund : " Sprachkurs mit anschliessendem Studium ". Ou ist dann am 30.11. nach Thailand zurueck und dort direkt zur Botschaft und das nationale beantragt, wie oben geschrieben. und am 15.1. war sie wieder hier in Deutschland. Ging alles ohne Probleme.

    Wuerde an deiner Stelle hier soweit alles fertig machen.

    1. Sprachkurs suchen, in Koeln reichten 18 Std. , Bayern will 20 Std. am besten du fragst deine Auslaenderbehoerde.

    2. Langzeitkrankenversicherung, ich hab damals die IHS genommen. Sitz ist in Deutschland, Versicherungsbeginn mit dem Tag der Einreise, guenstige Preise.

    3. Verpflichtungserklaerung

    Und es reicht vollkommen aus wenn sie schreibt " Sprachkurs mit anschliessendem Studium ".

    Wenn du/ihr wirklich vorhabt zu Heiraten wuerd ich es erstmal nicht erwaehnen und wenn sie die Papiere schon mitbringt denkt daran das sie nur 6 Monate gueltig sind.

    So nun viel Glueck.

  8. #17
    Avatar von Overkillratz

    Registriert seit
    12.08.2003
    Beiträge
    243

    Re: Sprachvisum - Begründung

    @JT29
    ...ist allerdings Ermessenssache !).
    Genau so sieht das aus Jürgen!

    Ich habe weder gesagt das Rainers so vorgehen soll wie Du noch so wie ich!

    Es kommt immer auf den Beamten auf der AB an und das lässt sich halt vorher schlecht abschätzen! Bei der Botschaft kannst Du für ein nationales Visum erzählen was Du willst - interessiert die überhaupt nicht!

  9. #18
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Sprachvisum - Begründung

    Zitat Zitat von Overkillratz",p="111078
    @JT29
    Ich habe weder gesagt das Rainers so vorgehen soll wie Du noch so wie ich!
    Hmm...komisch, das hat auch niemand behauptet :???: Jeder hat seine Erfahrung kund getan und wie letztendlich Reiners verfahren wird ist seine Sache.

    Zitat Zitat von Overkillratz",p="111078
    @JT29

    Bei der Botschaft kannst Du für ein nationales Visum erzählen was Du willst - interessiert die überhaupt nicht!
    Dann täusch Dich mal nicht. Über das Visum entscheidet die AB in Einvernehmen mit der Botschaft. Wenn aber etwas faul ist, wird die Boschaft der AB die Bedenken kundtun -> und kein Amt wird dann diese Bedenken nicht beachten und somit letztendlich ablehnen. (läuft zumindest bei unserer - aber nicht meine zuständige - AB so).

    Schönes Wochenende

    Juergen

  10. #19
    Avatar von Overkillratz

    Registriert seit
    12.08.2003
    Beiträge
    243

    Re: Sprachvisum - Begründung

    @JT29

    Also gut - ich habe keinen Bock mehr hier Erbsen zu zählen!

    Vielleicht solltest Du noch bedenken das Du als Beamter höchstwahrscheinlich einen "Extrabonus" hast!? Vielleicht hat der Kollege von der AB wo Du arbeitest sogar bei dem zuständigen Beamten der für Dich zuständigen AB angerufen!? Ist mir auch egal - jeder spielt seine Joker aus, so ist das nun mal.

    Ich bleibe allerdings dabei - geht der zuständige Beamte nach Dienstanweisung vor wirst Du mit der Wahrheit nicht weit kommen! Ist zwar traurig aber mit lügen kommt man auf deutschen Behörden weiter. Und da werden mir hier viele recht geben. Wir können ja mal eine Umfrage starten - ist doch gerade in! Beamte haben eben nicht den besten Ruf weil sie eben meistens nur stur nach Vorschrift arbeiten - - aber das weisst Du ja sicherlich schon!?

  11. #20
    Avatar von rainers

    Registriert seit
    28.11.2003
    Beiträge
    638

    Re: Sprachvisum - Begründung

    Zitat Zitat von Overkillratz",p="111078
    @JT29
    ...ist allerdings Ermessenssache !).
    Genau so sieht das aus Jürgen!

    Ich habe weder gesagt das Rainers so vorgehen soll wie Du noch so wie ich!

    Es kommt immer auf den Beamten auf der AB an und das lässt sich halt vorher schlecht abschätzen! Bei der Botschaft kannst Du für ein nationales Visum erzählen was Du willst - interessiert die überhaupt nicht!
    Jaaa, ich habe das verstanden - jeder urteilt nach SEINEN Erfahrungen - wie sonst.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Sprachvisum
    Von Woper im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.10.08, 09:03
  2. Das Sprachvisum ist da
    Von Powermaxe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.11.07, 00:42
  3. Sprachvisum
    Von S04 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.01.05, 14:22
  4. Sprachvisum?
    Von Kheldour im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 11:41