Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Sprachvisum

Erstellt von Woper, 10.09.2008, 23:26 Uhr · 27 Antworten · 4.841 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.284

    Re: Sprachvisum

    Nö, Phi mee,

    es ist völlig legitim aus einer bereits vorliegenden AE heraus zu heiraten. Das ist auch absolut kein Mißbrauch. Die Papiere dazu haben wir auch erst später besorgt, quasi fast nach der "Testphase". Das wird Dir jede AB auch so bestätigen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Woper

    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    170

    Re: Sprachvisum

    Erstmal vielen Dank für die rege Beteiligung, habe ich nicht erwartet und zeigt zugleich auch das Interesse an der Verfahrensweise.
    Also nach Aussage der AB und eines Fachanwaltes ist die Heirat aus der AE nicht untersagt. Die Papiere für die Heirat sind noch nicht zur Legalisierung eingereicht.
    Mittlerweile habe ich eine Email von der Botschaft erhalten, mit dem Vorschlag mit meiner Verlobten ein Beratungsgespräch führen zu wollen.
    Natürlich mit dem Hinweis auf Datenschutz.
    Nach wie vor fehlt aber die schriftliche Ablehnung des Antrages. Dann selbstverständlich Remonstration, ist schon anwaltlich vorbereitet. Das Interview wurde in meinem Beisein in Deutsch mit meiner Verlobten geführt und hatte nur eine Frage: warum in D Sprachkurs. Habe ich auf dem Zusatzfragebogen angegeben und wurde von Ihr unterschrieben.

    Woper

  4. #13
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.284

    Re: Sprachvisum

    Zitat Zitat von Woper",p="630833
    Mittlerweile habe ich eine Email von der Botschaft erhalten, mit dem Vorschlag mit meiner Verlobten ein Beratungsgespräch führen zu wollen.
    Ach nee, das hab ich auch noch nie von dort erlebt - scheint wohl doch etwas mächtig schief dort gelaufen zu sein, denn wenn sich der Entscheider so sicher wäre, könnte er ja ohne Probleme ablehnen - soll das auf einen Deal rauslaufen oder wollen sie nur sehen, wer steckt dahinter mit welchem Verwaltungsbackground ;-D - habe ich gerade bei der KK meiner Mutter durchgespielt, erfolgreich letztlich.

  5. #14
    Avatar von Woper

    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    170

    Re: Sprachvisum

    Hallo,
    befinde mich noch immer in Schriftwechsel mit Botschaft.
    Fehlende Volmacht nachgereicht. Aufforderung schriftliche Ablehnung des Sprachvisums unter Angabe der Gründe.
    Habe mich mittlerweile notgedrungen in Aufenthaltsgesetz und Verordnung eingelesen.Es gibt nur einen Grund, warum die Botschaft Antrag auf Sprachvisum in eigner Zuständigkeit ablehnen kann. Möchte ich hier aber aus naheliegenden Gründen noch nicht nicht angeben.Ich wundere mich daher, warum diese willkürlichen Ablehnungen nur in seltenen Fällen angefochten werden. Wir leben in einem Rechtsstaat und nicht in einer "Bananenrepublik". Werde die weitere Entwicklung der Angelegenheit posten.
    Gruß
    Woper

  6. #15
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.284

    Re: Sprachvisum

    ;-D Es gibt da schon mehrere Gründe, warum die Botschaft ablehnen kann - sie entscheidet letzlich im Einvernehmen mit der AB - aber das wird dir dein Fachanwalt auch sagen können. Im Übrigen sind hier im Forum nicht allzu viele Fälle derartiger Ablehnungen bekannt.

  7. #16
    Avatar von Woper

    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    170

    Re: Sprachvisum

    Hallo,
    die Angelegenheit hat folgende Entwicklung genommen.
    Vollmacht meiner Verlobten nachgereicht. Ablehnungsbescheid ohne Angaben von Gründen bei meiner Verlobten in Thailand eingetroffen. Remonstration eingelegt. Abgelehnt mit folgender Begründung:
    "Wesentliches Entscheidungskriterium für die danach zu treffende Ermessensentscheidung ist, ob ein öffentliches Interesse an der Teilnahme an einem Sprachkurs gerade in Deutschland besteht. Diese Interesse ist im vorliegenden Fall nicht gegeben.
    Die Antragstellerin hat nicht hinreichend überzeugend dargelegt warum eine absolute Notwendigkeit besteht, die deutsche Sprache ausschließlich im Bundesgebiet zu erwerben. Dazu führt die Antragstellerin an, dass das Erlernen der deutschen Sprache in Deutschland leichter sei, da sie dort mit Muttersprachlern zusammentreffe.Auf dieses Argument kann jedoch letzlich nicht abgestellt werden. Ihr ist entgegenzuhalten, dass die Antragstellerin bislang jegliche Anstrengungen, Deutschkenntnisse in Thailand zu erwerben, unterlassen hat. Jedenfalls Grundkenntnisse der deutschen Sprache können beim Goethe-Institut in Bangkok oder anderen privaten Institutionen genauso gut erworben werden. Dem kann auch nicht entgegengehalten werden, dass die Fahrzeit nach Bangkok nicht zumutbar sei. Denn offensichtlich ist die Antragstellerin gewillt, für einen Sprachkurs eine noch viel längere Reise auf sich zu nehmen.Sicherlich wäre es der ledigen und kinderlosen Antragstellerin dann auch möglich, für einen vergleichbaren Zeitraum nach Bangkok zu kommen und hier auch eine ihren Unterhalt finanzierende Arbeit zu finden.
    Weiterhin ist der genaue Zweck des Sprachkurses unklar. Dass die Antragstellerin aufgrund ihres bisherigen beruflichen und schulischen Werdeganges nunmehr beschlossen haben will, ernsthaft die deutsche Sprache zu erlernen, ist wenig glaubhaft. Die Antragstellerin war bisher Haushäterin bei einem Hotel auf Koh Samui und ist jetzt arbeitslos. Es ist daher fraglich wie ein Deutschsprachkurs ihr in beruflicher Hinsicht dienlich ist. Es drängt sich daher der Eindruck auf, dass der eigentliche Zweck der Einreise der Antragstellerin nicht das absolvieren eines Sprachkurses ist, sondern vielmehr ein langfristiger Besuchsaufenthalt bei Ihnen ist. Dieser Eindruck wird dadurch erhärtet, dass die Antragstellerin schon einmal im Mai 2008 versucht hat mit einem Schengenvisum, das abgelehnt wurde, nach Deutschland einzureisen. Damals allerdings, um ihren damaligen Freund zu besuchen.
    Unter Berücksichtigung dieser Gesichtspunkte ist dem öffentlichen Interesse der Bundesrepublik Deutschland an einer kontrollierten und gesteuerten Einreise gegenüber dem privaten Interesse der Antragstellerin an einem Sprachkursaufenthalt in Deutschland der Vorrang einzuräumen. Die Ablehnung ist auch verhältnismäßig, da insbesondere keine anderen, milderen Mittel als die Versagung der Aufenthaltsgenehmigung zum Schutze des Interesses an der Einreisesteuerung in Betracht kommen."

    Das einzig brauchbare des an Willkür, Unterstellungen und falschen Behauptungen nicht zu übertreffende Schreiben, ist die Rechtsmittelbelehrung.
    Klage beim Verwaltungsgericht wird natürlich eingereicht.
    Habe meine Verlobte notgedrungen ab 15. d.M. beim GI in Bkk zum Sprachkurs angemeldet.
    Meine Frage: Ist eine standesamtliche Trauung in D oder eine in T vom Zeitaufwand günstiger. D.h. Hochzeitsvisum oder Ehegattennachzug beantragen. Wann kann der Antrag gestellt werden bzw. wird der Antrag angenommen, bevor A1 vorliegt und kann dann nachgereicht werden?
    Gruß und einen erholsamen Feiertag
    Woper

  8. #17
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.284

    Re: Sprachvisum

    Wow, ein geiler Bescheid, wie aus dem Lehrbuch.
    Willkuer wuerde ich nicht sagen, wer weiss was bei dem Interview alles gesagt wurde oder der Remonstration, bzw. was alles an Papieren vorgelegt wurde.

    Aus dem Bescheid heraus gibt es erstmal keinen Angriffspunkt - der ist klassich aufgebaut. Wie gesagt wir wissen ja nicht, was alles gesagt und vorgelegt wurde.

    Aber viel Spass in Berlin - ich hoffe du hast
    Dich mal kundig gemacht, wie lange die Laufzeiten momentan sind, muesste ja eh dein Fachanwalt machen ...

    Fuer eine Heirat in DE oder TH ist es wurscht, A1 wird so oder so benoetigt.

  9. #18
    Avatar von Woper

    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    170

    Re: Sprachvisum

    Hallo Jt 29
    Na ja, die vorgegebenen Satzbausteine sind enthalten auch richtig gegliedert, da ich aber das Interview selbst miterlebt habe und die Remonstration eigenhändig verfaßt habe, kann ich die Ablehnung inhaltlich nicht nachvollziehen.
    RAin rechnet mit einer ca. 9 monatigen Wartezeit bis zur Entscheidung des Verwaltungsgerichtes.
    Bis dahin ist meine Verlobte so oder so längst in D.
    Die Klage betreibe ich aus rein sportlichem Ehrgeiz. Ich möchte eindeutig geklärt haben, ob eine Heirat aus der AE, also nach Ablegung des A1 in D, rechtens ist oder nicht. Die Papiere sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht bei der Botschaft zur Legalisierung eingereicht worden.
    Meine AB hält es für zulässig. Auf diese Aussage habe ich mich verlassen.
    Ein Visamißbrauch ist von mir weder beabsichtigt, noch in Erwägung gezogen worden. Man könnte mir evtl. vorwerfen, das notwendige mit dem angenehmen verbinden zu wollen.

    Gruß
    Woper

  10. #19
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.284

    Re: Sprachvisum

    Well,

    das Letztere ist ja auch aus dem Bescheid eindeutig herauszulesen, naemlich dass sie hierbleiben soll, ihr testen koennt und dann heiraten ;-D

    Ich kann Dir auch bestaetigen, dass Sie aus einem legalen Aufenthaltstitel heraus selbstverstaendlich heiraten kann, nur alt nicht so mit einem Visum, aber mit einer AE ist das voellig legal.

    Das Problem wird halt eher sein, dass ihr ein Sprachvisum nutzen wollt um letztlich zu heiraten und nicht die Schule im eigentlichen Vordergrund steht. So zumindest ist es die Lesart des Bescheides.

    9 Monate waere aber recht schnell, ich meine auf der HP des VG Berlin mal gelesen zu haben, dass da loker 1,5 Jahre ins Land ziehen - kann man aber selber recherchieren.

    Dann mal viel Erfolg.

  11. #20
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Sprachvisum

    Zitat Zitat von JT29",p="638138
    Fuer eine Heirat in DE oder TH ist es wurscht, A1 wird so oder so benoetigt.

    Was ist denn A1 ?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Sprachvisum ist da
    Von Powermaxe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.11.07, 00:42
  2. Sprachvisum
    Von S04 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.01.05, 14:22
  3. Sprachvisum
    Von Malli43 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.05, 17:01
  4. Sprachvisum
    Von doc.gyver im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.04.04, 15:26
  5. Sprachvisum?
    Von Kheldour im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 11:41